Community

Enocean: Eltako FT55 und weitere Tipp-Funk Geräte


#1

Hi zusammen,

ich wollte kurz ein paar Enocean-Geräte von Eltako vorstellen, die in homee funktionieren.

Den Schalter FT55 kennen wohl die meisten. Er gehört mit vielen anderen Eltako-Geräten der Tipp-Funk-Reihe, die als Sensoren super mit homee funktionieren, auch wenn sie nicht in der Kompatibilitätsliste auftauchen.

https://www.tipp-funk.de/die-geraete/

Bisher hat jedes Gerät (wichtig: nur Sensoren, keine Aktoren) bei mir bestens funktioniert. Ein weiterer Vorteil ist der günstigste Preis:

Beispiele:

  1. Temperatur-Feuchtigkeits-Sensor

Eltako TF-FTSB -> Preis ca. 43€

  1. Bewegungs-Helligkeits-Sensor

Eltako TF-BHSB55 -> Preis ca. 60€

  1. Tür-Fenster-Sensor

Eltako TF-FKB -> Preis ca. 35€

Ich hoffe ich kann ein paar Anregungen geben.


EnOcean Geräte richtig einlernen (Diskussion über EEP Profile)
Frustfreie Enocean Hardware
homee Gerätewahl
Sensoren & Aktoren im Angebot **Teil 2 (ab 01.04.2018)**
Kauf von homee getesteter Komponenten
#2

Moin,
wo bekomme ich die Preise? Ich finde die Sensoren nur deutlich teurer im Netz.

Gruß
Claas


#3

Hi,

z.B. bei tandmore.de
Da habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.


#4

Danke für Deinen Mut zu testen, Michael.

Kannst Du mal Screenshots des Eltako TF-BHSB55 und des TF-FTSB aus der App posten? Die Teile sind gute Alternativen zu den Nodons und lassen sich ja in Rahmenprogramm integrieren und genau deswegen hatte ich die auch auf der Liste der Geräte, die ich mal testen wollte.

Ich habe mich jetzt mal bzgl. des FZS65-WG Funkzugschalters (ideal für übers Bett, wenn Du keine Lichtschalter neben dem Bett hast installieren lassen) geopfert und werde dann auch berichten.

E_188235_65

Pack die Geräte doch bitte noch ins Wiki:


#5

Hi Holger,

hier die Screens zum TF-FTSB…


#6

Für den TF-BHSB55 gibt es kleinere Schönheitsmängel…

Eingelernt als „Anderes Gerät“ zeigt dann nur Bewegung und das korrekt auch in der Geräteliste.

Ich habe ihn als Multisensor angelernt. Dann zeigt er in der Geräteliste „Konfiguration benötigt“, zeigt aber in den Details alles an…


#7

Vielen Dank für die Hinweise!

Habe jetzt mal den TF-BSB55 bestellt; sieht ohne die Solarzellen des TF-BHSB55 in meinen Augen noch etwas harmonischer aus und drei Jahre Batterielaufzeit sind völlig okay. Im Schalterrahmen ist das eine schöne und unauffällige Lösung.

Spannend wäre aber noch, ob der TF-DTB55 Tipp-Funk-Drehtaster funktioniert; im Idealfall zeigt homee Werte von 0 bis 255 an. Und interessant kann auch der TF-4PT55 Tipp-Funk-Profiltaster sein, um sich das individuelle Lasern zu sparen.

Wäre natürlich super, wenn die Ungereimtheiten bei der Darstellung des TF-BHSB55 noch gelöst werden würden. Dann könnten hier ein paar Enocean Geräte mehr auf die Produktliste.


#8

Der TF-4PT55 sieht in der Tat gut aus
Passt zu den homee-Zuständen :slight_smile:

@Chris: wäre was für ein Enocean -Promo -Bundle

image


#9

Den kannst Du Dir selber auf Basis eines Eltako FT55 (passend zu Deinem Rahmenprogramm) selber mit homee Icons Lasern lassen, siehe hier (inkl. Vorlage):

@Chris: Das wäre ein cooles Promo-Bundle :wink:


#10

Der FZS-65-WG (Zugtaster) ist heute gekommen und liess sich problemlos einlernen.

