Push Batterie leer

Hi Leute,

Bei einem fesntersensor (fibaro door 2) ist der Batteriestatus unter 25% gefallen und wie gewünscht bekomme ich eine Pushmeldung

ABER: ich bekomme sie im 10 Minutentakt immerwieder. Kann man das irgendwie ändern? Das ist ja grausam!!!

1 Like

Dann schalte den Push bei Gerätestatus in den Einstellungen doch so lange aus, bis Du sie gewechselt hast.

Ja aber das kann doch auch keine langfristige Lösung sein.
Es ist einfach sinnlos im 10 min Pushs zu schicken

Wenn die 10min das eingestellte Aufwachintervall des Sensors sind, schickt der natürlich jedes Mal die Batteriewarnung mit, die homee dann pflichtgemäß als Push weiterschickt. Du kannst ja das Aufwachinterfall höher setzen, wenn Dich die Meldung stört. homee hat keinen Einfluß darauf, wann und wie oft der Sensor das meldet.

Sorry - aber das ist dann doch ein bisschen zu einfach. If letzteMeldung<24h=ignore. Die Pushs kommen von homee und nicht vom Sensor. Der Sinn einer Zentrale ist es u.a. aus den gemeldeten Daten einen sinnvollen Datenflow für den Endnutzer zu kreieren - nicht alles 1:1 durchzureichen.

1 Like

naja das ist wieder so eine Ansichtssache.

für nen Fenstersensor vllt. okay, wobei auch das einige anders sehen könnten.
Aber bei anderen Geräten (Schlösser, Rauchmelder etc.) sehe ich das anders.

Ich z.B. gucke mir Push Meldungen an und wenn ich aber gerade auf der Arbeit oder sonst wo bin, ist das wieder aus dem Sinn. Da brauche ich die als Erinnerung wenn ich dann zu Hause bin und Zeit habe.

D.h. du müsstest das dann wenn individuell pro Gerät ändern können, um allen gerecht zu werden und das ist dann schon etwas mehr Aufwand.
Was nicht heißen soll, dass es nicht schön wäre, aber eben nicht mal zwischen Tür und Angel gemacht.

Echt? Da brauchst du öfter als einmal am Tag eine Erinnerung, dass die Batterie zu neige geht?

Deswegen lasse ich push Nachrichten einfach so lange stehen, bis ich erledigt habe wozu mich diese aufgefordert haben. Bei uns wird die Nachricht „WaMa fertig“ erst weg gedrückt, wenn jemand die WaMa ausgeräumt hat. Da würde ich auch nicht alle 10 min eine neue push Nachricht kriegen wollen.

1 Like

OT: Ich hab nen Türkontakt an der Türe zum Waschkeller. :slight_smile:
/OT

Zum Thema: Ich bekomme Meldung zu dem Akku meines Mährobotors. Die können a) schon zweimal am Tag kommen und b) meldet er zwei Akkustufen…

:coffee:

// OT: Türkontakt direkt an der Beladetür der Waschmaschine wäre doch noch genauer?
Mähroboter, 2x Meldungen … bekomme ich auch :smiley: die Integration ist aber auch nicht offiziel von homee.

Hey Zusammen,
Um die rege Diskussion wieder auf den Punkt zu bringen:
Die Batterie hat aktuell noch einen Stand von 25 Prozent und ich habe nicht vor sie aktuell zu tauschen, wäre verschwendung. …heißt letztlich aber ich muss die ständigen Pushnachrichten offensichtlich ertragen .

Pushbenachrichtigungen generell zu deaktivieren ist keine Option, da ich sonst auch keine News von anderen Geräten bekomme

1 Like

Kann sein, dass du nicht mehr viel Spass an den Batterien hast…

1 Like

Also ich lasse meine Batterien in der Regel auch erstmal drin, zumindest bei nicht so wichtigen Geräten (bei Rauchmelder etc. wird natürlich sofort getauscht). Die Geräte laufen dann teilweise noch mehrere Monate. Allerdings habe ich auch das Glück, dass ich von den Geräten nicht im 10 min Takt push Nachrichten bekomme. Bei mir kommen die in der Tat dann ca. 1 mal täglich. Warum das so ist, weiß ich nicht.

Das hängt vom Melde-/Aufwachintervall des Gerätes ab…

Edit: Und der Low Battery Zustand kann halt auch nur das verarbeiten was der Sensor meldet. Bei 25% würde ich mal davon ausgehen, dass der nur 100/75/50/25 und nix mehr meldet - unter Beachtung des nicht-linearen Abbaus der Batterieleistung…

Bei den Fibaro-Fenstersensoren stört mich das auch kolossal. Hier ist wohl das Problem, dass der Sensor jedesmal beim Unterschreiten eines von mehreren internen Schwellenwerten (nach meiner Einschätzung mindestens bei 20 und 10% sowie beim Erreichen von 0%) eine Nachricht an den homee schickt. Und wenn die internen Messungen im Grenzbereich mal 19, dann wieder 20, beim nächsten Mal wieder 19% usw. ergeben, dann kommen die Nachrichten alle paar Minuten. Mit dem Aufwachintervall hat das überhaupt nichts zu tun, das steht bei mir auf 18 Stunden (dem Maximum).

Meines Erachtens wäre es auch die Aufgabe der Zentrale, das auf ein vernünftiges (und in der Luxusvariante sogar konfigurierbares) Intervall zu reduzieren. Ich habe dank vieler kleiner Fenster im Haus 78 dieser Sensoren verbaut, bei einer Batterielebensdauer von etwa einem bis eineinhalb Jahren kommt also im Schnitt mindestens einmal pro Woche eine Batteriewarnung. In der Hälfte der Fälle aber eben nicht nur eine sondern gleich dutzende bis mehrere hundert vom gleichen Sensor. Das nervt unglaublich und es kann wohl kaum die Lösung sein, die Benachrichtungen jedesmal für die paar Stunden auszuschalten bis ich wieder zuhause bin. :smirk:

Verschärft wird das Ganze dadurch, dass seit kurzem die Batteriebenachrichtigungen offensichtlich nicht mehr als „Gerätestatus“ sondern als „Gerätealarm“ rausgehen und somit auch die normalen Benutzer erreichen. Für die habe ich jetzt die Gerätealarme abgestellt, somit bekommen sie aber auch keine Infos mehr über Wasserlecks (nur noch über den Umweg HomeKit).

2 Like

Bei mir ist es ein Netatmo Innenmodul. Also nix wichtiges, wenn die Batterien dann doch irgendwann leer sind, aber mehr als 20 Meldungen jeden Tag nerven echt kolossal. :roll_eyes:

1 Like