Community

Was ist mit der homee Welt los???

Ich habe das Gefühl, dass die homee Welt gerade überhaupt nicht mehr unter Kontrolle ist. Folgende Dinge sind mir aufgefallen:

1. Beschreibungen stimmen offensichtlich nicht, Beispiele:


Dieser Post wurde übrigens anscheinend ignoriert und bis dato nicht kommentiert, ob der BWM nun auch für außen ist, wie beschrieben, oder eben nicht.


Besonders interessant: Anstatt meine Frage, ob das jetzt geht zu beantworten, wurde der von mir rot unterstrichene Satz dann einfach kommentarlos rausgelöscht. Der Satz davor “Im Betrieb mit homee und Z-Wave Erweiterung gibt der Wandsensor die Ist-Temperatur an die Zentrale weiter und gleicht sie mit der Soll-Temperatur ab” steht weiterhin in der Beschreibung. Das macht doch auf mich ganz gewaltig den Anschein, dass hier die Kontrolle verloren wurde, wenn man einfach blind Sätze rauslöscht und dabei nur das Beispiel löscht und nicht die Beschreibung des nicht unterstützen Funktionsumfang.

2. Lieferzeiten werden nicht eingehalten:
Ich weiß, dass dieses Problem nicht alle betrifft, im ideal Fall betrifft es ja sogar nur mich. Ich muss bei mir allerdings feststellen, dass bei den letzten vier Bestellungen nicht eine einzige pünktlich eingetroffen ist. Den Rekord hält aktuell der Abus Rauchmelder, den ich letzte Woche Dienstag, den 30.07. bestellt habe und bis heute nicht eingetroffen ist. Nachdem ich am 02.08. noch nicht einmal die Versandbestätigung erhalten hatte, wurde mir auf Nachfrage mitgeteilt, dass sich der Rauchmelder in der Warteschleife befindet, ich noch ein paar Tage warten soll und mich sonst wieder melden soll. Das habe ich dann auch am Donnerstag getan, eine Antwort habe ich allerdings nicht erhalten.

3. Geld wird plötzlich kommentarlos zurück geschickt:
Ich habe Donnerstag auf einmal eine Mail bekommen, dass mein Geld vom Kauf des Rauchmelders (Kauf vom 30.07.) und von den Abus Wassersensoren (Kauf vom 07.08.) zurück geschickt wurde. Meine Email hierzu von Donnerstag wurde bis dato nicht beantwortet. Ich finde es ja sehr nett, dass ihr von mir kein Geld haben wollt, fürchte allerdings, wenn ihr das auch mit anderen so handhabt, dann könnt ihr nicht lange existieren. Oder versucht ihr auf diesem Weg die Kaufverträge einseitig ohne Entschädigung wieder aufzulösen? Dann würde ich das ziemlich hinterhältig finden (das Gesetz übrigens auch).

Fazit:
Jeder einzelne Punkt zeugt bereits davon, dass das Geschehe um die homee welt nicht unter Kontrolle ist. Und alle drei Punkte in Summe machen es dann nicht besser. Wisst ihr überhaupt was ihr da macht? Das Ganze wirkt mir doch eher wie ein Beta Projekt im frühen Stadium bei dem alles noch drüber und drunter geht. Spätestens wenn Geld unkontrolliert zurück fließt sollten doch mal bitte bei euch allen die Alarmglocken angehen, @Chris @Andreas @Volker (ich weiß nicht wer genau hierfür nun hauptverantwortlich ist)!!!

3 Like

Ich nehme an der Stelle mal @Tobi und @Timo rein. Wer auch immer die Texte schreibt/auswählt, lasst das jemanden mit rudimentären Kenntnissen der Juristerei machen - oder wenigstens lektorieren.

1 Like

wer betreibt den Laden? CA oder homee ?

