Fenstersensor ohne Batterie

Moin Leute,

nachdem ich nun mal wieder die Fibaro Tür-/Fenstersensor „Spezialbatterie“ wieder umständlich bestellen musste, mache ich mir gerade darüber Gedanken, ob es einen Homee unterstützen Febstersensor gibt, der an den Strom angeschlossen werden kann?

Ich nutze den in meiner Garage, um den Status des Tores anzuzeigen und habe da eh Strom in der Nähe. Klar, wahrscheinlich dann mit einem Netzteil…

Vielleicht kennt jemand da zufällig was? SuFu und Google haben mir da nicht so viel geholfen.

Danke schonmal

Wenn es Enocean sein darf, kannst Du die nehmen:

https://www.amazon.de/Eltako-Funksensoren-Energie-Generator-Fenster-Türkontakt-FTKE-RW/dp/B00IB2VZ1C

Sie generieren Ihre Energie aus der Bewegungs des Tasters bei der Betätigung.

Wenn du Enocean hast, kann das auch das Thema lösen. Da gibt es diverse Sensoren, die ganz ohne Energiequelle auskommen. Diese erzeugen beim Betätigen durch Energieharvesting genug Energie um das Signal abzusetzen.
Edit: @ch.krause war schneller. :wink:

Schonmal Danke euch :slightly_smiling_face:
Ganz vergessen dazu zu schreiben, dass ich momentan keinen Enocean Würfel habe.
Bei mir ist momentan nur Zwave und Zigbee vorhanden.
Gibts bei den Protokollen was?

Da wirst Du nur bei EnOcean fündig werden

Eine fertige Lösung gibts es im Bereich Z-Wave/Zigbee nicht.
Wenn du etwas „Basteln“ willst, dann ist diese Lösung mit Qubino Relay und Reed-Kontakt vielleicht interessant für dich:

Okay, danke euch. Ich schau es mir mal an :slightly_smiling_face:

Der wäre wirklich mein Favorit. Leider passt der nicht in meine Fenster.

Dann wäre da noch der Hoppe Secusignal Fenstergriff als Enocean-Alternative…

oder der Eltako FFG7B-rw:

Du kannst jeden Batteriebetrieben Sensor auch mit Dauerstrom betreiben (passendes Netzteil und Lötkolben vorausgesetzt) versorgen.

3 Like

Das lasse ich mir mal durch den Kopf gehen! Danke nochmal an alle.

Also entweder löten oder den Eltako

Ein wiederaufladbarer Akkupack geht auch! :grinning:

1 Like

Gibt es aber nicht von diesen Spezialbatterien für die Fibaros & Co. oder?

1 Like

Einen externen Akkupack meinte ich.
In einfachster Ausführung sowas.

1 Like

Die Philio Sensoren haben cr123 drin, die liefen bei mir bis zum enocean-Wechsel mehrere Jahre sehr gut

1 Like

Doch es gibt einen Tür-/Fensterkontakt der sich aufladen lässt: AEOTEC Door-Windowsensor 6 (https://aeotec.com/smallest-door-window-sensor/)

Funktioniert mit Homee ohne Probleme… :slight_smile:

1 Like

Moin TK1,

ich finde den Eltako FFG7B-rw (bekanntermaßen) auch sehr gut, JEDOCH ist er batteriebetrieben!

Zwar würde ich eine CR2032 nicht als „Spezialbatterie“ titulieren, tauschen wird man sie dennoch irgendwann müssen… Der Hersteller meint nach ca. sieben Jahren.

Mit besten Grüßen

Doc Leisure

2 Like

Stimmt, das hatte ich verdrängt :smiley:

1 Like

Das ist aber ein Zeitintervall das in SmartHome-Zeitrechnung schon als eher lang zu beurteilen ist. Wer weiss, ob die Aktoren bzw. Sensoren in 7 Jahren noch unterstützt werden bei der schnellen Entwicklung in diesem Marksegment. Das hat nichts mit homee zu tun, sondern betriff den Bereich SmartHome allgemein.

1 Like