Community

Licht mit Bewegungsmelder steuern

Hat es jemand geschaft ein zuverlässiges Homeegramm zu schreiben mit dem man folgendes realisieren kann:
Wenn Bewegungsmeldung, dann Licht einschalten und erst wieder abschalten, wenn keine Bewegung mehr gemeldet wird das Licht nach 5 Minuten ausschalten.
Egal was ich versuche und welches Homeegramm aus dem Forum ich getest habe, entweder geht das Licht gar nicht aus, oder viel zu früh.
Das Meldeintervall habe ich auch schon auf 5 Minuten gestellt.
Ich verwende den Multisensor 4in1 von Philio und den 2-Fachswitch PAN04-1B von Philio.
Das kann ja eigentlich jede Lampe mit Bewegungsmelder aus dem Baumarkt.
Sollte doch irgendwie möglich sein.
Bin gespannt auf Eure Vorschläge.
LG Martin

Also ich habe es so geregelt:

Ein HG das bei Bewegung das Licht einschaltet.
Dann wird beim Bewegungsmelder ‘Dauer Bewegungsalarm’ auf 5 Minuten gesetzt.
Jetzt kommt ein zweites HG das Licht aussschaltet wenn Motion keine Bewegung mehr meldet.

Dann geht das Licht aus wenn keine Bewegung gemeldet wird und bleibt immer 5 Minuten nach der letzten Bewegung an

Edit: Habe jetzt deinen Post zuende gelesen :slight_smile: Mit zwei homeegrammen sollte es gehen. Mit einem mir nicht bekannt wie. Habe es wie oben geschrieben bei mir im Bad und es geht.

Hallo ,

Poste uns doch mal deine HG’s damit wir dir helfen können.
Ist der Sensor ein Präsenzmelder oder ein Bewegungsmelder ?

Präsensmelder gibt es meines Wissens nicht. Hast Du ein Beispiel eines Präsensmelders der mit Homee funktioniert?

Fibaro Motionsensor , aeon Multisensor 6
VG

Nö - sind beides Bewegungsmelder. :stuck_out_tongue:
“Motion Sensor” ist englisch und bedeutet “Bewegungsmelder” :wink:

Bewegungsmelder melden eine Bewegung und schalten nach einer eingestellten Zeit ab. Sollte in dieser Zeit eine Bewegung erkannt werden so wird die Zeit nicht neu gestartet sofern läuft nur zu Ende und kann im Anschluss durch eine neue Bewegung neu gestartet werden.

Präsenzmelder ( wenn du willst auch Bewegungsmelder )

Hier wird eine Bewegung erkannt und die voreingestellte Zeit läuft ab.
Jedoch wird hier die Zeit immer wieder zurückgesetzt sobald in diesem Zeitraum eine Bewegung erkannt wird.
Also wird erst keine Bewegung mehr gemeldet wenn in der eingestellten Zeit wirklich keine Bewegung vom Sensor erkannt wird.
Es gibt also nicht den Effekt, das keine Bewegung gemeldet wird wenn noch Bewegungen vorhanden sind.

Name hin oder her es geht um die Funktionsweise.

2 Like

Ich habe das über 3 Homeegramme gelöst :slight_smile: und es funktioniert sehr gut.

HG1 (Einschalten)
Auslöser > Wenn Melder1 Bewegung meldet
Aktionen > Licht1 einschalten

HG2 (Ausschalten)
Auslöser > Wenn Melder1 keine Bewegung meldet
Aktionen > HG3 nach 5 Minuten und 21 Sekunden ausführen

HG3 (Ausschalten)
Auslöser > Wenn HG abgespielt wird
Bedingungen > Und nur wenn Melder1 keine Bewegung meldet
Aktionen > Licht1 ausschalten

Grund
Wenn man einen Bewegungsmelder hat, hat dieser immer nach Beenden der Meldung “Bewegung” eine Totzeit von z.B. bei Devolo-Meldern 8 Sekunden. Diese 8 Sekunden muss man irgendwie “überbrücken”.

Meldet der Melder nun keine Bewegung mehr, wird das HG2 abgespielt. Das HG2 spielt lediglich das HG3 mit einer Verzögerung von 5 Minuten und 21 Sekunden ab in welchem wiederum bei Bedingung nochmals geschaut wird, ob der Melder immer noch keine Bewegung meldet.