Genau , damit das auch noch einen gewichtigen Anteil des Preises ausmacht , jedes Angebot “wasserdicht” zu machen und damit es immer einen Lücke gibt die dem Verkäufer im Ernstfall Recht gibt, damit sich Beschreibungen lesen wie ein Gesetzbuch und damit jeder Handel zu deinem Risiko wird…
Da macht doch kaufen gleich noch viel mehr Spass, anstatt einfach mal seine Angebote gegenkontrollieren zu lassen und einfach , einfach bei der Wahrheit zu bleiben…Fehler können jedem passieren. Klare Beschreibung ob voll, teil oder nicht Eingebunden und die Tatsache das man die Beschreibung des Herstellers verwendet und sich an diese hält , wären glaube ich hier sinniger.
Genauso wie eine zeitnahe Stellungsnahme im Falle von Rückfragen oder Beschwerden…

Ich denke damit wäre mehr Leuten “Kunden” geholfen, anstatt etwas juristisch abzukitten bis ins Detail nur damit man sich rum und rauswinden kann…

1 Like

Ich hoffe, du hast keine eigene Firma… :wink:
Es ging mir nicht um das Anlegen juristischer Fallstricke. Es ging mir darum, dass jemand diese Texte schreibt, oder wenigstens liest, der die Frage stellt: Ist das Geschriebene haltbar? Entspricht das zu 100% den Gegebenheiten? Machen wir unhaltbare oder unzutreffende Versprechungen?
Weiß das Marketing über alle etwaigen Abweichungen in der Umsetzung eines Gerätes bescheid?

P. S.: Was du in so einen einfachen Satz alles so reininterpretieren kannst. Fabulös.

4 Like

Hey Caphi,

ich hab mir die Bestellungen mal angesehen. Bei deinen Bestellungen war immer - wohl weil du ein ExpressCheckout verwendest und es da falsch hinterlegt ist? Der Stadtname im Feld der PLZ.
Das führte dazu, das deine Bestellungen (alle) nicht automatisch an die Amazon Fullfilment Schnittstelle übergeben wurden.
Hier mussten wir manuell eingreifen -> daher die erhöhte Lieferzit bei dir.
In einigen Fällen waren die Produkte dann leider schon ausverkauft, so das wir deine Bestellung nicht mehr ausführen könnten. Entsprechende Information haben wir in den Betreff der Rückerstattung (Transaktion) geschrieben.

Bezüglich der Produktbeschreibungen gebe ich euch Recht, ich werde zukünftig nochmal vor jedem Deal über die Beschreibungen lesen. Der Tobi war ein kleines Fleißbienchen und hat alle Artikelbeschreibungen überarbeitet, damit diese einen einheitlichen Stil erhalten. Und wo gehobelt wird fallen Späne.

16 Like

Genau das meinte ich :+1:

Was soll denn deiner Meinung nach ein Produkt für 19€ kosten wenn sich ein Anwalt/Jurist oder ähnliches, jedesmal Sachkundig machen muss für jedes eingestellte Teil.
Allein für juristisch saubere " Rechtliche Informationen des Verkäufers" und deren AGB zahlst du nur für Ebay , mal als Beispiel, weit über 1000€…
Und wieso sollte etwas auf “haltbar” geprüft werden wenn es hier nicht um Regress und das damit verbunden “Kopf aus der Schlinge ziehen” geht.
Unhaltbare und unzutreffende Versprechen sind mit der Einhaltung der Hersteller Information , auf Verweis dieser , gar nicht Möglich aus Sicht von CA…

Oh weh… lassen wir das so stehen. Das ist Aussage genug.

:wink: gute idee

Ich muss jetzt einfach nochmal nachfragen. Meinst du den Kappes wirklich ernst, oder ist das so eine Art Getrolle… Ich weiß es gerade wirklich nicht…

@Chris eine Frage hätte ich zu den Deals noch: ist das neuware oder Warehouse Deals? Also Rückläufer? refurbish direkt vom Hersteller? Bei dem Preis auch ok, wundere mich nur etwas über den verkratzen wassersensor.

Hey. Es ist alles Neuware. Schick mal ein Foto vom Wassersensor. Will nicht ausschließen, das Amazon auch Kundenrückläufer zurück auf Bestand bucht.

1 Like

Wie gehen wir nun mit dem erworbenen und falsch beschriebenen Angebot “Everspring Innen- und Außenbewegungsmelder” um, der laut Hersteller nicht für Outdoor geeignet ist?
Wenn Produkte durch euch falsch beworben werden gehe ich davon aus, daß ihr neben dem Kaufpreis auch die Kosten für den Rückversand erstattet. Oder?

Welcher BWM genau war das denn?

Dieser :

Ja, gut. Danke für den Link @TK1.
@Chris, das ist in der Tat ein reiner Innen-BWM ohne jegliche IP-Schutzklasse.

ja, genau, den dem TK1 bereits gepostet hat.
Rein im Innenbereich anwendbar, laut Hersteller nicht mal für den Wintergarten einsetzbar.

