Community

Direkter Vergleich der Zigbee und Zwave Reichweite


#61

brauchst Du zuhause eigentlich noch deine Mikrowelle? :joy:


#62

Unbedingt! Die hat 800 Watt! Wenn ich die dazwischen schalte, komm ich bestimmt bis Edewecht. :signal_strength:
Ich bin wirklich schockiert, was der Eingriff an Reichweite gebracht hat. So lange aber unsere Handys mit bis zu 2 Watt senden, sehe ich die Anspielung mit der Mikrowelle äußerst gelassen. :exploding_head:


#63

Ich hatte heute mal Zeit ein bisschen Antennenhopping zu machen.

Falls jemand die riesen Spargel nicht stylisch findet, gibt es eine Alternative.

Hiermit ist der Empfang und die Reichweite nur unwesentlich geringer.

Bei mir im Kaff gibt es einen homeeaner, der unbedingt den gleichen Mod ohne die Booster haben möchte.
Sprich die internen Antennen trennen und die Anschl√ľsse nach au√üen legen. Er verwechselt leider nur den L√∂tkolben mit einem Lockenstab. Da mich interessiert, wie sich homee ohne Turbo und nur mit nach au√üen gebrachten, ‚Äúrichtigen‚ÄĚ Antennnen verh√§lt, habe ich ihm den Umbau unter Erstattung der Materialkosten von ‚ā¨ 20,60, zugesagt.
Er weiß um das Risiko und die erloschene Garantie.
Einzige Bedingung war, das Ger√§t ein paar Stunden testen zu d√ľrfen, um √ľber das Ergebnis zu berichten.
Die Antennen sind bestellt:


#64

K√∂nnte man auch, so wie du schreibst, die interne Antenne trennen, den Antennenanschluss herausf√ľhren und dann dort den Booster ausserhalb des W√ľrfels anschlie√üen? Die W√ľrfel sind zwar lieb, aber ein funktionierendes System w√§re mir lieber.


#65

Nat√ľrlich kannst du. Der Booster wird einfach in die Antennenleitung eingeschleift.

1876b

Aber bitte ganz vorsichtig mit der Leistung. Optimal sind regelbare Booster.


#66

Ich hatte gestern zum ersten Mal einen Enocean W√ľrfel in der Hand.
Der Aufbau unterscheidet sich nicht besonders. Da Enocean mit 868,3 MHz sendet, sollte auch bei diesem W√ľrfel ein Mod mit Au√üenantenne erfolgreich sein.
Leider besitze ich weder W√ľrfel noch Ger√§te und kann somit keine Erfahrungen posten.


#67

schade :slight_smile:


#68

Da es mit dem FRP70 einen Repeater mit hohem Kampfwert gibt, sehe ich hier tats√§chlich keinen Handlungsbedarf. Wenn es so etwas nur auch f√ľr Z-Wave und ZigBee g√§be‚Ķ


#69

Unter Umständen wäre der nicht mehr nötig oder?


#70

Daf√ľr das Konzept und die Optik zerst√∂ren? Nein, danke. Da verstecke ich lieber an strategisch kluger Stelle einen Extra-Repeater.


#71

Gibt es, nur leider mal wieder nicht unterst√ľtzt. Hab ihn mit Erfolg an einem anderen Zwave Netzwerk am laufen und √ľberbr√ľcke damit knapp 35 Meter in die Garage.

Aeotec Z-Wave Repeater

Produktmerkmale des Aeotec Z-Wave Reichweitenverstärkers
Dieser kleine und kompakte Reichweitenverst√§rker empf√§ngt die Signale im Z-Wave-Netzwerk und verst√§rkt sie. So k√∂nnen auch gr√∂√üere Distanzen problemlos √ľberwunden werden. Das erh√∂ht die Qualit√§t Ihres Z-Wave-Netzwerkes und steigert gleichzeitig die Zuverl√§ssigkeit. Durch die kompakte Bauform k√∂nnen Sie auch die Steckdosen rechts und links davon noch gut benutzen.

‚ā¨ 37.- bei Obi

DV_8_6691483_03_4c_DE_20180327214257


#72

Viele Wege f√ľhren nach Rom


#73

Tja, da ist er wieder, der Aeotec‚Ķ den aufnehmen, dann noch sowas f√ľr ZigBee‚Ķ


#74

OK, ich sehs n bisschen anders:
Ich versteck lieber homee. Irgendwo das ich ihn nicht sehen muss, st√∂psel ihn ans lan und habe daf√ľr eine ausreichende Funkabdeckung.

Hat bei mir den Vorteil, dass unsere helfende Hand im Haushalt, dann nicht st√§ndig beim putzen die W√ľrfel anhebt (sie will es nicht lernen :wink: ).
Verstecken hilft auch gut bei Kindern.


#75

Die Frage bei Zigbee ist doch eher, warum funktioniert das Mesh bei anderen Controllern anscheinend besser als mit homee :thinking: wenn man mit homee das 1. Zigbee-Ger√§t gut erreicht, d√ľrfte doch die Reichweite dann keine Rolle mehr spielen?


#76

Das ist eine gute Frage. In ein paar Jahren hat CA unter Umständen eine Lösung.

homee mit ohne Turbo

Die internen Antennen wurden abgetrennt.
Verlegung der Antennen Zigbee und Zwave nach außen auf einen SMA Anschluss. 2x 868 MHz, 7 dBi Antennen.

Durch die Länge der Kabel ist jetzt bis zu 1 Meter Distanz zwischen den beiden Antennen möglich. homee kann jetzt in einem Schrank verschwinden oder unsichtbar aufgestellt werden.

Es ist auch auf diese Art eine Verbesserung bei beiden Funkstandarts festzustellen. Der Radius wächst um mehrere Meter. Auch weiter entfernte Sensoren und Aktoren sind stabiler zu erreichen. Ich bin mir noch nicht sicher, habe aber den subjektiven Eindruck, dass die Reaktionszeit deutlich besser geworden ist. Ich kann kann keine Verzögerung mehr zwischen dem Auslösen eines Sensors und dem Einschalten des Lichts feststellen. Insgesamt habe ich den Eindruck, das alles geschmeidiger läuft und keine Befehle mehr verschluckt werden. Es ist durchaus denkbar, dass die räumliche Trennung der Antennen eine Rolle spielt.

Es gibt hier im Forum Tipps, homee nicht zu nahe am Router zu platzieren, da die Kan√§le sich st√∂ren k√∂nnen. Die logische Folge davon ist, dass auch Zigbee und Zwave sich gegenseitig beeinflussen k√∂nnten. Alle Zigbee, Enocean, Zwave und Wlan 2,4 Ger√§te funken √ľber 868 MHz Antennen. Sollte dazu noch eine Kollision auf dem gleichen Kanal erfolgen, w√ľrde das erkl√§ren, warum homee heute funktioniert und morgen pl√∂tzlich nur noch sporadisch. Es k√∂nnte helfen, bei homee den Kanal selbst bestimmen zu k√∂nnen.

@Luni hat hier im Forum sch√∂n bebildert, was beim L√∂ten des Zwave W√ľrfel zu tun ist. Das ist bei Zigbee und Enocean genau das Gleiche. Er berichtet auch, dass er sehr zufrieden mit dem Ergebnis ist. Wer bereit ist auf die Garantie zu verzichten und etwas geschickt mit dem L√∂tkolben umgehen kann, wird mit oder ohne Turbo das Wort homee und funktioniert wieder in einem Satz sagen k√∂nnen. Wenn jetzt noch die 2.2.2 Firmware mehr Bugs ausmerzt als Neue mitbringt, darf homee bei mir wieder die Steuerung der Deckenleuchten √ľbernehmen.
Mein Fluchen √ľber die Reichweite ist jedenfalls beendet.


#77

Das sind einige Argumente daf√ľr, dass CA sich schnell dran machen sollte das auch ‚ÄěNicht-Bastlern‚Äú zu erm√∂glichen.

Einen homee (PRO) mit optionalen externen Funkantennen, LAN, optionalem GSM-Modul, optionalem Batterie-Backup und mehr Rechenpower (CPU/RAM/Interner Storage, SD-Support) w√ľrde wohl nicht nur ich sofort kaufen‚Ķ


#78

Mit dem Wunsch sprichst du nicht nur mir aus der Seele. So ein homee Pro wäre eine Wunderwaffe auf dem SmartHomeMarkt.
Dann noch die fehlenden Basics in die HG integrieren und die Welt gehört homee :wink:


#79

Vielen vielen dank f√ľr deine Beitr√§ge und den Testmut bzw. -willen!
Ich hoffe das wird entsprechend von CA gelesen und registriert bzw. gew√ľrdigt.

Wie ich oben schon schrieb: f√ľr mich ist homee kein Spielzeug wie es die W√ľrfelform vllt. andeutet. Auch ist es f√ľr mich kein Einrichtungsgegenstand oder Design-Objekt. Ich w√ľrde die Zentrale sofort irgendwo versenken und die Antennen entsprechend platzieren, wenn ich dadurch bestm√∂glichen Empfang habe.

Zigbee lerne ich gerade komplett ab und wieder an hue an. Das Mesh l√§uft mit hue perfekt, mit homee: st√§ndig graue Ger√§te bzw. nicht ausgef√ľhrte befehle‚Ķ


#80

Ja, vll sowas in der Art:

Mehr Platz f√ľr Power & optionale Antennen/Erweiterungen, ein fester Stand, die Erhaltung des W√ľrfelprinzips und gleichzeitig mehr Platz f√ľr etwaige zus√§tzliche W√ľrfel. Weg von ‚ÄúThe Tower‚ÄĚ hin zu ‚ÄúThe Wall‚ÄĚ. :wink: