Community

Philips Hue Bridge


#121

Empfangen ist doch schon mal gut… Auch senden wäre natürlich noch besser…
Hast Du zufällig einen Link parat wie der Webhook aufgebaut sein muss?

Viele Grüße
JayJay


#122

Das wird hier beschrieben:
https://community.hom.ee/t/howto-hue-bridge-direkt-ueber-homee-steuern-ohne-ifttt/


#123

Genau so läuft das bei mir zuhause. Zu 100% zuverlässig.


#124

@Kappezkopp Aber der Weg zurück geht nur via IFTTT, richtig?


#125

Kein Dunst, ich nutze das nur one way. Rückmeldung durch die Bridge brauche ich nicht.


#126

Hey kommt mal runter…


#127

:face_with_raised_eyebrow:


#128

Kann mich dem nur anschliessen. Hatte jetzt die Wahl einen Z-Wave Dimmer in die Lampe einzubauen oder einen Zigbee Dimmer welcher sich mit der Hue Bridge verbindet. Habe jetzt die Hue Bridge benutzt, homebridge auf einem RaPi. Meine von Apple nicht unterstützten Zigbee Geräte reagieren sofort, dimmen passiert on the fly während mit hom.ee die Homekit integration immer noch hakt.

Klar es ist Beta und einige Probleme sollen behoben werden mit dem Update das in 3 Wochen kommt aber es ist doch schon lächerlich dass hobby coder dem Professionellen Codern die Ränge ablaufen und wirklich 1A Software bereit stellen.
Homee wird leider so langsam aber sicher nur noch eine Enocean / Z-Wave Antenna sein und der Rest wird über Zeit mit iobroker abgewickelt weil es auch Hue integriert und ich auch Z-Wave Geräte basierend auf Hue Geräten schalten kann.

hom.ee hat ein super Konzept und ist 1A für Einsteiger aber die Entwicklung scheint zu hinken. Vielleicht wäre es an der Zeit die Community mit ins Boot zu holen und gemeinsam an Software zu arbeiten?


#129

Also mal ganz ehrlich … die Diskussion um Sinn oder Unsinn für den Hersteller HueBridge zu nutzen finde ich absolut unrelevant.

Das Produkt soll den Need des Kunden treffen. Durch die fehlende Einbindung von der Hue Bridge wird das jedoch weit verfehlt. Aus reinen geschäftspolitischen Gründen die Anfragen von Usern zu ignorieren ?! Fragwürdig … daran sind schon mehr als ein Hersteller kaputt gegangen.

Das Konzept klingt sinnvoll und interessant … bis man es in den Händen hält. Und da tritt dann das ein, was Xtasy gerade schon gesagt hat. Im Prinzip ist es auch nicht mehr als übereinandergestapelte Antennen. Was Software und App angeht, können andere das mittlerweile besser.

Bei dem Einen mehr bist Basteln, bei dem Anderen weniger.

Im Vergleich zu Homey, ist homee jedoch weit hinten. Von der Lösung mit einem RasPi und OpenHab 2.1 ganz zu schweigen. Da kauf ich ZigBee-Modul und z-wave Stick und habe das gleiche Ergebnis INKL. Hue anbindung. (u.v.m.) … und das am Ende auch ums 3fache billiger.

Mein Ziel war es, durch ein geschlossenes System mich nicht mit Updates auseinandersetzen zu müssen. Muss ich jetzt auch nicht mehr … ich hab aber auch nur noch die Hälfte der Geräte eingebunden. Fühlt sich also in der Theorie fast an wie 150% einfacher. :wink:

Scherz beiseite: Das Versprechen von Homee, alle Funkstandards zu unterstützen; ok, das wird erfüllt. Aber von einer zentralen “Kontrolleinheit” für alle gängigen Systeme: weit entfernt.

Würfel hin oder her: Entweder Technologien verbinden und dann bitte vollständig oder es sein lassen. Aber doch bitte nicht so halbe Sachen.

Dann verzichte ich lieber auf so nen Quatsch wie “Tagebuch” und kann meine Lampen steuern.
Und bevor nun einer kommt und sagt “dann bind sie halt einfach direkt an”; Gründe das nicht zu tun gabs im Thread genug. Daher erspare ich mir hier die Wiederholung.

ALSO LIEBES CA TEAM: Bitte denkt doch nochmal über eure Entwicklungsprioritäten und euer Geschäftsmodell nach. Sonst bleibt ihr m.E. auch nur einer von vielen die Dinge zwar können aber leider einfach nicht richtig.

Bis dahin homee —> Back2Amazon und entsprechendes Rating.


#130

Eine vielleicht ganz doofe Frage: man kann die Bridge mittels Fernzugriff über das Internet auf der Seite meethue.com steuern. Wäre eine http Implementierung möglich?


#131

man kann hue und homee über lokale WebHooks koppeln
keine cloud nötig

siehe oben


#132

Das hatte ich schon gelesen. Aber wie gesagt mit dem Nachteil, man bekommt keine Rückkopplung. Über meethue.com wäre der volle Umfang gegeben…


#133

Aber nicht mir homee-Bordmitteln, das würde bedingen, dass die homees die Hue Bridge direkt einbinden, das wollen sie aber nicht…


#134

Also ich für meinen Teil hab meine homee Würfel zurückgeschickt. Fühle mich da ein bisschen verarscht!


#135

Verarscht… alles klar. Wer hat dich wie genau verarscht?


#136

denke die antwort findest du in den bisherigen posts :wink: … das schaffst du ganz alleine …


#137

Ach ja, das sind mir die Liebsten… “Verarschen” ist eine Form der Täuschung. Wo genau ist die Täuschung:

Du hast hier insgesamt 3 Posts.

Post 1 ist pauschales Motzen. Was du willst, wo homee nicht deinen Erwartungen entspricht, noch wohlfeile “Ratschläge”, wie CA sein Geschäft zu entwickeln hat… findet also ausschließlich in deinem Kopf statt.

Post 2 ist dann die “Erkenntnis”, dass du verarscht wirst.

Post 3 ist dann die Bezugnahme auf - ja, was eigentlich?

Whatever, dude, hf and so long.


#139

gähn du troll


#140

Man könnte ja eine Einbindung realisieren unter der Voraussetzung man hat ein Zigbee Würfel.
Als ob der Zigbee Würfel zur Freischaltung der hue Bridge …


#141

Ich habe mal vorgeschlagen einen V3 Würfel zu bauen, der ein integriertes Zigbee hat. CA hätte den gleichen Umsatz bei Neukunden und könnte dann dem Kunden frei stellen, ob er das interne oder Zigbee über die Hue Bridge benutzt. Dafür sollen sie den V2, einstellen.