Der sieht ja auch zum verwechseln ähnlich aus? :joy:

Finden wir nach dem Wochenende eine Lösung :love_you_gesture: wir haben da etwas blind von der Zwave Europe Seite abgeschrieben.

1 Like

Das kann ich leider nicht ausschließen, auch wenn es mich wundert wo der Fehler her kommt. Ich habe gerade versucht das bei PayPal zu kontrollieren und gegebenenfalls zu korrigieren, aber dort ist nur eine Adresse hinterlegt und das ist die, mit der ich mich einst angemeldet habe, alle anderen PayPal Lieferadressen (ich habe mehrere) kann man dort leider nicht einsehen (oder ich finde das einfach nicht). Achte ich aber gerne bei meiner nächsten Bestellung drauf. Über den Tipp, wäre ich natürlich schon früher dankbar gewesen.

Das ist natürlich ein no go. Wenn man jemanden ein Produkt verkauft, darf man es natürlich danach nicht jemand anderen verkaufen, nur weil es noch eine Unklarheit bei der Adresse gibt! Das bedeutet, dass ihr mehr Produkte verkauft habt, als ihr eigentlich zur Verfügung hattet. Das könnte juristisch gesehen schon ein Betrug sein… (nein, ich werde mein sonst so geliebtes homee Team natürlich nicht anzeigen oder irgendwelche juristischen Schritte weiter prüfen lassen)

Bezüglich des Rauchmelders geht das übrigens ja wohl zwei mal gar nicht. Hier war ich per Email mit Andreas in Kontakt. Wenn es Unstimmigkeiten gegeben hat, dann hätte man mir die auch mitteilen können und nicht einfach nur schreiben, dass ich noch ein paar Tage warten soll um jetzt zu erfahren, dass ihr meinen Rauchmelder nochmal an irgendjemand anderen verkauft habt.

Jetzt bin ich ja echt mal gespannt, was ihr mir da als Kompensation anbietet.

Sorry, aber bin ich blind? Hier die Mail:

Von: homee Welt InApp@homee.de
An: geschwärzt>
Betreff: Erstattungsbenachrichtigung
Datum: Mi, 7. Aug. 2019 20:10

homee Welt BESTELLUNG #HOMEEWELT1448

Ihre Bestellung wurde zurückerstattet

Insgesamt zurückerstatteter Betrag: €29,90 EUR

Bestellübersicht

\ 60x60 ABUS Rauchmelder × 1
Refunded €29,90

Zwischensumme €29,90



Versand €0,00
MwSt €4,77

Gesamt €29,90 EUR

Paypal €29,90
Zurückerstattung
Paypal - €29,90

Falls Sie Fragen haben, antworten Sie auf diese E-Mail oder kontaktieren Sie uns unter InApp@homee.de.

Wenn ihr mich fragt, dann hätte die Mail eher ungefähr wie folgt lauten müssen:

"Hallo Carsten,

es tut uns sehr Leid, aber uns ist leider ein Fehler unterlaufen. Auf Grund dessen, dass wir die Adresse nicht gleich maschinell weiterverarbeiten konnten, kam es zu einer Verzögerung, dabei haben wir versehentlich deinen gekauften Rauchmelder an jemand anderen rausgeschickt. Leider haben wir nun keine Rauchmelder mehr, so dass wir unseren Lieferverpflichtungen dir gegenüber nicht mehr nachkommen können.

Das bezahlte Geld erstatten wir dir natürlich umgehend zurück. Die Ersparnis in Höhe von EUR 20,00, die dir nun aufgrund unseres Fehlers entgangen ist, schreiben wir dir selbstverständlich für weitere Einkäufe in der homee Welt gut. (Damit fahrt ihr kaufmännisch gesehen immer besser als wenn ihr mir die Summe auszahlt, was eigentlich der Anspruch wäre.)

Wir bitten nochmal unseren Fehler zu entschuldigen und erwarten deine zukünftigen Bestellungen

Mit freundlichen Grüßen

Dein homee Team"

Wir ihr ganz anständig sein sollt, dann fragt ihr vorher noch, ob ich mit der Gutschrift in der homee Welt als Kompensation einverstanden bin.