Community

AEOTEC WALLMOTE - 4-Tasten-Funkwandschalter

Hi, wäre schon, wenn der WallMote endlich funktionieren würde. Bin wegen der Kombatibilität von Devolo auf Homee gewechselt. Nun gehen die neuen Schalter (WallMote) nicht, dafür die Alten (Wall.C) die bei Devolo nicht gegangen sind… Aber schon traurig.

1 Like

Auch wenn es heißt, dass es keine neuen Geräte gibt für Z wave bis der neue Stack implementiert ist, hier trotzdem meine Unterstützung für die Aufnahme dieses Tasters in den offiziellen Support. Es gibt einfach zu wenig Alternativen in Z-Wave zu den Plastiktastern mit oft schlechter Haptik und Optik.

4 Like

Hallo zusammen!
Die Produkte von AROTEC sind wirklich klasse und wären eine echte Bereicherung für homee. Wie so manche SmartHomegeräte anderer Hersteller, würde ich mir eine Integration in homee sehr wünschen.

Wir haben es hier mit einem grundsätzlichen Problem zu tun, dass kaum auf dem Markt befindliche SmartHome Geräte mit homee kompatibel sind, weil für jedes ein Geräteprofil erstellt werden muss. Dies bekommen die Entwickler wohl nicht ansatzweise bewältigt. Es ist nicht absehbar, dass die Entwickler in Zukunft ausreichend Ressourcen zur Verfügung haben werden, um daran etwas zu ändern.
Der Markt wächst rasant. Es gibt kaum ein Tag, an dem nicht irgendein neues Gerät oder Hersteller auf den kommt.

Ein möglicher Ansatz läge darin, den Programmieraufwand auf User abzuwälzen. Entweder durch ein Schnittstellenmodul, dass an der versierte Benutzer rausgegeben wird, oder noch besser, eine grafische Oberfläche mit der selbst Laien in der Lage wären neue Geräte einzubinden. Gegebenfalls eine Plattform, auf der Geräteprofile getauscht werden können.
In wie weit so etwas Programmtechnisch machbar ist, kann ich nicht sagen. Für mich ist aber klar, dass sich homee nur dann langfristig am Markt etablieren kann, wenn möglichst viele Geräte unterstützt werden. Das würde dem Alleinstellungsmerkmal entsprechen.
Wie so oft fressen auch hier die schnellen die großen. Wenn homee das nicht erkennt und die Sache nicht ganz ganz schnell geregelt bekommt, werden sie Ruckzuck überrollt. Wie gesagt, der Markt ist extrem schnelllebig.

2 Like

Ich habe mir das Elend 1 Jahr lang angeschaut.
Und vor allem wegen der überschaubaren Anzahl an unterstützten Geräte und der absolut lächerlichen Geschwindigkeit der Geräteintergration wird das Projekt homee erst mal wieder in die Schublade verbannt.

Welche Alternative nutzt Du? Ich habe jetzt auch lange genug gewartet…

Die Masse flüchtet Richtung Homey.

Danke. Der ist in der Tat schön, da muss ich mir noch was für EnOcean überlegen…

Oder schau einmal OpenHAB an. Auch nette Oberfläche, kannst da auch sehr einfache Regeln analog zu den HG aufsetzen wenn du kein JavaScript schreiben kannst oder direkt Scripte erstellen. Dashboard ist auch nett. Unterstützt Hue Bridge als auch eigenen Zigbee Stick und hat Z-Wave und Enocean.

Da sind mir auf den ersten Blick die Qualität des UIs und der WAF zu niedrig und der manuelle Aufwand zu hoch.

Mit Kompromissen muss man immer leben. Es gibt nicht DAS ultimative SmartHome-Sytem Zumindest momentan NOCH nicht. homee läuft in der Tat recht stabil, im Gegensatz manch anderen Systemen. Allerdings gibt es zur Konkurrenz wirklich eine ganze Rehe von schwerwiegenden Nachteilen (sehe z.B. Erfahrungs- und Leidensbericht – Homey von Athom).

Die Entwicklung von homee ist erheblich zu träge. Meines Erachtens müssen erfahrene Profis ins Entwicklungsmanagement. Es fehlt scheinbar an Ressourcen und finanziellen Mitteln. Seit dem AFRISO die Finger im Spiel hat, ist auch nichts passiert. Vielleicht gewollt? Ein Schelm der etwas Böses denkt :wink:
https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.sessionid=32faefcc900f13c691598786782a6e3d&global_data.designmode=eb&genericsearch_param.fulltext=Codeatelier+GmbH&genericsearch_param.part_id=&(page.navid%3Dto_quicksearchlist)=Suchen

1 Like

Aktuell stellt sich gerade die homee GmbH neu auf

und

Gibt es hier was Neues ?

Nö, mit/nach dem neuen Z-Wave Stack kann man vllt auf die Unterstützung der Wallmote hoffen.

Habe heute die Wallmote bekommen und unter openzwave auf dem Raspberry angelernt.
Die Wallmote verhält sich eigentlich genauso wie die Nodon Octan.
Die Tasten sind mit Szenen ID‘s belegt und beim drücken werden diese gesendet
Der Taster ist sehr Wertig und macht einen guten Eindruck.
VG Micha

Nachdem ich nun den Wallmote eingebunden habe kann ich jetzt die Tasten frei belegen.
Das schöne an dem Taster ist, das dimmen mit sliden über die Tasten.
Das funktioniert echt super, slide nach oben und es wird heller sowie slide nach unten und es wird dunkler.
Langer Tastendruck löst den dimmer aus und kurzer Tastendruck schaltet normal.
Bin echt begeistert über diesen Taster.
Umgesetzt über Node Red und Iobroker ( Zwave ) sowie dem homeenode.

VG Micha

1 Like

Hm ich hoffe der Taster kommt mit dem neuen Stack irgendwann…es scheint mir als ob er die einzige brauchbare Alternative zum Ft55 ist… und nur für den ft55 ein EnOcean Cube + repeater ist mir einfach zu teuer.

Du hast ihn jetzt quasi an einen raspberry mit Zwave Stick angebunden und über iobroker an homee weitergegeben?

Ich habe den Wallmote am Raspberry unter iobroker / zwave angelernt.
Über Node red werden alle Verknüpfungen erstellt.

Und was soll ich sagen, der WAF ist höher als bei den FT55. Dank der Vibration beim drücken und dem Sliden.

:+1::grinning:

Klingt echt super spannend. Hast du den Z-Wave Stick parallel zum Enocean Stick an deinem Raspi, sprich laufen die beiden Sticks gleichzeitig in Node-RED?

Ja habe ich :grinning:

:see_no_evil: