Community

Statement zur Z-Wave Problematik


#1

:rotating_light: Update 3: 04.04.2017

Heute ist homee 2.12 erschienen. Wir sind zuversichtlich, dass wir inzwischen die großen allgemeinen Z-Wave Probleme gelöst haben – danke für eure Geduld! Das heißt natürlich nicht, dass es keine Fehler mehr gibt, aber diese beziehen sich inzwischen meist auf einzelne Geräte und nicht das gesamte System. Hier sind wird dran und werden weiter eins nach dem Anderen lösen!

Alle Verbesserungen und Fehlerbehebungen findet ihr wie immer unter https://hom.ee/updates



:rotating_light: Update 2: 28.02.2017

Die neue Version 2.11.2 behebt weiter Fehler und bringt einige Stabilitätsverbesserungen mit sich:

  • Lamellenposition wird falsch angezeigt
  • In Homeegrammen werden nicht alle Z-Wave Geräte geschaltet
  • Einzelne Geräte untersagen ihren Dienst (Einzelne Geräte grau) <- hier wurde eine Möglichkeit wie es auftreten konnte behoben.

Alle weiteren Verbesserungen und Fehlerbehebungen findet ihr unter https://hom.ee/updates



:rotating_light: Update 1: 01.02.2017

Wir konnten inzwischen einige der aufgetretenen Probleme lösen und haben heute die homee Core Version 2.11.1 veröffentlicht. Von den unten genannten Problemen löst sie Folgende:

  • Komplettes versagen des Z-Wave Netzwerks (Alle Geräte grau)
  • Geistergeräte (Leere Geräte am Ende der Geräteliste)
  • Einlernen funktioniert nicht richtig (Bleibt bei Initialisieren hängen)

Alle weiteren Verbesserungen und Fehlerbehebungen findet ihr unter https://hom.ee/updates

Wir arbeiten natürlich weiter daran, die restlichen Probleme schnellstmöglich in den Griff zu bekommen.



Hi Zusammen,

zunächst einmal wünschen wir euch allen ein gesundes neues Jahr! Den entstandenen Frust durch die Probleme der neuen Z-Wave Architektur können wir natürlich verstehen. Das aktuelle System entspricht nicht euren und genauso wenig unserem Anspruch an eine funktionierende Smart Home Lösung.

Wir haben die letzte Woche genutzt, die seit dem Umbau der Z-Wave Architektur auftretende Problematik im Z-Wave System zu untersuchen und dadurch einschätzen zu können.

Einige Punkte möchten wir deshalb hier offen kommunizieren:



Was war an Neujahr los?

Zum Jahreswechsel ist bei einigen parallel das Z-Wave-Netzwerk ausgefallen, bei anderen wurde homee allgemein träge:

Geräte nach Jahreswechsel nicht mehr oder sehr träge schaltbar und mit falschen Schaltzuständen - Z-Wave - homee | Community

Das Ganze lag daran, dass das homee unterliegende Linux nicht mit der eingeführten Schaltsekunde klar kam und so die homee-Auslastung in einen grenzwertigen Bereich gebracht hat. Leider hat auch hier das Z-Wave-Netzwerk am meisten gelitten.

Schaltsekunde – Wikipedia

Bei kleinen Z-Wave Installationen (5 Geräte oder weniger) kam es zu allgemeiner homee-Trägheit, bei größeren Systemen ist das ganze Z-Wave Netz ausgefallen. Auch sonst konnte es zu Trägheit beim Schalten von Homeegrammen führen.

Ein homee Neustart behebt dieses Problem.



Was ist mit den anderen Fehlern?

Leider war der oben genannte Fehler bei Weitem nicht an allen Z-Wave Problemen schuld. Wir haben die entsprechenden Community Threads durchforstet und folgende Liste von größeren Problemen im Zusammenhang mit der neuen Z-Wave Architektur zusammengetragen, untersucht und priorisiert:

  • Komplettes versagen des Z-Wave Netzwerks (Alle Geräte grau)
  • Einzelne Geräte untersagen ihren Dienst (Einzelne Geräte grau)
  • Geistergeräte (Leere Geräte am Ende der Geräteliste)
  • Einlernen funktioniert nicht richtig (Bleibt bei Initialisieren hängen)
  • Danfoss/Devolo Thermostate funktionieren nicht richtig (Fehler E1, E5 etc.)
  • Lamellenposition wird falsch angezeigt
  • Geräte schalten selbständig
  • In Homeegrammen werden nicht alle Z-Wave Geräte geschaltet
  • Geräte übertragen Werte nicht zuverlässig

(Die durchgestrichenen Probleme wurden inzwischen durch Updates behoben)

Leider müssen wir sagen, dass es sich bei der Fehlerbehebung der oben genannten Probleme realistisch, bis pessimistisch gesehen nicht um Tage, sondern um Wochen handelt.

