Aktionen abbrechen wenn das homeegram deaktiviert wird

Was willst du damit machen?
Aktionen kann man zeitverzögert ausführen.
Wenn man in dieser Zeit das homeegram deaktiviert wird die Aktion dennoch ausgeführt. Ich wollte folgendes umsetzen und bin deshalb gescheitert:
Wenn ich meinen PC runterfahre, wird per homeegram mein PC ausgeschaltet sobald der Stromverbrauch unterhalb von 50 Watt fällt. Dieses passiert mit einer 10 Sekunden Verzögerung. Mit einem zusätzlichen homeegramm deaktiviere ich das erste homeegramm sobald der Verbrauch über 50 Watt steigt und aktiviere es mit 1 Sekunde Verzögerung wieder. Wenn ich meinen PC nun nach dem Herunterfahren gleich wieder starte, wird der PC trotzdem ausgeschaltet.

Warum interessiert es nicht nur dich?
Damit könnte man erreichen, das für bestimmte Situationen eine Bedingung über eine gewisse Zeit anstehen muss. Dieses ist zum Beispiel für Push Nachrichten wie " Waschmaschine ist fertig" benutzen.

62 Like

Das fehlt wirklich, ich habe dadurch schon so manches mal den Alarm ausgelöst :wink:

Theoretisch könnte man doch ein zusätzliches Homeegramm erstellen, dass 10s nach deiner Bedingung (<50W) das Abschalten übernimmt, wenn die Bedingung noch vorliegt.
Also Homeegramm 1 spielt Homeegramm 2 10s nach der Bedingung ab. Homeegramm 2 schaltet PC nur aus, wenn Bedingung noch erfüllt ist. Falls der PC dann schon wieder gestartet wurde und Verbrauch >50W passiert nichts. Man muss dann zwar 2 Homeegramme erstellen, sollte aber theoretisch funktionieren, oder?

3 Like

Das funktioniert so wie du geschrieben hast.
Ich nutze es so bei meinen Fensteröffnungen - Push Fenster schließen !
Klappt so sehr gut !

@Micha
Verstehe jetzt nicht, wie du das gemacht hast. Kannst Du es mir einmal genauer erklären?

Hallo @HighControl

HG 1

Auslöser : Stromverbrauch bei x fällt unter y Watt

Aktion : spiele HG 2 nach 10 Sekunden ab

HG 2

Auslöser : abspielen
Bedingung : Stromverbrauch bei x liegt unter y Watt
Aktion : schalte x aus

So schaltet der Rechner sich nur aus wenn dieser nicht innerhalb von 10 Sekunden neu gestartet wird.
Oder wenn der Stromverbrauch mal abfällt und dein HG auslöst wird dein Gerät nicht abgeschaltet.

VG

2 Like

Danke, für Deine Hilfe. Das hilft mir erst einmal weiter.
Hatte unter Auslöser gesucht und es nicht gefunden. :sweat:

1 Like

Auch du bist nur ein Mensch und homee :sweat_smile::joy:

2 Like

Hallo in die Runde,

ich muss leider das alte Thema hier nochmals aufwärmen, weil mir folgendes aufgefallen ist:

Ich habe mehrere verschachtelte HGs, um das Anhalten eines Zustands über einen Zeitraum zu überwachen. (So, wie oben beschrieben). Für meine Fenster klappt das eigentlich ganz gut, für verbrauchsbasierte Kombinationen gibt es leider ein Problem.

HG1
Wenn Verbrauch unter x, aktiviere HG2 und spiele HG2 ab.

HG2
Wenn abgespielt wird, sende nach 10 Minuten eine Push-Nachricht

HG3
Wenn Verbrauch über y, dann deaktiviere HG2.

Das Problem: HG3 wird auch dann ausgeführt, wenn HG2 zwischenzeitlich deaktiviert wurde und wieder aktiviert wird. Das Problem tritt bei Geräten auf, die einen sehr sprunghaften Stromverbrauch haben (z.B. Waschmaschine). Es kann also sein, dass die Meldung abgespielt wird, obwohl in Minute 9:58 noch ein Verbrauch angelegen hat und gerade in Minute 10:00 wieder eine kurze Pause ist. Man sieht auch, dass das HG weiterhin ausgeführt wird, da die (…) oben anstatt des Abspielpfeils angezeigt werden. Das deaktiviert und erneute aktivieren des HGs ändert am Abspielen nichts. --> wir brauchen doch o.g. Vorschlag.

Nachtrag zu Bedingungen: Natürlich kann ich in die HGs auch Bedingungen zur aktuellen Spannung einfügen - aber auch das berücksichtigt nur den aktuellen Moment. Wenn ich also grundsätzlich noch in einem Programm unterwegs bin, welches just nach 10:00 keinen Strom verbraucht, ist die Bedingung erfüllt, das HG arbeitet sauber und meldet, obwohl eigentlich nicht 10 Minuten kein Verbrauch angelegen hat.

Graphisch: (+ = Verbrauch > x, _ = Verbrauch < x, ein Zeichen je Zeiteinheit)

++++ _ _ _ _ _ +++ _ _ _ ++ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
…| HG1 aktiviert HG2 und spielt das nach 10 Zeiteinheiten ab
…| HG2 sendet eine Nachricht
…|HG3 deaktiviert HG2, es kommt keine Nachricht, aber…
…| …hier aktiv. HG1 HG2 -> ungewollte Nachricht
…| gewollte Nachricht durch HG2

:coffee:

Mal ein push…

1 Like

Ist das nicht mit der neuen Bedingung “Beim Ausführen der Aktion” abgefrühstückt…? :confused:

Wenn das deaktivierte HG wieder aktiviert wird, bevor die Überprüfung am Ende ausgelöst wird … nein, Frühstück noch nicht fertig, aber auf dem Weg dahin

– Auslöser aktiviert HG1
– HG1 soll Gerät nach 1 Stunde ausschalten
– HG2 deaktiviert HG1 nach 30 Minuten
– Auslöser aktiviert HG1 nach weiteren 10 Minuten
– nach weiteren 20 Minuten schaltet sich Gerät ab, obwohl noch keine Stunde seit erneuter Aktivierung HG1 vergangen ist

1 Like

Stimmt, wobei mein Frühstück noch etwas länger dauert.
Meine Waschmaschine hat, zumindest mit dem Aeon gemessen, sehr starke Schwankungen im Verbrauch. Leider habe ich noch keine sinnvolle Logik gefunden, o.g. Szenario zuverlässig abzufahren. (Derzeit schalten 5 HGs sequenziell ineinander - aber auch das klappt nicht zuverlässig.)
:coffee:

Edit:
Zur Veranschaulichung, wie meine Kurve so aussieht:

Hum…?

Wenn Aktueller Verbrauch bei PC unter 50 W fällt…
Und nur wenn Aktueller Verbrauch bei PC sich unter 50 W befindet…
Prüfzeitpunkt: Beim Ausführen der Aktion
Dann PC nach 10 Sekunden ausschalten…

Nein?

:stew:

Nein :wink:

Siehe Fische sterben Beispiel:

Es fehlt entweder eine dauerhafte Überprüfung (nicht nur Anfang/Ende) oder aber ein Aktion-Abbrechen-wenn-HG-deaktiviert-wird

1 Like

Kannst du die Abfrageintervalle verlängern (länger als die Zeit, wenn der Stromverbrauch fast 0 Watt ist)? Dann hättest du eine glattere Kurve ohne die ganz kurzen Stromunterbrüche. Und dann bräuchtest du nur noch schauen, wenn der Stromwert wirklich unter 0 fällt.

Also bei dir den Intervall auf circa 5Minuten.
HG1: Wenn Wert über 1750 steigt dann HG2 aktivieren
HG2: Wenn Wert unter 100 fällt, dann Benachrichtung Waschmaschine zu Ende und HG2 deaktivieren

Das ist auch schwierig, weil durch die enormen Schwankungen ist es gut möglich ist, dass am Ende des Intervalls der Wert eben zufällig wieder null ist. (oder ich 3 Stunden nach Waschende irgendwann die Info bekomme).

Der Minimalwert bei mir ist immer bei 1-3Watt - leider entspricht das auch dem Standby-Wert. Mit den HGs habe ich in der Logik schon rumgespielt.

Stimmt, mein Denkfehler.

Neuer Featurerequest? “Summierter Verbrauch über/unter x Minuten”
Featurerequest 2: Schleifen…

HG1: Wenn Wert über 1750 ansteigt, dann HG2 abspielen
HG2: SCHLEIFE Start Verbrauchsmessung - Verzögerung 5 Minuten -Ende Verbrauchsmessung: Wenn Wert gemessener summierter Verbrauch unter 20 Watt, SCHLEIFE ENDE dann Push “Waschmaschine fertig” (sonst neu beginnen bei Verbrauchsmessung)

Oder eben der Request, in dem wir schon sind: Bestehendes HG abbrechen, wenn Verbrauch über 50W steigt. :wink:

Mit meinen HGs Stufe 1-5 spiele ich übrigens so eine Art Glücksspiel: Wenn der Wert 5 mal unter 5W war, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Waschmaschine auch fertig sein könnte.

2 Like

Hehehe, das wäre ja noch einfacher :smile:

1 Like