Community

Smarte Türklingel/-kamera: Skybell, Doorbird, August Doorbell, Ring Pro


#1

Name des Produktes: Skybell / Doorbird / Ring/ August Doorbell o.ä.
Hersteller: div.
Technologie: Wlan
Preis: 150-300€
Funktionen (z.B.: Bewegungsmelder, Temperatursensor, Sirene…): div.
Link zum Produkt:
Skybell: https://www.amazon.de/Skybell-SB100W-T-rklingel-WLAN-Videofunktion/dp/B00PBS7YIW/ref=dp_ob_title_hi
Doorbird: http://www.doorbird.com/de/howitworks
August Doorbell: http://august.com/products/august-doorbell/
Ring: http://smarthomewelt.de/ring-video-tuerklingel-smart-home/
Weitere Infos:

Die Ergänzung von Homee um eine smarte Türklingel mit Video- und Gegensprechfunktion wäre eine grandiose Sache! Von der Couch aus sehen, wer vor der Tür steht und sogar mit ihm/ihr sprechen… Das gleiche auch von unterwegs: Ich bin im Urlaub oder arbeiten und werde per Push benachrichtigt, wenn es klingelt. Ich kann mit dem Besucher sprechen und ihm z.B. vorgaukeln, dass ich da bin (Einbruchprävention) oder z.B. dem DHL-Mann sagen, wo er das Paket abstellen soll oder Schwiegermutti sagen, dass ich gerade auf dem Heimweg bin und sie sich zum Warten auf die Gartenmauer setzen soll :wink: Mit einem Bewegungsmelder gekoppelt, kann ich ungebetene Aktivitäten vor meiner Haustür verfolgen, ohne eine zusätzliche Kamera irgendwo aufhängen zu müssen.

In Verbindung mit dem Dana Lock (oder anderen smarten Schlössern, z.B. Nuki) ergeben sich da sogar noch mehr Möglichkeiten…

Kurzum, ich habe mich schon entschieden, mir ein solches Produkt zuzulegen. Welches es werden soll, ist allerdings noch offen. Es gibt mehrere am Markt, mit jeweils anderen Vor- und Nachteilen… Vielleicht kann das Thema ja auch durch diese Community und/oder eine mögliche Homee-Integration in Zukunft noch forciert werden :wink: Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der da Interesse hätte. Wie es um die technische Umsetzbarkeit steht, kann ich allerdings nicht beurteilen. Wäre super, wenn due Jungs von Homee oder andere Experten hier im Forum dazu was sagen könnten :slight_smile:


Türklingel mit Homee
homee vs. Loxone u.a. kabelgebundene Systeme
Fibaro Intercom
Türklingel
Alte Klingel mit Kamera nachrüsten?
DoorBird Klingelanlage
#2

Habe mir kürzlich eine Doorbird angeschafft! Bin echt begeistert!


#3

Echt? Endlich mal jemand der schon berichten kann :slight_smile: Wie hat es mit der Montage funktioniert? Hattest Du vorher recherchiert, welche Alternativen es gibt?


#4

Die Doorbird interessiert mich auch. Leider funktioniert die nicht mit einem Standard 12 Volt Klingelanschluss und ich habe da auch leider keine Steckdose.


#5

Ich berichte, sobald ich alles fertig habe! :wink:


#6

Geht mir auch so… möchte auch ungern anfangen, die Wände aufzureißen :confused:

ABER: Die Ring Doorbell als Alternative spricht mich an. Die kann man sowohl am Strom betreiben, oder eben völlig unabhängig von der bisherigen Klingel. Man kann sie nämlich auch komplett drahtlos verwenden, also per WLAN und Akku! Der eingebaute kann wieder aufgeladen werden per USB und reicht angeblich ca. 12 Monate!!! :slight_smile: Das wäre ja schon mal was… Man kann die Ring daher nicht nur anstelle der bisherigen Klingel nutzen, sondern auch zusätzlich… Und: Man muss das Ding nicht unbedingt da montieren, wo bisher der Klingelknopf war. Das ist gar nicht schlecht, da dieser ja evt. für die Kamerafunktion eine ungünstige Position gehabt hätte.

Hier steht mehr: http://www.apfelpage.de/news/ring-die-smarte-tuerklingel/

Auch nicht schlecht: Die Smanos Doorbell … Smanos ist eine niederländische Firma. Hatte mich mal eine Zeit lang mit deren Smarthome-Alarmanlage beschäftigt. Die Doorbell funktioniert auch mit Batterie und/ oder 12V. Die Doorbell lässt sich in das neue K1 DIY Smarthome-System (u.a. mit Z-Wave-Support) von Smanos einbinden… Vielleicht könnte man das ja auch für Homee realisieren. Von den technischen Daten her nicht schlecht, und auch optisch ganz nett :slight_smile: http://www.smanos.com/doorbell


#7

Wie handhabt ihr das mit dem filmen von öffentlichem Grund und Boden?
Ist ja erstmal nicht erlaubt. Oder ist es bei klingeln anders? Wie regeln das normale Video klingeln die nicht Smart sind
Bringt ihr sie so an dass sie zur Seite zeigt?
Bringt sie dann noch was wenn ich jeden nur im Profil habe?


#8

Also NOCH habe ich ja keine Videoklingel. Dementsprechend habe ich mich NOCH nicht mit diesem Thema beschäftigt :wink: Aber ganz ehrlich? Solange sich niemand beschwert, werde ich diesen Aspekt einfach mal ignorieren :slight_smile: … mit der Doorbell würde ja der öffentliche Grund auch nicht permanent gefilmt und die Videos monatelang gespeichert. Ich würde ja (offiziell) nur bei Bedarf mal einschalten, oder wenn es klingelt. Quasi als würde man mal aus dem Fenster schauen :wink: Und das ist ja auch nicht verboten :stuck_out_tongue:


#9

Mmmmmh ok. Muss ich mal auch mal Gedanken zu machen. Fände es nämlich auch sehr cool.

Folgendes habe ich zum Thema Recht gefunden:

Ausschlaggebend ist allerdings, dass keine Aufzeichnung der Bilder stattfindet, die Kamera tatsächlich nur zum Zeitpunkt des Klingelns aktiv wird und kurz sich danach auch wieder ausschaltet. Werden dabei zufällig auch andere Hausbewohner gefilmt, so ist dies von ihnen hinzunehmen und stellt keine relevante Beeinträchtigung ihres Persönlichkeitsrechts dar.https://www.rechtambild.de/2014/01/bundesgerichtshof-klingel-cam-zulaessig/


#10

Na dann is doch eigentlich alles klar. Genau so ist es ja gedacht. Nur wenn einer klingelt :wink: … oder wenn der integrierte Bewegungsmelder eine Aktivität vor der Tûr bemerkt :slight_smile: Bei uns ist das denke ich auch nicht so relevant… Wir wohnen alleine in einem Einfamilienhaus, die Haustür (und damit auch die Cam) ist zwar direkt gen Strasse/Bûrgersteig ausgerichtet. Allerdings liegen zwischen Tür und öffentlichem Raum ca. 5m gepflasterter Vorgarten. Bewegungen auf der Strasse dürfte der Bewegungsmelder nicht registrieren, bzw man stellt ihn entsprechend ein… :slight_smile:


#11

Hallo Leute,

habe seit ca. 1,5 Jahre, also seit der ersten Version, Doorbird im Einsatz. Funzt soweit sehr gut. War auch seit Dezember letzten Jahres Beta-Tester des Cloud-Recording. Seit September kostet es 4 € im Monat.

Cloud-Recording wird beim Klingeln und/oder bei Bewegung für 15 Sekunden aktiviert. Beide Funktionen sind deaktivier bar. Will sie aber nicht mehr missen. Neulich erst zwei Nachbarskinder beim Klingelputz erwischt und prompt einen Tag später auf der Straße angesprochen. Die waren echt irritiert, vor allem als ich ihnen das Video vorgespielt habe :joy: Hab ihnen den Tipp gegeben, es beim nächsten Mal am Wochenende zu machen, da ist tagsüber die Trefferquote höher :sunglasses:

Zur normalen Montage kann ich nicht viel berichten, da ich die Klingel nicht an der Geräterückseite/Wand, sondern an der Seite befestigen musste. Entsprechend musste eine Sonderkonstruktion her (Metallbauer). Das Anschließen der Kabel war bei mir zu Beginn mit den ersten Versionen noch ein riesen gefummel, da die kleinen Kabel um die Ecke auf der Platine festgeschraubt werden mussten. Dies war nur zu zweit und mit viel Geduld möglich. Aktuell sind diese bereits verschraubt mit ausreichend Kabel. Diese werden dann an die vorhandene Anschlussverkabelung gecrimpt (ziemlicher Murks, weshalb ich die ursprüngliche Verkabelung trotz Gefummel bevorzugen würde - leider herstellerbedingt nicht beeinflussbar).

Ich persönlich kann Doorbird nur empfehlen. Die aktuellen Alternativen sind in qualitativer Hinsicht m.E. keine Option.

Grüße


#12

Hast Du dir dafür dann extra einen Stromanschluss dorthin gelegt? Mit dem 12V-Klingelstrom allein funktioniert die ja leider nicht… :confused:

Und hast Du dich auch mit “Ring” beschäftigt als Alternative? Die gab es ja damals auch schon.

Qualitativ kann ich zu den Alternativen nichts sagen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es die Doorbell von Smanos locker mit dem Doorbird aufnehmen kann. Laut Smanos Kundenservice soll die Doorbell noch dieses Jahr vorgestellt und veröffentlicht werden und preislich noch leicht über dem Doorbird spielen … Bin also gespannt. Bis dahin werde ich mal lieber noch warten :wink: Nichts dass ich am Ende aufs falsche Pferd setze.