Wir empfehlen deshalb allen, die erhebliche Probleme mit ihrem Z-Wave Netzwerk haben, ein Downgrade auf die Version 2.9.2 (8ff106b).





# Was bedeutet das Downgrade für meine homee Installation? Auch das Downgrade ist leider mit einigen Einschränkungen verbunden. Bitte beachtet deshalb folgende Punkte:
  • homee Modi funktionieren nicht, werden aber in den Apps angezeigt.
  • Z-Wave Geräte, die Security unterstützen und mit Version 2.10 oder höher eingelernt wurden, müssen entfernt und neu hinzugefügt werden.
  • Geräte die von homee ab Version 2.10 oder höher unterstützt wurden funktionieren nicht mehr. (z.B. FIBARO Button, Fibaro Single Switch 2 FGS 213, Fibaro Double Switch 2 FGS 223)
  • Natürlich sind alle sonstigen homee Core Features, Verbesserungen und Fehlerbehebungen der Versionen 2.10 und höher nicht mehr vorhanden.




# Wie führe ich das Downgrade durch? Das Downgrade funktioniert am besten, wenn ein Backup der homee Installation der Version 2.9.2 vorliegt.

Hier die Schrittweise-Anleitung zum Downgrade:

  1. homee Core 2.9.2 herunterladen: http://update.hom.ee/updates/homee/stable/homee_cube_2.9.2-8ff106b.tar.gz (Darauf achten, dass die Datei nach dem Herunterladen noch die Endung „.tar.gz“ hat.)
  2. homee vom Strom nehmen, Braincube per USB an Computer anschließen und warten bis homee als Laufwerk angezeigt wird.
  3. Die homee Update-Datei in das homee Laufwerk schieben und warten, bis der Kopiervorgang abgeschlossen ist (kann 1 bis 2 Min dauern).
  4. Das homee-Laufwerk am Computer sicher auswerfen und homee vom Computer entfernen.
  5. Alle Würfel aufstecken und den Braincube wieder an das Netzteil anschließen.
  6. Jetzt führt homee das Downgrade durch.
  7. Leuchtet die homee LED wieder durchgehend grün ist er fertig.
  8. Jetzt kann man sich wieder anmelden.
  9. Jetzt per Einstellungen > Fehlerbehebungen > Backup wiederherstellen das Backup der Version 2.9.2 einspielen.
  10. Danach ist homee wieder auf dem damaligen Stand.

Sollte kein Backup der Version 2.9.2 vorhanden sein, kann es mit einzelnen Geräten zu Problemen kommen. Der sicherste, aber schmerzhafteste Weg zur bereinigten Version 2.9.2 wäre ein homee Reset auf Werkseinstellungen, dann das Installieren der Version 2.9.2 und dann das Neu-Einrichten der Installation. (Anleitung)

Nach dem Downgrade bekommt Ihr in der homee App die Meldung, dass ein Update verfügbar ist. Möchtet ihr diese Benachrichtigung erst mal nicht mehr haben, schickt uns bitte eine E-Mail an support@hom.ee mit eurer homee ID, dann setzten wir euch auf eine Liste, die erst mal kein Update mehr angezeigt bekommen. Wenn alles wieder läuft können wir diese dann auch problemlos aktivieren.



# Was macht ihr um die Probleme zu lösen? Wir arbeiten weiterhin mit Hochdruck daran, Stabilität in das System zu bringen und die genannten Fehler zu beheben. Der erste Schritt zur Problemlösung ist sie live nachstellen zu können. Hierzu fahren wir eine zweigleisige Strategie:
  • Wir bauen ein sehr großes Z-Wave Netzwerk auf, um die Fehler hier nachstellen zu können.
  • Wir untersuchen das Problem aus der Ferne auf betroffenen Systemen.

