Community

Brain Cube LED blinkt schnell grün, auch nach Restore

Hallo Leute,
ich habe ein Problem mit meinem Homee. Wir haben jetzt schon zum wiederholten mal das Problem, dann unser Brain Cube nach einem Neustart angefangen hat, schnell grün zu blinken.

Das erste Mal war vor nem guten Monat während des Updates auf 2.27.1 . Damals hatten wir noch keine Backups. Aber naja, kann bei einem Update ja mal passieren. Neustart half auch nicht.

Reset, (Brain war danach auf 2.25.1 wieder, also) Update auf 2.27.1, neu eingerichtet, diesmal mit automatischen Backups. Das haben wir dann als Lernerfahrung abgelegt. Die (meisten) Geräte neu eingerichtet und alles gut.

Zu den restlichen Geräten bin ich dann eben erst gekommen (Dezember halt…) und da hing es bei einer Lampe, deshalb dachte ich mal Homee neu starten (über das Menü natürlich). Und da war das Problem wieder das gleiche. Schnell grün blinkende LED am Brain Cube. Neustart hat wieder nicht geholfen.

Okaaaay, dachte ich, habe ja ein Backup. Minus die paar Lampen aber egal.

Werksreset, Basissetup, Update auf 2.27.1, Restore und recht kurz nach dem Restore ist es wieder passiert: Schnell grün blinkende LED am Brain Cube.

Das ganze habe ich seitdem zweimal wiederholt, mit demselben Resultat.

Ist da die Hardware abgeraucht oder mein Backup kaputt? Wieso zerlegt sich der Brain Cube regelmäßig selbst? Brauche Hilfe, bin nervlich ein bisschen am Ende :frowning_face: Draußen ist es kalt und ich habe wenig Lust, meine ~25 Geräte neu einzurichten und die Heizpläne und HGs für die Schalter ein drittes mal zu erstellen…

Vielen Dank schon mal für die Hilfe.
Grüße,
Tobi

1 Like

Das Backup der vorherigen Nacht hat denselben Effekt, also ist es zumindest nicht ausschließlich dieses Backup, das das System kaputt macht.

Könntest du bitte einmal den Prozess von Reset, Neustart, Update und Backup-Einspielen Schritt für Schritt genau aufzeigen? Nicht, dass da irgendwo der Hase im Pfeffer liegt.

Und wirklich genau Handgriff für Handgriff.

Aaalso,

Reset: Brain Cube vom Strom trennen, Zigbee- und Z-Wave-Cubes entfernen, mit einer Büroklammer den Reset-Knopf drücken und gedrückt halten. Strom rein, kurz warten bis die LED sich schnell abwechselt und dann die Büroklammer loslassen. Ein paar Minuten warten.

Basis-Setup: Auf dem iPhone die aktuellste Version der Homee-App starten, aus altem Homee ausloggen, dann auf neu einrichten tippen. Homee ID eingeben, mit dem WLAN verbinden, Benutzername und Passwort festlegen (selbe Daten wie vorher und im Backup), WLAN einrichten (selbes wie vorher), Spitzname und Icon festlegen.

Update: Die iOS-App fragt mich direkt nach der Einrichtung, ob ich das Update installieren will (weil die App zu neu ist für die Brain Cube-Version). Ich tippe auf Update und es installiert und startet danach neu. So weit funktioniert noch alles, die iOS-App verbindet sich dann zeitnah wieder.

An dieser Stelle habe ich auch schon versucht, nochmal meine Zigbee und Z-Wave-Cubes aufzusetzen, mit demselben Resultat.

Restore: Zu diesem Zeitpunkt ist der Homee auf derselben Firmware wie das Backup und die LED leuchtet durchgängig grün. Ich logge mich in der Webapp bei dem Homee ein, gehe zu Einstellungen, Backup, Restore. Wähle die zuvor von meinem FTP-Server runtergeladene Datei aus und initiiere dann den Restore-Vorgang. Die LED bleibt noch ein paar Sekunden durchgängig grün und fängt dann an, schnell grün zu blinken.

Damit hört sie dann auch nicht mehr auf. Wenn ich den Homee dann vom Strom trenne, kurz warte und ihn dann wieder anstecke, fängt er an zu booten (grüne LED blinkt langsam, dann orangene LED blinkt langsam) und dann geht er wieder in den Zustand in dem die grüne LED schnell blinkt.

Du hast die Funkwürfel nach dem Einspielen des Backups und anschließendem Neustart noch nicht wieder aufgesetzt…?

Beides schon probiert, also Backup einspielen mit Funkwürfel drauf und ohne.
Wenn ich sie dann neu dem Neustart aufsetze, dann blinkt die LED kurz langsam grün, dann langsam orange und dann fängt sie wieder an schnell grün zu blinken.

Ich sollte erwähnen, dass der Homee in der Zeit, in der er schnell grün blinkt, nicht durch die App zu erreichen ist, sich wohl aber in das WLAN einwählt und auf Pings reagiert.

