Community

Diskussion rund um den Input der Community für die homee Roadmap 2019


#1

Um wieder etwas Konstruktivität in die Diskussionen der letzten Zeit reinzubekommen schlage ich vor, dass wir in diesem Thread als Community mal Inputs für die homee Roadmap 2019 sammeln und am Ende dann gemeinsam priorisieren (über eine Abstimmung).

Dieser Thread läuft bis Ende des Jahres, alle Inputs werden in diesem Post gesammelt (ungewichtet, in der Reihenfolge der Nennung, aber vorsortiert) und am Ende gibt es eine Abstimmung, die der Priorisierung dient. Das Ergebnis werden hier zu nominierende Leute (Vorschläge willkommen) in einem Telefonat / einer Webconference an CA herantragen (diese Form der direkten Kommunikation habe ich z.B. aus der Roadmap 2018 vermisst).

Bitte darauf achten das “generisch” zu halten - es bringt nichts hier einfach bereits vorhandene Featurevorschläge (bitte immer Links mit posten) noch mal zu resharen, sondern eher Massnahmen nennen, die den Umgang mit Feature- & Gerätevorschlägen verbessern helfen oder generelle Wünsche der Community an CA.

Hier mal die Liste (vorhandene Feature-Vorschläge können am Ende ggf. rausgefiltert werden, mit Verweis auf die Top-Vorschlägen bei Features- & Geräten):

Generische Kandidaten für die Liste

  • Eine Z-Wave-Geräte-Implementierungs-Initiative nach dem Release des neuen Z-Wave-Stacks in der alle relevanten (entlang der Top-Requests) vorgeschlagenen Z-Wave-Geräte implementiert werden und auch bestehende Geräte, die noch nicht voll unterstützt werden (welche sind das Eurer Meinung nach primär, bitte in der Diskusion nennen) voll implementiert werden.

  • Nicht voll implementierte Geräte bzw. Restriktionen auf Geräte in der Geräteliste publizieren (gerne auch mit Unterstützung der Community)

  • Besserer Support durch homee / CA - den Versprechungen einen Supporter einzustellen Taten folgen lassen.

  • Die Kommunikation generell verbessern indem ggf. z.B. die Idee der Webkonferenzen aus der Roadmap 2018 noch mal aufgenommen wird.

  • Behebung des Problems “ZigBee-Würfel vermisst” (@SmartHomer)

  • Die fehlenden HG-Aktionen (Toggle, Blinken, Fading, inkrementelle Veränderungen, etc.) aus der Roadmap 2018 (@DarthVader und @CaptainVoni, @CarstenB, ergänzt von mir) nachliefern (Stick to your word - wir warten schliesslich immer noch auf den Staubsaugerroboter aus der Roadmap 2017).

  • Generell: Bessere Orientierung an den Wünschen der Community, jeder Feature-Gerätevorschlag mit einer von CA festzulegenden Mindestzahl an Likes wird durch einen CA-Mitarbeiter analysiert und das Analyseergebnis (Aufwandsschätzung, (technische) Hindernisse, usw.) und die daraus ggf. folgende interne Priorisierung (ohne Releaseversprechen) wird mit der Community im Thread geshared und/oder es wird eine klare und nachvollziehbare Regel zum Umgang mit Community-Vorschlägen publiziert (@Chromebacher) - siehe auch hier: Likes mehr Frust als Klarheit?
    Ziel: Weniger Frust von Newbies die nicht verstehen warum genau IHR Gerät nicht umgesetzt wird. Dazu gehört auch der Mut den tausendsten China-WLAN-Plug und das tausendste proprietäre Gerät ohne API einfach mal mit einer klaren Ansage zuzumachen.

  • In die selbe Kerbe schlägt das hier von @Shining01 (wobei das zum Teil schon mit Forenmitteln abgefrühstückt ist (Sortierung nach Likes, etc.): Mehr Transparenz durch eine Roadmap auf der Homepage und evtl. eine Seite mit den Feature-Requests mit Betreff und Link und deren likes. Diese likes dienen dann auch aut. der Sortierung plus eigene Spalte mit Kennzeichen/Status dass CA gesichtet.

