Community

YAMAHA Musiccast


#82

Haben deine Geräte eine öffentliche IP?


#83

Da kenn ich mich wohl zu wenig aus - öffentliche IP = unique im web?

Muss das für IFTTT denn sein? Dachte das wird im lokalen Netz ausgeführt, da hängt Alexa ja auch drin mit dem Musiccast Gerät.

Ansonsten: Wie kann ich das einstellen bzw. prüfen? :slight_smile:


#84

Ich bin kein ausgewiesener Ifttt Experte, aber ich wüsste nicht, wie ein Internetdienst von außen eine private IP in deinem Heimnetz erreichen könnte ohne Hilfsmittel wie dyndns oder so was…


#85

Moin,

ich habe mir noch kein Musiccast Gerät angeschafft, da jetzt aber aktuell wieder günstig sind und ich gerne meine Sprachausgabe erweitern würde:
Kann MusicCast Sprachausgabe über Webhooks? Oder gibt es zumindest eine Möglichkeit den Sound vom Android Tablet darauf auszugeben?

Viele Grüße
JayJay


#86

Das sollte eigentlich gehen, wenn man z.B. auf einer NAS eine MP3-Datei liegen hat, die dann per Webhook abgespielt wird.

Ich müsste das mal testen.


#87

Alternativ spielen die Musiccast-Boxen auch Audio über Bluetooth ab.
DLNA auf dem NAS kann ich nicht nutzen, da mein NAS damit gerade ein grundsätzliches Problem hat. Eine direkte Audiowiedergabe von Webhooks hätte ich noch nicht entdeckt.

Darf ich fragen: welche Geräte hast du wo günstig gesehen?

:coffee:


#88

Auf der QNAP gibt es Twonkey als DLNA Client. Diesen musst du installieren. Den integrierten am besten abschalten. Dann gibt es i.d.R. auch keine Probleme… :wink:

Was es gerade günstig gibt, interessiert mich eigentlich auch. Ein 10 oder 30er fürs Kinderzimmer wäre nicht schlecht.

Unsere kleine Tochter hat zum Musikhören einen “hörbert” bekommen. Komplett Anti-Smart und analog. Lediglich die Preise sind Smart-Home tauglich. Wer das Ding noch nicht kennt und Bedarf hat - es ist großartig!


#89

Die Teile machen jedenfalls kein Text2Speech. Aber mit dem alternativen Abspielen einer Datei ist das eigentlich abgefrühstückt.


#90

WX 10 und WX 30 bei Amazon 30%

Viele Grüße
JayJay


#91

Du könntest versuchen, das Lied als Favorit einzustellen und den Favoriten per Webhook wiedergeben. Mehr fällt mir da nicht ein gerade. Bin wie gesagt auch neu bei dem Thema und versuche Musiccast-Wecker zu automatisieren. Hat jemand von euch Erfahrung mit Tasker o.ä. und weiß, ob das damit ginge?


#92

http://{host}/YamahaExtendedControl/v1/netusb/setListControl?list_id=main&type=play&index=50&zone=main

Ich denke hiermit klappt das. Die 50 ist der 50. Titel im angegebenen Verzeichnis. Wie gesagt, ich werde es aber nochmal testen…


#93

Bei Amazon.it sogar noch günstiger - allerdings braucht es dazu Amazon Prime IT, was wiederum eine italienische Rechnungsadresse erfordert. (Konnte ich über eine Ferienwohnung lösen).

:coffee:


#94

Hab mir den WX 10 mal zum herumspielen bestellt.
Audiodateien möchte ich eigentlich nicht anlegen. Ich dachte da eher an eine Umleitung von einem anderen Dienst. z.B die Sprachausgabe vom Tablet auf den WX oder eine Lösung über Raspberry…

Funktioniert das abspielen von mp3 Dateien vom NAS? Das Teil soll im WLAN hängen aber ohne Internetberechtigung… Meine Amazon Sammlung wollte ich komplett aufs NAS speichern…

@DominikF
Viele Arbeiten hier mit Automagic… ist etwas moderner als Tasker. Da findet sich sicher eine Lösung wenn möglich.

Viele Grüße
JayJay


#95

Das geht mit Sleepy as android. Dort Spotify als Wecker einstellen und das wiederum auf den Boxen. (aufpassen - ich hatte das unbeabsichtigt eingestellt und am morgen sehr abrupt die Nacht beendet.) :slight_smile:
:coffee:


#96

Bei mir leider nicht - zumindest nicht in den normalen Apps… :-/

Okay - sollte lösbar sein: https://www.qnap.com/de-de/how-to/tutorial/article/wie-installiere-ich-twonky-mit-hilfe-von-linux-station-in-ubuntu


#97

So kompliziert ist es garnicht…
Einfach twonky herunterladen und das Paket manuell installieren über das Appcenter…

Ohne Ubuntu und co.
Kostet aber eine kleine aber lohnenswerte Lizenz (ca. 20€)


#98

Whoooohooooo…

Hi, die WX10 (bzw Musiccast) ist ja mal richtig geil.

Völlig simple Einrichtung, vom auspacken bis zum 1. Ton vergingen vielleicht 5 Minuten. Ich habe Zugriff auf alle Geräte in unserem Netzwerk (Amazon Musik auf den PCs, Mp3 auf dem NAS, Internetradio auf der Fritzbox) um von dort Musik abzuspielen. Mittendrin kann man mit Tablet per BT verbinden um von dort aus Musik abzuspielen, was wiederum auch in den Apps angezeigt wird…
Als nächstes muss ich mich um die Integration in homee kümmern, damit z.B. in der Küche/Bad automatisch das Internetradio angeht…
Und das Beste: Musiccast funktioniert auch komplett ohne Internet… Da werden sicher noch weitere Komponenten folgen. Vor allen Dingen sind die Teile sparsam… 3W im Betrieb, mit einem Devolo Plug gemessen.
Was mir aufgefallen ist, sie sind leiser als eine JBL Charge, da mal richtig laut hören ist nicht drin…

Edit: Der hat ja sogar eine Web-Oberfläche… Ich bin schwer begeistert…

Link zur Basic API:

Viele Grüße
JayJay


#99

Ich kann das so gut verstehen… ich hab mir neulich 2 von den 30ern geholt… total coole Teile.
Warte jetzt nur noch auf nen guten Preis für den WX-V585 als Receiver.

Eingebunden in homee habe ich noch nicht… dafür direkt in iobroker.

:coffee:


#100

Funktioniert super leicht, zumindest die getesteten Funktionen, wie an/aus laut/leise usw.
Eigentlich braucht man den Vorschlag nur noch um evtl. Rückmeldungen ausgeben zu lassen, wie z.B. den laufenden Sender, Titel etc…

Ich will mir ne Soundbar holen, der Frau gefallen die ganzen Boxen im WZ nicht mehr und mir ehrlich gesagt auch nicht :wink:

Wenn wir schon mal dabei sind… Ich habe sogar meine Android Sprachausgabe vom Wandtablet schon auf die WX10 bekommen… Leider aber bisher nur über BT und nicht überlagernd, also die Musik ist das weg :frowning:

Viele Grüße
JayJay


#101

Sag ich doch, dass die Dinger gut sind :wink:

Die 10er sind halt Low Budget und daher etwas schwachbrüstig. Der 30er hat schon mehr Power. Auch die neuen Modelle gefallen, sind aber noch etwas teuer…