Community

Vergleich mehrerer Sensoren

Ich denke, man muss das nicht für jedes Grad abfragen. Welche Temoeratur schwebt dir denn vor?

Wenn Außentemp steigt über 24 Grad
Und nur wenn Fenster offen und nur, wenn Innentemperatur unter 24 Grad
Dann Alarm

Wenn Innentemp steigt über 25 Grad
Und nur, wenn Fenster offen und nur, wenn Außentemperatur über 25 Grad
Dann Alarm

Evtl noch für 1-2 weitere Temperaturen? 20 und 27 Grad?

Ja, das sollte klappen.
Das Traurige ist halt, dass sowas einfach nur traurig ist…
oder mit anderen Worten: Hausautomatisierung sollte heutzutage schon weiter sein.

Mein Nachbar meinte grad:
Wenn du morgens zur Arbeit gehst, mach das Fenster zu.
Wenn du wieder kommst, mach es auf…
Ganz einfach und viel billiger

:slight_smile: Recht hat er…Leider

In diesem Sinne: Schönen Feierabend :tropical_drink:

3 Like

Tatsächlich wäre mir ein Vergleich von Werten unterschiedlichster Sensoren wichtiger als hier eine fixe Temperatur zu hinterlegen - in meinem Fall möchte ich z.B. einfach benachrichtigt werden, sobald in den heißen Monaten die Außentemperatur unter die Raumtemperatur gefallen ist. Dann weiß ich, dass ich Lüften kann, ohne die Wohnung weiter aufzuheizen!

8 Like

M.E. geht das immer noch nicht.
Bzw. nicht mit homee…

Das stimmt leider - deshalb befindet sich dieser Thread ja auch im Bereich “Feature vorschlagen” :wink:

1 Like

+1 zur Erhöhung der Sichtbarkeit

2 Like

+1

Ist das Feature so schwer umzusetzen?
Es ist nervig das immer alle Werte der Sensoren angezeigt werden…

Kann garnicht glauben das soooo wenig Leute keinen Bedarf daran haben…

Der Bedarf ist sicher schon da, aber die Umsetzung in der Oberfläche ist nicht so einfach.
Wenn Du einen internen Datenpunkt vom Typ Temperatur mit einem festen Wert des gelichen Typs vergleichst, ist das leichter darzustellen.
Wenn Du diese Funktionalität auf zwei interne Datenpunkte ausbaust, dürfen nach der Auswahl des ersten Datenpunktenpunktes nur Datenpunkte des gelichen Typs in der Auswahl angezeigt werden. Das zeiht schon einige Änderungen in der Definition der HGs im UI nach sich.
Bei der Auswertung der Auslöser im laufenden Betrieb musst Du nicht nur die Änderung eines Datenpuntes pro HG berücksichtigen, der gegen den festen Wert oder eine Änderung seiner selbst verglichen wirt, sondern es könnte sich ja auch der zweite Wert, gegen den verglichen wird ändern. Damit wird auch dieser Abschnitt komplexer.
Ich sage nicht das es unmöglich ist, aber diese Änderung im UI und der dahinter gelagert Auswertung sind nicht trivial.

Oder einfacher ausgedrückt.
Dafür ist homee nicht konzipiert worden. :man_shrugging:

1 Like

Einen Vergleich brauche ich nicht…ich will nur die Datenpunkte selber auswählen können welche im Widget angezeigt werden.

Sensor „Temp Hum“ die Datenpunkte „Temp.“ und „Hum“ von Sensor Wetterstation nur Datenpunkte „Regen“, „Wind“ und „Lux“…

Man muss doch nur eine Etage tiefer in die Datenebene.

Wenn du homee behalten willst aber trotzen die advance Funktionen wie vergleiche, Variablen oder Formeln nutzen möchtest. Wirst Du um den Einsatz von Node Red oder IoBroker nicht herum kommen.
Und meiner Meinung nach wird sich an dieser Tatsache so schnell nichts ändern.

@Osorkon das scheint wohl so :slight_smile:

Nochmal ein einfaches Beispiel…
Temperatur/Relative Luftfeuchte hätte ich gerne vom Aussensensor, Wind und Lux von der Wetterstation :grimacing:

HI @JensKamp
wie oben schon geschrieben scheint die Umsetzung des Feature-Vorschlag derzeit nicht ohne externe Hilfsmittel (wie Node Red oder iobroker) nicht in greifbarer Nähe.
Deine Beispiele hier werden auch versanden, weil du ja etwas anderes haben möchtest: Du beschreibst ja, dass du Einzelwerte für die SmartWidgets auswählen möchtest. Das ist in meinen Augen etwas anderes. Auch das würde sich übrigens mit einem virtuellen homee in Node Red lösen lassen: Du würdest den “richtigen” Sensor (Außensensor und Wetterstation) mit einem virtuellen Sensor verbinden und könntest den dann in der homee App wie gewünscht darstellen.

:coffee:

So sehe ich das auch. Willst Du mehr Funkionen oder mehr Geräte oder beides musst Du auf hih und zusätzliche Hardware setzen. Alle die mit NodeRed und ioBrocker zurecht kommen und wollen sind glücklich. Alle anderen schauen in die Röhre.

1 Like

Da gebe ich dir absolut Recht.
Dank iobroker und Node Red macht homee erst richtig Spaß.

1 Like

Und um dir die Ehrfurcht dafür zu nehmen: Dank toller Vorarbeit und tollen Leuten bekommt das auch ein Noob (wie ich) hin.

Der Anfang steht hier: Mal wieder virtuelle Geräte - jetzt aber richtig! und die Installation von iobroker ist von denen selbst 1a erklärt: https://www.iobroker.net/docu/index-12.htm?page_id=2279&lang=de

-> und dann kommen wir hier wieder zum Thema “Vergleich” zurück. :wink:

:coffee:

Hochachtung an alle beteiligte! Und Respekt vor allen die sich gerne mit NodeRed, ioBroker und Co. gerne beschäftigen.
Das waren vor über 6 Jahren meine Smart Home Anfänge. Und da möchte ich definitiv nicht mehr zurück!

Sind doch mitten Drin!
Es wird in absehbarer Zeit keine solche Funktion implementiert und man muss sich mit anderen Hilfsmittel behelfen.

hier meine Lösung dafür.

1 Like