Community

Reichweitenerhöhung des Z-Wave Würfels


#102

Welche interne Antenne würdet ihr empfehlen, die für einen Versuch geeignet wäre. Ich habe bei dem Devolo Tür Sensor so eine geringelte aus einem Draht sozusagen gesehen. Ich will ja nicht das ganze Viertel versorgen sondern nur haus plus Grundstück drum herum.


#103

Schau Dir diesbezüglich mal diesen Thread an:

bei einer gedrehten Antenne kommt noch etwas die Spulenwirkung dazu. Die Länge sollte aber ungefähr ebenso einem ganzahligen Vielfachen oder Teil der Wällenlänge entsprechen.


#104

Hallo zusammen,

da zu diesem Mod a) immer wieder ähnliche Fragen auftauchen und der Thread mittlerweile tltr ist, habe ich ein WIKI angelegt.

Kann ich euch motivieren, die relevanten Bilder und Infos dort mitzupflegen?
Gerne verschiebe ich auch die Beiträge, die relevant sind, in das WIKI. Leider fehlt mir gerade nur etwas die Zeit, den Thread komplett durchzuarbeiten. Einfach eine Mail mit dem Link auf den relevanten Beitrag genügt.

:coffee:


#105

Jungs,
da das mit dem Würfel so gut und easy war, mal was neues.

230 Volt Geräte mit Z Wave sollen repeaten.
Jetzt gab es ja zum die Technisat Schaltsteckerdose dazu, für die ich keine Verwendung habe.
Ein gut plazierter Repeater wäre aber gut zu gebrauchen.

Kann ich so eine Antenne auch an diesen löten ?
Habe das DIng mal aufgeschraubt und denke der gelbe Draht ist die Interne Antennne ?


#106

Da spricht nichts dagegen. Die kleine hochkant stehende Platine ist das Z-Wave Modul. Wenn Du ein Pigtail anschließen wills, musst Du nur für die Isolierung noch auf dieser Platine einen Massepunkt finden. Allerdings sind die kleinen 2 dBi Stummel auch nicht viel länger als der gelbe Draht auf Deinem Foto. Wenn der schon so gebogen im Gehäuse war, sieht man schön, dass sie versucht haben, zwei Abstrahlungsrichtungen zu realisieren.


#107

Vorsichtig - im Z-Wave Würfel sind 5V - Du hast hier im Plug aber 230V am Start…


#108

ja passt schon , ich zieh Ihn ja aus der Dose wenn ich Ihn aufschraube.


#109

ich dachte an so eine Antenne wie am Z Wave Würfel ?


#110

Ist nur die Frage, ob die bei beinahe gleicher Länge, eine bessere Abstrahlung hat. Die kleinen mit wenig dBi haben ja ein realtiv runden “Donut” (wie ein Draht), wogegen er bei den längeren immer Flacher wird. Ich vermute mal, dass Du nicht viel Gewinn haben wirst. Das mit dem 90 Grad Winkel ist eigentlich auch ganz geschickt gemacht. So wird die Abstrahlung fast zur Kugel.


#111

ok, das nehm ich dann mal so hin.
Schade, dachte mir, es wird der REPEATER mit ner externen Antenne.


#112

Spricht doch nichts dagegen, es mit T-Stück und zwei Antennen zu versuchen :wink:


#113

Aber wie schon gesagt. Pass mit den 230 Volt auf! Ganz wichtig! Der eingebaute Pigtail darf keinesfalls mit seinem Innenleben einen stromführenden Teil berühren.
Mach bitte als zusätzliche Sicherheit einen Schrumpfschlauch innen über das Pigtail.
Ich hab sowas ähnliches mit einem Aeotec Zwave Repeater gemacht. Ne 868 Mhz Antenne dran und er hat mich beeindruckt.


#114

Schreib mal noch, welche Antenne Du da verwendet hast, bitte.


#115

Ja schreib mal bitte…
bzw. welche Du empfehlen würdest.
Ist ja auch für mich Laien ein klacks zu bauen. Schrumpfschlauch drüber, gelbes Kabel abgelötet und durch die Löcher die 2 Kabelenden gesteckt und mit nem Lötpunkt wieder befestigen.


#116

Die Antennempfehlung ist wieder schwierig. Auf jeden Fall eine 868 Mhz.
Dann kommt es auf euer Bedürfnis an.

Je weniger dbi, umso runder ist das Abstrahlverhalten. Geeignet auch für mehrere Ebenen aber mit geringer Reichweite. 0 bis 3 dbi.

Ja mehr dbi umso flacher die Abstrahlung. Geeignet für eine Ebene aber mit hoher Reichweite. Ab 3 dbi.

Ihr arbeitet da mit 230 Volt. Bitte prüft alles doppelt und dreifach und grillt weder euch, noch fackelt die Behausung ab!


#117

Die spannende Frage bei „rund“ ist ja, wie weit reicht „rund“ denn im freien Feld :wink:


#118

Diese Frage kann dir nur ausprobieren beantworten.

Ok, ihr habt mir eh schon meinen nächsten Bericht versaut und ich bin noch nicht zeitlich dazu gekommen das zu versuchen:

Onkel Undertakers “geplante” Bastelstunde

Wieviel Volt hat ein Fibaro RGBW? Ungefährlich!

Repeatet ein Fibaro RGBW?

Was hängt da beim Fibaro RGBW denn da raus? Ein Kabel?

Macht doch mal auf und schaut rein.
Lötet mal einen Pigtail an.

Wenn homee den Aeotec nicht unterstützt, dann baut euch doch den Mist aus einem Fibaro selbst und hängt ne Antenne dran.

Ich hab das aus Zeitmangel noch nicht selbst versucht, aber warum sollte es nicht funktionieren?

Es gibt da RGBW, double switch, relay switch, also alles was an Dauerstrom hängt und ein Schwänzchen hat.

Dann bastelt mal…

Edit:
Osram und Fibaro Plug gehen nicht. Keine sichtbare Antenne bzw. Nur mit Gewalt zu öffnen. Diese Theorie gilt natürlich auch für Zigbee und Enocean. :stuck_out_tongue_winking_eye:


#119

Zum Thema Reichweite hätte ich da noch was beizutragen.
Ich habe da mal geschaut ob man keine preiswerten Messgeräte bekommen kan.
Vorab das Messen der Feldstärke (ankommende Sendeenergie) ist eigendlich eine komlizierte Sache und nicht von Bastern zu bewerkstelligen.
Um aber zumindest eine einigermassen zu gebrauchende Messung hinzubekommen und zu ermitteln ob überhaupt was brauchbares ankommt habe ich da mal was gefunden.


245,-€ ist nicht grade was preiswertes aber preiswerter als viel rumgebastel.
Mir ist das zu Teuer und auch der WAF spricht gegen so eine Anschaffung.
https://www.steute.de/de/zubehoer/produkte/zubehoer-fuer-wireless-produkte/ergaenzende-produkte-wireless/feldstaerkemessgeraet-swview-868-mhz.html


#120

Hi, schaut super aus und bewegt mich auch gleich meine Würfel um zubauen.
Eine Frage hast du vielleicht eine Ahnung wie ich gleichzeitig auch das Zigbee Netzwerk verstärken kann.

Ist es auch so “einfach”?
Würde es funktioniert, wenn zwei Antennen fürs Z-Wave Netzwerk wären und zwei fürs Zigbee Netzwerk?

Gruß aus Wien!


#121

Der User ist nicht mehr Mitglied im Forum, der Account ist anonymisiert.