Community

IP-Kameras - Allgemeine Diskussion & Erfahrungen (kabellos, cloudlos, NAS, etc.)


#102

Was ist onvif


#103

Offener Kommunikationsstandard für Netzwerkkameras um zum Beispiel die Kameras mit der Qnap, Synology Station zu nutzen.

Wäre es nicht einfacher und schneller einfach mal onvif oder sonstiges nicht bekannte Worte bei Google einzugeben.


#104

Was mich immer noch davon abhält, ist die fehlende Onvif Möglichkeit…und die Tatsache, daß es im Sommer massig Bilder hagelt, wenn ich die Cam nicht aus stelle wenn wir im Garten sind etc…ich finde es sehr umständlich, die Cam manuell an und auszuschalten…

Wie löst ihr das, ohne das ihr jedes mal Selbstportraits bekommt?


#105

Naja, auf ONVIF konnte ich verzichten, da die Videos ja trotzdem lokal gespeichert werden können, nur eben direkt in der Kamera. Von da aus kann ich die Videos bei Bedarf downloaden.

Wie würde das Selbstporträt-Problem denn bei anderen Kameras gelöst? Hier stelle ich entweder per App manuell den PIR aus, oder ich regel das über den Zeitplan. zB so, dass nur nachts überwacht wird.

Hier mal ein Beispielbild für die Feuerkraft des IR-Nachtlichts:

Die Hecke im hinteren Bereich ist über 10 Meter von der Kamera entfernt, das Haus ca. 4-6 Meter.


#106

Bei Strombetrieben en Cams könnte man eine Zwave Steckdose anschliessen, die bei “Abwesend” Strom gibt und angeht…so mache ich es im Innenbereich…Zeitplan würde wenn nur nachts gehen…da aber Täter vermehrt tagsüber kommen kann ich keinen Zeitplan einstellen, wenn man unregelmäßig zu Hause ist…da bleibt nur das nervige manuelle ein und ausschalten…
Die Cam müsste auch weit oben montiert sein, damit sie nicht geklaut wird und dieAufnahmen futsch sjnd oder?


#107

Der Witz ist ja, dass du die Kamera sonstwo installieren kannst, weil sie kabellos ist. Also irgendwo “versteckt” im Garten mit Blick auf das Haus. “Bald” erscheint ja auch noch der schwarze Skin für die Argus 2,dann schreit sie auch nicht mehr “HERE I AM! LOOK AT ME!”.


#108

Du könntest theoretisch auch mit einem Repeater arbeiten, welcher an einer Z-Wave-Steckdose hängt, und eine eigene SSID hat. Dann kannst du den Repeater bei Abwesenheit deaktivieren, und die Kameras werden stumm.


#109

Kann man die Kamera per HTTP-Befehl an- und ausschalten?
Dann wäre das perfekt lösbar um in homeeup als HTTP Gerät eingeschaltet zu werden und sich so in homee integrieren lassen kann.


#110

Per Webhook wäre cool…geht aber glaube ich nicht…naja mal schauen…ich lese weiter hier vielleicht kommt ja noch die zündende Idee…repeater klingt guter gleich 2 Geräte um die Webcam zu schalten?


#111

Lässt sich da nicht was mit der Fritzbox und einem Webhook oder so machen? IP Adresse an oder aus? Kennt sich damit jemand aus?


#112

Hm, homeeUp FritzBox-Gäste-WLAN-Plugin. Die Geräte ins Gäste-WLAN hängen und dieses einfach ein und aus schalten, vom homee aus…


#113

Homeeup? Was meinst du damit? Ich nutze keinen Pi oder sowas…nur die Box…und Homee


#114

Per Webhook alleine wird es nicht gehen, Du brauchst immer was dazwischen, das übersetzt, solange homee die FritzBox nicht einbindet (gibt es ja Requests zu).

Zeitgesteuert lässt sich das Gäste-WLAN nicht ein- und ausschalten? (Kann es gerade nicht testen)

Wobei mir das zu “unflexibel” wäre.


#115

Nee Zeitsteuerung bringt ja nix wegen der unregelmäßigen Anwesenheit


#116

Wird den beim Verlust des WLAN Signals die bewegeungsgetriggerte Aufnahme deaktiviert?
Ich könnte mir vorstellen das diese unabhängig davon aktiv bleibt.
Das würde ich auch erwarten, dass bei Ausfall der Fritte die Kameraüberwachung weiterhin funktioniert und Bilder auf die SD-Karte gespeichert werden.


#117

Nein, das wird sie nicht. Aber man bekommt dann trotzdem nicht die ganze Zeit Pushmeldungen. Um die Kamera nicht aufzeichnen zu lassen, muss man in die App, und den PIR deaktivieren.


#118

Kommt man an die Aufnahmen der Reolink via Smartphone drauf eigentlich?


#119

Japp, kann man einzeln downloaden.


#120

Nabend,

erklär mal bitte. (Bisher war ich es gewohnt die Aufnahmen auf meinem FTP-Server zu speichern und/oder die Bilder Live am PC/Tablet Phone zu verfolgen… Ich habe eine Weboberfläche in der Ich die Cam bedienen und erreichen kann).
Wie läuft das bei der Argus?
Kann ich die überhaupt irgendwie vom PC aus ansprechen? Kann ich überhaupt Live etwas sehen oder nur Aufnahmen? Muß ich mit dem Smartphone daneben stehen um die Bilder herunter zu laden?

Viele Grüße
JayJay


#121

Also. Die Argus wird in ein lokales W-LAN gehängt. Mit der Reolink-App, die bei den kabellosen Cams nur über iOS und Android funktioniert, kann man jederzeit ein Livebild abrufen, und die auf der in der SD-Karte lokal gespeicherten Videos ansehen und, wenn gewünscht, auf Tablet oder Smartphone herunterladen. Das kann man auch mobil unterwegs oder von einem anderen W-LAN aus. PC geht leider nicht. Jedenfalls noch nicht. Ob das mal nachgereicht wird, weiß ich nicht. EDIT: Mittlerweile können die batteriebetriebenen Reolink-Kameras ebenfalls über die PC-Software von Reolink angesprochen werden. Danke an @GybrushThreepwood für die Info:

So sieht die Android-App in der Grundansicht aus:

Wenn man auf das Bild der Kamera tippt, wird das Livebild angezeigt. Wenn man auf den Playbutton unten rechts tippt, kommt man zur Übersicht der gespeicherten Videos. Da kann man die einzelnen Videos ansehen und runterladen.