Zusätzliche, frei konfigurierbare Modi

Frei konfigurierbare Modi zusätzlich zu den bestehenden zu Hause, Abwesend, Schlafend und Urlaub


  • Beste Umsetzung: Es können in beliebiger Zahl eigene Modi hinzugefügt, benannt oder gelöscht werden und mit Symbolen versehen werden.
  • Alternativ: Es werden statisch fünf weitere Modi eingefügt mit den Namen User 1 bis User 5, die idealerweise vom Nutzer umbenannt werden können.

Was willst du damit machen?
Damit können viele sinnvolle Homeegramme gesteuert werden. Mögliche Beispiele:

  • Ausschlafen
  • Dusch-/Badezeit
  • Besuch

Abhängig von diesen Modi können Heizung, Licht, Deko, Musik etc. gesteuert werden.


Warum interessiert es nicht nur dich?
Weil Modi sehr nützlich sind, und deshalb vier nicht ausreichen. Modi lassen sich auch einfach steuern und umschalten und erhöhen daher die Nutzbarkeit durch andere Familienmitglieder (z.B. mittels zentralem Tablet an der Küchenwand), ohne dass eine lange Liste von Homeegrammen durchblättert oder die zugrunde liegenden Steuerungen bekannt sein müssen.

32 Like
4 Like

Hab ich auch gelesen. Ist zwar ähnlich, aber nicht wirklich das gleiche. Zumal die dort genannten Verwendungsbeispiele (inzwischen) durch andere Features problemlos abgedeckt sind.
Für Sommer/Winter bzw. Tag/Nacht machen Modi meines Erachtens nur sehr begrenzt Sinn, wenn nur ein einziger Modus aktiv sein kann. Dies kann einfach und automatisiert durch Bedingungen in Homeegrammen gelöst werden. Manuelles Schalten zwischen Tag und Nacht bzw. Sommer und Winter halte ich nicht für sonderlich “smart”


Modi wie Baden (Warmwasser an der Therme wird bereitgestellt, Heizung im Bad wird hochgefahren und Lüftungsklappe geschlossen), Fernsehen (gedimmtes Licht etc.), Ausschlafen (übliche Morgenprozedur mit Heizung hochfahren etc. wird nicht oder später aktiviert) oder Home Office sind dagegen sehr hilfreich und müssen zwingend manuell aktiviert werden können.
Dafür eignet sich eine Modusumstellung am Dashscreen sehr gut. Man kann mit einem Klick in der Übersicht erreichen, was man benötigt. Somit sind diese Funktionen auch für Ehepartner und Kinder einfach zu nutzen (besonders wenn man ein zentrales Steuerungs-Tablet an der Wand hängen hat).


Besonders sinnvoll wäre dies, wenn man als Trigger für ein Homeegramm auch das Verlassen eines Modus wählen könnte. Wechselt der Modus beispielsweise von Fernsehen auf Schlafen, wird zunächst die Bedingung Modus Fernsehen verlassen ausgelöst und direkt danach (wie gehabt) Modus Schlafen gesetzt.

1 Like

Hallo zusammen, gibt es hier etwas Neues zu? Die Möglichkeit Modi frei zu konfigurieren fände ich super!

1 Like

Nein - sonst würde es auf “geplant” stehen. .

siehe hier (für andere geplante Features!), wie auch schon @Kobold gesagt hat: https://community.hom.ee/c/feature-vorschlagen/geplant

Super, schade aber danke für den Hinweis!

Finde ich auch sehr gut, kenne ich jetzt nur von KNX domovea von Hager. Bei anderen Systemen nennt man es benutzerdefinierte Handlungen.

Habe ich eben auch nochmal an einem Problem bei mir vorgeschlagen:

2 Like

Ich fände so ein Feature auch sehr nützlich. Spontan würde mir z.B. auch noch der Modus Kind schläft einfallen.

Ich verstehe auch gar nicht, warum das offenbar so schwierig zu integrieren ist? Vor allem macht es nichts kaputt für User, die das nicht brauchen - einfach nicht benutzen, stört ja auch nicht…