Mist. Das war bei mir die Lösung des Problems. Hatte exakt die von dir beschriebene Symptomatik. Hatte aber nach dem Einspielen des Backups die Würfel noch nicht wieder aufgesetzt. Würfel drauf, schnelles Blinken vorbei, durchgestartet…

Also funktioniert bei dir alles bis zum Restore, danach ist Essig.

So weit ich das beurteilen kann, bei einem neu eingerichteten System, ja. Habe jetzt nicht versucht Geräte hinzuzufügen, aber einrichten, einloggen, mit App steuern, Proxy-Verbindung und so geht alles.

Außer, dass es halt aus heiterem Himmel heraus kaputt gegangen war vor 4 Stunden.

Habe gerade nochmal versucht wie du oben geschrieben hast, Restore zu machen und wenn es dann ins grün blinken geht die Funkwürfel aufzusetzen, bringt aber leider auch nichts.

Danke auf jeden Fall für die Zeit, die du dir genommen hast :slight_smile:

Hmm. Hast du mal ein etwas älteres Backup ausprobiert?

Jetzt ja. Auch das älteste Backup das ich hatte (2 Wochen, kurz nach dem letzten neu einrichten) bringt das gleiche Problem mit sich.

Ich hänge mich hier Mal mit dran. Ich habe das gleiche Problem.

Ich komme von diesem Problem:

Heute morgen hatte ich dann Mal ein bisschen Zeit und habe den homee komplett resetet und ein Backup 2.27.1 eingespielt. Daraufhin hatte ich den gleichen Effekt wie oben beschrieben. Kein Zugriff auf homee aber alle Homeegramme etc. Laufen sauber.

Daraufhin wieder zurückgesetzt und per USB das Update 2.27.0 installiert. Seit dem das gleiche verhalten wie bei @Tobi nach dem Neustart blinkt die LED schnell grün. Ich habe den Würfel mit z-wave und zigbee, ohne Zusatzwürfel, mit nur einem Würfel etc… Gestartet. Bei allem er gleiche Effekt.

ich habe nun meinen homee heute komplett zurückgesetzt. Und ein Backup eingespielt. Dies musste ich ebenfalls mehrmals machen, da ein anderes Problem aufgetreten ist.

Brain Cube LED blinkt schnell grün, auch nach Restore homee allgemein

Ich hänge mich hier Mal mit dran. Ich habe das gleiche Problem. Ich komme von diesem Problem: Heute morgen hatte ich dann Mal ein bisschen Zeit und habe den homee komplett resetet und ein Backup 2.27.1 eingespielt. Daraufhin hatte ich den gleichen Effekt wie oben beschrieben. Kein Zugriff auf homee aber alle Homeegramme etc. Laufen sauber. Daraufhin wieder zurückgesetzt und per USB das Update 2.27.0 installiert. Seit dem das gleiche verhalten wie bei @Tobi nach dem Neustart blinkt die LED …

seit heute mittag läuft nun aber alles normal. ich komme mit allen Endgeräten drauf und dies dauerhaft…bisher.

@NaiLuj Könnte dein anderes Problem zufälligerweise mit meinem zusammenhängen?

Kann mir eventuell der @Support helfen?

Isch Weihmachtsurlaub bei den homees. Ab Montag ist die Mannschaft wieder am Start.

Falschmeldung: Montag ist in Baden-Württemberg ein Feiertag. Dienstag also…

Falschmeldungen und wie sie sich verbreiten…

brain : 2.27.1
Webapp und Android aktueller Stand.

Am Sonntag hatte es meinen homee ebenfalls erwischt. Ich wollte einen Qubino Mini Dimmer (z-wave) über die WebApp löschen und bis auf einen Hinweis, das gelöscht wird, passierte nichts mehr. Nach einem Neustart, der über die WebApp angestoßen wurde, blinkte die grüne LED schnell vor sich hin. Zugriff weder über WebApp noch Android möglich (übrigens das erste mal seit homee bei uns eingezogen ist).

Also homee nochmal kurz vom Netz getrennt und wieder hochlaufen lassen. Nö, keine Besserung. Grüne LED blinkt immer noch schnell vor sich hin. Das ganze ohne die anderen Würfel (z-wave, enocean, zigbee) probiert. Bis auf weniger Stromverbrauch hat sich nichts zum positiven geändert.
Reset durchgeführt. Über die AndroidApp zugegriffen, eingerichtet, Firmware Update von 2.25 auf 2.27.1 und Backup eingespielt. Bis dahin alles schick. Umgestellt auf LAN Adapter und dann Neustart mit allen Würfeln drauf.

Da war sie wieder, die schnell blinkende LED. Wieder kein Zugriff (weder LAN noch WLAN).
Stromversorgung kurz getrennt und homee nochmal hochlaufen lassen. Nu läuft das System wieder.
Das ganze war dann ca. 1 Stunde Zeitaufwand, bis es wieder lief.

Der Auslöser für die ganze Aktion schien ein nicht löschbares z-wave Gerät gewesen zu sein, bzw. ein hängender Löschvorgang?!

Kann es am LAN Adapter liegen?

Ich kenne das Problem auch und habe das Gefühl, dass es in dem Zeitraum bei mir kam nach der Umstellung darauf…