Community

Es regnet es regnet nicht... Projekt Regensensor für Markise

Hallo liebe homeejaner,
heute mal wieder ein kleines Projekt für meine bereits automatisierte Markise.

Bisher war es so, dass die Markise abends, wenn die Außenbeleuchtung angeht oder der Wind zu stark wird, automatisch einfährt. Realisiert habe ich als Melder dieses mit dem Popp Windmesser.

Genau wie viele andere hier auch warte ich seit langen auf den Popp Regenmesser, damit bei Regen die Markise einfährt. Leider habe ich hier gelesen, dass die Daten rund alle 4 Minuten übertragen werden… Natürlich möchte ich dass die Markise bei beginnendem Regen einfährt und nicht wenn sie schon komplett nass ist.

Da mir die Regenmenge eigentlich ziemlich egal ist, habe ich mal wieder ein paar Komponenten zusammengebastelt. :scream:

Für die Grundausstattung brauchen wir:

www.conrad.de/de/regenmelder-1-st-regme-12-v-b-b-thermo-technik-l-x-b-x-h-85-x-85-x-60-mm-187621.html?WT.mc_id=google_pla&WT.srch=1&ef_id=WKW@eQAABSWVKcRS:20180619115130:s&gclid=EAIaIQobChMIyO2-6tTf2wIVkIKyCh39iAljEAQYAiABEgJYZPD_BwE&hk=SEM&insert_kz=VQ&s_kwcid=AL!222!3!254339639426!!!g!!

gibt’s natürlich auch bei Amazon…


und:

Mit noch ein paar Metern Kabel und einer Feuchtraumdose liegt man so bei ca. 100,-€
Wer es noch ein bisschen schöner haben wir legt noch 50,-€ drauf für:

Im Prinzip schaltet der Regensensor ein Relais, das man potenzialfrei an einen Binarsensor anbringen kann. Die Empfindlichkeit kann man im Regensensor einstellen, so dass nicht gleich bei einem ersten Tröpfchen alles auf Alarmstufe Rot wechselt.

Im Regensensor ist auch eine kleine Heizung, die permanent den Sensor auf (bei Zimmertemperatur) 38 Grad aufheizt. Das macht natürlich Sinn, da die Fläche schneller trocken wird wenn es nicht mehr regnet, so dass das Relais schneller wieder löst.

Im Winter könnte die Heizung wichtig sein, da sonst der Schnee auf dem Sensor liegen bleibt, jetzt aber im Sommer, brauche ich das so wirklich nicht. Daher soll die Heizung nur eingeschaltet werden wenn es regnet.

Im Sensor selber, brauchen wir die Stromversorgung (20 Volt) hier als Litze sowie 4 Steuerleitungen 2 Potentialfrei fürs Relais und zwei für die Heizung über die später 20 Volt laufen werden.

Blau und braun kommen auf die letzten beiden Steckverbindungen. Vorher waren diese gebrückt. Dieses hat den Nachteil, dass dadurch die Heizung immer an ist.

anschluss

Der Strom (20 Volt) kommt auf Klemme AC (Spannung) und GND (Masse)
Die beiden potenzialfreien Kontakte (rot und weiß) kommen auf REL NC und REL NO

Nach dem alles im Sensor angeschlossen ist, habe ich gleich alles auf einem Rohr befestigt. Hierzu habe ich einfach ein 4 cm Kunststoff Wasserrohr genommen durch dieses ich die Kabel gezogen habe.

Nun brauchen wir den Binärsensor und die Feuchtraumdose

Ich habe im Vorfeld schon einen Temperaturmesser installiert, da ich möchte das im Winter die Heizung ab einer gewissen Temperatur sich zuschaltet. Für unsere beiden Kabel aus dem Relais rot und weiß (sorry das Bild ist etwas verwirrend) werden an an gelb und und blau (hier die Lüsterklemme da wir für beides, Sensor und Temperatur den Abgang brauchen) angeschlossen.

Genauso brauchen wir auf dem Binär sowie Regensensor die 20 Volt aus unserem Nezteil. daher schleifen wir auch das einfach durch.

Jetzt kommt noch Wahlweise, die Steuerung für die Heizung hinzu:

Leider braucht der Switsch eine Steuerspannung von 220 Volt also Achtung !!!
Meine beiden Kabel von der Heizung werden nun auf die potenzialfreien Kontakte gelegt
Potenzialfrei ist es natürlich nicht, denn durch das Kabel laufen die 20 Volt der Heizung diese werden einfach durchgeschliffen Der Fibaroswitsch hält das aber aus. Daher Vorsicht, verwechselt nicht die Kabel bei Switch und Binärsensor. 20 Volt auf dem Sensor und ihr könnt ihn weck schmeißen…

Damit ist jetzt erstmal alles zusammengebaut.
Um den Binärsensor noch richtig nutzen zu können, müsst ihr noch drei Parameter einstellen:
Ihr findet die Möglichkeit unter Bearbeiten und dann Expertenmodus.

Parameter 3: 0 – Normal open close input
Parameter 4: 0 – Normal open close input
Parameter 14: 1 – function ON

Die homeegramme sind natürlich simpel.

So ist bei mir einfach wenn Binärsensor (oder welchen Namen ihr auch gegeben habt) meldet Bewegung dann schalte Heizung an. Genauso wenn keine Bewegung mehr dann schalte Heizung aus.

Natürlich mein wichtigstes homeegramm ist: Wenn Binärsensor meldet Bewegung, fahre Markise ein.

Und so sieht das ganze auf dem Monitor im Flur aus:

Ps ich bin wie ihr gesehen habt kein Elektriker sondern einfach nur mutig :slight_smile:
Daher, bitte ich um Korrektur der Kenner hier und von mir gibst natürlich keine Garantie aber Drohung das das nächste Projekt schon auf sich warten lässt.

Viel Spass beim basteln und

Lieben Gruß
MC

Nachtrag:
Ich hatte noch das Winterhomeegramm vergessen:
Wenn Temperatur unter 3 Grad fällt schalte Heizung ein. Im Gegenteil natürlich, wenn Temperatur über 3 Grad steigt, schalte Heizung aus. Dafür habe ich ja extra noch das Thermometer eingebaut

29 Like

Bastelprojekte. Das mit Abstand geilste hier im Forum. :crazy_face: :+1:

7 Like

Super Projektbeschreibung! Animiert zum nachmachen! Danke!
Schade nur, das homee den Fibaro RGBW Controller nur halbherzig unterstützt! Dann könnte man sich den Universalsensor und den Switch sparen und alles mit nur einem Gerät und einer Spannungsquelle realisieren!

4 Like

@MC-Potsdam Danke für die ausführliche Projektbeschreibung.

Kurze Frage zur Heizung! Diese dient ja auch dazu, verbleibende Regentropfen schneller wegzutrocknen. Wenn du die Heizung bei Plusgraden aber deaktivierst, ist das ja nicht mehr gegeben. Kannst Du in der Zwischenzeit Deine Markiese wieder öffnen, so lange noch Tropfen auf dem Sensor sind?

LG

Hallo Tino,
ich habe das im so geregelt:

mark1

mark2

Also die Heizung geht auch im Sommer bei Regen an. Einziger Nachteil sie braucht natürlich ein paar Minuten bis sie wirklich heiß ist. Könnte also sein, dass der Regen schon vorbei ist aber auf der Sensorfläche sich immer noch Wasser befindet…

Aber das ist halt die Frage ob man es so möchte oder lieber die Heizung permanent laufen lässt? Du sparst dann auf jedenfalls die Kosten für den Switsch.

Was für mich eigentlich auch eine Spielerei ist, ist das Thermostat. Schön wenn im Winter die Heizung bei 3 Grad angeht… Aber im Winter habe ich die Markise niemals offen :slight_smile:

Aber was man hat, hat man.