Sobald wir zu den Problemen Lösungen bereitstellen können werden wir diese natürlich kommunizieren und nach ausgiebigen internen Tests über den Beta-Kanal bereitstellen.
Kommt das Downgrade für jemand nicht in Frage, obwohl er die oben genannten Probleme hat, empfehlen wir den Beta-Schalter in den Einstellungen zu aktivieren, um schnellstmöglich Fehlerbehebungen zu bekommen.



# Was habt ihr daraus gelernt? Im Januar 2016 haben wir homee 2.0 mit noch deutlich geringerem Funktionsumfang gestartet. Wir wussten, dass wir hier zügig nachlegen müssen um eine konkurrenzfähige Smart Home-Lösung zu sein. Deshalb haben wir in monatlichen Updates stetig den Funktionsumfang erweitert. Leider mussten wir jetzt feststellen, dass dieses schnell vorantreiben des Produkt zu Kosten eines der wichtigsten Pfeilers ging, der Stabilität.

Zu unserer Roadmap für 2017 wird es noch einen extra Post geben (speziell was geplante Features angeht), aber vorab kann man schon sagen, dass wir unseren monatlichen Update-Zyklus überdenken und mehr Zeit für’s Testen einräumen werden – alles zu Gunsten eines stabilen Smart Home Systems. Ich denke, das ist in eurem und unserem Sinne.

Ihr habt sicherlich einige Fragen, schießt los :slight_smile:

Euer homee Team


Fibaro FGS-221 hat drei Schalter
Unsinnige Werte und vieles Grau
Z-Wave-Geräte fallen nach Backup aus
Wie krieg ich die Lampe aus
Fibaro 213 nicht über Gruppen/Homeegramme steuerbar
Gerät wurde nicht richtig erkannt: Aeon 6 Fach
Philips Hue Motion Sensor
Update-Hinweise deaktivierbar machen
Werte Bearbeiten von Geräte-Konfigurationen
Geräte nach Jahreswechsel nicht mehr oder sehr träge schaltbar und mit falschen Schaltzuständen
Inkludieren neuer Geräte funktioniert nicht mehr
Homee - Zuverlässigkeit
Danfoss Thermostat keine Funktion
Update: homee 2.15
homee 2017
Unbekannte Geräte in V2.10 und höher (Geistergeräte)
Updatemeldung sehr penetrant
#2

Ich habe gestern berichtet, dass bei mir nun ZigBee nach Lampenwechsel ebenfalls ausfällt. Ich habe das Gefühl, dass zuerst alles träge wird, dann steigt Z-Wave und dann ZigBee aus.

  1. Kann das damit zusammenhängen das homee durch Z-Wave überlastet ist und die anderen Würfel dadurch beeinträchtigt werden?

  2. Neustart. Welcher Neustart? Über die homee-Funktion oder Stecker ziehen?

  3. Bei Neustart über homee kommt oft die Info, dass der Z-Wave oder ZigBee-Würfel fehlt. Weshalb kommt diese Meldung?

  4. Backup-Datein werden immer grösser seit der 2.11er wobei Verlaufsdaten bei den Geräten deaktiviert ist. Was macht homee da im Hintergrund?

  5. Macht es Sinn vor einem Downgrade die aktuelle 2.11er nochmals über Usb-Update als Update einzuspielen und schauen wie sich homee dann verhält?


#3

Danke Timo für die Erklärung. Ich hatte auch einige Probleme, allerdings nicht so viele wie andere User. Habe 21 z-wave Geräte und die Probleme im Forum und der Lisa beschrieben.

Eure Antwort war "wir haben eben nochmal in deinen Support Zugang geschaut.
Die Geräte die plötzlich zusätzliche Attribute anzeigen (Fibaro Wallplug, Relais, Fibara Eye,…) könntest du löschen und neu einlernen. Ich kann dir allerdings nicht versprechen, dass diese zusätzlichen Angaben dann verschwinden, da ich es hier im Büro nicht nachprüfen kann. "

Und so war es auch, hat nicht wirklich funktioniert.

War nicht ganz zufriedenstellend. Es hat auch nicht ausgesehen, als ob jemand intensiv nach den Problemen geschaut hat. Wenn ihr wünscht, kann ich gerne wieder den Support Zugang für einen längeren Zeitraum freischalten. Schön wäre natürlich, ein Update zu erhalten wenn ein Problem diagnostiziert werden konnte.

Mein persönliches aktuellstes Problem ist meine Popp Außensirene. Ich weiß jetzt nicht ob ich sie zum Austausch zurückschicke oder nicht. Dazu gibt es ein Ticket bei euch [#4044] zusammen mit z-wave Europe (Support für Popp).

Also, möchtet ihr mein Netzwerk über einen längeren Zeitraum beobachten oder ist dies uninteressant da zu klein? Neben Popp habe ich noch einige andere Fehler wie ausgegraute und Geistergeräte, verzögertes Schalten etc.


#4

Hallo Homee-Team,

versucht bitte die Probleme schnellstmöglich in Griff zu bekommen.
Ich habe hier einige Geräte, die ich schnell einlernen möchte.
Aber leider geht das mit den Devolo-Geräten gerade nicht.
Meine neuen Fibaro-Geräte traue ich mich momentan auch nicht einzulernen.
Die Geistergeräte werden täglich mehr, aber das System scheint sonst stabil zu laufen.

Ihr seit herzlich auf einen Kaffee in Stuttgart-Vaihingen eingeladen, um euch die Probleme direkt vor Ort anzuschauen.

Viele Grüße

Dietmar


#5
  1. Ist möglich, das untersuchen wir auch.
  2. Beide Neustarts gleichermaßen.
  3. Die Meldung kommt wenn homee Geräte eines Protokolls hat, dessen Würfel nicht aufgesetzt ist. (Oder er das zumindest denkt) – werden wir untersuchen.
  4. Kann an den “Geistergeräten” liegen, hast du auch welche?
  5. Nein, das wird nichts ändern.

#6

Deine Sirene brauchst du nicht zurückschicken – hier werden wir wie empfohlen das Polling ausschalten, dann sollte die Batterie halten.

Wir melden uns bei dir, wenn wir nochmal drauf schauen müssen. Ziel ist es natürlich die Probleme durch Updates bei allen zu beheben.


Devolo Rauchmelder - Batterieladezustand
#7

Nabend habe das hier leider zu spät gelesen.
Habe nun alles auf 2.10.1 aufgebaut. :disappointed:
Vielleicht hilfts ja, hier meine Erfahrungen ganz kurz:

  • die Z-wave-Steckdosen waren alle noch bekannt, sprich beim Einstecken hat der Homee diese Geräte gleich mit dem originalnamen übernommen.
  • dazu aber immer in der Liste vorher ein unbekanntes Gerät. - habe ich gelöscht
  • alle Batteriegeräte mußte ich neu anlernen.
  • ausser der Devolo-Türkontakt hat sich selber gemeldet, allerdings mit Lux-Wert.
  • bisher alles stabil, auch mehrfaches Reboot brachte kein Lila-Blinker-Kino, also alle Geräte schnell erkannt.
  • werde jetzt mit den Homeegrammen weitermachen.

… oder soll ich doch noch auf 2.9.2 zurückgehen ?? :fearful:

Hier ist die Baustelle :wink: :


#8

@ Friedhofsblond.
So ähnlich sah das bei mir auch aus. Dann wünsche ich viel Spass, ich leide mit dir. Aber wir sind von der DHC einiges gewohnt.


#9

@Timo

die Größe des Backups hängt definitiv mit den Geristergeräten zusammen. Habe mittlerweile über 1200 davon. bei 600 hatte ich eine Größe von ca. 1mb, jetzt sind es schon 1,5mb.

Die Frage ist, wienlange es dauert, bis das Teil komplett Crasht, da der Speicher überläuft. Merklich langsamer ist mittlerweile auch der Verbindungsaufbau von IOS und Webapp. Ich denke, dass das alles damit zu tun hat.


#10

Nein, im aktuellen Zustand habe ich bis Dato keine.

Nachtrag: Nach Neustart vor wenigen Minuten ist eines dieser Geräte vorhanden.


