Community

Xiaomi Mi Smart Home Serie


#21

Leider nein, hab aber ehrlich gesagt auch nicht mehr viel probiert.
Evtl. gibt es ja hier eine Antwort vom homee Team :slight_smile:


#22

Ich habe heute einen Fenstersensor der „neuen“ Generation erhalten. Habe ich für rund 8,- € einfach mal mitbestellt.
Sind sehr klein und schick die Teile. Gefallen mir 100x besser, als NeoCoolcam oder Fibaro. ABER laufen nicht :weary::face_with_raised_eyebrow:


#23

… sind die wirklich kleiner als die NeoCoolcam? Auf den Bildern sieht das nicht so aus


#24

Sind sehr schlicht, Weiß (täuscht auf den Bildern), sehr klein und top verarbeitet. Leider kein Geräteprofil nach dem Anlernen, was aber auch nur nach einigem Zureden geklappt hat.


#25
https://community.hom.ee./t/aqara-door-window-sensor/9669/2

#26

Ich hole das Thema mal wieder nach oben, schließlich hat Aqara vor kurzem die HomeKit-Fähigkeit der mittlerweile neun Gerätetypen zusammen mit einer EU-Verfügbarkeit für Q3 2018 angekündigt: https://www.ifun.de/aqara-die-neun-homekit-produkte-von-xiaomi-im-video-124371/

Mich würde nun natürlich brennend interessieren, ob die Geräte software- oder hardwaretechnisch überarbeitet wurden und jetzt besser Zigbee „sprechen“. Einen neuen Hub gibt es auch.

Hat jemand schon mehr in Erfahrung gebracht?


#27

Habe jetzt 2 Gateways und ca. 50 Sensoren von Xiaomi, bzw. Aqara und bin begeistert.
Eine Einbindung in homee wird direkt allerdings, so wie es @Thomas oben bereits geschrieben hat, niemals funktionieren.
Das Gateway wird immer benötigt, lässt sich aber (über eine andere Platform) über entsprechendes Binding perfekt auslesen und benötigt nicht die Chinacloud sondern arbeitet offline.

Nun verhalten sich die Geräte von Xiaomi unterschiedlich schlecht, manchmal ist es überhaupt nicht möglich gewisse Merkmale abzufragen (es kommt einfach gar keine Reaktion des Gerätes), manchmal ist die Antwort unvollständig und zudem werden stellenweise nicht im Standard spezifizierte Identifier verwendet. <

Damit kommt zumindest das Gateway offenbar gut zurecht. Hatte bisher keinen einzigen Ausfall/ Fehl- /Falschrückmeldung.
Wirklich beachtlich ist auch die Reaktionszeit der Sensoren und die Reichweite des ZigBee- Meshs. Mann sollte halt keine Angst vor Funkt- Strahlung haben :wink:


#28

Die Geräte sind nun seit November Zigbee-Zertifiziert. Habe mehrere Türsensoren und einen Feuchtigkeitssensor im Einsatz. Davon abgesehen, dass ich einige davon mehrmals anlernen musste, und der Feuchtigkeitssensor auf Grund der komplett fehlenden Geräteprofile nur die Temperatur, nicht aber die Feuchtigkeit in Homee angibt, funktionieren sie einwandfrei. Ich habe mit allen vier Tür-/Fenstersensoren testhalber 100 Schaltvorgänge durchgeführt, bevor ich sie am Bestimmungsort platzierte. Ich konnte keine einzige Fehlschaltung feststellen. Ein Geräteprofil für diese Geräte wäre jedoch sehr wünschenswert. Ohne machts einfach nur halb so viel Spass und zudem werden sie nicht in den Smart Widges inkludiert :frowning:


#29

dann zieht die Ausrede “is kein Standard” vielleicht nicht mehr :wink:


#30

Ausreden ziehen immer - Deswegen nennt man sie ja so :wink:
Aber ja, das wäre schön.
Ich weiss allerdings nicht, welche Hardware-Version der Geräte ich habe. Bei Gearbest wurde mir das nicht angezeigt und die chinesischen Schriftzeichen auf Verpackung und Gerät sagen mir rein gar nix dazu. Ich vermute, dass es sich um die neue Generation handelt, kann mir da aber nicht sicher sein. Immerhin habe ich sie vor der Veröffentlichung der Zertifizierung auf zigbee.org gekauft.


#31

d.h. du hast die Dinger aber schon direkt an homee angelernt?


#32

Ja. Alles direkt am homee angelernt. Beim Feuchtigkeitssensor wurde mir beim ersten Versuch gar nix, beim zweiten Versuch nur Software-Version und jetzt Temperatur angezeigt. Die Temperaturwerte werden, soweit ich das beurteilen kann, zuverlässig gemessen und übermittelt. Zuverlässig = Ich vergleiche mit einem Netatmo Zusatz-Innenmodul. Abweichungen aufgrund des unterschiedlichen Standorts von ~0,3°C sind für mich brauchbar genug.


#33

dann kannst Du ja jetzt mit jedem Anlernen deine Datensammlung zum Gerät erweitern :smiley:

@Thomas wenn sich hier etwas an der Zertifizierung getan hat, könnte das ja doch noch mal für euch interessant werden (insbesondere wenn man die Kooperation von Xiaomi und den Schweden im Hinterkopf hat :wink: )


#34

Ah, ich sah grad, der Feuchtigkeitssensor ist nicht zertifiziert, “nur” einige der anderen Geräte. Sie sind mit Lumi United Technology als Hersteller aufgeführt. zb hier: https://www.zigbee.org/zigbee-products-2/#zigbeecertifiedproducts/productdetails3/5bdaa0bb27fc7808af56e0b0/