  • Klares Target für Community-Vorschläge (KPI) für die CA-Mitarbeiter: Eine festzulegende (realistische) Anzahl der Top10/20/50-Vorschläge wird mit jedem Release / in jedem Jahr umgesetzt und Ihr lasst Euch daran messen (was versprochen wurde - was gehalten wurde). Die Requestlisten sind lang und langsam etwas unübersichtlich.

  • Handbuch (ggf. in Form eines dedizierten Wikis aus dem dann PDFs erzeugt werden können, z.B. via gitbook.com) - gerne auch in Zusammenarbeit mit ausgewählten Mitgliedern der Community.

  • Offene Diskussion wegen API und einem Plugin-Modell (@Shining01). Das Thema poppt immer wieder auf und selbst, wenn die API inoffiziell durch Stefan Himplers tolle Arbeit (mit heutigem Stand) inoffiziell und unsupported offen ist, braucht es da ggf. noch mal Kommunikation zu. Ein Plugin-Modell für die Integration von Community-Geräten (via einem “homee App Store”) könnte auch ein Schritt in die richtige Richtung sein.

Potentielle Kandidaten

  • Verbesserung der Sende- und Empfangsleistung der Würfel - realistisch gesehen ist das nichts, was man in Form von Software implementieren kann, was wohl heisst, dass es auf neue Würfel-Revisionen rausläuft.

  • Wenn es neue Würfel-Revisionen geben sollte, dann auf jeden Fall die Möglichkeit vorsehen optional externe Antennen (mit klarer Empfehlung für Antennentypen durch CA) anzuschliessen.

  • homee pro mit mehr Power und ebenfalls (optionalen) Antennenausgängen für die Funkwürfel.

  • Erweiterung der Heizungssteuerung (v2): Unterstützung von Temperatursensoren im Raum, Unterstützung Fussbodenheizung (wenn die entsprechenden Wandthermostate (MCO, HeatIt) durch den neuen Z-Wave-Stack supportet werden, bzw. mal lieferbar sind), Unterstützung alternativer Heizungsansätze (Plug gesteuerte Infrarotheizungen, Elektroheizungen) (@CarstenB, Ergänzung Fussbodenheizung durch mich)

Vorhandene Feature-Vorschläge, die am Ende wohl realistischerweise nur indirekt (über die Top-Listen) auf der Liste landen werden:

  • Einbindung der Community in die Entwicklung (Gerätedefinitionen vorfertigen) (@CarstenB)

  • Crowdfunding für neue Funktionen (mit klaren Finanzzielen) (@CarstenB)

  • Mehr Transparenz auf das ZigBee- und Z-Wave-Mesh. Wir wollen sehen wie das Mesh aufgebaut ist (z.B. welches Gerät kommuniziert über welche anderen Geräte?) um Fehleranalyse betreiben zu können.

  • Zugriff auf Low-Level-Logs des homees (ggf. über einen Expertenmodus)

  • Kopieren von HGs (@Baschtl)

  • Variablen (nicht nur boolsche!) einführen und konsistent ein- und ausgehend (auch in Webhooks) benutzen können (@Baschtl, @CarstenB, @Coffeelover ergänzt um Input von mir)

  • Virtuelle Geräte, die per Webhook gesteuert werden können und idealerweise auch Statusrückmeldungen (JSON) unterstützen (@Baschtl, ergänzt um Input von mir)
  • Präsenzssteuerung / Anwesenheit (@DarthVader, @Daniel, @CarstenB )

  • “Freie” Zuordnung von Geräten - Plugs solle, z.B. auch Heizungen steuern können (@DarthVader)

  • Modi im Dashboard editieren / ergänzen können (@Daniel)

  • Double Relais als zwei eigenständige Geräte handhaben (@Daniel)