#11

Die Probleme sind ja auch schon einige Wochen bekannt (manche seit 2.10?). Wie ist der aktuelle Stand? Konntet ihr einzelne Fehler bereits lokalisieren oder tappt ihr noch im dunkeln?
Wird es, um die Probleme schneller in den Griff zu bekommen, Alpha Versionen geben oder bestimmte updates an ausgesuchte homees verteilt?


#12

Ich werde nicht auf 2.9.2 downgraden. Bei mir läuft es zur Zeit. Spiele aber auch nicht mehr daran rum. Bevor ich auf 2.9.2 gehe, dreh ich homee lieber den Saft ab. Die letzten Wochen und Monate alles für die :cat2:
Und für die nächsten Wochen ist auch Stillstand angesagt. Denn ein Einlernen unter welcher Version auch immer wird doch einige Probleme nachziehen.


#13

Bei mir sind bis heute keine Probleme aufgetaucht, die nicht auch schon vor V2.10 vorhanden waren.


#14

Im Moment kann ich damit leben. Fibaro Rauchmelder und Türkontakte gehen immer auf Manipulationsalarm, obwohl sie niemand anfasst. Hue und Lightify Lampen oft ergraut, werden aber meist richtig geschaltet.
Werde das System aber nicht mehr anfassen, bis eine Lösung gefunden ist. Bei mir warten auch noch einige Komponenten aufs Einlernen, aber ich kann mich zurückhalten.


#15

Guten Abend,

als neuer Homee habe ich gleich auf 2.9.2 downgegradet…Kann man hier ruhigen Gewissens neue Geräte anbinden oder eher nicht? Hab bis jetzt die Dect200 und die Tage kommen noch Fibaro Türsensors jnd der Floyd Sensor hinzu…


#16

Nochmals die Geistergeräte: Was ist das genau und woher kommen diese?

Wie schon mehrfach festgestellt und erwähnt macht homee etwas im Hintergrund sonst würden u.a. diese Geistergeräte nicht erscheinen.

Eine Erklärung, nein, eine Aufklärung wäre hier angebracht ;-).


#17

Auch von mir erst mal vielen Dank für das lang ersehnte Statement. Verständlich dass Ihr keinen Zeitplan nennt.
In der Vergangenheit sind sehr oft Fehler über einen langen Zeitraum nicht behoben worden - vermutlich lag/liegt das einfach daran, dass die Meldungen übersehen wurden.
Es gibt bereits einen Vorschlag in Richtung Bug Tracking, wobei ein Forum wohl nicht die erste Wahl ist.


Es muss auch nicht immer gleich Jira sein, es gibt eine ganze Reihe von brauchbaren Open Source Tools für diesen Zweck - BugZilla, Mantis, WebIssues … um nur einige zu nennen. Ich würde mir wünschen, dass ein Bug Tracker zum Einsatz kommt, den Eure User einsehen können. Den entsprechenden Thread im Forum könnte man dann einfach markieren wie es schon mit der “gelöst” Markierung getan wird. So haben die Entwickler und Eure User stehts einen Überblick über Fehler und deren Beseitigung.

Gruß
chiroptera


#18

Hallo miteinander …

ich glaube ich bin wohl einer der wenigen, der momentan keine Probleme mit seinem System hat.
Meine verwendeten Komponenten und Versionen siehe unten.
Kein sehr großes System aber doch einige verschiedene Geräte. Alles läuft stabil.

Wenn es zur Problemlösung beiträgt, könnt Ihr auch gerne mal per Supportzugang drauf und nachsehen, was bei mir anders ist als bei den ganzen Problem-homees.

Ich war im Alphatest mit dabei und habe dort jedes Update mitgemacht, auch im Anschluß sämtliche Betas.

Ihr schreibt, ihr legt in Zukunft mehr Focus auf die Stabilität, was ich natürlich sehr gut finde und auch voll unterstütze.

Trotzdem möchte ich daran erinnern, dass ich euch (@Jochen) vor ca. 6 Monaten 2 Geräte zur Einbindung zugeschickt habe:
1x die Devolo Alarmsirene
1x die Aeon Labs Smart Switch 6 Schalt und Messsteckdose

Wie ich Euch die Geräte zur Einbindung zugeschickt habe, habt ihr euch gefreut, dass ich bereit war sie euch zur Verfügung zu stellen da diese noch nicht von homee unterstützt werden und auch oft von der Community nachgefragt wurden. Mir ist klar, dass Ihr im Moment andere Probleme habt und ich könnte die Geräte sowieso nicht benutzen, da sie ja noch nicht funktionieren. Aber in den 6 Monaten habt Ihr auch immer wieder neue/andere Geräte eingebunden. Ist es trotz aller Probleme möglich die beiden Geräte demnächst einzubinden und mir dann wieder zuzuschicken ?

Mein System:
Versionen / letzte Änderung: 09.01.2017
Core 2.11.0 (092fa1e)
WebApp 2.11.3 (#6d12eb8)
WebApp 2.11.3 (#dea8583) | beta
Android App 2.11 (Galaxy S7 mit Android 6.0.1)

Browser Google Chrome

verwendete Hardware
Brain Cube + Z-Wave + ZigBee

WLAN
1x Fritzbox 6490 Cable
2x Fritz DECT 200 - Schaltsteckdose
2x Fritz DECT 100 - Repeater

Z-Wave
8x Fibaro Rauchmelder v2
3x Fibaro Roller Shutter 2
1x Fibaro 2x1,5kW UP-Schalter
5x Fibaro Tür- und Fenstersensor
1x Devolo Schalt- und Messsteckdose

ZiggBee
läuft momentan noch über die HUE-Bridge


#19

Ich habe noch ein Backup von Version 2.8.0, leider nicht von 2.9.2. Würdet ihr uns ein Downgrade auf 2.9.2 ohne Backup oder besser 2.11-> 2.8 -> 2.9.2 empfehlen?
Das 2.8er-Backup kann man nur auf ein 2.8er-Homee einspielen?

Fehler unter 2.11: Alle paar Tage sind alle oder auch nur einige Geräte grau und kommen dann erst langsam wieder ins Leben.
Geistergeräte gibt es auch hin und wieder.

Gruß
Greg


#20

Hallo liebes Homee-Team,

ich habe lange überlegt, ob ich mich nochmals melden soll. Doch aus eigenem Interesse mache ich das jetzt.
Wie Ihr bereits wisst (siehe meine anderen Beiträge), beschäftigt sich mein Unternehmen schon lange mit Protokoll-Systemen unterschiedlicher Art (auch OnAir Systeme, wie Bluetooth). Daher denke ich, dass ich technisch gesehen relativ gut nachvollziehen kann, wo die Probleme bei Homee liegen.
Wenn ich also richtig tippe, habt ihr mit der Version 2.10 versucht, das Z-Wave Protokoll zu parallelisieren (um Reaktionszeiten zu optimieren). Bei einer Parallelisierung seid Ihr aber davon ausgegangen, dass die einzelnen Geräte immer sequenziell agieren - dem ist aber nicht so (siehe meine anderen Beiträge). Hier bekommt nun das Linux Task-Scheduling eine wichtige Bedeutung (was ihr sicher schon wisst). Jetzt tippe ich mal weiter, Ihr habt mit Events das Protokoll synchronisiert ?! Was aber, wenn es ein Protokoll im Protokoll gibt (Prozeduren, siehe meine anderen Beiträge) ?!.
Das Problem ist nun, das sich die Lösung für Homee nur in einer grundlegenden technischen Gesamtbetrachtung finden läßt - Stückwerk nützt hier gar nichts (auch das dürfte euch bekannt sein).
Da ich der Überzeugung bin, dass ausser mir noch weitere kluge Köpfe in der Community sind, solltet ihr die Diskussion auf ein technisches Niveau bringen, so dass das Produkt (ähnlich wie bei Linux) durch die Community weiterentwickelt werden kann. Im KLartext heisst das, diskutiert die Software offen, öffnet die Schnittstellen (siehe meine anderen Beiträge) und Ihr erhaltet ein super Produkt.
Ich bin es ehrlich gesagt leid, das Genörgel über irgendwelche Fehler im Produkt zu lesen, ohne die Möglichkeit aktiv zu Verbesserung beizutragen zu können (nicht das ich zuviel Zeit hätte, würde ich dennoch aus eigenem Interesse mitwirken). Nehmt also die Community bei der Entwicklung mit ins Boot - es sei denn Ihr habt die Manpower das selber zu erledigen.