Community

Verwendete ZigBee-Frequenz transparent machen


#1

In letzter Zeit häufen sich (nicht nur bei mir) die Probleme mit ZigBee. Für die Fehleranalyse wäre es hilfreich, wenn zumindest die benutzte Freuenz von ZigBee (z.B. in den Fehlerbehebungen) transparent gemacht würde um zu checken ob es an WLAN-Überlagerungen liegen könnte. Damit wäre es einfacher mögliche Fehler (wie die Nachbarn überlagern mit ihrem neuen AP die Frequenz oder der eigene AP wechselt häufig die Frequenzen) einzugrenzen.


#2

Du bist mir zuvorgekommen, danke


#3

Moin,

das kann ich sogar schon beantworten :smiley:

Viele Grüße
JayJay


#4

Mit dem Tagebuch haben wir doch jetzt den perfekten Platz dafür.


#5

Dann ist das hier der „friendly reminder“, damit das Thema nicht in Vergessenheit gerät.


#6

Naja, meine Meinung zum Tagebuch ist ja bekannt :smiley:
Das hat m.M.n. im Tagebuch auch nichts zu suchen. Ist ja kein Wert der geändert wird, das sollte irgendwo in den Einstellungen vermerkt sein, oder wie beim Abfrageintervall der WLAN Geräte in der Geräteübersicht…

Viele Grüße
JayJay


#7

Tja, so eine Art Task-Manager halt, wie man es zB von Windows kennt. Und da dann alle relevanten Systeminformationen. Aber da ich hier off-topicke, mache ich den Zoidberg.

anigif_enhanced-buzz-27568-1366689754-5


#8

Guter Artikel von heise

https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-25-Smart-Home-Zuverlaessigkeit-per-Kanalwechsel-verbessern-4223639.html


#9

Gut ist er vielleicht, aber ich bezahle bestimmt keine 1,50 € dafür etwas zu lesen, was die wahrscheinlich aus Foren zusammengetragen haben…

Viele Grüße
JayJay


#10

www.onleihe.de


#11

Da steht u.a., dass man den Kanal der Hue Bridge über die App ändern kann…
Ich habe meine jetzt auf Kanal 25.


#12

In dem Artikel steht ein interessanter Hinweis (das man das 40 MHz Band vermeiden soll, war mir neu und ich werde es berücksichtigen):

Stellen Sie Ihr WLAN fest auf 20Mhz und Kanal 1, 6 oder 11 ein.


Direkter Vergleich der Zigbee und Zwave Reichweite
ZigBee-Lampen plötzlich nicht verfügbar
#13

Hier gibt es bei metageek einen Support-Artikel zur Überlagerung von 2,4GHz-WLAN und Zigbee. Für die Hue-Bridge und Router konnte man mit Hilfe dieser Grafik einfach die Kanäle so wechseln, dass diese sich nicht überlappen.
Bin daher auch der Meinung dass wenigstens der ZigBee-Kanal in homee angezeigt werden sollte.


#14

Meine Rede.
Ich sehe es auch als erwiesen an, dass Zigbee unter Umständen durch Wlan massiv gestört wird. Zwave ist hier unempfindlicher.
Durch die Eigenschaft vieler Router automatisch den besten Wlan Kanal zu wählen, kann ein heute funktionierendes Zigbee Mesh, schon morgen völlig störanfällig werden. Der Router berücksichtigt lediglich die Wlan Umgebung und ignoriert eine bestehende Kanalbelegung durch Zigbee. Sollten jetzt auch Netzwerke in unmittelbarer Umgebung oder Repeater im eigenen Netz ein Kanalhopping betreiben, kann es für Zigbee eng werden.
Als mühsame Sofortmaßnahme, sollte der Router einen festen Wlan Kanal bekommen. Eventuelle Repeater auf den gleichen Kanal setzen. Jetzt das Zigbee beobachten und nötigenfalls mit einem anderen Kanal wiederholen.
Alternativ das Wechseln auf 5 Ghz und 2,4 abschalten, was aber nicht die Nachbarnetzwerke beeinflusst. Teilweise gibt es auch Geräte, die nur das 2,4er Netz können und somit nur noch per Lan ansprechbar wären.

Sehr hilfreich wären allerdings folgende Möglichkeiten für homee.

  • Informationenen, auf welchem Kanal homee sendet
  • Möglichkeit den Zigbee Kanal in homee frei einzustellen
  • Intelligentes Zigbee, dass den Kanal je nach Belegung wählt

Ich kann jedem V2 Besitzer anraten einen Lan Adapter zu benutzen, um das Wlan des Brains abschalten zu können. Eine Mögliche Störquelle in unmittelbarer Nähe des Zigbee Würfels ist so beseitigt.
homees Zigbee Würfel ist eine extreme Mimose, die manchmal ein Eigenleben zu führen scheint und der Grund für viel Unmut.
CA/Afrisio sollte sich ernsthafte Gedanken machen, den Würfel zu überarbeiten. Andere Zentralen beweisen, dass Zigbee sowohl in Leistung, Reichweite und Störanfälligkeit problemlos laufen kann. Der representativste Vertreter ist hier die Hue Bridge. CA weigert sich aber bis heute die Bridge einzubinden und zwingt ihren Kunden ein labiles Sytem auf. Auch das machen andere besser. Es wird dem Kunden frei gestellt die Bridge oder das interne Zigbee zu benutzen.
Baut doch einfach einen V3 Würfel mit integrierter Zigbee Platine und vertreibt das Ganze für € 230.-. Euer Auskommen wäre dann weiterhin gesichert und dafür integriert ihr die Hue Bridge und lasst den Kunden wählen, was er benutzen will.
Wir sind dann ganz nah an einer win win Situation!