Community

homee 2018: Das letzte Jahr war aufregend, 2019 wird noch besser


#41

Genau die Befürchtung habe ich eben auch … dennoch ein like von mir dass, sich der CEO @Waldemar auch mal zu Wort meldet…

Lasst Taten folgen … sonst wars das mit der leidenschaftlichen - einzigartigen Community…


#42

Das werden wir dann hoffentlich in der Roadmap erfahren.


#43

Was hilft eine Roadmap wenn es Requests von der Community gibt die seit einem Jahr noch immer nicht umgesetzt wurden wie etwa weitere Geraete hinzufuegen?

Die Roadmap ist ja auch nur ein Richtungsgeber und was man so liest da scheint die Energie eher Richtung Partner Cubes zu gehen.


#44

Wenn CA schon seine Roadmap nicht teilt, dann teile ich meine:

  • Januar 2019: Ist ein neuer Z-Wave Stack gepant im ersten Halbjahr 2019 ja -> bei homee bleiben nein -> Fibaro HC2 kaufen
    1. HJ 2019: Neuer Z-Wave Stack funktioniert und alle Schalthandlungen laufen ohne Verzögerung und 100% zuverlässig? Ja: -> bei homee bleiben nein -> Fibaro HC2 kaufen

So wie das jetzt aussieht, scheint man den Fokus auf neue Themen zu legen, anstatt die Funktionsfähigkeit der bestehenden Produkte nachzuliefern. Gefühlt steht es 60:40 für Fibaro


#45

Ich hab bis dato glücklicherweise keine Probleme, traue mich aber auch nicht wirklich weiter auszubauen weil es hier so viele offene Fragen gibt und leider keine konkrete Antworten

Wenn ich lese dass die Roadmap 2019 in den nächsten Wochen erst vorgestellt wird habe ich echte Bedenken mit homee weiter zu machen

Wenn es dumm läuft sind die ersten 2 von eh nur 12 Monaten rum und wir haben noch immer keine konkreten infos


#46

Ich freue mich das @Waldemar es geschafft hat seine Meinung dazu zu äußern.

Wenn ihr die Skalierung mit Energie Steiermark vorantreibt und damit die CA entlastet ist und diese mehr Zeit und Energie in den Code stecken kann, dann freue ich mich auf die nächste Zeit mit euch.
Jedoch müssen hier wirklich Taten folgen.

Ich drücke euch und uns die Daumen.

VG


#47

@Timo hat doch schon im Herbst 2018 angekündigt, was mit Build 2.23 kommt und auch von der Roadmap 2018 sind sonst noch ein paar Punkte offen. Der neue Z-Wave-Stack soll auch noch kommen und das Beheben von bestehenden Bugs erfolgt doch auch immer schrittweise. Da haben wir doch schon eine Vorschau auf die kommenden Monate.

Als ich mich vor 1,5 Jahren für homee entschieden habe, war homee überhaupt eines der wenigen Smart Home Systeme, wo es eine Roadmap gab und so transparent kommuniziert wird.
Da die Raodmap immer recht ambitionierte Ziele beinhaltet, manche ein Jahr im voraus gar nicht so genau in ihrer Komplexität und Zeitaufwand planbar sind, ist es doch verständlich wenn diese einmal nicht innerhalb eines Jahres abgearbeitet werden kann. Dann erstmal die Vorhaben von 2018 abarbeiten, bevor schon groß Pläne für 2019 präsentiert werden. Das wird doch hier auch vermehrt gefordert?


#48

Wartet doch erst mal ab bis sich @Timo über die Planung 2019 äußert- erst dann macht es Sinn sich damit auseinander zu setzen. Alles andere ist Spekulation.
Ich finde es schon mal bemerkenswert dass sich @Waldemar zu Wort meldet - könnte ruhig öfter sein.
Ich denke die Kritik ist angekommen - lassen wir uns überraschen und erst mal optimistisch sein, 2019 ist ja noch jung


#49

Die hc2 wird aber auch nur durch immensen SW-Aufwand am Leben gehalten. Die hat noch den 300er z-wave Chip.

Lern schon mal englisches polnisch und Italienisch.