  • Icons für Geräte FREI wählbar (nicht nur für Steckdose und Lampe und Zwischenstecker) - idealerweise in Verbindung mit dem Release der Community-Icons (@Daniel, ergänzt von mir)

  • Assoziationen im Z-Wave-Netz (@souly75)

  • Mehr Flexibilität in den HGs (oder/nicht/else/elseif usw.) (@souly75, @azid, @Tequila329 )

  • HGs & Devices in frei definierbare Ordner und Unterordner gruppieren (@azid)

  • Filter (z.B. nach Funkstandard) bei der Suche oben (bei Geräteliste, HG-Liste) auswählbar machen wie im Tagebuch (es gibt viele nicht dokumentierte Filter, die durchaus hilfreich sind).

  • Priorisierung des Themas der unklaren Schaltzustände und Kommunikation der daraus folgenden Kurz- und Mittelfrist-Massnahmen (@Tequila329).

  • Gruppen als Auslöser (@Tequila329)

Das ganze wird (wie gesagt) fortlaufend ergänzt um am Ende GEMEINSAM priorisiert. Eventuell wäre es auch hilfreich, wenn man bei den einzelnen Themen auch gleich auf die zugehörigen Threads in der Community verweist (Input ebenfalls willkommen).


Off Topic Geplauder (Stimmung im Forum) aus homee 2.22 Update Thread
#2
  • homeegramme kopieren
  • Variablen setzen
  • Virtuelle Geräte die per Webhook gesteuert werden

#3
  • Fading
  • Anwesenheit

#4
  • Stand schon mal auf einer Roadmap: inkrementelles Erhöhen oder Erniedrigen von Werten, z.B.
    Erhöhe den Dimmwert um 10%.
  • Z-Wave-Geräte: alle Qubinos vollständig, z.B. den PWM-Thermostat. Die Anzahl ist überschaubar und die Geräte sind tw. eierlegende Wollmilchsäue.

#5
  • Geräte frei zuordnen z.B. Plug steuert eine Heizung

#6
  • eltako multisensor voll unterstützen

-Double Relais als zwei eigenständige Geräte handhaben
-Frei erstellender Modi im Dashboard
-Anwesenheit
-Icons für Geräte frei wählbar ( nicht nur Steckdose und Lampe für Zwischenstecker)
-Community Icons umsetzen


#7
  • Assoziationen im Z-Wave Netz
  • ggf neue Hardware für verbesserten Empfang
  • “oder” - Bedingungen

#8
  • In HGs mehrere OR AND und ELSE IFELSE Möglichkeiten anbieten
  • HGs, Devices in frei definierbaren Ordner und Unterordner gruppieren
  • Frei definierbares (Gestaltung und Einheiten) Dashboard für Tablets

#9

@hblaschka

Bevor wir das Rad neu erfinden, würde ich gerne auf einen alten Beitrag von mir verweisen und den als Vorschlag zur Diskussion stellen… Siehe Link.

Bzw. um sich Geklicke zu sparen:


Ich würde vorschlagen, das die Top 10 der technisch umsetzbaren Features jeweils zur Abstimmung gegeben werden und in die Roadmap für eines der kommenden Release gesetzt werden.

So gehen kein Likes und Vorschläge verloren. Und mit der neuen Abfrage der Top 10 holt ihr die Leute ab und überprüft die Aktualität der Idee.

Desweiteren wäre es klasse, wenn ihr wenigstens die Top 10 der Geräte und Features kurz kommentiert ala

  • Finden wir sinnvoll, aufwand gering, kommt ggf. irgendwann
  • Technisch extrem komplex bla bla
  • Lieber Workaround nutzen

Etc. Pp.

Grüße Dennis
@Timo, super das du endlich aktiv Stellung beziehst. Top.

PS: Ihr spracht mal von einem Pro und einem Newbie Feature pro Release. Das war wahrscheinlich utopisch. Aber wenn man das abwechselt, vielleicht wird es ja was.

