Community

Philips Hue Bridge


#101

Hmmm.
Ich habe vor einem Jahr im Hass meinen Homee verkauft und bin auf ein anderes System umgestiegen. Durch Zufall hat mir mein Nachbar einen Brain und Z-wave Würfel geschenkt, weil er damit nicht klar kam. Wenn ich dazu komme, werde ich mal ein paar Experimente starten, ob Homee jetzt für mich geeignet ist. Zumindest hat es mich dazu bewogen hier im Forum mal wieder vorbei zu schauen.

Zur Hue Bridge Thematik, muss ich mich am Kopf kratzen. Natürlich kann man das Ding einbinden…, wenn man will. Es gibt Zentralen die sowohl Zigbee können und parallel erlauben die Hue Bridge einzubinden. Die Bridge bleibt dabei voll über die Hue App oder All 4 Hue ansprechbar.
Ich persönlich benutze die Bridge für die Hue und steuere die Lightify über die interne Zigbee Option der Zentrale. Alle Lampen erscheinen trotz der Zweigleisigkeit als eine Gruppe. Und das Ganze funktioniert prächtig.
Natürlich verstehe ich die Leute von Codeatelier, denn eine Hue Bridge Einbindung würde den Zigbee Würfel zur Buchstütze machen.
Dann noch den Harmony Hub über Wlan dazu und kein Mensch bräuchte mehr als den Z-Wave Würfel.

So, jetzt könnt ihr mich für meine Meinung steinigen. Ich will hier niemandem zu nahe treten oder Homee schlecht reden. Ich bin selbst wieder Eigner des Gerätes und bin gespannt was er in einem Jahr gelernt hat.

Edit; Hab gerade mal mein altes Profil angeschaut. Im März 2017 hab ich homee abgeschaltet. Ist länger her als ich dachte.


#102

Du hast den enocean Würfel vergessen :wink:

Suche hier mal nach „secusignal“


#103

Enocean war noch nie relevant für mich, aber danke für den Hinweis


#104

Zum Einstieg eignet sich dieser Faden

Edit


#105

Das Philips Hue Sortiment wurde ja nun sehr stark und sehr interessant erweitert.
Ich bin inzwischen auch am überlegen meine zwei Hue-Lampen aus Homee raus zu nehmen und eine Hue-Bridge zuzulegen.

Insofern wäre eine Integration sicherlich zukünftig ein großer USP für Homee!


#106

Maximal unwahrscheinlich, und oft diskutiert… Wer kauft dann noch den Zigbee -Cube?


#107

…was passiert, wenn man “Marktführer in bestimmten Segmenten” ignoriert, wissen wir ja alle. Wenn ich mir unter https://www.homeandsmart.de/philips-hue-kompatible-geraete-systeme-apps ansehe, was sich über hue system verbinden lässt, dann klingt das schon sehr vielversprechend.

… und ja, vielleicht braucht man dann keinen Zigbee-Cube mehr… “na und?”.


#108

na und? - naja CA lebt nunmal vom Verkauf der Würfel & somit Wirtschaftlich nicht ganz so optimal :wink:
aber nicht falsch verstehen, ich bin auch ganz klar für eine Integration der Bridge


#109

Ein Kompromiss wäre ein virtueller Würfel als Lizenz zu kaufen:
Ca. 50€ für die Einbindung der hue bridge.
Dann wären beide Seiten zufrieden…


#110

Das wiederspricht aber (zumindest zur Zeit) komplett dem Vertriebsmodell von CA. Bisher vertreiben Sie ausschließlich die Hardware. Die Software und sämtliche Firmwareupdates waren bisher kostenlos. Wenn man jetzt mit einem Lizenzmodell anfängt, sind wir von einem Abo nicht mehr weit entfernt.


#111

Die Integration der Hue Bridge ist mehr als überfällig! Andere Hersteller z.B. Homey bieten auch beides an. Zigbee als Komponente der Zentrale, und die Integration der Hue Bridge. Ich würde sogar behaupten das homee mit der Hue Bridge für viele Käufer noch attraktiver wäre.