Ich kann @Harry nur beipflichten. bei mir läuft homee, besser als z-way und die Vera 3 , mein erstes Gateway


#50

Gefühlt dauert das alles zu lange

Ich hab mich gefreut wie Bolle als ich von dem Hörmann Cube gehört habe, die Freude war dann weg als ich den Termin Oktober 2019 gelesen habe

Ich würd mir sogar einen neuen Würfel kaufen und den in die Garage stellen, wenn das quasi eine Art Access Point zur reichweitenverstärkung wäre

Ich finde im Smart-Home-Zeitalter sind 10 Monate ab Ankündigung einfach viel zu lange


#51

Oder deine Erwartungshaltung zu ambitioniert


#52

Ich kann verstehen, dass für den Nutzer 10 Monate wie eine Ewigkeit erscheinen, aber ich möchte hier mal in Perspektive setzen was so ein Projekt wie der Hörmann Würfel bedeutet.

  • Es werden erste Gespräche mit der betreffenden Firma geführt.
  • Dort müssen Entscheidungen gegebenenfalls durch sehr viele Ebenen abgesegnet werden.
  • Es müssen Prototypen gebaut werden
  • Diese müssen intern promoted werden um die Entscheidung voranzutreiben
  • Ist die Entscheidung gefallen müssen Pläne erstellt werden. Lasten- /Pflichtenhefte
  • Verträge müssen ausgearbeitet werden
  • technische Probleme müssen identifiziert und behoben werden
  • eine komplett neue Hardware muss entwickelt werden. Inkl. aller nötigen Tests und Zertifizierungen
  • Qualitätssicherung von Firmen wie Hörmann ist ein ganz anderes Level als das eines startups
  • Komplette Funkprotokolle und deren Software muss entwickelt werden
  • Rückwärtskompatibilität zu Produkten weit vor der Entscheidung muss gewährleistet werden
  • Produktion der Hardware
  • die Liste könnte sicher noch ein wenig fortgesetzt werden…

Alles in allem ist so ein Projekt eine absolute Mammutaufgabe. Leider ist sehr viel davon für den Kunden unsichtbar. Ich hoffe dennoch euch da einen kleinen Einblick geben zu können.


Es wird immer schlimmer | Immer mehr Geräte grauen aus (ZigBee & Z-Wave)
#53

Ich kann mich noch an die Ankündigung von Devolo erinnern, das Unterputz Aktoren rauskommen. Dann hat es noch 2 Jahre gedauert bis die auf dem Markt waren. Ich finde ein bis zwei Monate sollten die Geräte nach Ankündigung schon auf dem Markt sein.


#54

Die Frage ist doch hier aber nicht, wie lange die gesamte Entwicklung dauert, sondern wo in diesem Timetable das Ganze öffentlich gemacht wird. Wo stehen wir denn dort aktuell?


#55

Absolut richtig

Und auch wann man eine Ankündigung wie die im Falle Hörmann rausgibt, aber das ist natürlich ein Stück weit Unternehmensphilosophie


#56

Auch bei diesem Thema haben andere Firmen eine andere Politik, auf die wir keinen Einfluss haben. Fachmessen, die einmal im Jahr oder womöglich noch weniger oft, stattfinden sind für viele Firmen das Maß der Dinge und der einzige Weg für Ankündigen in dieser Größenordnung.

Wir stehen bei diesem Thema an der Position dass der genannte Termin sehr realistisch ist.


#57

Das mag sein, aber bei den schnelllebigen Produkten glaube ich dass das einfach zu lange ist, viel zu lange

Aber egal, ändern können wir es nicht und letztendlich wird das Kaufverhalten der Kunden entscheiden


#58

@Thomas gebe dir schon recht, aber einiges in deiner Aufzählung sollte schon vor einer Bekanntmachung gelaufen sein wie z.B die Verträge
Was aber @Thomas nicht aufgeführt hat ist die Fertigung dazu braucht es Leiterplatten, elektronische Bauteile usw. CA tritt hier nicht als Großkunde bei den Lieferanten auf und wird daher bestimmt nicht bevorzugt beliefert. Wer sich in der Branche auskennt weiß auch dass hier Lieferzeiten 1/2 Jahr und länger keine Seltenheit sind


#59

Und genau so ist es auch passiert :wink:


#60

teile ich zu 100% :+1: