Community

unbekannte Z-wave Geräte manuell einem "Type" zuordnen


#1

Was willst du damit machen?
Unbekannte Z-wave Geräte werden im Zweifelsfall von Homee doch erkannt (z. B. Aeotec ZW112 Door-/Windowsensor), aber dennoch als Type “unbekannt” angezeigt.
Ich würde mir wünschen, dass ich das unbekannte Gerät analog OZW einem Typen zuordnen kann. Z.B. Notification Sensor.

Warum interessiert es nicht nur dich?
Aktuell werden m. E. diese unbekannten Geräte NICHT in Imperihome dargestellt. Dementsprechend ist z.B. die Anzeige eines geöffneten Fensters nicht möglich


Update: homee 2.21
#2

Gute Idee!


#3

Push, da gefühlt keine neuen Geräte supported werden, sollte man sie wenigstens mit einem Icon einbinden können. Es gibt ja viele, die trotzdem funktionieren!


#4

Mein Verständnis von Z-Wave ist, dass der Controller beim Einlernen das Gerät fragt “Was kannst du” und entsprechend der Antwort vom Gerät dann die entsprechenden Aktionen/Werte anzeigt bzw. erlaubt.

Beispiel: das Gerät sagt “Ich habe einen Schalter und eine gemessene Temperatur” und dann zeigt homee eben einen Schalter und einen Temperaturwert an.

Der Controller (homee) muss also nicht jedes Gerät unterstützen sondern die möglichen Funktionen (Schalter, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Stromverbrauch, etc.).

Oder anders gesagt: euer Vorschlag funktioniert so nicht wie ihr euch das vorstellt.

Disclaimer: das ist eine vereinfachte Darstellung meines Wissenstands zu Z-Wave. Es kann richtig oder falsch sein. Ich freue mich über jegliche Berichtigung und Ergänzung.


#5

Du hast recht - aber auch nicht ;). homee erkennt z.B. meinen devolo Home Control Luftfeuchtemelder als solchen. Es werden alle Werte brav angezeigt. Allerdings habe ich ein unbekanntes Gerät als Smartwidget. Werte werden auf dem Widget auch nciht angezeigt.

homee erkennt also durchaus das Gerät, aber nicht in letzter Konsequenz…


#6

Verstehe - es geht euch also hauptsächlich um die (optische) Einordnung zu einem bestimmten Geräte-Typ und nicht um die Funktionalität.

Alles klar - macht Sinn! :slight_smile:


#7

Für unbekannte Schaltern und Sensoren würde ich das auch sehr begrüßen (nicht nur bei Z-Wave) und sogar noch einen Schritt weitergehen.
Bei unbekannten Geräteprofilen wäre es gut, wenn man auch die erkannten Werte kontrollieren und gegebenenfalls dem Wert ein anderes bzw. ein Attribut zuweisen könnte.
Oft werden Geräte erkannt, auch die Werte die geliefert werden, aber in Hommegramme kann man diese doch nicht verwenden, da irgendeine Profilzuweisung fehlt.

So müßte man nicht bei jedem Schalter, Bewegungssensor usw. um Aufnahme betteln. Sollte sich mal ein Geräteprofil durch ein Firmware-Update ändern, wäre das beim Einlernen eines neuen Gerätes auch nicht so tragisch.
Ein bisschen mehr Flexibilität wäre hier noch wünschenswert - denk ich mir halt, aus Sicht eines normalen User :wink: