Community

Lohnt homee ... ?

Ich war/bin noch unentschlossen (homee-VeraPlus), aber so langsam geht mein Enthusiasmus zu homee doch “flöten” wenn ich (für mich) doch relevante Probleme/fehlende Features wie

sehe. :unamused:

Hat sich Codeatelier GmbH übernommen?
Ist Codeatelier GmbH z.Z. überfordert?
Hard-/Software-Probleme die vieleicht NIE gelöst werden???
Ich würde/wäre gerne auf den homee Zug aufgesprungen, aber es haben sich z.Z doch sehr große Probleme aufgetan und ich persönlich glaube nicht soooo recht ob die gelöst werden können?!

Sind das Probleme die dich direkt betreffen? Is ja für jeden eine individuelle Sache. Ich zB habe keine Logitech Sachen oder Danalock. Meine netatmo ließ sich bestens anbinden.

Ich habe lange gesucht und bin hier mehr als glücklich geworden.

Give it a try!

Gruß Miro

6 Like

Ich verstehe deine Gedanken… in einem Forum werden allerdings auch primär “Probleme” und Fragen diskutiert. Da kann schnell ein falsches Bild entstehen. Aus meiner Sicht fehlen zwar noch einige wichtige Funktionen, Unterstützung von anderen Produkten bis Homee als komplett bezeichnet werden könnte - aber für ein solch junges System geht schon vieles und das Potential ist riesig. Smart Home ist halt auch ein Bereich welcher sich noch etablieren / definieren muss. Da ist man nie fertig…

Mit den monatlichen Updates wo neue Funktionen hinzugefügt werden, bin ich zuversichtlich dass Wünsche aus der Community berücksichtigt werden können. Für den Preis finde ich wird vieles geliefert! Ich nutze DigitalStrom und Homee, beide haben deren Vor- und Nachteile… und sind eine ideale Ergänzung.

7 Like

Auch ich habe mit Homee ein System gefunden, welches genau zu mir passt und mit meinem Smart Home wächst. Bisher haben alle Komponenten funktioniert. Ob Türkontake und Relays, Roller Shutter und Wall Plugs, sowie Motion Sensoren von Fibaro, Netatmo machte keine Probleme und auch meine AVM Stecker und Heizkörper Thermostate funktionieren problemlos. Das Beste ist der direkte Kontakt zu den Entwicklern, die inzwischen monatlichen Updates mit immer neuen Funktionen, welche Homee sicher braucht um konkurenzfähig zu bleiben. Denn einige wichtige Funktionen fehlen mit Sicherheit noch. Aber Gut Ding will Weile haben und ein stabil laufendes System ist wichtiger wie viele halbherzige Funktionen.

6 Like

Ich bin Homee bislang treu geblieben, weil ich das enorme Potential darin sehe.
Leider wurde mein Vorschlag, ein SDK für die Implementierung neuer Geräte den Nutzern anzubieten, bislang nicht umgesetzt. Es macht meiner Meinung keinen Sinn, pro Monat X-neue Geräte einzubinden - so rennt man nur seinem Mitbewerb hinterher.
Viel sinnvoller sehe ich hier ein offenes System, welches (ähnlich wie Linux) eine große Fangemeinde findet. Warum sollte man die Community nicht in die Entwicklung mit einbeziehen ? Ich gehe mal davon aus, dass die meisten, die Homee einsetzen, Techniker oder Ingenieure sind, mit großen Fachwissen.
Es frustriert mich persönlich, wenn ich mit meinen neuen Z-Wave Geräten nicht weiterkomme, obwohl ich die Commands und Parameter kenne, und die Z-Wave Spezifikation habe.
Letztendlich muss man den Spieltrieb fördern, um ein erfolgreiches Produkt im Markt zu halten.

10 Like

Kann mich der Mehrheit hier nur anschließen. Homee ist für mich derzeit absolut alternativlos, zum einen wegen des o.a. Potenzials und der ständigen Erweiteruntg/ Verbesserung sowie der Vielzahl an unterstützten Standards. Aber auch wegen der netten und aktiven Community hier, die mit ihren Beiträgen das System hilft ständig zu verbessern. Also Daumen hoch :wink:

… ach, und preislich finde ich es auch nahezu unschlagbar :slight_smile:

9 Like

Grüezi,

ich kann mich nach wenigen Tagen den Vorrednern nur anschliessen - verrichtet bisher alles ordentlich seinen Dienst wobei wir alle 4 Würfel im Einsatz haben. Die Einrichtung ist kinderleicht und flott durchgeführt.

Der Umstieg von Devolo zu Homee hat sich gelohnt zumal mit allen 4 Bausteinen viele Funktechniken abgedeckt sind. Im Vergleich zu Devolo ist die App richtig flott und intuitiver aufgebaut.

Bis jetzt sind Osram Lightify in der Ausführung E27 und GU10 (= beim Anlernen die entsprechende E27 auswählen) sowie eine Netatmo-Station mit Wind- und Regendingens im Einsatz.

Der Support ist dazu superfreundlich und hat auch schon vor dem Kauf Fragen beantwortet.

Kann Homee aus den bisherigen Erfahrungen empfehlen ;-). Tut auch bei uns in der Schweiz :-).

Gruss
Nick

5 Like

@docbrown, @Misch, @Sven, @faeki83, @CYBERSPONK
Wow, vielen Dank für dieses positive Feedback und euer Vertrauen! Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. :wink:

@syberarall
Ein SDK ist aus verschiedensten Gründen leider nicht so einfach umzusetzen. Wir haben im Moment eine geschlossene Lösung, die wir nicht ohne Weiteres öffnen können. Wir wollen homee immer weiterentwickeln und auch immer weiter für alle eure Ideen öffnen. Gerade die Integration und Abstraktion von Geräten ist dabei eine der Königsdisziplinen. Das steht aber im Vergleich zu allen anderen Wünschen nicht so weit oben auf der Roadmap.
Wenn jemand ein explizites Open Source System wie bspw. Linux möchte, der muss eher auf andere Systeme zurückgreifen.

1 Like

Hallo Alle zusammen,

Ich habe homee seit gut 2 Jahren im Einsatz.
Die Anfangszeiten waren echt schwer aber mit den regelmäßigen Update hat es sich sehr zum positiven entwickelt.
Ich glaube das die übergreifende Lösung bei den Funktstandards das Hauptaugenmerkes von Homee ist.
Die Unterstützung der Geräte hat sich in dem letzten Jahr verdammt verbessert.

Verbesserungen sind da sicherlich noch einige aber das System läuft gerade sehr stabil mit wenigen Aussetzern.
VG Micha

4 Like

Hi
Kann mich den positiven Feedbacks nur anschließen. Ich habe einiges ausprobiert
und bin jetzt mit homee sehr zufrieden. An einigen Stellen habe ich mir mit Tasker
und IFTTT aushelfen müssen, aber ohne homee in der Mitte wäre das alles nix.
Einzig an der Reichweite könnte noch rum-optimiert werden.

Cheers
Ralf

OK, schön zu hören das es viele Zufriedene gibt … aber obige Geräte sind für mich seeeeehr wichtig auch die “fehlenden”… und deswegen relevant.
Vom erstklassigen Support hatte ich ja schon gehört :wink:

Was mich interessieren würde: Gibt es denn eine Alternative, die alle von dir angesprochen Geräte und Funktionen beherrscht?

1 Like

?! VeraPlus ?! ich weiß es aber noch nicht …

Hallo Korni, ich denke du wirst bei allen anderen Systemen auch auf Probleme stossen. Bei fehlender IP Cam Unterstützung, kannst du ja erstmal die App von der jeweiligen Firma nutzen und wenn es bei Homee so weit ist springst du zu Homee mit der Cam.
Bedenke aber auch, dass in der kurzen Zeit viele Probleme und Wünsche der Kunden von dem freundlichen Homee - Team gelöst wurden. Und bei den vielen Vorschlägen, Fragen und Wünschen von uns…bekommt man immer eine Antwort oder eine Hilfestellung. Ich kann mir nicht vorstellen das es bei den anderen auch so läuft. Und das monatliche Update bringt auch eine Vorfreude auf die nächsten Möglichkeiten.
Mehr als ackern können die Mädels und Jungs von Homee auch nicht. Und trotzdem sind sie in der Community immer nahe am Kunden dabei.
Also…nun springe auf den Zug von Homee und habe ein wenig Geduld auf die nächsten Möglichkeiten :slight_smile:

6 Like

Häh? Sehe ich aus wie ein Techniker oder Ingenieur? Muss ich dieser Berufsgruppe angehören um ein Smartes Home zu nutzen? Wo kommt denn so eine Denkweise her? Ich habe nur Spass an Innovationen und Technik. Trotzdem bin ich mit Homee nicht auf einer Wellenlänge und wenn das So weitergeht verliere ich ganz schnell den Spass um mein Home smarter zu machen.
Und wenn jeder am Code fuschen kann was soll dabei rauskommen? Sollen sich die Entwickler nur noch damit beschäftigen Fehler eurer Eigenkreationen auszumergen? Wohl Kaum…!
Bitte lasst es ein geschlossenen System bleiben das nur und zwar nur von den Entwicklern gepflegt wird.

