Homee Wetterstation 2.0 (Froggit/Ecowitt) - [NodeRed + vhih]

Hi zusammen,

nach längerer Zeit der Abwesenheit gibt er heute wieder mal ein kleines Projekt von mir, passend zu nahenden Frühjahr… :slight_smile:
An dieser Stelle verweise ich wie immer auf den Thread von @stfnhmplr, ohne dessen tolle Pionierarbeit Projekte, wie solche mit Einbindung externer, nicht unterstützter Geräte in homee gar nicht möglich geworden wären:

Nachdem ich mit meiner Enocean Wetterstation (Eltako MS) nicht so ganz zufrieden war, hat es mir schon Ende letzten Jahres in den Fingern gejuckt.

Nach intensivem Austausch im Slack Channel und insbesondere durch die Beratung und Unterstützung von @TiDO bin ich auf Froggit bzw. Ecowitt gestoßen. Herzlichen Dank noch mal dafür! :blush:

Hierzu gab es in der Community tatsächlich auch schon einen kurzen Thread:

Ich habe mich letztlich für die Wetterstation Foggit WH3000SE entschieden zusammen mit dem optionalen Wifi-Wetterserver Dongle DP1500 für günstige 130 € und ich meine das wirklich ernst, wenn man bedenkt was man für das Geld alles bekommt.

GalerieDP1500Aussenmast_neu

https://www.froggit.de/product_info.php?info=p465_dp1500-wi-fi-wetterserver-usb-dongle---wh3000se-all-in-one-aussensensor.html

Dieser All-in-One Außensensor bietet nämlich:

  • Außentemperatur

  • gefühlte Temperatur / Windchill

  • Außenluftfeuchtigkeit

  • aktuelle Windgeschwindigkeit

  • Windböengeschwindigkeit

  • maximale Windgeschwindigkeit

  • Windrichtung

  • Luftdruck

  • Helligkeit

  • UV-Index

  • Taupunkt

  • Regen aktuell

  • Regenstärke

  • Regenmenge Tag

  • Regenmenge Woche

  • Regenmenge Monat

  • Regenmenge Jahr

Der Wetterserver Dongle liefert zusätzlich noch mal Innentemperatur und Innenluftfeuchtigkeit.

Das schöne an dem 868 MHz Funksystem mit sehr hoher Reichweite ist, dass man noch viele Zusatzsensoren koppeln kann:

  • Anbindung bis zu 8 x DP50 Temperatur / Luftfeuchte Funksensoren

  • Anbindung bis zu 8 x DP100 Bodenfeuchte Funksensoren

  • Anbindung bis zu 4 x DP200 Luftqualitäts- Funksensoren

Das Ganze kann mittels App WS View (iOS / Android) betrieben werden. Oder man lädt seine Wetterdaten in die Cloud hoch (Ecowitt, Wunderground, und andere).

Mich packte natürlich der Ehrgeiz, das System in homee zu nutzen zu können. Insbesondere sind z.B. Regen- bzw. Windmesswerte für eine Jalousiensteuerung Gold wert. Helligkeitswerte eignen sich zur Beschattungs- und Lichtsteuerung. Mit den Bodefeuchtesensoren kann man toll die Gartenbewässerung steuern. And so on… es gibt keine Grenzen.

Mit Hilfe der iobroker-Community und dann noch mal mit Hilfe von @TiDO :muscle: :pray: :+1:kam dann folgender Flow zu Stande, um alle die genannten Werte in einer komplexen homee Wetterstation abzuholen bilden:

Der Flow für NodeRed sieht folgendermaßen aus:

Wetterstation.json.pdf (36,3 KB)
Wie immer PDF-Endung entfernen und Flow in NodeRed importieren.

Wer noch gerne Bodenfeuchtesensoren integrieren möchte, findet den erweiterten Flow von @TiDO in diesem Post weiter unten im Thread: –Bodenfeuchtesensoren–

Die Konfiguration für die Datenübermittlung an NodeRed erfolgt in der WS View App. Der Wetterserver DP1500 wird automatisch im Wifi unter Device List erkannt. Unter Weather Services kann man unter Customized den NodeRed Server eintragen.
Das minimale Datenübertragungsintervall beträgt toll 16 Sekunden.

1880 ist der Standard NodeRed-Port!

Bei Fragen oder Anregungen meldet euch doch einfach.
Viel Spaß beim Nachbasteln. :ok_hand:

VG
Michael

32 Like

Cooles Projekt und wie immer super beschrieben :+1:t2:
Die Feuchtigkeitssensoren klingen sehr interessant :wink:

1 Like

Ähm… :scream: :blush: :joy:

1 Like

Jo- klasse Michael !!!