Lieben Gruß
MC

2 Like

Für Bastler eine schöne Sache.
Ich habe das mit Regen und Wind (+Temperatur, Sonneneinstralung etc.) gelöst bekommen ohne vom Sofa aufzustehen. Es gibt das schöne Projekt Weather Undergrond (https://www.wunderground.com) Hier teilen viele nette Menschen die Daten ihrer digitalen Wetterstationen. Es gibt eine API, über die man Daten “live” abrufen kann. Mit -zugegeben- etwas Glück gibt es in der Nähe Stationen. Zu finden über https://www.wunderground.com/wundermap.
Ich bin in der guten Lage, gleich in jeder Himmelsrichtung eine zu haben. Da der Regen von irgendwo kommen muss weiß ich das dann schon bevor der erste Tropfen auf die Markise fällt. Das gleiche gilt für Wind, der vor allem bei Gewittern auch mal plötzlich kommt.
Läuft seit über einem Jahr zuverlässig.
Das beste daran: Kosten = nix

3 Like

Hast du dazu mal ein Beispiel oder könntest du das Projekt hier, in einem eigenen Thread, kurz vorstellen? Ich denke damit wäre vielen geholfen.

Ich gehöre zu den Fremdgehern. Isch habe gar keine Homee…
Finde aber die Projekte hier sehr interessant.
Bei mir heißt es App (HTTP_GET). Ich trage nur den Namen der Wetterstation und den API-Key ein (bekommt man wenn sich bei Wunderground anmeldet).
Zurück kommt ein JSON-File mit allen Daten der Station.

Ein API-Request (Webhook?) lässt sich bestimmt auch mit Homee umsetzen und bestimmt gibt es hier jemand der sich mit so was auskennt. Doku ist hier:
https://www.wunderground.com/weather/api/d/docs
Das in einen neuen Thread zu packen ist sicher auch eine gute Idee.

1 Like

Hört sich nach nem Projekt für Homeean an. Wenn ich doch nur mehr Zeit hätte…

1 Like

Da wäre ich auch sehr daran interessiert.
Leider werde ich das ohne Hilfe nicht zum laufen bekommen.

Schliesse mich an! :wink:

Hallo,
ich finde das Thema auch interessant.
Klar habe ich jetzt den Regensensor und ich möchte auch, dass meine Markise zufährt, wenn es bei mir anfängt zugegangen und nicht einen km weiter. Da jedoch sich die Heizung im Moment ja mit dem Regen eingeschaltet und sie eine gewisse Zeit zum aufheizen braucht, würde ich gerne das wunderground als eine Art Vorwarnung nutzen um die Heizung schon vorher einzuschalten.
LG
MC

Habe mal bei IFTTT gestöbert. Leider kann man dort keine geteilte Wetterstation abfragen, sondern nur Orte.

Hallo @Thorben

Hast Du dir schon das Projekt hier mal angeschaut?

Wird der Sensor nun über 12V (wie im Link als Betriebsspannung angegeben) oder über 20 Volt angesteuert (Wie du die ganze Zeit hier beschreibst).

Ich hab im Garten nen 24V Trafo der den Binärsensor und dann den Regensensor steuern könnte. Nur möchte ich nicht extra noch nen anderen Trafo in meinem Gartenverteiler einbauen…

Könntest du dazu einen Schaltplan machen? Würde mir das gern nachbauen. Danke

Hi,

bin das gerade am nachbauen… wenn ich das Bild richtig interpretiere, dann hast du aber REL CO und REL NO angeschlossen. Hast du nach dem Stromanschluss gleich den 1. und 2. Anschluß genommen?

Laut Datenblatt des Regensensors entweder 12V oder 24V.

Ich habe mal einen Schaltplan erstellt (ohne zusätzliches Thermometer am Universalsensor, da ich von woanders bereits Temperaturdaten bekomme).

1 Like

Warum schließt man nicht die Heizungseinschalteung HZ1 und HZ2 an den Relaisausgang des Universalsensors? Wenn es Regen gibt, also auf IN1 auf GND gezogen wird (über REL Co und REL NO des Regensensors) dann sollte das Relais 1 des Universalsensors mit schalten. Wenn der Sensor wieder trocken ist, dann fallen beide Relais wieder ab und die Heizung geht aus.
Damit könnte ich mir den Fibaro sparen.

1 Like