PioTek Tracker V4 Erfahrungen

Moin zusammen,

heute ist mein PioTek Tracker V4 angekommen und so habe ich natürlich gleich angefangen zu testen. Wie bereits @jano versprochen berichte ich hier nun mal meine ersten Erfahrungen.

Vorab, so sieht das gute Stück nun aus:

Dann ging es ans inkludieren und damit kam dann auch der erste Schock. Der Tracker lässt sich nicht so einfach als Tracker inkludieren, da diese Funktion ab Werk deaktiviert ist. An dieser Stelle ein großes Lob an homee, da man beim inkludieren gleich darauf hingewiesen wird:

Gehäuse öffnen… Na toll. Hört sich erstmal nicht gerade userfreundlich an. War dann aber doch nur halb so wild. Die Vorder- und Rückseite sind einfach zur zusammen geklickt und können einfach auseinander gezogen werden. Das sieht dann so aus:

Den kleinen Hebel, der nach oben geschoben werden muss, um das Gerät als Tracker benutzen zu können, habe ich mal eingekreist.

Zur Vollständigkeit: Das Gerät selber ist werksseitig so eingestellt, dass es „nur“ als Fernbedienung benutzt werden kann. Mann kann das Gerät also auch einfach durch drücken der Taste auf der Rückseite als normale Fernbedienung anlernen. Ich habe aber vorher das kleine Hebelchen nach oben geschoben und so das Gerät als Tracker angelernt. An der Stelle ein kleiner Tipp von mir: Lernt den Tracker an bevor ihr ihn wieder zusammen steckt, dann kommt man deutlich leicht an den kleinen Knopf auf der Rückseite.

So nun ist der Tracker endlich angelernt. Und was kann er nun?!?

Wie auf dem Bild zu sehen ist, steht das Gerät einfach solange auf anwesend bis man entweder den Anwesenheitsalarm zurücksetzt oder aber homee 5 Minute lang kein Singnal mehr vom Tracker empfängt. Der Tracker sendet dabei alle 60 Sekunden ein Signal (der Intervall lässt sich leider nur durch umlöten ändern). Da ich übrigens zu faul war mit dem Tracker 5 Minuten das Haus zu verlassen, um zu prüfen, ob er dann auch brav auf abwesend umschaltet, habe ich das gute Geräte einfach in Alu Folie eingewickelt. Bisher funktioniert der Tracker übrigens tadellos.

So und nun natürlich die Frage, was kann man dann eigentlich wie im HG nutzen. Gleichzeitig möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass man auch zwangsläufig HGs braucht. Es ist also nicht so, dass der Tracker automatisch mit einem Nutzer verbunden wird und diesen auf an- bzw. abwesend schaltet. Ist aber natürlich alles über entsprechende HGs lösbar. Als Auslöser sind folgende Eigenschaften auswählbar:

Beim Anwesenheitsalarm kann dann folgendes weiter ausgewählt werden:

Beim Tasterzustand gibt es dann folgende Auswahlmöglichkeiten:

Das coole ist, dass der Taster tatsächlich solange gedrückt angezeigt wird, wie er gedrückt ist. Das bedeutet, dass man mehrere Aktionen mit dem einen Knopf auslösen kann. Also z.B. einmal kurz drücken = anwesend (wenn man die 60 Sek nicht abwarten will) und einmal lange drücken (mindestens eine oder zwei Sekunden) = Tür oder Garage öffnen. Da man auch das Loslassen des Knopfes erfassen kann, kann man theoretisch natürlich auch noch viel mehr Aktionen auf den Knopf legen, so dass je nachdem wie lange der Knopf gedrückt wird etwas anderes ausgelöst wird. Das halte ich jedoch für reine Theorie, da in der Praxis wohl niemand den Knopf drücken wird und dann dabei die Sekunden stoppt, damit dann auch die jeweils richtige Aktion ausgelöst wird. Zwei Aktionen für kurz oder lang drücken halte ich hingegen für realistisch. Habe ich allerdings noch nicht getestet.

Soweit meine ersten Erfahrungen nach dem heutigen Tag. Wenn ich ein paar mehr Praxiserfahrungen habe, werde ich nochmal berichten.

Mein Fazit bis hierhin: Wie man es von EnOcean gewohnt ist, funktioniert das Gerät bisher absolut zuverlässig. Ich bin bisher total zufrieden!

23 „Gefällt mir“

Ich habe meinen auch bekommen und bin auch sehr begeistert! Kann dem allem nur zustimmen.