Eingelernt als FT55. Was man beachten sollte: Am Ende des Einlernens den Doppeltaster auswählen (als Einfachtaster funktioniert er nicht).

Das Teil ist wie gesagt bei uns gedacht für die Lichtschaltung im Bett (unser Lichtschalter in Bettmitte ist wegen schlechter Planung leider hinter dem Kopfteil unseres Bettes “verschwunden”), er kann aber auch als Notfallschalter (“Schwester Gisela, ich brauch noch mal einen Einlauf.”) wie im Krankenhaus benutzt werden. Der Griff ist austauschbar und der Faden kürzbar.

Das Teil muss (Zugkraft) allerdings festgeschraubt werden, mit einem Klebepad wird man da nicht sehr weit kommen :wink:

So sieht er in homee aus, er landet gleich auch noch im Wiki:


Philips hue dimmer mehrfach belegen
#11

Guten Abend zusammen. Danke für den Tipp mit dem TF-FTSB. Hat eingelernt als „anderes Gerät“ super und direkt geklappt.


#12

@claudius @medicus07

auch ich bedanke mich. die Dinger sind cool :wink:
bleibt bei mir nur die Frage: könnt ihr das Aufwachintervall in irgendeiner Art beeinflussen? Bei mir waren es am Anfang 15 Minuten; nun teilweise über 60 Minuten :thinking:

Seltsam seltsam.

LG
Nils


#13

sieh auch Thomas hier


#14

Hi Ernst, danke für den Link!
Heißt für mich im Umkehrschluss aber auch: es gehen Datenpakete verloren oder?

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es etwas irreführend, da ich davon ausgehe, dass es sich um einen voreingestellten Wert (des Herstellers bzw. in diesem Fall per Jumper von mir definierten) handelt.

Wäre es dann nicht sauberer hier in der Darstellung zu differenzieren zw.
a) Aufwachintervall gem. Gerätevorgabe (z.B. fest hinterlegt gem. Gerät/Hersteller) und
b) dem errechneten Intervall bzw. der letzten bekannten Meldung?

Danke & LG
Nils


#15

Wenn ich in den Verlauf schaue, meldet bei mir der TF-FTSB exakt alle 10 min einen Wert.

Empfang?


#16

3 Balken, Intervall: 60 Minuten.
Aufstellort, 180 cm direkt neben homee (gleiches Regal, gleiche Ebene, nichts dazwischen).


#17

Nicht zwingend

Wenn es keine relevante Veränderung der Temperatur / Feuchtigkeit etc gab , wird nicht alle 15min gesendet
Sondern seltener.
Es gibt je nach Chipsatz teilweise zwei (interne) intervallwerte
Das Intervall von 60min würde dazu passen . .

Testen durch verändern der Umgebungsbedingungen ?


#18

dann wäre das ein weiteres Indiz dafür, dass homee hier inkonsistent mit mir kommuniziert, bzw. die Entwickler unter “Aufwachintervall” etwas anderes verstehen als ich :slight_smile:

Das eine ist das von homee (rechnerisch) ermittelte letzte Lebenszeichen und das andere das per Hersteller/Gerät oder User definierte Aufwachintervall.

Auf die Gefahr das ich gleich wieder ausgeschimpft werde: @Thomas was denkst Du dazu?

LG
Nils


#19

Du willst mich nicht verstehen :wink:

Es gibt 2 Intervalle
Homee sieht nur das externe Intervall


#20

Schneider Doku Auszug - rein zur Erklärung des Konzepts

[The idea is that the stat will wake up when the wake-up interval is elapsed and verify if the temperature has changed by more than approximately 1°F. If it did, it will send a transmission, if not it will go back to sleep until the next interval.]

The second setting (redundant transmission) will govern how often the stat will send a value, even if the temperature has not changed (as some kind of ping or keepalive).