Community

Smarte Türklingel/-kamera: Skybell, Doorbird, August Doorbell, Ring Pro


#21

Hmm, gibt es hier irgendwelche neuen Entwicklungen? Haben sich irgendwo mal die Devs dazu geäußert? Wie sieht es mit persönlichen Erfahrungen speziell bzgl Doorbird aus?
Ich spiele nämlich mit dem Gedanken, Doorbird anzuschaffen, und würde gerne mal erfahren, ob die Leute hier was zur Bildqualität, Latenz und Haltbarkeit sagen können.


#22

Hallo Markus, ich habe meine nun seit ein Paar Monaten im Einsatz. Ich bin recht zufrieden. Die Bildqualität und Latenz passt. Habe in den Stockwerken jeweils ein iPad mini v1 installiert. Hierüber wird ein Klingeln zeitgleich signalisiert. Das klappt auch recht zügig!
Den 3D Motion Sensor habe ich abgeschaltet, da ich IP Cams auf meinem Grundstück habe, die das selbige überwachen. Da brauche ich kein Doorbird zu. Außerdem ist meine Türstation direkt am Eingangstor und so würde es unter Umständen oft zu einem Alarm kommen. (den Bereich kannst Du aber recht komfortabel in der App bestimmen, der vom Sensor beobachtet wird!)

Unterwegs habe ich ab und zu mal das Problem, dass die Internetverbindung zu schlecht ist und ich dann nicht sehen kann, wer da klingelt und auch nicht mit der Person sprechen kann. Aber damit kann ich gut leben.

Schön ist auch, dass man bei einem Klingeln eine Nachricht in Webbrowser erhalten kann. Nur Gegensprechen ist hierüber aus technischen Gründen aktuell noch nicht möglich! Sehen wer vor der Tür steht, geht aber schon.

Ansonsten ist das Gerät sehr wertig verarbeitet! Ich würde aber definitiv einen Anschaltung über LAN (POE) empfehlen. Bei mir war das kein Problem, musste nur von der Küche durchbohren und ein Netzwerkkabel durchführen. EIne Netzwerkdose hatte ich direkt in der Nähe über dem Kühlschrank. :wink:

Grüße Tino


#23

Hi.

Ich habe Doorbird nun auch seit einigen Monaten am laufen und kann Tinos Erfahrungen nur bestätigen. Die Qaulität ist sehr gut.

Wenn jemand an der Tür klingelt bekomme ich es auch unterwegs (z.B. im Büro) innerhalb kürzester Zeit mit. Ich kann zwar nicht sagen, wie lange es genau dauert, aber in der Regel steht der Paketbote noch davor. Und das ist ja schon mal was. :laughing:

Wo ich anfangs allerdings ein Problem mit hatte, war die Sprachqualität.
Alles war insgesamt zu leise.
Aber hier gibt es die Möglichkeit, die Lautstärke sowohl am Doorbird als auch am Smartphone anzupassen. Nach ein bisschen rumprobieren, bin ich jetzt echt zufrieden.

Gruß
Kim


#24

Hast Du es wie Tino über LAN angeschlossen oder klappt es bei Dir auch schon mit Wlan?

Bei mir würde nämlich nur Wlan infrage kommen.


#25

Habe es gleich per LAN angeschlossen.


#26

Bei mir ebenso. Ich kann nicht durch das ganze Treppenhaus ein LAN-Kabel ziehen… Deswegen frage ich mich auch, wie das mit der Stromversorgung laufen soll. Eine Steckdose habe ich da draußen natürlich auch nicht.


#27

Wlan muss ja funktionieren, sonst würden sie es nicht explizit anbieten. Mein Router steht auch nur gut 3 Meter entfernt im Nachbarraum. Sollte also klappen. Meine Canary All-in-One Security Kamera ist auch per WLan angebunden und die kann ich prima von außen erreichen…

Strom ist noch mal eine andere Sache. Angeblich gibt es extra für Doorbird auch ein Hutschienennetzteil… das könnte man dann Im Stromkasten entsprechend verkabeln. Ist mir aber eigentlich auch schon wieder zu viel “Fuckelei” :confused:


#28

Mnja, das findet sich weiter unten auf folgender Seite:
https://www.doorbird.com/de/buy?extraarticles=true


#29

Ich glaube ich werde mich wohl für “Ring” entscheiden. Ob die Smanos noch jemals erscheint steht in den Sternen. Die Doorbird ist zu teuer, mal abgesehen das sie 349€ kostet, müßte ich Strom oder ein Netzwerkanschluß zur Tür verlegen oder für 80€ das Hutschienending kaufen und einen Elektriker bezahlen der mir das alles anschließt, da bin ich schnell bei 500€. Die Ring schließ ich einfach an und mein alter Gong funktioniert wie gewohnt, nur habe ich sicherlich etwas Zeitverzögerung wegen der W-Lan Anbindung, das wäre dann der einzige Wermutstropfen für mich.


#30

Sieht bei mir ähnlich aus - bin gespannt auf einen Erfahrungsbericht, wenn “Ring” bei dir läuft :slight_smile:


#31

Da tendiere ich jetzt auch zu… aus den gleichen Gründen wie Du. Hast Du schon bestellt? :wink:


#32

Ja hab ich schon bestellt, die Bronze Variante kostet bei Amazon gerade nur 195 EUR. Sollte morgen bei mir ankommen, ich berichte dann mal.


#33

Ich hatte es schon Mal gefragt. Ist es ein Problem wenn man öffentlichen Raum filmt?


#34

Wenn Google das darf, warum sollten wir das nicht dürfen?

Edit: Zumindest bin ich nicht gefragt worden ob die mein Haus für ihre Dienste fotografieren dürfen…


#35

Eine Einlasskontrolle ist erst einmal nicht verboten. Ausschlaggebend ist allerdings, dass keine Aufzeichnung der Bilder stattfindet, die Kamera tatsächlich nur zum Zeitpunkt des Klingelns aktiv wird und sich kurz danach auch wieder ausschaltet. Was jetzt genau “kurz” bedeutet hat irgend ein Gericht schon mal entschieden. Erlaubt ist wohl nur so lange die Kamera anzuschalten, die benötig wird, um eine Person zu identifizieren.


#36

OK danke. Zeichnet Ring es aber nicht auch auf sobald Bewegung ist?
Ich schwanke zwischen arlo pro und Ring im Moment


#37

Ring zeichnet nur die ersten 30 Tage in einer Cloud kostenlos auf, danach kann man wählen ob kostenpflichtig weiter aufgezeichnet wird oder eben nicht.


#38

Kann man machen, wäre aber nicht erlaubt :wink:


#39

OK. Da bietet sich ja wirklich Ring doof Bell und Ring Stick Up cam an


#40

Mit anderen Worten, ich darf nicht aufzeichnen was auf meinem Grundstück passiert, weil da ein Stück Straße mit drauf ist?
Wenn ich die Cam so weit neige, daß an der Grenze Schluss ist ist es ok?

Wenn ja, zählt das nur für Filme oder auch für Fotos?