1x Business Partner Wunsch
1x Eigener Wunsch
1x Community Wunsch

usw.


Die Inhalte sind da. Sollen die Leute dann bestraft werden, weil die sich innerhalb von 2,4 Wochen hier nicht erneut gemeldet haben? Ich finde die Herangehensweise falsch.

Bitte auf die bestehenden Vorschläge zurückgreifen, aus der Top 10 wählen lassen um die Aktualität zu überprüfen und auch die Herkunft der Vorschläge berücksichtigen.


#10

Würde gerne noch die Thematik mit den unklaren Schaltzuständen auf der Agenda sehen.


#11

Du hast recht - ich trage dem oben schon mal Rechnung - also bitte keine bereits vorhandenen Feature-Vorschläge mehr pushen, sondern Massnahmen vorschlagen wie die generelle Situation für alle verbessert werden kann (z.B, Chromebachers Vorschlag für den Umgang mit Vorschlägen und sich daran halten, klare und messbare Ziele für CA für die Umsetzung von Community-Vorschlägen, usw.). Ich werde (muss ich aber die Zeit für finden) alle bereits vorhandenen Feature-Vorschläge wieder rausnehmen. Bitte nicht enttäuscht sein, aber das ist so in der Tat nicht zielführend.


#12

Finde, das ist 3x dasselbe -> neue, verbesserte Würfel (unabhängig vom Funkstandard oder Aufgabe)

Persönlich halte ich nichts von einer “light” und “pro” Version. homee soll einfach sein. Mein Wunsch wäre daher: “Wenn es neue Würfel gibt, dann nur 1 Version und nicht mal mit externer Antenne, mal ohne, mal mit mehr RAM, mal mit weniger etc”


#13

Gruppen als Auslöser wäre noch was feines

@edit: und ODER Verknüpfungen :slight_smile:


#14

Die drei Themen sind miteinander verbunden, da hast Du recht. Allerdings sind es nicht dieselben Themen (wenn eines getan wird, dann muss nicht zwangsläufig das andere folgen). Der homee Pro geistert hier ja schon lange rum, weil einige der Meinung sind, dass selbst der v2 RAM- und CPU-technisch bei Ihrer Zahl an Geräten und HGs langsam an seine Grenzen kommt (aber das ist aufgrund von fehlenden Low-Level-Logs sicherlich oft mehr ein Gefühl als eine Gewissheit).


#15

Einverstanden. Aber dennoch: Wenn es einen Vorschlag für einen “homee pro” gibt (was impliziert, dass es noch einen “normalen” homee gibt), wäre mein Vorschlag, eben nicht auf mehrere Versionen zu setzen, sondern wenn neu, dann nur 1 Modell. homee V3 in dem Fall halt.

Ich finde es persönlich z.B. schrecklich, wie Apple grad verwässert. Da gibt es als “aktuelle” Modelle:
iPhone 7
iPhone 7 Plus
iPhone 8
iPhone 8 Plus
iPhone Xs
iPhone Xs Max
iPhone Xr
(und das iPhone X aber nicht mehr).
und von allen Modellen noch unterschiedliche Speicherausführungen.

Wie will man die oft angepriesene “Apple-Einfachheit” einem Kunden verkaufen?

Und homee soll einfach sein. Kaufen und glücklich sein. Nicht im Nachhinein ärgern, dass es bei Pro was gibt, was man in der Standard Version nicht hat.


#16

Folgende Punkte wären für mich wichtig in 2019:

  • Anwesenheit
  • fehlende HG-Aktionen aus der 2018er Roadmap
  • Geräteintegration (Zigbee: Busch-Jäger und Aqara, Z-Wave: Fibaro-RGBW als analoge I/Os, …)
  • Variablen und Formeln
  • Erweiterung der Heizungssteuerung um Temperatursensoren im Raum.
    Beispiel: homee sendet den im Raum gemessenen Temperaturwert an die Spirits.
  • Ggf. Erweiterung der Heizungssteuerung um einfache Regler:
    Beispiel: homee schaltet eine Steckdose abhängig von der Abweichung zwischen gemessener Raumtemperatur und Heizplan ein und aus (Zweipunktregler, wenn sich die Ventilstellung vorgeben lässt geht es natürlich auch komplexer).

