Community

Geräte/Homeegramme pro Benutzergruppen


#1

Was willst du damit machen?

Alle Benutzer unseres Haushaltes sehen alle Geräte und alle Homeegramme. Oft interessieren aber bestimmte User nur einige Items davon (bzw. will der Admin nur einige davon freigeben). Um dies besser steuern zu können, wäre eine einfache Benutzergruppenverwaltung (<> Berechtigungsgruppe!) sinnvoll.

Also Benutzergruppe (einfacher Text) anlegen, Devices und Homeegramme zuweisen und den Usern 1…n Benutzergruppen zuweisen. In den ganzen Listen erscheinen nur noch diese freigegebenen Items (außer bei Berechtigung Admin, sonst sperrt er sich vielleicht selbst aus).

Warum interessiert es nicht nur dich?

Weil in großen Haushalten (Mehrfamilienhäusern, evtl. kleinen Unternehmen) die Oberfläche sehr rasch unübersichtlich wird und grundsätzlich nicht jeder alles können soll/darf.


Nutzer - Einrichtung und Freigaben
User nur einzelne Geräte (nachträglich) zuordnen
Unterschied in den Homee Benutzern?
Ausblenden von Homeegrammen
Aktoren vor ungewollten Schalten mit PIN schützen
Schalten über homee verhindern
Sortierung allgemein ...
Zusätzlichen Nutzer nur für bestimmte Geräte, Homeegramme und Gruppen
Berechtigung Mini Homee
homee 2018
Berechtigung auf Tagebuch
#2

Berechtigungs- und Benutzergruppen sind spätestens dann notwendig und sinnvoll wenn Kinder auf einen Teil des Smart-Home Zugriff bekommen sollen


#3

Ich möchte diesen Vorschlag gerne nochmal aufgreifen. Wie @Sven ja auch schon geschrieben hat ist ein Berechtigungskonzept mit Kindern unbedingt notwendig, auch meine Kinder sollen nicht auf alles Zugriff haben. Auf die Heizkörper und Lampen in ihrem eigenen Zimmer schon, auf die ihrer Geschwister aber nicht. Und über den Fernseher will ich auch selbst das letzte Wort haben :wink:

Vielleicht gibt es ja Möglichkeit quasi als erste Stufe die im homee vorhandenen Gruppen zu verwenden. Wenn ich zuweisen könnte, welcher Benutzer auf welche Gruppe
Zugriff hat, könnte ich die Berechtigungen schon etwas eingrenzen.

Zukünftig sollte es aber ein vollständiges Benutzer- und Berechtigungskonzept geben, wie von @WebChaot vorgeschlagen.

Danke, Dieter


#4

Hallo an alle,

wir sind uns der Notwendigkeit absolut bewusst, dies wird auf jeden Fall ein Thema für 2017 sein. Wann genau es soweit ist und in welchem Umfang, wird zu entsprechender Zeit bekanntgegeben.


Sortierung allgemein ...
#5

Find ich sehr sinnvoll! Vor allem Zwecks Übersichtlichkeit und um die unterschiedlichen Bedarfe des einzelnen Nutzers abzubilden


#6

Das klingt sehr gut, neben den vielen anderen Wünschen wird auch dieses Feature das Leben mit homee noch aufregender machen. Ich muss sagen, dass in den reichlich 6 Monaten in denen ich homee nutze, der Funktionsumfang und die Möglichkeiten die mir homee bietet, um ein Vielfaches erweitert wurden. Ich bereue keinen Tag mich für @homee entschieden zu haben, auch wenn manchmal Dinge nicht so funktionieren wie sie sind sollen. Aber da wir alle nach immer neuen Funktionen streben und die Jungs von Codeatelier mit einer gewaltigen Geschwindigkeit versuchen jede Menge der User-Wünsche umzusetzen, kann ich auch gut mit der ein oder anderen Einschränkung leben. Meistens wird das Problem ja auch innerhalb kürzester Zeit behoben. Dabei ist es sicher auf keinen Fall leicht die verschiedenen Standards, wobei jeder Hersteller auch noch seine Eigenheiten hat, miteinander lauffähig zu verknüpfen. Ich bin gern dabei mit euch HOMEES die Entwicklung von homee zuerleben und an der Entwicklung des kleinen @homee teilzuhaben. Ich bin sicher das daraus was ganz großes werden kann.

VG Sven


#7

Ich kann mich @Sven nur anschließen, große Klasse was sich in der kurzen Zeit hier entwickelt hat. Eigentlich wollte ich dieses Jahr nur einen Einstieg in SmartHome wagen, aber wenn ich sehe was ich dieses Jahr schon alles umgesetzt habe begeistert mich homee immer wieder.
Und wenn ich sehe, was andere alles damit noch machen bin ich mir sicher, dass auch die nächste Zeit nicht Langweilig wird :smiley:

Viele Grüße, Dieter


#8

Du sagst es @shamrock, der erste Grund war die Suche nach einer Steuerung meines Garagentores, da die beck-o-tronic, welche bei mir installiert war nicht das Wahre ist. Die Fernbedienung war ein riesen Block, die nachgekaufte kleinere zerbrach nach einem Jahr, so dass ich diese nicht mehr am Autoschlüssel befestigen konnte. Also begann ich nach einem System zu suchen welches nicht nur mein Tor auf und zu macht, sondern auch gleich noch eine Steuerung per Handy ermöglichte. Nach langer Suche bin ich durch Zufall auf homee gestoßen (war leider nicht als erstes im Internet zu finden :wink:), dann störte ich mich schon lang an der unflexiblen Steuerung der Zirkulation meiner modernen App-fähigen Buderus Heizung. (Hier kamen die Entwickler mit der App Jahrelang nicht voran). Nach vielen Tagen und Wochen Recherche im Internet, Testanfragen beim Homee-Team :wink: wußte ich das homee das richtige sein wird.

Inzwischen ist aus dem doch relativ kleinen Vorhaben ein ziemlich großes Projekt geworden, welches außerdem die wichtigsten Fenster und Türen überwacht, die Temperaturen regelt, das Licht steuert, Kaffee kocht, uvm. Die nächsten Aktoren und Sensoren liegen schon wieder bereit um homee bei seiner Mision zu unterstützen. Ich liebe dieses Spielzeug :grinning:


#9

Hey @Sven

Du holst heute ja weit aus !
Im grossen und ganzen gebe ich dir damit recht !
Bei mir war es erst für die Beleuchtung bei den Überdachungen gedacht und
für die Weihnachtsbeleuchtung.
Danach waren die Rolläden dran, die Fenstersensoren sind auch im Betrieb,
die Zirkulationspumpe ist auch eingebettet, das Nachtlicht und die Gartenbewässerung
und noch vieles mehr.
Jetzt ist die Fußbodenheizung dran und die analogen Bewegungsmelder sind jetzt auch eingebunden .
Es macht wirklich Spaß nur meine Frau meint ich sein süchtig.:flushed::flushed:


#10

Hey @Micha

mir war heut mal danach ein Loblied auf @homee anzustimmen :wink:

Da doch oft über die Dinge die grad mal nicht funktionieren gejammert wird, war es mal nötig die positiven Seiten, welche mehr als überwiegen, hervor zuheben.

Mit der Sucht, hat deine Frau sicher ein bisschen Recht, aber wer sich für homee entscheidet muss ein bisschen verrückt oder auch süchtig sein. Ich bekomme auch ab und zu ein Kopfschütteln, aber manchmal höre ich auch den Ruf nach mehr. - “Die Fenster und die Heizung hast du aber noch nicht eingebunden” hab ich von meiner Frau auch schon gehört. Ich glaube, so langsam gefällt es ihr wenn so manche Dinge ohne ihr zutun passieren. Sie hat auch schon von Kolleginnen erzählt, die gesagt haben so was möchte ich auch. :grin:


#11

Hihi naja so ist das ,
Meine Frau hat sich auch an manche Dinge gewöhnt und wenn es dann
nicht so will wie sonst dann gibt es einen Rüffel !
Aber auch die Frauen gewöhnen sich daran ! :joy:

Aber jetzt reicht es , ist ja off topic :sweat_smile:


#12

Jepp… aber so ein bisschen Werbung für das Produkt kann ja nicht schaden.


#13

In dem Zusammenhang ist dann mit dem letzten Major Release mit Alexa noch ein zusätzlicher Kanal dazugekommen, den man in diesem Zusammenhang zumindest nicht vergessen sollte. Wobei die homees da erst mal nichts machen können, da eine benutzerspezifische Verwaltung von Alexa für Smarthome scheinbar noch nicht vorgesehen ist.


#14

PUSH !
Das ist doch echt ein Basic-Feature :wink:


#15

Also ich brauche auch eine Benutzerverwaltung.
Dabei muss ich aber nicht unendlich viele Einstellungsmöglichkeiten haben. Mein homee wird für ein ganzes Mehrfamilienhaus zuständig sein. Dabei gibt es ein paar Sachen, die alle Mieter auslösen dürfen. Aber natürlich auch Sachen, die nur eine Wohnung machen darf. Sonst kann ja Wohnung 1 in Wohnung 2 alle Lichter löschen. Das wäre noch eine ganze Stufe schlimmer, als wenn ein Kind dem anderen die Heizung hochdreht…
Ich habe die Geräte schön in Gruppen eingeteilt. Alles was in der Wohnung 3 ist, ist auch in der Gruppe “W3” vorhanden. So müsste ich jetzt also nur einen “Kleinen Homee” anlegen können und alles ausblenden, was nicht in Gruppe “W3” oder “Allgemein” ist. Schon wäre das Problem gelöst.


#16

Habe auch gerade genau dieses Problem. Wir, Großeltern und Kind.


#17

Hallo,

Ich habe das gleiche Problem wie @Homee2000
Es wäre wirklich sehr gut wenn man jedem Benutzer auch nur die entsprechenden Geräte zuweisen könnte, und er die anderen Geräte nicht sieht.
Wir haben eine Netatmo Welcome und da sollen auch nicht alle im Haus die Bilder sehen!

@Homee Ihr hattet ja gesagt das es 2017 kommen soll, wie stehen die Chancen?


#18

Mein Bruder und ich wohnen im jeweils eigenen Haus genau gegenüber. Beide Häuser sind per Netzwerkkabel verkabelt. Ich habe einen Homee. Beide Häuser kann ich daher gut versorgen. Allerdings sieht mein Bruder immer auch meine Geräte und schaltet schon mal versehentlich mein Wohnzimmer an. Die Trennung wäre echt super!


#19

Für euch sind die “Gruppen” in homee evtl. eine Lösung.
Sehr interessante Konstellation übrigens :joy:


#20

Gruppen sind schon klar. Jedoch bekommt er auch meine angezeigt. Das ist der punkt :wink: