Community

Xiaomi Mi Smart Home Serie


#1

Name des Produktes: Xiaomi Mi Smart Home Kit
Hersteller: Xiaomi
Technologie:Wlan, Zigbee
Preis:35-60€
Funktionen:

Bild:


Sensoren & Aktoren im Angebot **Teil 2 (ab 01.04.2018)**
Xiaomi Home Produkte
#2

Hi, ich habe selbst einige der kleinen Geräte hier, samt Base, ein sehr schönes
rund laufendes System. Allerdings erlaubt es keine externen Geräte. Ich glaube man
nutzt einen eigenen Schlüssel um zu kommunizieren.

Ich bekomme es zwar bei einzelnen Sensoren hin das die Geräte gekoppelt
werden, leider fehlt dann aber die Funktionselbst. Da ich derzeit 30ig Sensoren
auf 2 Basiseinheiten im Einsatz habe, wäre es toll wenn man entweder die Basis
oder auch die Senoren anbinden könnte.

Das Preis-Leistungsverhätnis bei Xiao ist unschlagbar gut.


#3

Hallo @Seniji

Warum benutzt du zwei Basisstationen?
Gibt es da etwa ein Problem mit der Reichweite?


#4

Hi, nein das hat was mit der Freigabe zu tun. Ich habe 2 Mieter im Haus
und wollte deren Wohnungen einfach abtrennen von der Überwachung.

So haben beide zusammen eine Station und ich habe für meine eigen
bewohnte Wohnung und dem Garten eine für mich allein.


#5

Ich muss diese Anfrage mal wieder hochschieben denn die Sensoren sind wirklich sensationell günstig.


#6

Hatte ich schon mal vorgeschlagen.


#7

Ein Türsensor kostet inkl. Versand 12,- €. Könnte man doch mal riskieren?!
Oder wird er evtl,garnicht funktionieren?


#8

Ich habe ein Bewegungsmelder und ein Fenstersensor. Die App geht beim anlehrnen auf initialisieren und dann bricht er ab.


#9

Schade. Dann kann ich mir das ja schenken :frowning2:


#10

Wie sieht es denn mittlerweile mit der Verfügbarkeit in Europa aus?


#11

Naja… nicht so gut. Bei tinydeal.com gibt es Xiaomi Smart Home Komponenten aus dem EU Lager. Immerhin.


#12

Das heißt doch das es in Europa verfügbar ist. Ist doch prima.


#13

Naja - verfügbar ist zu viel gesagt. Erstens ist die Verfügbarkeit stark eingeschränkt (Fensterkontakt 10x am Lager) und zweitens ist der Händler ja nicht in der EU, sondern nur das Lager.


#14

Aber man muss keine Einfuhrsteuer bezahlen und es dauert nicht mehrere Wochen bis es da ist.


#15

Ich glaube, ohne einen zumindest europäischen Händler sieht es leider vorerst schlecht aus mit einer offiziellen Unterstützung dieser Produkte.


#16

Bestellen kann man den sogar über Amazon Deutschland! :wink:
https://www.amazon.de/Original-Xiaomi-Intelligent-Window-DEVICES/dp/0284628131/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1483810247&sr=8-5&keywords=Xiaomi+sensor

Soll ich doch mal einen ordern?


#17

@Thomas
Ich frage mal frech in diesem Thread warum es so ein Aufwand ist neue Geräte hinzuzufügen?
Xiaomi ist ja jetzt kein kleiner Hersteller und er funkt mit dem gleichen Standard.
Da der Homee auf zb einen Fenstersensor reagiert, aber ablehnt, weil er nicht kompatibel sei scheint er doch generell möglich zu sein.
Und verbessere mich wenn ich mich da täusche… Viel muss da nicht angepasst werden oder?
Vielleicht wäre es gut wenn ihr in den Homee eine Möglichkeit einbaut Logs zu senden.

Dann könnte man zb einen nicht kompatiblen Sensor anlernen und anschließend einen Log mit entsprechenden Vermerk an euch schicken. Natürlich nur nur wenn abgesprochen.


#18

Hallo an alle,

ich habe jetzt mal 2 Produkte (Temperatur/Luftfeuchte- und einen Door/Window-Sensor) von Xiaomi in den Fingern gehabt und kann somit ein wenig mehr und detailliertere Auskünfte geben.

TL;DR

In näherer Zukunft werden wir die Produkte (selbst bei Verfügbarkeit in Europa) nicht integrieren können.

Die bloße Verwendung der Technologie ZigBee entspricht noch keiner Form der garantierten Kompatibilität mit anderen ZigBee-Geräten.