Leider ist er nur doch sehr klobig, ich hatte die Hoffnung mein Maßband hat eine andere Einheit und er wäre kleiner :sweat_smile::rofl:

1 „Gefällt mir“

Guten Morgen,

hier sind mal meine „einfachen“ Homeegramme für eine Automatische Anwesenheitserkennung mit dem PioTek Tracker V4.

Bewohner auf Anwesenheit setzen, wenn man nach Hause kommt:

homee Modus auf zu Hause setzen, wenn der erste Bewohner nach Hause kommt:

Hier auch noch die Tür entriegeln, wenn einer von den Bewohnern nach Hause kommt:

Bewohner beim verlassen des Hauses auf Abwesend setzen:

Den homee Status auf Abwesend setzen wenn der letzte Bewohner das Haus verlässt:

Die Haustür verriegeln, wenn kein Bewohner mehr zu Hause ist:

Ich selber spiele noch ein wenig rum, um das ganze ein wenig kompakter zu bekommen.

Bei diesem Beispiel können dann aber jeder Zeit neue Bewohner hinzugefügt werden ohne das es dann die Gesamt Struktur „Anwesend/Abwesend“ verändert.

10 „Gefällt mir“

Ein paar Worte zur Tracker-Geschichte …
Der Tracker ist für uns, PioTek, gefühlt schon „stein alt“. Wir haben ihn vor Jahren entwickelt
und deshalb heißt er bei uns auch V4. Ab V2 wurde der Tracker zusammen mit Eltako noch einmal weiter entwickelt und ab da auch von Eltako produziert.
Wie schon bemerkt wird der Tracker von Eltako anders ausgeliefert als bei uns. Das liegt an der Elektriker-Zielgruppe bei Eltako während es bei uns der Smart-Home Kunde ist. Bei PioTek wird der Tracker schon mit umgestellten Schalter und in 30s Ping-Konfiguration ausgeliefert.
Und ja es gibt mit der Lötbrücke noch einige andere Einstellungen.
Aktuell erstellen wir ein Doku-Wiki auf unserer Seite auf der dann der Tracker in vollständiger
Dokumentation zu sehen sein wird. Lasst uns noch etwas Zeit …
In der 30s Konfiguration hält der Tracker übrigens mindestens 1 Jahr. Bei uns aktuell 2 Jahre min. aber ohne Tastendruck ! Mit Tastendrücken wird das kürzer.
Zur Größe … Wenn ihr den Tracker aufmacht seht ihr ja , dass wir nicht viel Spielraum hatten noch wesentlich kleiner zu werden , was primär am EnOcean Chip und dem Batteriehalter liegt.
Was noch nicht ist kann ja noch werden … ja wir möchten in 2021 eine Nachfolger machen der dann noch kleiner werden soll. Das wird aber sicher erst spät in 2021 …

Das wars vom Team PioTek

31 „Gefällt mir“

Besten Dank für die Info. Über solche Informationen aus erster Hand sind wir hier im homee Forum immer sehr erfreut.

Wo bekomme ich den den PioTek Tracker her, der alle 30 sec ein Signal sendet? Das wäre ja schon sehr interessant, wenn ich nicht löten müsste.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die Infos, sehr sehr interessant!

Genau, da wurde mit der Platine schon sehr Platzsparend konstruiert.

Es geht auch aber kleiner wäre natürlich schön schöner und vielleicht wird es ja Ende nächsten Jahres mit einem kleineren Nachfolger!

Ich finde die 60 Sekunden mehr als ausreichend. Mit einem entsprechenden Repeater reicht das auch aus, in den bisherigen Tests wurde bisher immer das Telegramm empfangen, bevor ich bis zur Tür gekommen bin. Aber das hängt natürlich auch davon ab, wie man nach Hause kommt und wo eine Einfahrt etc. liegt. :grin:

1 „Gefällt mir“

P.S. wir haben vorgestern glaube ich das erste Mal einen Tracker der schon im Hause aktiv war an unser Homee , mit dem wir zugegebenermaßen noch nicht lange unterwegs sind, angelernt.

Was uns dabei sofort aufgefallen ist, ist dass die Batteriewert-Umsetzung u.U. nicht ganz richtig gemacht wurde. Wir checken das kommende Woche und geben dann eine entsprechende Info an die Entwickler …

12 „Gefällt mir“

Bitte denk auch an eine Integration in ein Uhr nach. Die hat man in der Regel dabei und die hat sowieso eine Batterie.

1 „Gefällt mir“

Dann könnt Ihr gleich mal über neue Produkte nachdenken.

Wie wäre es mit einem erweiterbaren Signalisierungsmodul mit LEDs, an dem Du Fenstersensoren / Secusignals zusätzlich zum Gateway anlernen kannst und das Dir via LED-Farben anzeigt ob Fenster offen (rot), geklappt (gelb) oder geschlossen sind? Sowas gab es mal von Hoppe, aber eben nicht erweiterbar.

Erweiterbar in dem Sinne, dass Du Module mit je (beispielsweise) 4 zusätzlichen Sensoren für Fenster rechts anstecken kannst und Du ggf. noch ein Repeatermodul oder ein Sensormodul (Temperatur, Luftfeutigkeit, usw. mit Display) anstecken kannst. Das ganze strombetrieben und optional mit Mini-Display unter den LEDs für die Bezeichnung der einzelnen Fenstersensoren.

1 „Gefällt mir“

Also ich weiß nicht … das ist so was wie das von Homematic nur erweiterbar. Das war nicht gerade ein Renner
(https://de.elv.com/homematic-statusanzeige-hm-ou-led16-fuer-smart-home-hausautomation-104798?fs=2196682919)

Zuerst stellt sich da die folgende Frage : Warum muss ich eine LED Anzeige z.B. im Flur haben , die mir anzeigt ob im Wohnzimmer das Fenster gekippt ist ? Eigentlich muss ich das doch nur wissen wenn ich außer Haus gehe ? oder ? Und da kommt schon der Tracker ins Spiel … Wenn der nämlich die Abwesenheit von z.B. 3 Familientrackern feststellt und ein offenes Fenster schreit das Handy und ich bin vielleicht gerade 30s. oder 60s vom Haus weg …

Ich bräuchte zwar auch nicht so eine LED, aber wenn ich nach 5 min auf Abwesend geschaltet bin, bin ich zumindest schon deutlich weiter weg. Ich habe bei uns in der Auffahrt noch EnOcean Empfang, so dass ich echt schon im Auto sitze und die Straße runter fahre bis bei homee das erste Signal ausbleibt.

1 „Gefällt mir“

Nehme ich sofort, wenn das ohne Bastelei gehen würde.

1 „Gefällt mir“

Du unterschätzt den WAF. :wink:

Ok … ich nehme das mal auf unsere Projektliste, will aber ehrlich
sein, dass die aktuell schon sehr voll ist …
Wir sind aber dankbar für solche Projektwünsche und gute Ideen :slight_smile:

6 „Gefällt mir“

Da hänge ich mich doch gleich mal mit dran. Die Nachricht aufs Handy hat meine Frau vielleicht 4 Wochen interssiert. Danach gewöhnt man sich dran und hat evtl anderes im Kopf, wenn man schon im Auto sitzt. :wink: Auch kommen inzwischen zuviele Meldungen aufs Handy, die man doch meist ignoriert bis man wieder mal Zeit hat.
Ich habe die Fenster auf einem Tablet mit Vis Dank einiger Spezialisten hier darstellen können. Seit dem ist der WAF um ein vielfaches gestiegen und meine Nachbarn wollen auch schon einsteigen. Scheuen aber noch den Aufwand. Auch wenn vieles automatisch läuft (oder laufen sollte), ihr dürft die visuelle Kontrolle nicht unterschätzen.

1 „Gefällt mir“

ok … aber würde dann nicht ein Tablet reichen, auf dem auf nur einer Seite alles das
dargestellt wird was „rot“ ist ? Muss dann auch noch „grün“ dargestellt werden dass
die Fenster zu sind. Ich selbst habe 14 Fenster … ?

1 „Gefällt mir“

Ich würde die LED auch nicht an der Fernbedienung genötigen, obwohl ich auf dem Tablet den Status aller Fenster sehe.
Ich mache das so: Falls ein Fenster offen ist, während jemand auf abwesend stellt, fährt homee einfach das zugehörige Rollo runter und pushed die Info.

In den Tracker bin ich trotzdem schon ein wenig verliebt.

:coffee:

4 „Gefällt mir“

Ich versuche nochmal ein wenig auf das ursprüngliche Thema zurück zu kommen:

Ich habe jetzt mal ein HG geschrieben, welches beim drücken von mindestens 2 Sekunden die Garage öffnet:

Der Größte Vorteil an diesem HG ist, dass ich so den Tracker meiner Frau als FB für die Garage verkaufen kann :wink:

7 „Gefällt mir“

Du weißt schon, dass die anderen Funktionen irgendwann mal rauskommen, oder? :wink:

2 „Gefällt mir“