Was ich mega gut fände wäre wenn die Geräteintegration durch die Community erfolgen könnte, z.B. indem Leute aus der Community selbst Gerätedefinitionen für homee erstellen können. Alternativ wie oben Vorgeschlagen über eine Mindestzahl an Likes oder ein Crowdfunding in der Community.

Für die Antennen könnt ihr euch auch mal AirGain anschauen:
http://www.airgain.com/products/embedded-antennas/
(kommen zB auch bei den neueren FritzBoxen zum Einsatz und sind besser als einfache Leiterbahnen)


#17

Was die Verwässerung der Produktpalette bei Apple angeht, da gebe ich Dir recht. Ich blicke bei Apple auch nicht mehr durch.

Aber selbst zu Zeiten von Steve gab es da immer eine Matrix mit mindestens zwei Spalten (Consumer und Pro).

Ich denke eines der Probleme von homee ist, dass man beide Sparten füttern will (bzw. die Pros auch gefüttert werden wollen und ggf. schnell dem eigentlich auf Consumer ausgerichteten Modell entwachsen sind), so dass es aus meiner Sicht kein Widerspruch wäre, wenn Du zwei verschiedene Modelle für verschiedene Zielgruppen anbietest. Aber wie gesagt: Meine Meinung…


#18

Naja mehr Transparenz durch eine Roadmap auf der Homepage und evtl. eine Seite mit den Feature-Requests mit Betreff und Link und deren likes. Diese likes dienen dann auch aut. der Sortierung plus eigene Spalte mit Kennzeichen/Status dass CA gesichtet.

Ich hoffe das passt so wie ich es hier poste!

siehe auch den Feature-Request von mir:


#19

Ebenfalls wichtig:

Behebung des Problems “ZigBee-Würfel vermisst”


#20

Wenn ein Homegramm abgespielt wird, wäre es schön zu sehen, welche Punkte er im Homegramm aktuell durchläuft. Also quasi eine Live-View.

Bei Webhooks sollten Return Werte des letzten Durchlaufs fest im Homeegramm für den letzten druchlauf gespeichert werden. So könnte man direkt erkennen warum es Probleme gab.

SCHNITTSTELLEN:

  • Offizielle z.B. Rest-Api um den Homee anpsrechen zu können.

  • Öffentliche Plugin-Schnittstellen, um eigene Geräte implementieren zu können. Evtl. mit Plugin App-Store. Ich finde es toll wenn CA Geräte integriert. Wenn die Möglichkeit bestünde selbst Geräteimplementierungen zu schreiben, dann wäre das ein sehr großer Mehrwert für die Community und CA könnte sich auf wichtigere Themen konzentrieren. Evtl. könnten auch gewisse Test-Cases mit eingebaut werden um eine gewisse Qualität der Plugins zu gewährleisten. Somit gäbe es Community Plugins und offizielle getestete und frei gegebene CA Plugins. Dann wäre zumindest das Thema vom Tisch dass hier (natürlich aus Sicht jedes einzelnen berechtigt) nur sehr zögerlich neue Geräte hinzugefügt werden :slight_smile:
    Ist aber auch wieder verständlich da die Implementierung von div. Geräten durch CA einfach seine Zeit brauchen.

Ich denke ganz allgemein das Schnittstellen gerade im Bereich Hausautomatisierung offensichtlich ein ganz wichtiges Thema ist. Im Moment ist Homee hier leider sehr gekapselt. Ich denke es wären einige hier in der Community die über Programierkentnisse (einschließlich mir) verfügen und hier durch geeignete Geräte - Plugins Abhilfe schaffen könnten.