Community

Philips Hue Bridge


#81

Wenn die Bridge eingebunden werden würde soll die die Lampen ja gerade selber steuern und nicht der homee direkt.


#82

Dann können aber wie geschrieben beispielsweise die Dimmerschalter nicht mehr verwendet werden.


#83

Doch, für alles, wenn du sie über den ZigBee Würfel angelernt hast und nur für die Lampen, wenn du sie über die Bridge eingebunden hast (dann evtl. Konfiguration der Dimmer über die Philips Hue App - nur für das physisch drücken am Dimmer)


#84

Eigentlich würde ein Plugin reichen wie beim Fibaro HC2. (Ich benutze beide Systeme). Dann kann man alles ohne Einschränkungen wie gewohnt weiter verwenden und die importieren Leuchtmitel auch mit Homeegrammen verwenden (was ich derzeit auch über Webhooks tue)


#85

Die Leuchtmittel und Szenen werden ja ohnne Probleme weitergegeben. Motions Sensoren ebenfalls. Aber ich vermute du kannst die Signale der Dimmerschalter nicht ohne weiteres in der Fibaro Zentrale nutzen, oder?


#86

Ja das stimmt. Die Dimmer werden nicht angezeigt. Habe ich aber ehrlich gesagt bisher auch nicht vermisst. Mir fällt auch spontan nicht wirklich ein wozu ich diese in Verbindung mit der HC2 nutzen könnte.


#87

Richtig weil dies so nicht vorgesehen ist von Philips. Insofern könnte man entweder wie jetzt vorhanden Zigbee Komponenten direkt von homee aus ansprechen. (Nachteil: Die meisten Funktionen der Hue Bridge sind nicht vorhanden. Vorteil: Man kann auch dimmerschalter nutzen um z.b. zwave zu schalten und braucht keine zusätzliche Bridge) oder man unterstützt die Hue Bridge zum Steuern von Lampen inkl. Szenen etc. Hat aber zusätzliche Hardware und kann auf Dimmerschalter nicht mehr zugreifen. Als dritte Kombi- Lösung käme noch in Frage z.B Dimmerschalter weiterhin über homee laufen zu lassen und zusätzlich die Hue Bridge zu unterstützen. Das wäre aber der sichere Tod des Zigbee Würfels, da man diesen eigtl. nur noch zum Einbinden der Hue Dimmerschalter nutzen würde. Das Gesamtsystem würde dem homee Prinzip EINFACH wiedersprechen, da man dann zwei Systeme parallel programmieren müsste. Insofern hat das homee Team mit dem Herausbringen des Zigbee Würfels die Tür für eine Unterstützung der Hue Bridge geschlossen.


#88

Hallo, an der Stelle wollte ich meinen Senf auch gern in die Runde werfen. :slight_smile:

Ich habe oben nicht alles gelesen, hatte aber eine Möglichkeit noch gar nicht gesehen.
Mir würde es völlig reichen, wenn der Homme- ZigBee Würfel von der Hue Bridge als Dimmschalter erkannt wird. Damit könnte ich dann meine Szenen der Bridge aufrufen und vor allem “alles aus” schalten. Ich alte Schlafmütze schaffe das ab und zu eben früh aus dem Haus zu rennen und wiedermal Licht anzulassen.
Das wäre dann auch unabhängig von speziellen APIs der Hersteller. Das müsste sogar unabhängig von der ZigBee Bridge (Hue oder Osram oder …) dann sein? Eben ein “oller” Dimmer nur. So lange bleiben das bei mir eben auch zwei Welten … und mein Homee ohne ZigBee Aufsatz. :frowning:


#89

Wie sieht denn der aktuelle Stand der Dinge aus?
Wird es in einer absehbaren Zeit eine Einbindung der Hue Bridge?
Ich möchte ganz gerne von meinen Bastellödungem, zu einem System für alles Wechsels, aber auch nicht auf den Funktionsumfang der Hue-Bridge verzichten & nicht schon wieder rumbasteln müssen.
Ich habe knapp 80 Hue Leuchtmittel/Geräte & möchte diese nicht unbedingt alle Resetten & an den Zigbee Würfel anlegen.

Grüße


#90

@Kappezkopp hat vor kurzem das hier empfohlen

Lokale Kopplung zur hue ohne cloud und IFTTT

Howto: Hue Bridge direkt über homee steuern (ohne IFTTT)


#91

Danke für den Tip.
Das wäre eine Übergangslösung, aber auch wieder nichts, für mich persönlich, befriedigendes.
Und auch wieder ein ziemlich großer Aufwand alles ein zu pflegen, oder?

Vorweg gleich die Nachteile:
Keine Rückmeldung von der Birdge, das heißt Ihr seht nicht den Status der Lampen, könnt nicht auf Variablen (Sensoren) der Bridge reagieren (in homee), die Bewegungsmelder und Schalter (die an der Bridge angemeldet sind) können keine Homeegramme auslösen.


#92

Der Vorschlag ist weder angenommen noch abgelehnt

Für 2018 steht aber anderes auf der roadmap

Details unter


#93

Glaubt Ihr wirklich, dass der Vorschlag ernsthaft von CA in betracht gezogen wird.
Damit wäre doch der Zigbee Cube überflüssig! :thinking:


#94

Ich persönlich rechne nicht damit, aber die Devs halten sich halt alle Möglichkeiten offen. Darauf zu warten oder zu spekulieren, ist wohl nicht zielführend.


#95

Ich persönliche hoffe immer noch auf die neuen Funktionen:

Dann sollte eigentlich auch die Zigbee-Leuchtmittel mit dem Zigbee-Würfel einfacher bedient werden können.
Und das Thema “nicht vollständig ausgeführter Gruppenschaltung” sollte wohl auch mit dieser geplanten Verbesserung der Vergangenheit angehören:

Da wir ja bald im letzten Drittel des Jahres sind, kann es ja nicht mehr so lang dauern. :wink: Das sitz ich jetzt auch noch aus :joy:


#96

Dann warte ich wohl noch mit dem Kauf von homee, bis es die neuen Funktionen gibt & Erfahrungsberichte dazu.


#97

Hast du die 80 an einer normalen Hue-Bridge? Beim Zigbee-Würfel gibt´s ab 50 Geräten Probleme, da hier nur ein Kanal aufgemacht wird.


#98

Nein habe es über aktuell wieder über zwei Gut Bridges laufen. Hatte es auch schon über einen RasPi realisiert, aber wie gesagt ich will weg von dem ganzen gebastel, da mir mittlerweile auch einfach die Zeit fehlt. Deshalb wäre es für mich super, wenn homee die Hue Bridge unterstützen würde.


#99

Aussage von Ende 2016


#100

Aber wie gesagt, das funktioniert über Umwege hervorragend, ist etwas Lese- und Schreibarbeit, lohnt sich für mich aber. :+1: