Ausblenden von Homeegrammen

Was willst du damit machen?
In der Zwischenzeit habe ich bestimmt 20 Homeegramme, die man von Hand niemals starten würde. Es wäre nett, wenn man diese Hilfshomeegramme einfach ausblenden könnte, um für Übersicht zu sorgen. Auch Geräte wie z.B. Bewegungsmelder dienen meist nur als Auslöser und könnten ausgeblendet werden. In der Ansicht für den kleinen Homee werden diese dann nicht mehr angezeigt.
Warum interessiert es nicht nur dich?
Der WAF (women acceptance factor) von Homee in meiner Familie ist quasi 0. Der Grund liegt unter anderem darin, dass das Interface mit steigender Anzahl von Geräten und Homeegrammen immer unübersichtlicher wird. Der WAF könnte durch das Ausblenden von nicht benötigten Geräten und Homeegrammen gesteigert werden.
Für den täglichen Gebrauch könnte sich dann selbst der Chef Homee einen kleinen homee Benutzer anlegen und bei Bedarf zwischen den Benutzern wechseln.

21 Like

Also dieses “Problem”, was ich übrigens auch habe, kann man doch ziemlich elegant über Gruppen, Favoriten oder eine eindeutige Benennung der Homeegramme lösen.

Ich denke die beiden Feature Requests können zusammengeführt werden.

Ich meine auch, dass es inzwischen genügend Vorschläge gibt, die dieses Problem adressieren. Das Problem, dass die Familien, insbesondere die Frauen (Stichwort “WAF”) noch nicht so begeistert sind, kennen wir vermutlich alle. Deshalb gibt es einige Vorschläge zur Verbesserung der Benutzeroberfläche, die hier helfen würden. Neben der Benutzergruppen (Berechtigungsgruppen) eben auch Favoriten, Kategorien, Dashboard und was wir alles hier schon diskutiert haben.

Und ich bin mir sicher dass den Entwicklern auch klar ist, dass eine breite Akzeptanz des homee auch von der “Usability” abhängt.

Als Tipp für @chiroptera für eine kurzfristige Lösung: Nutze dafür doch erstmal Gruppen. Hier kannst Du genau die Geräte und homeegramme reinlegen, die benötigt werden. Und jeder User kann sich dann die Gruppen, die er braucht, ganz nach oben legen. Das hilft schon mal für die Übersichtlichkeit und vielleicht fürdert das auch die Akzeptanz der Frau(en).

Viele Grüße, Dieter