ZigBee-Lampen plötzlich nicht verfügbar

Ggf. solltes Du den Wifi-Kanal den die Ubiquiti-APs nutzen auf einen anderen einstellen. Kann sein, dass der mit Deinem ZigBee Mesh kollidiert. Ist ja der gleiche Frequenzbereich.
Ich habe selber ein Ubiquiti-Netzwerk zuhause mit zwei APs und absolut keine Problem mit Zigbee.

1 Like

Bei mir hat der Kanal Wechsel / fixe Einstellen des Kanals eine Verbesserung gebracht. Hab ein Edimax Roaming WLAN mit 4 APs.

Es ist bei weitem nicht perfekt, aber zumindest das ausgrauen hat abgenommen.

1 Like

Moin,

wenn möglich kannst Du auch die maximale Sendeleistung des WLAN herunterschrauben. Hat bei mir auch nochmal etwas Stabilität gebracht. Ich muss ja nicht die Nachbarschaft mit WLAN versorgen :crazy_face:
Meine Faustregel, lieber mehrere Hotspots mit geringer Leistung als einen mit Hoher…

Viele Grüße
JayJay

1 Like

Ich muss hier ggf. noch etwas ergänzen: An den Unifi-WLAN-APs hatte ich nichts (großes) verändert.

Diese waren bereits vorher installiert (und
hatten bisher Zigbee auch nicht gestört!)

Ich hatte eher die kabelgebundenen Komponenten ergänzt. Ubiquiti USG statt FritzBox, u.ä.

Am WLAN hatte ich nur zusätzlich das Gastnetz aktiviert.

Das Gastnetz kann hier auch eine Beeinträchtigung sein, da es ein WLAN auf einem anderen Kanal bereitstellt.

2 Like

Hallo zusammen,

ich habe nun gestern alle Möglichkeiten ausgeschöpft: Angefangen bei der Deaktivierung des Gäste-WLANs bis hin zum Anschluss des homme via Kabelüber Adapter.

Von diesen Maßnahmen am besten geholfen hat die Verwendung des LAN-Adapters!
(Warum keine Ahnung…)

Grüße,
MacGyver

Was glaubst warum die Hue Bridge kein WLAN hat!? :thinking:
So wie auch die meisten ZigBee Gateways.

1 Like

Siehe auch

Nachtrag zum Kanalwechsel: Nach dem Neustart funktioniert es besser, aber nach spätestens 2-3 Tagen ist ein reboot fällig.
Dann kann man dabei zu sehen, wie die Schaltvorgänge wieder unzuverlässiger werden und die Geräte nicht mehr ansprechbar sind.

Werde mir das nächste Update noch anschauen, danach gehen die Lampen entweder zurück an die Hue Bridge (evtl. beruhigt sich der Würfel wieder) oder homee wird abgelöst.

Wie bereits oben erwähnt empfiehlt sich allgemein die Verwendung eines LAN-Adapters beim größeren Einsatz von ZigBee.

Verlegekabel sind schon angekommen, muss erstmal hart verdrahten :slight_smile:

Sollte ich in den nächsten 1-2 Tagen hinbekommen, ich werde berichten!

D.h. mit Cube v1 habe ich dann Pech gehabt?

Gruß Andreas

1 Like

Kabel ist verlegt, Brain hängt am LAN, WLAN ist aus.

Wir werden sehen wie er sich die nächsten 3-4 Tage so macht…
Aktualisierung beim App Start geht schon mal einen Ticken schneller, dauert aber trotzdem noch 5 bis 7 Sekunden.

Das würde ich so jetzt nicht sagen, aber prinzipiell sollte man eben immer mögliche Störquellen minimieren.

Er meinte mit dem Lan Adapter hätte er bei seinem V1 Pech.

@andy167
Um es schlicht und einfach und unschön zu sagen:
Ja, du hast Pech. Der Lan Adapter funktioniert beim V1 nicht.

Dann wisst ihr doch, dass insbesondere Zigbee und Wlan sehr störanfällig auf das jeweils andere Netz reagieren und homee sich selbst stört?!
Wie wäre es sonst zu erklären, dass der Zigbee ganz oben im Turm die wenigsten Probleme macht, wenn er am weitesten vom Brain weg ist?
Wie ist es zu erklären, dass durch meinen Antennenmod jetzt die Sendeeinheit 1 Meter vom Brain entfernt ist und ich überhaupt keine Ausfälle mehr habe?
ich denke nur laut, aber habt ihr das Szenario schon mal in betracht gezogen?

Ich gehe noch ein Stück weiter.

bekanntermaßen beeinflussen/ stören sich alle von homee unterstützen Funkprotokolle.

WLAN, ZigBee, EnOcean und Z-Wave gegenseitig.

Ich glaube der große Vorteil von homee ist auch gleichzeitig sein größter Nachteil.

Alle Funk-Protokolle überlagern sich auf engsten Raum. Da kann jetzt die schwache Leistung der Antennen ein Vorteil aber auch ein Nachteil sein.

Für mich kommen zukünftig nur noch einzelne Gateways je Funkprotokoll in Frage.

Zum einem kann ich diese räumlich getrennt voneinander aufstellen und zum anderen haben diese den Vorteil, dass sie das jeweilige Funkprotokoll besser unterstützen.

1 Like

Moin,

ich hacke auch gern auf homee herum, gerade wenn es um alte Bugs geht, die einfach nicht behoben werden usw. aber das ist mir neu. Das es Probleme mit WLAN und Zigbee geben soll und für viele Probleme mit Zigbee verantwortlich sein soll ist mir bekannt, aber auch ein LAN-Adapter hat hier keine Berge versetzt. Ebenso nicht meine Tests mit nur einem Würfel nicht, das Sende/Empfangs hat sich nicht grossartig verändert. Es muss also Andere Fehlerquellen geben…

Ja, so nach und nach wird es wohl auf eine solche Lösung hinaus laufen, solange man alles unter einen Hut bekommt. Was ich nicht wollen würde, wäre zig verschiedene Oberflächen unter denen ich hin und her switchen müsste…
homee (oder eine noch nicht existente Alternative) wird wohl immer das Herzstück meines Smarthomes bleiben, unterstützt von eigenständigen Systemen…

Viele Grüße
JayJay

1 Like

Enocean und ZWave senden nicht auf der Zigbee Frequenz 2,4Ghz

Resümee nach 2 Tagen: LAN Adapter hat eigentlich keine Änderung bewirkt.

  • Zigbee Lampen fangen wieder an auszugrauen
  • Manuelles Schalten wird in 75% der Fälle dann doch durchgeführt und macht Lampen wieder verfügbar
  • Befehle werden verzögert ausgeführt, gerade bei Z-Wave PIRs und Zigbee Lampen

–> Alles in allem ziemlich unbefriedigend und weit weg von Smart + Zuverlässig!

2 Like