Erklärung

Die Geräte sind tatsächlich enorm schön anzusehen, klein und fühlen sich auch hochwertig an. Zudem sind sie unschlagbar günstig, doch mit irgendwas muss dieser günstige Preis erkauft werden und es ist offenbar nicht die Hardwarequalität in diesem Fall. Was ist also hier das Problem? Es bleibt ja quasi nur noch die Software übrig und genau da hakt es gewaltig.

Details

Die Geräte sind nicht ZigBee zertifiziert, und das hat seinen Grund. Nach aktuellem Stand würden die Geräte auch keine Zertifizierung der Allianz bekommen, da sich die Geräte nicht dem Standard konform verhalten. Wird ein ZigBee Gerät eingelernt besteht die Möglichkeit das Gerät zu fragen welche sog. Cluster es unterstützt. Ein Cluster ist eine Zusammenfassung verschiedener Attribute eines ähnlichen Bereichs. Ein Temperatursensor sollte also das Cluster 0x0402 (Temperature Measurement) und darin mindestens das Attribut 0x0000 (MeasuredValue) unterstützen. Damit die jeweilige Zentrale (hier homee) mit den Daten des Gerätes etwas anzufangen weiß, werden also zu begin die unterstützen Cluster und Attribute abgefragt und dann entsprechende Eigenschaften in homee angelegt. Der ganze Prozess um ein Gerät zu identifizieren und ein entsprechendes Abbild in homee anzulegen beinhaltet eine Vielzahl von Anfragen und Antworten die ausgetauscht werden müssen. Nun verhalten sich die Geräte von Xiaomi unterschiedlich schlecht, manchmal ist es überhaupt nicht möglich gewisse Merkmale abzufragen (es kommt einfach gar keine Reaktion des Gerätes), manchmal ist die Antwort unvollständig und zudem werden stellenweise nicht im Standard spezifizierte Identifier verwendet.

Beispiel Temperatur Sensor:
Auf die Frage nach den unterstützen Clustern antwortet das Gerät nicht mit dem bereits erwähnten Temperatur Cluster, daher legt homee korrekterweise auch kein Temperatur Attribut an.

Beispiel Door/Window Sensor:
Das Gerät antwortet gar nicht auf die Abfrage der auf dem Gerät implementierten Endpunkte, ohne Endpunkte können in folgenden Schritten keine Cluster oder Attribute abgefragt werden.

Warum funktionieren die Geräte dann an der Xiaomi Zentrale?
Xiaomi ist der Hersteller der Endgeräte sowie auch der Zentrale, für einen Hersteller ist es quasi überflüssig eine Art generelle Funktionalität ihrer Komponenten zu integrieren. Sie könnten beispielsweise alle Eigenschaften die ein bestimmtes Gerät hat, an einer einzigen Zahl festmachen. Da sie die Zahl definieren und genau wissen wie sich Gerät 12234 verhält, ist es unnötig das ganze Frage- und Antwortspiel nach Eigenschaften durchzuführen.

Warum funktionieren die Geräte aber an der Zentrale XYZ?
Es ist natürlich möglich das Verhalten von Geräten quasi zu beobachten, und dann einen korrekten Umgang mit diesem Gerät zu bewerkstelligen. Das Ganze wäre dann eine Ausnahme vom Standard und würde nur genau so lange funktionieren, bis der Hersteller eine Winzigkeit ändert. Eine solche Vorgehensweise führt das Prinzip Standard quasi ad absurdum und wird daher von uns generell nicht unterstützt.

Der Aufwand Geräte kompatibel zu halten die sich an den Standard halten, aber dennoch (innerhalb der erlaubten Grenzen) Implementierungen ändern ist bereits enorm. Geräte kompatibel zu halten, deren Hersteller faktisch tun und lassen können was sie wollen ist nochmal ungleich höher.

Ich kann eure Enttäuschung verstehen, da die Geräte sonst wirklich einen sehr guten Eindruck machen, ohne ZigBee Zertifizierung jedoch sind wir aktuell nicht in der Lage die Geräte vernünftig zu integrieren.


Thermometer mijia WSDCGQ01LM
Sensoren & Aktoren im Angebot **Teil 2 (ab 01.04.2018)**
#19

Frage zu den Xiaomi Geräten:
Ist das bei allen Geräten aus dem Sortiment so? Der Rauchmelder ist z.B. ein Honeywell Gerät, daher die Vermutung, das es dabei vielleicht funktionieren könnte.

Testgerät Rauchmelder und Bewegungsmelder hab ich auf dem Tisch liegen :slight_smile:


#20

Kannst du mittlerweile etwas zu den Komponenten sagen? Hast du sie ans laufen bekommen?