#13

Muss meine vorherige Aussage korrigieren. Die damaligen Alternativen, hierzu gehörte auch “Ring”, waren in qualitativer Hinsicht m.E. keine Option. Wie ich gerade gesehen habe, hat sich in der Zwischenzeit aber einiges im Funktionsumfang und bei der Videoqualität getan. Insofern ist ein aktueller Vergleich schwieriger und von den Ansprüchen abhängig. Für mich war auch entscheidend, dass es ein “deutsches” Produkt mit einem gut zu erreichenden Support gibt. Und das kann ich an dieser Stelle bestätigen.

Bzgl. Stromversorgung: Ich hatte mir bei der Bestellung das passende Netzteil für die Hutschiene im Sicherungskasten mitbestellt. Da die frühere Klingelanlage auch von dort aus mit Strom versorgt wurde und auch genügend Kabel für den Netzwerkanschluss zur Türanlage liefen, läuft jetzt Strom und Netzwerk über das bestehende Kabelbündel. Von WLAN würde ich, wenn möglich, die Finger lassen. Dauert bei Verbindungsaufbau einfach länger und unzuverlässiger. Hatte ich anfangs auch ausprobiert. Ist aber nur meine Feststellung bei Doorbird.


#14

ok mit Strom- und Netzwerkverkabelung waren wir bei uns im Haus zwar nicht sparsam… aber ausgerechnet an der Haustür magelt es an beidem :stuck_out_tongue:

Werd wohl auf Akku und Wlan setzen müssen… wohl oder übel. Ist aber mE verschmerzbar :wink:

Zu Smanos: Ich hatte schon mehrfach mit dem Kundendienst Kontakt. Wirklich sehr sehr nett und echt kurze Reaktionszeiten. Die sitzen in Holland. Nach der vierten Email auf Englisch haben wir beide festgestellt, dass wir beide Deutsch sprechen :stuck_out_tongue: Ab da lief die Kommunikation noch besser…


#15

Die Smanos ist echt interessant. Müssten man nur noch wissen ab wann die verfügbar ist und zu welchen Preis. Was mir auch wichtig wäre, wenn ich die an meine 12 Volt anschließe, ob dann die normale angeschlossene Klingel auch läutet, oder ob dann nur noch die Telefone klingeln?


#16

Der Support sagte was von Ende des Herbstes 2016. Er konnte aber damals (April '16) noch keine genauen Daten nennen.


#17

Die normale Ring Doorbell kann wie eine ganz normale Klingel (Strom und Gong) benutzt und installiert werden, aber auch per Akku. Zusätzlich, unabhängig von der Installationsart, kann man sie per App (vorbildlich Apple, Android und Windows 10 Mobile) steuern, also man sieht, wer vor der Haustür steht und kann mit ihm reden. Ein separater Gong (Anschluss an Steckdose) ist auch verfügbar. Und das Handy/Tablet dient auch als Gong, wenn gewünscht.

Zusätzlich scheint Ring relativ offen zu sein, es gibt mehrere Firmen, die auf die Türklingel bereits zugreifen können -> https://ring.com/plus

Über eine Integration in Homee würde ich mich sehr freuen :slight_smile:


#18

Das spricht alles FÜR Ring… wäre meine erste Wahl, da ich keine zusätzlichen Strippen ziehen will. Klein und dezent ist sie obendrein. Mit den verschiedenen Gehäusefarben auch gut anpassbar an das jeweilige Haus.

Was ich mich nur frage: Meine aktuelle Klingelplatte sitzt in etwa auf Hüfthöhe oder knapp darüber, wie wahrscheinlich bei den meisten Einfamilienhäusern. Wenn ich diese dort nun gegen Ring (oder ein vergleichbares Produkt) austausche, sehe ich dann auf der Kamera immer nur Hosenstall und Gürtel meiner Besucher, oder ist das Obejktiv der Kameras “weitwinklig” genug, um auch die Gesichter zu erfassen? Bei Ring steht 180° Sichtfeld… Gilt das nur in die Breite oder auch in die Höhe? Hat da jemand Erfahrungen oder generell Ahnung von diesem Thema?


#19

Puh, gute Frage. Aber eine Klingel hängt ja eigentlich nie in Kopfhöhe. Meine Ring Doorbell verbau ich Ende November, dann kann ich’s erst ausprobieren…


#20

Ok, dann berichte mal hier, wie sich das Sichtfeld gestaltet :slight_smile: Bei vielen (nicht smarten) Türklingelkameras gibt es ja auch die Möglichkeit, das Objektiv minimal in der Höhe und Breite auszurichten… vielleicht kann Ring das ja auch!