LED Treiber zigbee NetzSpannung EIN erkennen

Hallo zusammen,

bin gerade an den ersten gehversuchen mit homee. Hab ein paar selbstgebaute Tuneable white Leuchten und wollte die IFTT funktionen von homee testen.
Folgendes will ich machen hab es aber über homeegramme nicht hinbekommen.
Der LED treiber ist von sunricher .

Ich will die bestehende Taster und Schalter in der Wand eigentlich drin lassen und Zeitabhängig die Helligkeit und Lichtfarbe verändern. (Tageslichsimulation)

Zum HOmegramm:
Ich will dass zwischen zwei bestimmten Uhrzeiten die Helligkeit runtergeregelt wird.
Und das soll auch funktionieren wenn der treiber keine Netzversorgung hat und dann beim einschalten sichdas erste mal mit dem Zigbee netz verbindet die korrekte Helligkeit und Lichtfarbe übernommen wird.

Homee muss erkennen das der treiber sich mit dem zigbee netz verbindet.
Folgendes hab ich ausprobiert:

Wenn Gerät - schalter - wird eingeschaltet.
Geht nicht, Netztspannung ein scheint kein einschalten zu sein

Wenn: Zeit - expertenintervall- 1minute
geht hat aber 2 nachteile:

  1. nach 1minute bin ich schon wieder aus dem zimmer raus. bzw bis dahin haben sich meine augehn an die helligekit gewöhnt.
    2.das andere ist wenn ich das manuell überstimmen möchte mit einem taster(Zigbee) muss ich ja das homegramm unterbrechen. ( geht viell. hab ich noch nicht probiert wegen 1.)

Folgendes Fehlt mir irgendwie
**Wenn: Gerät- verbindung hergestellt - mach irgenwas…

–>Weiß jemand ob sowas möglich wäre ?

PS:
Ich nutze bisher Casambi für die Leuchten. da geht das sehr gut. leider kein IFTTT und treiber auch noch doppelt so teuer. Daher wollte ich homee testen.

Gruß
garfield

Hallo garfield, willkommen in der homee-Community,

Das geht nicht, da die Schalt-/Dimmbefehle abgearbeitet werden, wenn sie (hier durch die Uhrzeit) ausgelöst werden. Sie werden nicht gespeichert, bis das Gerät mal wieder an ist. Aber zum Thema stromlos setzen von smarten Geräten gibt es schon diverse Threads:

Es würde auch zu lange dauern, bis der Treiber sich wieder bei homee angemeldet hat. Bis dahin bist Du längst wieder aus dem Raum raus.

Ganz davon abgesehen ist es eine sehr schlechte Idee zigbee leuchtmittel vom Strom zu trennen.

Ja wieso?

Weil du mit jedem Gerät dein Zigbee Mesh mehr und mehr ausbaust und es so stabilisierst. Ziehst du nun vereinzelt immer mal wieder Gerät aus dem Mesh muss der Controler permanent neue Wege suchen um Aktionen neu ausführen zu können. Stell dir einfach vor du bist Pendler und fährst seit ewiger Zeit immer die Gleiche Strecke von zu Haus zur Arbeit und zurück. Es ist die schnellste Strecke. Irgendwann kommt man auf die Idee die Fahrbahn zu erneuern und sperrt deine favorisierte Schnellstrecke. Du suchst dir eine Alternative, kennst dich nicht aus, findest sie aber schließlich, dauert aber länger. Bei der Rückfahrt nimmst du natürlich deine zuvor gefahrene Alternativeroute, stellst aber fest dass deine normale Strecke wieder frei ist und fährst bei nächster Gelegenheit einfach wieder auf die normale Route, wenn du das jetzt mit mehreren Aktoren im Zigbee genau so machst, darfst du dich auch später nicht mehr wundern wenn nichts mehr geht oder nur noch sehr verzögert weil man dem Navi eh nicht vertraut und auf den FALK Faltplan angewiesen ist oder noch später Fußgänger einfach nach dem Weg fragt. Hoffe dass ich mit meiner „Lach und Sachgeschichte“ halbwegs aufgeklärt habe.

Also einfach als Gegeben nehmen ZIGBEE / Z-WAVE immer am Strom lassen und alles wird gut.

4 Like

Dazu kommt noch die Möglichkeit, das die Verbindung zu bestimmten Lampen gar nicht mehr möglich ist, wenn alle Bahnhöfe auf dem Weg gesperrt sind und kein Zug und kein Schienenersatzverkehr mehr zu deinem Zielbahnhof fährt. Aber das hängt auch davon ab, wie viele Zigbee Birnen du im Einsatz hast und wie die Meshabdeckung bei dir ist. Bei wenigen Geräten kann es wirklich passieren, das welche dann gar keine Verbindung mehr aufbauen können.