1 Like

Also nun muss ich hier auch mal was dazu sagen…

Ich bin Umsteiger von schwaiger ( zuvor Dlink und Devolo)…mein Fazit nach einer Woche BEGEISTERUNG. Ich habe mittlerweile 56 ZWAVE Devices im Einsatz ( Einfamilienhaus mit KG,EG,DG)

Und was soll ich sagen, kein einiges ausgegrautes Device. ( Empfehlung für die, die Probleme haben, verbaut strombetriebene devices sonst wird das mit einem sauberen Meshnetzwerk nichts)

Die Homeegramme werden schnell ausgelöst und ich merke hier bei einfachen homeegrammen keinerlei Verzögerung.
Einzig wo ich bisher Verzögerung hatte, ist wen ab 23 Uhr im Keller Fenster geöffnet wird und anschließend alle Lichter an gehen und die Rolläden Hochfahren sollen. ( ein Teil des homeegrammen wird sofort abegarbeitet und der Rest eben mit Verzögerung)
Bei all den anderen Systemen hat sich hier das System verschluckt und anschließend ging nichts mehr. Also hier schonmal ein großer Fortschritt, auch wenn hier noch Verbesserungspotenzial drin steckt .

Was mir fehlt ist, dass Gruppen bzw. Homeegramme über weitere Homeegramme geschalten werden können- aber auch hier sind die Jungs und Mädels wohl dran.

Ich habe den Umstieg bisher in keinster Weise bereut und hoffe, dass hier weiterentwickelt wird. De große Vorteil von Homee ist auch, dass hier der ZWAVE Gedanke gelebt wird…das habe ich bei allen andren sehr vermisst, weil sie nur ihre eigene Geräte implementieren - zumindest bisher.

Und ganz wichtig , es gibt eine Community :+1::+1::+1::+1:

@codeatelier Team
Macht weiter so, dann kann das was großes werden :+1:

9 Like

Hallo zusammen,
ich habe mich vor dem Einstieg bei Homee bei einigen Nutzern anderer Systeme “schlau” gemacht.
Mal abgesehen von versierten IT-Menschen hatten alle immer große Probleme.
Die wirklich guten ITLer haben dann meistens trotzdem mehrere Systeme im Einsatz. Eines alleine hat es eben nicht geschafft alle Wünsche zu erfüllen.
Ich habe heute keine Lust mehr alles neu zu programmieren usw. Mit Computern habe ich angefangen als Word noch auf einer einzigen 5 1/4 Zoll Diskette war, zum Speichern eines Textes musste man die Diskette wechseln.
Homee verbindet die heute wohl gebräuchlichsten Systeme, ist benutzfreundlich, hat einen klasse Support und jetzt eben auch eine sehr hilfreiche Community.
Was will ich mehr? Ach eins noch, meine Daten sollen auch meine bleiben. Sollte Codeatelier mal irgendwann nicht mehr existieren (passiert hoffentlich nicht) muss ich nicht alles vegessen und komplett umrüsten, nur weil die schöne “Wolke” nicht mehr in Betrieb ist. Ich gehe von außen über VPN in meinen Würfel und benutze ihn weiter.
Ach so, ich bin weder Ing. noch Techniker, einfach nur ein technisch interessierter Kaufmann.
@fisch, sorry hatte bei Deinem Beitrag auf antworten gedrückt, Dein Beitrag ist sehr richtig.

6 Like

Hier noch was zum Thema VPN

1 Like

Hallo, ich bin auch neu auf Homee umgestiegen. Bin bisher wirklich begeistert von den neuen Möglichkeiten und der Geschwindigkeit der App.
Ich komme von dem RWE Smarthome System. Ich dachte das wäre eine Kostengünstige und einfache Lösung, zudem hatten sie vor zwei Jahren zu fast allem was mir wichtig war eine passende Lösung zu bieten. Was aber dann wirklich das Problem war dass sie jetzt Anfang September die neue App und Firmware der Zentrale komplett (Sorry) verkackt haben. Seither geht smart gar nix mehr, und nicht nur bei mir…schaut mal auf Facebook unter RWE Smarthome oder unter dem neuen Namen innogy.
Ich bin froh nun mit Homee eine Lösung zu haben die wirklich unabhängig vom Internet funktioniert. Bin gespannt wie es bei meinem Austausch der Komponenten jetzt vorangeht und ob ich den alten Kram noch verkauft bekomme…
Kann nur empfehlen Homee zumindest mal auszuprobieren.
Grüße Christian

5 Like

Ich glaub am ähnlichsten kommt euch der Wibutler als Alternative. https://www.wibutler.com

Der war auch lange mein Favorit - vorallem aufgrund der Eltako Unterstützung die ich mir bei euch auch noch wünsche :v:️:blush:

Da ich mir allerdings die AVM Heizkörperthermostate besorgt habe, seid ihr nun meine erste Wahl :wink: