Community

Fehler in Verlaufsdaten - homee nach Neustart ko - Werksreset


#1

Hallo,
nach 20 Monaten ohne größere Probleme hat es nun auch mich erwischt, und ich musste einen kompletten Reset auf die Werkseinstellungen durchführen.

Was war passiert? Ich nehme an, Ausgangspunkt waren die Verbindungsprobleme mit dem Fernzugriff letztes Wochenende (ständiges Trennen und Verbinden), denn in dem Zeitraum haben sich dann am Montag meine Verlaufsdaten verabschiedet. In allen Verlaufsgrafiken waren die ganze Woche über keine Wertänderungen (bei allen Geräten) mehr ersichtlich. homee hat aber während dieser Zeit fehlerfrei seine Aufgaben erledigt.
Gestern habe ich den Fehler in den Verlaufsdaten dann bemerkt und habe mir gedacht, ach machen wir erst Mal einen sanften Neustart über die App, das behebt ja so manchen Schluckauf… (Edit 13.05.2019: Davor noch einen Bachup versucht, was nicht ausgeführt wurde - siehe Beitrag 10)
Das war es dann, homee war nicht mehr erreichbar. Er startete noch die Netzwerkanmeldung, meldete sich brav am Router an und leuchtete ohne weitere Aktionen stundenlang grün vor sich hin. Danach nochmal vom Strom genommen, gleiches Verhalten. (auch ohne Zusatz-Würfel) :man_shrugging:

@Andreas @Thomas könnte man vor so einem bewussten Neustart nicht prüfen, ob mit den Verlaufsdaten alles in Ordnung ist, wenn diese anscheinend für einen funktionierenden Neustart so wichtig sind? Wahrscheinlich hätte mir ein Zurücksetzen der Verlaufsdaten vor dem Neustart viel Aufwand erspart. Es wird ja auch nicht jeder User das Problem mit den defekten Verlaufsdaten erkennen.

Nun gut, nix geht mehr, also mal in die FAQ geschaut :face_with_monocle: Ok, da hilft wohl nur homee zurücksetzen.

@Andreas, da schauts in den FAQ für so einen Fall auch eher mager aus und der Warnhinweis bei Werkseinstellungen zurückzusetzen erzeugt erstmal unheimlich Stress (warum steht der da eigentlich?):
ACHTUNG:
Wenn du bei deinem homee einen kompletten Reset durchführst, verliert er alle Daten und Geräte. D.h., du musst nach dem erneuten Einrichten auch alle Geräte wieder neu zu homee hinzufügen!

Nach dem Durchlesen einiger anderer Threads hier, habe ich mich dann doch zum Zurücksetzen auf Werkseinstellungen durchgerungen, da man mit einem Backup anscheinend doch alles wiederherstellen kann:

  • homee vom Strom genommen
  • Alle Zusatzwürfel abgenommen!!!
  • Reset laut Anleitung
  • Smartphone mit dem homee-Wlan verbunden (war mir mit der Webapp und dem PC zu kompliziert, bis ich da wieder die Anleitungen finde, was wo zum eingeben ist…)
  • Neuinstallation mit der AndroidApp
  • Netzwerkeinstellungen eingerichtet und an meinem WLAN wieder angemeldet
  • Wechsel zum PC und der WebApp (da dort auch die Backups liegen)
  • homee-Version upgedatet
  • Backup eingespielt
  • Zusatzwürfel wieder aufgesetzt

Hurra, Geräte, HG´s usw. alles wieder da und läuft wieder. Das Wiederherstellen des Systems hat echt gut funktioniert :+1:
Bei 34 Geräten und 189 HGs wäre es sonst sehr mühsam geworden.
Ich habe allerdings keine Wlan-Geräte, nur Z-Wave, ZigBee und EnOcean. Wie sich ein Werksreset bei den Wlan-Geräten verhält kann ich somit nicht sagen.

@Andreas es wäre wünschenswert und stressfreier, wenn ihr in den FAQ bezüglich einem Werksreset und einer Datenwiederherstellung eine ausführlichere Beschreibung hinzufügen könntet.

Core Version: 2.23.0 (bd7d599)
Web App Version: 2.23.1 (1222fef) | beta


Z-Wave Würfel führt zu Absturz
#2

Was ich noch vergessen habe:

TAGEBUCH: (da hatte ich vor dem verhängnissvollen Neustart noch nachgeschaut)
Hier gab es keinen einzigen Hinweis auf Probleme, außer die bereits erwähnten Einträge zum Fernzugriff (Verbinden/Trennen). Da war sonst alles normal.
homee hängt an einer USV. Ungewollte Neustarts oder Speicher-Probleme habe ich auch sonst nie.


#3

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht :+1:t2:


#4

Das hört sich ein wenig wie mein Problem an:

Bei mir waren auch die Verlaufsdaten hängen geblieben. Ich konnte zusätzlich aber auch keine HGs mehr bearbeiten. Der Neustart ist auch mit grüner LED hängen geblieben.

Verlaufsdaten löschen hat bei nicht geholfen - Im Gegenteil nach einem Neustart waren Sie plötzlich wieder da…

Bei mir hat stromlos machen geholfen, den homee wieder zu beleben. Ich habe aber auch nur den Z-Wave-Würfel.

@Volker hat sich meinen Brain-Cube angeschaut und hat aber scheinbar auch nichts herausfinden können über Ursache und Wirkung. Er wollte das mit den Kollegen besprechen.

Bei mir hört die Aufzeichnung im Verlauf genau mit einem spontanen Selbststart des homee auf. Wie bei dir hat er aber weiter funktioniert - Sonst wäre es kalt und dunkel gewesen.

@Support solltet ihr da nicht noch einmal bei mir und hier drüber schauen und die Ursache genauer erforschen? Wenn jetzt massig 2.23.0-User hängende Neustarts bekommen, dann rollt eine Welle auf euch zu…


#5

Guten Abend

Auch bei mir

  1. Verlaufsdaten eingefroren ! :face_with_raised_eyebrow:
  2. Heizpläne laufen nicht mehr :confounded:
  3. Verlaufsdaten lassen sich nicht löschen kommen immer wieder :triumph:

System :
Brain Cube
Version 2.23
Z-Wave
Firmware 3.95

63-Z-Wave Geräte
38 HG´s
12 Heizpläne

Ein zurückstellen auf Werkseinstellung das hatte ich schon mal alles WEG ! :nauseated_face:
Alle Geräte Neu einlesen das wahr eine SAU Arbeit da viele UP-Einbaugeräte vorhanden.
Das Rücksetzen nur das Brain hatte nicht funktioniert die Geräte wahren nach dem erneuten Aufsetzen alle weg.
Das System bei mir hatte so schön gelaufen.
Ich hatte mich schon gewundert denn einige scheinen ja Probleme mit den Würfelchen zu haben und nicht dachte ich währe einer von den Glücklichen bei denen das nicht so ist.
Aber Denken sollte man den Pferden überlassen die haben den Größeren Schädel.
Wenn das wieder so eine Aktion wird fange ich an zu sparen für ein anderes System.
Ich brauche ein System das funktioniert und viele Sensoren und Funktionen unterstützt und ZUVERLÄSSIG ist.
Momentan habe ich einen Dicken Hals und bin sauer.
Mal sehen was Nächste Woche hier zu lesen ist.
@sublevel7 wie hast du das Problem gelöst ?
Grüße aus dem Sauerland


#6

@Berges01 Hast du vor dem erneuten Aufsetzen der Würfel das Backup eingespielt?


#7

Das denke ich auch immer…

Viel Erfolg


#8

@Berges01
Gelöst eigentlich nicht, auch @Volker konnte es sich nicht erklären - Bei mir läuft es nach 2x kaltstarten scheinbar wieder.

Beschreibung des Vorganges unter

Backup und Verlaufsdaten werden wieder normal auf der NAS gesichert und die Verlaufsdaten kommen wieder rein.

Ich bin auch gespannt, was wir von @Volker oder @Andreas nach dem Wochenende hören zur Ursachensuche.


#9

Ja hatte ich.
Alles vergeblich die Geräte wahren weg.
Mal sehen was ich jetzt hin bekomme.

Ich glaube das hängt mit dem NAS bzw FTP zusammen.
Da wahr was faul und homee konnte nicht auf den NAS zugreifen.
Dann hatte homee wahrscheinlich einen Stack Overflow und fing an rumzuzicken.
Könnte ich verstehen.
Warum der NAS nicht erreichbar wahr und wann das angefangen hat ?
Momentan versuche ich den Zugriff wieder hinzubekommen noch vergeblich aber das muss gehen wahrscheinlich ist es der DAU (dümster anzunehmender User) der das nicht hinbekommt.
Der Test vom FTP funktioniert nur ein Backup noch nicht.
Muss da mal genauer nachsehen.

12.05.19 23:14
Na Super!
Nach gesteuerten Ausschalten (Kein Neustart) und wieder Einschalten ist der Brain nicht mehr erreichbar!
Nach der Kontrolle der Backupfiles mußte ich feststellen das die korupt sind.
Das mit dem Sichern auf den NAS hat nicht funktioniert.
Also kein Backup vorhanden.
Anpingen der IP vom Würfel funktioniert.
Einloggen nicht, weder vom Brouser (Chrome/Edge/Vivaldi) noch vom Android.
Kotz/Würg !! (SORRY das musste raus)
Morgen mal sehen ob ich noch ein OK backup finde !

13.05.2019 0:20
Das hat mir doch keine Ruhe gelassen !
Nach langem Suchen und Datenrettung habe ich ein Bachup (Mann muss ja auch mal Glück haben).

Ich habe das wie Oben von @Harry beschrieben gemacht.
Alles wieder da ! :smile:

So den Fehler warum das alles abgestürzt ist habe ich mit ziemlicher Sicherheit auch gefunden!
Ich habe als NAS eine Festplatte an die Fritzbox angeschlossen.
Alles hatte funktioniert.
Dann muss irgendwann mal so um den 9.5.19 der USB-Stecker der Festplatte raugefallen sein warum auch immer !
Da durch das der Stecker nicht richtig drin war hatte das Teil (Festplatte) einen Wackelkontakt SCH…
Darum auch die defekten Datein.
Danach muß es im Würfelchen zum Datenstau gekommen sein und das Teil ist abgestürzt.
Da muss mal einer ran un den Softwarebug im Würfel beseitigen !!
Seit Ihr da die richtigen Ansprechspartner ? @Andreas @Thomas
So was Dummes kann nicht nur mir passieren sondern auch etwas unerfahrenen Usern die sich nicht so zu Helfen wissen !
DANKE an @Harry
So nun schlafen und Morgen alles Prüfen erst mal läuft es wieder.

14.05.2019 8:49 Nachtrag
So alles wieder OK alle Sensoren da, alle HG´s arbeiten, alle Heiz-Pläne wieder am Start.
Auch das Automatische Backup und der Automatische export der Verlaufsdaten funktioniert auf den Stick in der Fritzbox. Alle Bedenken und Unkenrufe AdAkta ! Danke für die Hilfe der Community!


#10

Gut das die Systemwiederherstellung dieses Mal geklappt hat.

Dein Hinweis auf die defekten Backups ist natürlich interessant. Auch sublevel7 hatte ja die Schwierigkeiten an denen auch ein misslungenes Backup beteiligt war.
Auch ich hatte noch versucht, nachdem Einfrieren der Verlaufsdaten, ein Backup zu erstellen. Ich mache die Backups immer manuell, was zu dem Zeitpunkt nicht mehr möglich war.

@Andreas und @Volker, die Neustart-Probleme könnten also durchaus auch von misslungen Backup-Versuchen stammen und das Einfrieren der Verlaufsdaten war nur der Anfang einer verhängnissvollen Fehlerkette.


#11

Hallo zusammen,

danke Euch für die ausführlichen Berichte und Hinweise!

Wir werden das Fehlverhalten mit den Verlaufsdaten prüfen.

Zum Thema Backup. Wir sind gerade dabei das Thema anzugehen und möchten das ganze einfacher, präsenter und funktioneller gestalten. Dazu gehört auch der Punkt, wenn das Backup nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden konnte. Hier sollte der Nutzer in Form einer Pusch Nachricht oder über ein Symbol (!) am Tagebuch darüber informiert werden. Wenn Ihr hierzu Ideen habt, gerne her damit :smiley::+1:

Auch der FAQ Bereich wird in naher Zukunft ein wenig überarbeitet und erweitert.

In erster Linie hast Du recht @Harry, aber ein Werksreset ist immer mit dem Risiko verbunden, dass alle Einstellungen und Geräte gelöscht werden. Hier muss der Nutzer darauf hingewiesen werden.


#12

Bei dem Verhalten von meinem homee war das einzige Lösungsmittel der Werksreset.
Dann diesen Satz zulesen, ich muss alle Geräte wieder neu zu homee hinzufügen, erzeugt Stress :wink: glaub es mir.
Zumal hier einfach der Hinweis fehlt, dass die Wiederherstellung der Daten und Geräte eventuell mit dem Einspielen eines Backup funktionieren könnte, wenn man folgende Schritte einhält…

Das ein Werksreset immer die Gefahr beinhaltet, das Daten verloren gehen und ein Einspielen eines Backups misslingt, ist mir klar, auch das ihr darauf hinweisen müßt.


#13

@Andreas
Macht bitte beides… ich nutze homee als Smarthome Zentrale und schaue daher nicht mehr jeden Tag ins Tagebuch, Geräteliste usw…
homee soll ja für mich dinge automatisch erledigen und nicht ich die dinge anstossen…

PS: Und bitte dieses für ALLE Systeminformationen umsetzen.


#14

Generell würde ich ja ein News-Smart-Widget für mein Zuhause vorschlagen.


#15

Hallo Andreas,

nachdem ich gestern bemerkt habe, dass ich keinen Zugriff auf meinen Homee habe,
führte ich einen harten Neustart durch (Stecker ziehen). das hat leider nicht geholfen und weiterhin hatte ich keine Verbindung zum Homee (wiederverbinden in…)
Also Werksreset oranges blinken (hört nicht mehr auf.) Jetzt bin ich ein bisschen ratlos.

Was habe ich bis jetzt gemacht:

-Neustart danach weiterhin kein Zugriff auf Homee über Webapp oder IOS (“wiederverbinden in…”)
-Werksreset (taste 5 sec. bis orange blinkt)
-nach einer stunde blinken nochmal ausgesteckt.
-Homee startet neu und blinkt dann weiter orange.
-Einmal hatte ich Glück und nach dem Stecker ziehen blieb er dann irgendwann grün und ich konnte das Homee-WLAN auswählen. Hatte aber dann weiterhin nur “wiederverbinden in…”

  • Jetzt wieder oranges Blinken nach Neustart.

Kann mir jemand schreiben, was ich als nächstes tun soll,
oder was ich nochmal wie versuchen kann ?

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich habe einen Brain V1, Zigbee, Zwave mit ca 150 Geräten und 100 Homeegrammen


#16

Hat homee nach dem Werksreset seinen eigenen Wlan gestartet?
Siehst du diesen Wlan und hast du dein Smartphone mit diesem Wlan verbunden?


#17

1x hatte ich wieder ein dauerhaft leuchtendes grün, als ich auch das WLAN gesehen habe.
Ich habe ich das Wlan erreicht und meinen Computer damit verbunden.
Und dann versucht über die WebApp homee zu erreichen. Mit dem Ergebnis “wiederverbinden in …”

Gerne versuche ich heute abend nochmals die Werksresettaste zu drücken, aber mein Homee bleibt immer auf orange blinkend stehen. Eine dauerhaft orange leuchtende LED hatte ich noch nie.

Gerne versuche ich auch ein USB-Update durchzuführen.
Welchen Zustand sollte der Brain vor dem USB-Update haben ?

Oder habt ihr noch andere Ideen, die ich heute Abend ausprobieren könnte ?
ich fahr auch nach S-Sillenbuch (laut Routenplaner 20min) :slight_smile:

Vielen Dank


#18

Das hört sich aber nicht so an, das der Werksreset funktioniert hätte.

Wenn du dich mit dem homee-Wlan mit dem PC verbindest, musst du am PC die Webapp auf dem homee aufrufen, mit deinem normalen Link funktioniert das nicht. Weis aber grad nicht, was man da wieder eingeben muss… (Hilfe @Andreas).
Daher habe ich wie ganz oben beschrieben:
Smartphone mit dem homee-Wlan verbunden (war mir mit der Webapp und dem PC zu kompliziert, bis ich da wieder die Anleitungen finde, was wo zum eingeben ist…) und habe die Grundinstallation dort mit der AndroidApp durchgeführt.

Edit: Bezüglich homee über Webapp einrichten habe ich folgendes von Thomas gefunden:

Ich persönlich finde ja den Weg über die AndroidApp oder die iOS-App einfach und schneller.


#19

Hallo @James,

Ist das Werksreset nach der Anleitung durchgeführt worden?

Das Einrichten würde ich Dir auch über die Smartphone App empfehlen.
Hier die Anleitungen dazu.


#20

Ich frage an dieser Stelle mal explizit und offiziell:

Wenn ich einen Werksreset des Brain-Cubes durchführe, mit dem Ziel anschließend ein Backup einzuspielen, muss ich dann vorher definitiv alle oder einzelne Funkwürfel abnehmen, damit diese nicht mitresettet werden, und die darin gespeicherten Geräte erhalten bleiben?