Und Regen meldet quasi direkt nach 16sek auch Regen - also anders wie bei Netatmo?

Wo hast das Zeugs geordert?

Nicht ganz so schnell wie ein Kontaktkreislauf-Sensor (ist auch ein Kipp-Modul verbaut) aber definitiv deutlich schneller als Netatmo!

1 Like

@medicus07 Danke für das Zusammenschreiben.

Ich nutze mittlerweile folgendes mit den Daten der Wetterstation

  • Bewässerung nur anschalten, wenn kein Regen, Wind unter 10 km/h und es nicht geregnet hat und es morgen nicht regnen soll usw :wink:
  • Bewässerung nur, wenn die Bodenfeuchte unter 45% ist. Damit muss ich diesen Sommer noch experimentieren
  • Die Bewegungsmelder im Garten schalten nur, wenn Wind max. unter 25 km/h ist. Bei Sturm geht sonst immer das Licht an
  • Markise fährt bei starkem Wind ein bzw. gar nicht erst raus. Genau so bei Regen
  • Wenn die Feuchtigkeit draußen geringer ist als drinnen, kommt eine Push-Nachricht bzgl. Lüften
  • Rollläden bei Hitze und Sonne als Sonnenschutz herunterfahren
  • Markise herausfahren bei Sonne und Temperatur über 20 Grad
    usw.

Die Wetterstation war neben dem Smartlock die beste Investition bis jetzt :wink:

7 Like

Bei dem Kippmodul dauert es schon ein bisschen bis der meldet. Für eine unmittelbare Regenerkennung brauchts z.B. sowas: https://www.youtube.com/watch?v=vMPZva7tGX8.
Gibt es natürlich auch in fertig, ist nur deutlich teurer.

1 Like

Sowas hatte ich schon mit einem binär Sensor gebaut … leider oxidiert die Fläche schnell…

d.h. du hast den Dongel an deinem pi mit iobroker und node red in betrieb?

wenn ja, klappte das ohne probleme und wie hast du die werte in node red oder iobroker bekommen?

Der Dongle steckt nur in einem alten 5V USB Netzteil in irgendeiner Steckdose… Der Dongle ist ein kleiner Wifi-Server und sendet direkt per POST-HTTP-Request an NodeRed.
Iobroker ist nicht notwendig auch sonst nichts, nur der NodRed Flow und ein vhih Gerät.

2 Like

@TiDO hast du für die Sensoren dann auch ein hih Geräte im homee?

Wollte eigentlich Shelly H&Ts für die div. Innenräume kaufen, aber die Froggit-Lösung bringt einige Vorteile. @medicus07 u.a. den Bodenfechtesensor :wink:
Netatmo würde ich dann ganz abschaffen; Innensensoren habe ich schon alle verkauft.

Die Innenstation mit Luftfeuchte und Temperatur ist dann ein Gerät in homee,
die Wetterstation Außen ist ein Gerät und jeder Bodensensor ist wieder ein Gerät…
…usw.
Da gibt es keine Grenzen…

Kann dir bei der Einbindung der Sensoren auch helfen…dafür muss nur der Node-Red-Flow etwas angepasst werden!

1 Like

Wie funktioniert eigentlich die Spannungsversorgung der WH3000SE? Solar?

laut internet seite 2x AA 1,5V Batterien

Danke, da war ich wohl blind :see_no_evil:

Werden die Daten nur in homee übertragen oder parallel auf den Ecowitt Server?

Nur nach node-red/ homee.

Kannst du schon parallel laufen lassen. Bei mir gehen die Daten lokal an NR/homee und an den Ecowitt Server… deren Webview ist auch gar nicht so schlecht.

Wunderground bin ich etwas skeptisch wegen Werbung und den kostenpflichtigen API-Keys… da war es mir in der letzten Zeit zu unruhig.

2 Like

Das klingt schon mal recht gut. Sind damit auch Auswertungen wie mit der myatmo App möglich?

@Sven
Du kannst auf der Webseite dir die Daten graphisch als Diagramm oder als Tabelle darstellen lassen.
Die Auswertung kann nach folgenden Zeiträumen gefiltert werden: Daily, Last 24h, Weekly, Monthly, Yearly, Last 7 Days, Last 30 Days, Custom (wir über zwei Kalenderblätter festgelegt).
Das ganze kann dann noch Excel Tabelle exportieren.

Du kannst auch noch andere Dinge machen…

Z.B. weitere Wetterstationen, E-Mail Alarme für Sensoren, Weather map, Wetterkamera…

1 Like