Ist keine Bewegung mehr vorhanden, wird das Licht1 ausgeschaltet, ist noch Bewegung vorhanden, bleibt das Licht an und das Ganze geht dann wieder, wenn keine Bewegung mehr vorhanden, mit HG2 los und das Licht1 wird ausgeschaltet.

Wichtig ist die ungerade Zahl >> 1 << bei den Sekunden, ganz gleich ob 21, 31, …!

Erklärung
HG3 wird z.B. nach 21 Sekunden ausgeführt und die Totzeit (siehe oben) beträgt 8 Sekunden. Nun muss man schauen, dass eben die Zeit der Totzeit in Summe sich lange nicht mit der Verzögerung des Abspielens von HG3 kreuzt sonst wäre Licht1 sehr schnell aus. Es ist ein wenig eine Rechnerei ;-).

Ich würde es in Deinem Fall mit einer Verzögerung von 5 Minuten und 1 Sekunde testen. Beachte: Hast Du Bewegung und dann keine Bewegung läuft HG2. Nach 5 Minuten und 1 Sekunde wird dann HG3 abgespielt. Ist Bewegung dann vorhanden, bleibt das Licht1 dann für 10 Minuten und 2 Sekunden an insoweit dann keine Bewegung mehr gemeldet wird.

Vorweg solltest Du prüfen, wie @Micha schon erwähnt hat

ob Du einen Bewegungs- oder Präsenzmelder hast. Das oben genannte HG-Beispiel verwende ich bei Bewegungsmeldern.

7 Like

Hi Cybersponk und alle anderen Poster,
vielen Dank für deine ausführliche Erklärung. Ich werde das Mal testen und Feedback geben.
LG Martin

Hier nochmal nachgeschlagen!
"Mit jeder erkannten Bewegung beginnt bei einem Präsenzmelder die Messung der voreingestellten Zeit bis zur Abschaltung wieder von vorn, während einfachere Bewegungsmelder oft nach Ablauf der eingestellten Zeit die Beleuchtung zunächst ausschalten, bevor sie wieder auf Bewegungen reagieren. "

Weiß ich und benutze es auch genau so :slight_smile: Ich kenne auch die ganzen Abhandlungen über Präsenz vs. Bewegung, aber in meinen Augen gibt es derzeit keinen einzigen RICHTIGEN Präsenzmelder. Wenn ich bewegungslos auf der Couch oder der Badewanne liege funktioniert das nicht. Unabhängig davon, dass auch die Helligkeitsmessung nicht wirklich funktioniert, entscheiden doch für das Auge schon 2-4 Lx zwischen zu dunkel und ausreichend hell. Hinzu kommt noch, dass die Sensoren natürlich auch die Helligkeit messen, wenn das Licht angeschaltet ist und damit beim nächsten Einsatz versagen, da sie meinen es sei zu hell um die Bedingung zu erfüllen. Bei all meinen Versuchen komme ich auf vielleicht 90% “Erfüllungsgrad”. Zu 10% funktioniert das alles nicht zufriedenstellend mit den Multisensoren allein. Mal schauen was die nächsten Jahre noch so an Sensoren auf den Markt kommt. Ich werde versuchen das Ganze noch an andere Bedingen zu knüpfen, um vielleicht auf 95% zu kommen, aber es wird wohl im Moment nicht ausbleiben, dass man mal im Dustern sitzt :stuck_out_tongue_winking_eye:

Vielen Dank für Eure Vorschläge. Ich habe jetzt die Version von Cybersponk umgesetzt und es scheint ganz ordentlich zu funktionieren.

Ich habe mal die Version von Cybersponk für meine Bedürfnisse angepasst und möchte sie mit euch teilen, da ich hue Bewegungsmelder auch im Einsatz habe die über die hue bridge laufen und ich das gleiche Ergebnis auch mit den fibaro Bewegungsmeldern erzielen wollte.

HG1 (Einschalten)
Auslöser > Wenn Melder1 Bewegung meldet
Aktionen > Licht1 einschalten
> HG3 deaktivieren
> HG3 Stoppen
> HG2 Stoppen

HG2 (Ausschalten)
Auslöser > Wenn Melder1 keine Bewegung meldet
Aktionen > HG3 nach 5 Minuten und 21 Sekunden ausführen

HG3 (Ausschalten)
Auslöser > Wenn HG abgespielt wird
Bedingungen > Und nur wenn Melder1 keine Bewegung meldet
Aktionen > Licht1 auf 30%dimmen
> Licht1 nach 60sek ausschalten.
> HG3 deaktivieren

Das deaktivieren beugt dem Bug vor das, das licht nach dem starten des HG plötzlich 100% bekommt und dann wieder ausgeschalten wird.

Natürlich muss dann aber auch beim HG 1 die Helligkeit auf 100% festgelegt werden!!
das ganze wird über webhooks Lokal über die Bridge API gesteuert. Zumindest in meinem Fall läuft das ganze so rund und ohne Bugs.

Die schaltzeit kann natürlich jeder für seine Bedürfnisse anpassen.

1 Like

Klappt bei mir einwandfrei. Danke für das Rezept. :slight_smile:

Müsste es nicht auch etwas simpler mit 2 homeegrammen gehen? :thinking:

HG1 (Einschalten)
Auslöser > Wenn Melder1 Bewegung meldet
Aktionen > Licht1 einschalten

HG2 (Ausschalten)
Auslöser > Wenn Melder1 keine Bewegung meldet
Bedingungen > Und nur wenn Melder1 keine Bewegung meldet bei Ausführung der Aktion
Aktionen > Nach 5 Minuten und 21 Sekunden Licht ausschalten

Es langt ein HG:

Wenn BWM meldet Bewegung
Dann schalte Licht ein
Dann schalte Licht aus nach 5 Minuten

Bewegungsalarmzeit auf 10Sek stellen

-> jede Bewegung startet das HG neu
-> wenn es ununterbrochen 5 Min keine Bewegung gab, geht das Licht aus

2 Like

genau

1 Like

Da hast du vollkommen recht. Ich habe viel zu kompliziert gedacht aber mit der Lösung habe ich folgendes Problem: Ich habe noch eine Bedingung drin: Nämlich wenn der BM unter 5 lx Helligkeit meldet. Damit soll das Licht nicht tagsüber angehen. Nun habe ich aber das Problem, dass die Helligkeit natürlich über 5 lx ist wenn das Licht an ist. Also bräuchte ich ein zweites HG dass dieses HG neustartet ohne die Bedinung mit den 5lx oder?

Ja genau, das kannst du mit einem 2. HG darstellen.
Wenn Bedingungs xy,
Dann aktiviere Hg Bewegung

Wenn Bedingungs yz,
Dann deaktiviere HG Bewegung
Dann stoppe Hg Bewegung ( sonst geht das Licht ggf doch aus)

Ich habe das an meine Rollos gekoppelt, da die Lux Zahl nicht zeitnah gemeldet wird. Bei Batteriebetrieb lasse ich die Zeitabstände eher groß. Wenn du einen strombetriebene Multisensor hast, kannst du das mit den Lux gut umsetzen

Wie meinst du das genau? So ganz verstehe ich es noch nicht. Ich habe aktuell folgendes HG (Herausforderung: es sind 2 Bewegungsmelder bei der Größe des Flurs, es reicht aber zu, dass wir die Helligkeit nur von einem BM messen, da es bei den Bedingungen ja kein Oder gibt):

HG: BM - Flurlicht ein
Wenn Bewegungsmelder Flur meldet Anwesenheit…
Oder wenn Bewegungsmelder Flur 2 meldet Anwesenheit…
Dann Dimmer Flur einschalten…
Dann Dimmer Flur nach 25s ausschalten

Wenn ich nun eine Bedingung einbaue, also
Und nur wenn die Helligkeit bei Bewegungsmelder Flur sich unter 5 lx befindet…

… wird das HG BM - Flurlicht ein bei erneuter Bewegung nicht automatisch neugestartet, weil ja die Bedingung nicht mehr zutrifft, da durch das angeschaltete Flurlicht die Helligkeit ca. 14 lx beträgt.