Community

Ekey Zutrittssysteme


#41

Wenn Du vom homee aus die Tür aufmachen willst, oder das Öffnen sperren willst, muss die Verbindung bidirektional sein.
Du darfst nicht nur den Anwendungsfall: EMA aus, wenn berechtigte Öffnung
im Auge haben, wenn Du sowas realisierst.


#42

…oder um es anders auszudrücken, die Steuerung des Bt-LE fähigen Schlosses würde in diesem Fall immer über den WLan Scanner laufen müssen. Wenn das Schloss also insgesamt smart sein soll (was ja nur Sinn macht!) muss der Scanner Befehle empfangen und ggf ans Schloss weiterleiten.

Ich muss ganz ehrlich und mit großem Bedauern sagen, meine Euphorie legt sich langsam!
Eine “ordentliche” Einbindung in homee scheint mir schwierig. Die Nutzung des Schlosses ist ebenso bestenfalls auf Umwegen möglich. Eine Verbindung mit einem anderen Schloss z.B Danalock, welches BT und gleichzeitig Z Wave Fähig ist wäre noch die einzige “Brücke” die mir einfiele.


#43

Warum so umständlich. Ekey müsste nur Z-Wave oder ggf. ZigBee verstehen!


#44

oder enocean


#45

Ja, das wäre mir ja auch am liebsten, aber das Ekey System ist für den 04.04.2019 angekündigt! Daraus lässt sich schließen, daß die Entwicklung abgeschlossen ist und aktuell produziert wird. Da wird es schwierig (zumindest in diese Version) nochmal eben Z Wave , Zigbee oder Enocean zu integrieren. Daher meine Ernüchterung.

Ich warte dann jetzt auf die V2 mit entsprechenden Funkprotokollen. Oder darauf, dass Abus einen Fingprint Sensor veröffentlicht. Deren HOMETEC PRO Serie wird nämlich aktuell auch um Z Wave ergänzt. (Siehe Ankündigung)

[EDIT] Vielleicht wird auch der neue “Hörmann Würfel” den Wunsch nach Fingerprint bedienen:


#46

Ich bin jetzt selbst kein Techniker, deswegen kannst du mir viell das nochmal kurz erklären…?!
Inwiefern ist es für dich/den User ein Unterscheid über welche Funktechnologie das laufen würde?
Wichtig ist doch nur das die Kommunikation zw. Homee und dem Gegenstück läuft und auch verarbeitet werden kann im Homee oder nicht?


#47

Der homee Brain Cube nutzt zwar WLan, allerdings können smarte Wlan geräte nur genutzt werden, wenn von Homee Seite aus ein entsprechendes Profil hinterlegt, also das Gerät integriert ist. Daher wäre dafür dann die Zusammenarbeit mit Codeatelier, bzw. homee GmbH dringend erforderlich.

Da in dem Fall der Fingerprint Sensor Wlan fähig wäre, aber nicht der Motor am Schloss müsste die gesamte Kommunikation zum Schloss über den Fingerprintsensor laufen, weil das ja eben nicht Wlan, sondern nur Bluetooth LE kann, was wiederum homee nicht unterstützt. Hierbei wäre aber fraglich, ob der Scanner Infos vom Schloss (offen, geschlossen, öffnet, schließt) überhaupt abfragen und an homee weitergeben kann.

[EDIT] Um es klar auszusprechen, mir (den Usern!?) schwebt ein System vor, in dem optimaler Weise sowohl der Fingerprint Sensor, als auch das Schloss mit einem der drei wesentlichen Funkprotokolle (Zigbee, Z Wave, Enocean) die auch homee aktuell unterstützt, funkt.


#48

Es gibt werder für Z-Wave, Zigbee noch für Enocean ein Profil für ein Schloss. Das einzige Schloss, dass zur Zeit unterstütz wird ist das Nuki und das wir via Cloud und WLAN unterstützt. Also macht es keinen Unterschied, wie sich ekey die Einbindung des Schlosses vorstellt. Wenn man sich mal die Historie von ekey anschaut, sieht man, dass deren Fokus auf Fingerprint-Scannern liegt. Das Motorschloss ist vermutlich ein Zukaufteil, das nunmal per BT läuft und auf dessen Entwicklung sie nur marginalen Einfluß haben. Deshabl liegt ihr Fokus auf dem Fingerscanner, dem sie neben BT zur Kommunikation mit dem Schloß noch WLAN für die Kommunikation mit u.a. ihrer hauseigenen Softwarelösung spendieren wollen.


#49

Richtig!
Bzw. Wlan ist ja ohnehin vorhanden, und wie @DJTrancer sagte ist natürlich mein Ziel eine direkte Implementierung in Homee, ansonsten macht das ganze ja ohnehin keinen sinn!
Es gab vor einigen Monaten schon Gespräche mit CA, da wir zu diesem Zeitpunkt jedoch nur Kabelgebundene Lösungen hatten wäre alles nur mit einem Workaround möglich gewesen und wurde deswegen verworfen.
Jetzt sieht die Sache anders aus, und ich hoffe, sobald ich mehr weiß von unserer Seite, das die Gespräche wieder aufgenommen werden können.

Nachtag: Ich sehe mein Ziel und den Vorteil einer Implementierung eines Uno`s ja nicht im Schlüsseldreher alleine. Denn sollte es klappen, kann ich über den Uno in Verbindung mit Homee ja alles ansprechen was ich möchte (Aktoren, Schlüsseldreher, Szenen…)


#50

Ich würde mir den Uno auch als Eingabegerät wünschen (akkubetrieben). Ich denke, dass sich dies mit Webhooks am schnellsten umsetzen lassen würde und ohne großes Mittun von CA.
Die Fingerabdrücke im Uno werden ja per eigener Ekey-App verwaltet, da wird man doch noch jeweils einen Webhook mithinterlegen können. Wlan hat der Uno eh an Bord, dann kann das Versenden eines Webhooks keine Hexerei sein. Das Homeegramme über Webhooks ausgelöst werden können, dass funktionierten ja jetzt schon.

Bin trotzdem gespannt was ihr da mit CA sonst noch erreichen könnt und wielange das dann dauern wird. Momentan sind die ja anscheinend schwer am arbeiten. Ich drück Euch (und uns) die Daumen, dass hier was läuft.


#51

Was das “zugekaufte” Motorteil, betrifft stimmt das. Ich hatte oben ja bereits die Info weitergeleitet

Dass es noch kein Umfänglich unterstütztes Schloss/Schließsystem für homee gibt heißt ja nicht, dass es nicht schön wäre, wenn es bald mal eins gäbe. Eher im Gegenteil: Der Wunsch nach einen gut integriertem System wächst stetig, da gerade in diesem Bereich “um uns herum” aktuell viel Entwicklung passiert.

Wenn per Webhooks was geht ist das natürlich schon mal eine praktikable Lösung. Ich alter Träumer hab aber natürlich erstmal die “Optimal-Lösung” (für mich Z-Wave oder Enocean Fingerprint mit Zwave oder Enocean Motor) vor Augen. Abstriche muss man eh immer früh genug machen.


#52

Habe eine Werbemail mit Link zu einer weiteren Homepage mit Infos zum Ekey Fingerprint erhalten:
[EDIT:] es war keine Mail, sondern augenscheinlich geschaltete Werbung im GMail Postfach.


#53

Ja super… Da gibt es also 2 Versionen… Akku und Netz Betrieb. Ich dachte das wäre ein Gerät mit zwei Optionen. Natürlich direkt dann das falsche in der early bird Aktion gekauft… Wobei ich nicht mal weiß ob ich es per Akku oder Netz betreiben will. Zumal per Netz ja WLAN und per Akku kein WLAN dabei sein soll. Ist das so korrekt @ekeytom?


#54

Moin!
Netzbetrieb ist so oder so möglich!
Die Produkte unterscheiden sich nur im Lieferumfang, d.h. so bietet sich dem Nutzer die Möglichkeit ohne Akku zu kaufen (und Geld zu sparen) wenn er ohnehin fix bestromen möchte.

Du hast somit mit der Aktion den Akku “geschenkt” bekommen, da die Aktion ohnehin nur auf die Akku Variante gültig ist.

Wlan ist bei beiden vorhanden, wie gesagt, nur der Lieferumfang ist anders.


#55

Danke für die Aufklärung. Bin mal gespannt wie lange die Batterien im Schloss halten. Der ausenscanner soll ja 6 Monate halten. Wie wird eigentlich aufgeladen? Also Batterien ist klar. Aber der Akku? Ladegerät vermutlich im Preis inbegriffen?
Was noch interessant wäre, ob die app auch push Nachrichten anzeigen kann. Also wenn Benutzer x reingekommen ist. Naja… Wobei… Das Schloss weiß ja nicht wer gegangen ist… Hmm… Schade… :thinking:


#56

Die App kommuniziert nicht mit dem Schloß sondern mit dem Fingerprint-Sensor und der sollte eigentlich wissen, zu wem der Finger gehört.:wink:
Ob die App aber so wie es z.B. die Danalock-App macht, einen Push verschickt, wenn einer schließt, weiss ich natürlich nicht.


#57

Dachte da an anwesenheitssteuerung. Nur halt doof wenn man einfach rausgeht ohne die Tür zu verriegeln (weil zum Beispiel noch jemand im Haus ist.) dann scannt man ja seinen Finger nicht. Der Scanner hat dementsprechend nicht mal mitbekommen das jemand gegangen ist… Ist halt dann nur eine teillösung


#58

Ich gehe mal davon aus, dass ekey den Scanner nicht nur in Verbindung mit dem Schloß anbieten wird. Es wird sicher auch eine Lösung mit einer Inneneinheit zur Ansteuerung eines Türöffners oder anderer Öffnungsmechanismen geben.


#59

@ekeytom so wie ich das verstehe, ist der Fingerscan immer ein toggeln zwischen aufschließen und abschließen. Wie kann ich aber im aufgeschlossenen Zustand erreichen, dass nur die Falle zurückgezogen wird. An den meisten Haustüren ist außen nur ein Knauf und keine Klinke?
Oder kann ich in der App verschiedenen Fingern unterschiedliche Funktionen zuweisen. So etwas ähnliches gibt es bei den Fingerscannern mit mehreren Relais in der Inneneinheit.


#60

@ch.krause ist nicht ganz richtigt! Wird der Finger aufgelegt wird aufgeschlossen, oder eben die Falle zurückgezogen. Abgeschlossen wird durch auflegen wie gewohnt und ein kurzes Tippen auf den Sensor im Anschluss.