Community

Velux Steuerung mit KLI 310


#1

Velux Schaltung mit KLI 310.

Ich wollte hier meine Velux Steuerung vorstellen. Ich weiß, dass vorher schon einige Ansätze beschrieben wurden, jedoch habe ich keine Schaltung mit dem Velux KLI310 Schalter gefunden.
Die von Velux bereitgestellte Möglichkeit wäre der KLF 050 WW, der jedoch für mich überteuert ist, meist über 80€. Ich suchte also nach einer billigeren Variante, da ich 5 Velux-Fenster bedienen will.
Einige Community Teilnehmer haben sich der Fernsteuerung bedient. Da meine Familie die Fernbedienungen jedoch behalten wollten, habe ich die KLI 310 Schalter bestellt (25€/Stück).
Nach Öffnen des Schalters habe ich die Kontakte gesucht die beim Schalten betätigt werden und habe Drähte angelötet und rausgeführt.

Roter Draht=Open
Gelber Draht=Close
Weisser Draht=Common

Das Kopieren des KLI310 an die jeweilige Velux ist relativ einfach. Nacheinander folgende Schritte ausführen: Auf der Fernbedienung 10s den Reset Knopf drücken, bis die Rolladen sich auf und ab bewegen, am KLI 310 den Einstellungknopf, den Kopier-Knopf drücken, STOP auf KLI 310, dann auf Schließen-Knopf. Danach sollte der Schalter eingelernt sein.

Als Rolladen-Modul benutze ich ein Qubino Flush Shutter, der mir ein 230V Schaltsignal zur Verfügung stellt, wobei ich eigentlich ein potentialfreier Kontakt benötige. Ich habe also jeweils ein 230V-Relais mit Schließer angebaut. Testweise sah das denn so aus:

Da ich 5 Velux-Fenster schalten sollte und das projekt relativ günstig sein sollte, habe ich mich in der definitiven Version für Printrelais enschieden, wo ich ja 10 Stück brauche. Von meinen Jugendprojekten hatte ich noch einiges an Material inklusive Klemmbausteine, so dass ich folgende Anordnung hergestellt habe:

Unten die 5 Relaiseinheiten:
Ganz unten: Klemmblöcke für Auf/Ab Signal von Quibino
Darüber sind die jeweiligen Relais
Über den Relais sind die Klemmblöcke für die Schaltvorgänge am KLI 310
Links oben 230V Speisung für die Qubinos.
Rechts oben: Ach ja…3V Speisung für die KLI310. Die KLIs brauchen ja 3V um zu funktionieren und da ich nicht mit Batterien hantieren wollte, habe ich eine 12V Speisung aus einem benachbarten Schaltschrank genommen und mit einem DC/DC Wandler 12V/3V verbunden um mir eine 3V Speisung für die KLIs herzustellen. Die Speisung in den KLIs wird über das Einlöten von Drähten an Plus und Minus der KLIs erzeugt.

Die Qubinos müssen dann nur noch eingebunden werden und die Parameter eingefügt werden .
Ich habe folgende Parameter gesetzt:
42: Power Reporting = 0 (2 Byte) → Brauche ich nicht
74: Motor Moving Up/Down Time = Zeit in 1/10 sek (44Sek=440) Wichtiger Parameter für spätere Positionierung des Motors (2 Byte)
76: Motor Operation Detection=0 (1 Byte) → Brauche ich nicht.

Nach Einstellen dieser Parameter für jede Velux kann man nämlich auch die Positionierung in Prozent einstellen. Super wie meine Jungs und meine Frau feststellten.

Final sieht meine Schaltung dann so aus, wobei oben links mit dem blauen Schrunpfschlauch auch noch eine Schmelzsicherung zu sehen ist, die ich eingebaut habe, falls mal etwas schief läuft.

Es hat mich zwar wesentlich mehr Zeit gekostet als wenn ich die KLF 050 genommen hätte, aber die Kosten sind drastisch geringer. Qubinos hätte ich ja ohnehin für jede Variante gebraucht, dann 5 KLI 310 (100€), 10 Relais (37€), Klemmblöcke, kleine Drähte hatte ich noch aber teuer werden sie nicht sein. KLF 050 Variante müsste man schon mit 5x80€rechnen.

Ich hoffe ich konnte dem Einen oder Anderen Ideen mit auf den Weg geben. Bei mir funktioniert es auf jeden Fall wunderbar.


#2

Aber der stand der Rollladen wird nicht angezeigt?
Sind das Solar Rollladen?


#3

Die Position wird schon angezeigt. Alles hängt davon ab wie genau die Zeitmessung in Parameter 74 eingegeben wurde. Prinzipiell erfasst Qubino ja nicht den Motor, sondern das Relais. Gebe ich 50% ein für die Stellung, werden die Rolladen bis in die Mitte fahren. Ich habe 4 Rolladen über Kabel und eine Solar.
Die funktionieren im Betrieb und bei der Einrichtung gleich.


#4

Wie hat du das denn bei dem Solar gemacht?


#5

Hallo, prinzipiell ist ja nur der Unterschied, dass die kabelgebundene Velux Fenster eine Stromzufuhr brauchen z.B. Kux110 wo die Fernsteuerung beiliegt. Bei der solarbetriebenen, wird beim ersten Fernbedienungsanlernen eine Abdeckung am Rolladen entfernt, ein Schalter betätigt und die Fernbedienung wird nach Gebrauchsanweisung angelernt. Bis dahin nichts Ungewöhnliches. Um meine Steuerung jetzt von der Fernbedienung zu kopieren brauche ich nur wie oben beschrieben an der Fernbedienung den Reset Knopf zu drücken und den KLI zu kopieren. Ich brauche nicht aufs Dach… Wie gesagt alle KLI ob solar oder kabelgebunden werden gleich angelernt. Ich hoffe ich konnte dir damit helfen.