#112

Das wiederspricht aber (zumindest zur Zeit) komplett dem Vertriebsmodell von CA. Bisher vertreiben Sie ausschließlich die Hardware. Die Software und sämtliche Firmwareupdates waren bisher kostenlos.

Is doch kein Problem: Dann wird die Hue Bridge Anbindung eben als Würfel verkauft :slight_smile:


#113

Zigbee v2 mit stärkerer Antenne und Hue Integration :wink:


#114

Wäre doch kein Problem. Mit dem Zigbee Würfel “erkauft” man sich auch die Hue Anbindung. Wenn der Würfel dann etwas teurer wäre, wäre es für mich auch in Ordnung.


#115

Bleibt noch die Frage, welches Interesse Phillips daran haben sollte, außer, dass sie ihre Bridge ein paarmal mehr verkaufen. Die verdienen ihr Geld schließlich auch nur mit dem Verkauf ihrer Hardware sprich Lampen. Bei der Bridge wird die Marge nicht so üppig sein und die Software kostet ebenfalls nichts.


#116

Es ist doch sportlich einen Würfel zu verkaufen, der nicht oder nur unzureichend funktioniert und eine unterdurchschnittliche Reichweite hat. Die Hue Bridge funktioniert, kostet die Hälfte und schaltet absolut zuverlässig und ist in andere Zentralen integrierbar.

Wann ist die Schmerzgrenze bei homee Usern erreicht, wenn man sieht, was die Konkurrenz auf die Beine stellt?
Wann hört das Zittern vor einem neuen Update auf, wenn wieder mal nichts mehr funktioniert?
Wann wird endlich verstanden, dass niemand mehr den 10. Bewegungsmelder braucht und statt dessen die Zuverlässigkeit an Position 1 steht?
Ist es nicht völlig bescheuert, für eine Hue Bridge Anbindung Geld zu bezahlen, wenn ich das bei der Konkurrenz umsonst bekomme?
Gerne würde ich homee weiter benutzen. Das Konzept ist gut und auch für Anfänger einfach. Aufgrund der Unzuverlässigkeit, den Fehlern und der Abschottung zu anderen Systemen, wird es für homee immer schwieriger werden, sich gegenüber anderen Lösungen durchzusetzen.
CA befindet sich im Moment auf dem sehr gefährlichen Weg, neue Kunden abzuschrecken und die Stammuser der Konkurrenz in die Arme zu treiben.
Ob das das Ziel sein kann?


#117

Jemand der alles unter einem Hut haben möchte? Ich habe selber 2 Zigbee Würfel gekauft und auch wenn die Hue-Bridge integriert werden würde, würde ich sie, obwohl auch vorhanden, nicht einbinden.
Ich möchte keine Lösungen in homee benutzen, die vom Internet abhängig sind, sei es in der Bedienung oder der Einrichtung. Alles muss für mich lokal und Cloudfrei bleiben.

Das bedeutet aber nicht das ich gegen eine Integration der HueBridge bin. Je mehr möglich ist desto Interessanter wird homee. Vielleicht kann man ja irgendwann auch mal die Hue Bridge offline nutzen…

Viele Grüße
JayJay


#118

Hiho, ich nutze 2 Bridges offline nur übers Heimnetzwerk. Sehe da keinen Sinn dahinter diese online zu nutzen, da all4hue nicht online funktioniert und die dann ohnehin über openhab lokal bzw. über den Server (Schande über mein Haupt) online sind.


#119

Ok, test die 2. :wink:

Hue angeschlossen, all4hue lädt grad…

Edit: Unglaublich, das Teil funktioniert wirklich völlig offline. Da habe ich wohl falsche Informationen verbreitet, sorry…
Jetzt muss ich nur nochmal schauen ob ich irgendwo ein Zigbee-Gerät finde :smiley: Kann die Bridge Webhooks? Damit ich mir mal ein Bild von der besseren Reichweite machen kann. Kann all4hue nur Lampen?

Viele Grüße
JayJay


#120

Ob die Bridge Webhooks empfangen kann? Klar. Ob sie die senden kann… :thinking: