Community

homeeUp - virtuelle Geräte in homee


#21

:wave::wave::+1:

Grüße


#22

Es gibt bei iobroker ein Plugin zur Steuerung des VR200


#23

Die Surveillance Station wird leider nicht gehen, da homee imho keine Homematic-Kamera unterstützt. Homeeup hat nun auch ein MQTT und ein Fritz! Plugin und steuert bei mir das Gäste WLAN.

@Caphi Das Plugin wird auf einem Raspberry Pi o.ä. installiert und kann dann in homee genutzt werden. Ich werde mich dieses Wochenende über ein Plugin für den VR200 machen, dann kann dieser auch per homee angesteuert werden. Falls du Interesse hast homeeup auszuprobieren, helfen wir dir sicher bei Fragen oder Problemen weiter. :wink:


#24

Jungs und Mädels, @stfnhmplr hat homeeUp heute Abend als Paket für homeean eingebunden, damit wird die Installation zum Kinderspiel.

https://himpler.com/homeean


#25

Das Plugin klingt ja wirklich super.

Ich bin gerade in der Entscheidungsfindung für ein neues bzw. weiteres System (ich habe derzeit ca. 50 Aktoren von FS20, FHTB, Intertechno, … und ein halbes Dutzend Squeezeboxen im Einsatz) anzubinden und würde auch gerne viele Geräte via http-Befehlen anbinden.

Ließen sich über das Plugin nicht auch “virtuelle Sensoren” abbilden?


#26

Funktioniert das ganze auch mit Ubuntu?


#27

homeean ist derzeit noch auf einen Raspberry ausgelegt, Du kannst es aber (wenn Du NodeJS installiert hast) auch auf jedem anderen Linux manuell installieren, gem. der Anleitung im Repository:


#28

@_kevdi Darüber schon mal nachgedacht?

@Matthias321 Was wären konkrete Anwendungsfälle? Sprich: Welche Sensorswerte von welchen Gerätetypen?


#29

Ich habe seit ca. 6 Jahren ein EzControl XS1 ( http://www.ezcontrol.de/content/view/36/28/ ) mit ca. 60 Aktoren / Sensoren im Einsatz. Die Sensoren könnte ich über einen http-Aufruf abfragen und bekomme als Ergebnis den Sensorwert zurück (ich muss mal nachsehen - war wohl JSON).

Ich hattee aber schon mal eine komplett eigene Applikation (auf LAMP-Basis) dazu entwickelt, um das System zu steuern / auszulesen.


#30

Sehe ich das richtig, dass virtuelle Geräte im moment nur ein und ausgeschaltet werden können?

Mein Beispiel für einen Sensor wäre mein neuer Stromanbieter. Die Bieten eine API an um den aktuellen Verbrauch anzuzeigen. Das wäre natürlich der Knaller, wen man es in homee einbinden könnte.


#31

Richtig, @_kevdi hat sich zu Sensoren aber auch noch nicht geäußert. Das wäre (wenn überhaupt machbar) am Ende auch nur mit/via voll integrierten Homematic-Geräten lösbar und dann müssten die Geräte auch exakt die gefragten Sensorwerte (bei Dir z.B. Verbrauch) zurückliefern, damit diese im homee auch nutzbar wären. Da sieht es bei den derzeit integrierten Homematic Devices aber eher lau aus, nachdem was mein kurzer Check ergeben hat. Ich denke Aufwand und Ertrag stehen da ggf. In einem Missverhältnis… Aber _kevdi kann da sicherlich kompetentere Aussagen machen als ich…


#32

Könnte man eine externe API nicht über IFTTT integrieren?


#33

Doch, aber
a) nur ein und aus - Du kannst homee von aussen sonst keine “Werte” mitliefern, die er dann verarbeiten/speichern/darauf reagieren kann (und das war die Anforderung die hier von @ott und Dir formuliert war - die aber homeeUp auch noch nicht unterstützt)
b) IFTTT ist nicht gerade der zuverlässigste und schnellste Dienst (weswegen ja auch so viele eher die lokalen Lösungen (wie die Harmony APl) via homeean wählen statt den Weg über IFTTT zu gehen)


#34

Hallo,

ich habe heute Abend mal mit dem Wiki-Artikel zu homeeUp angefangen (da wird in den nächsten Tagen unter Konfiguration und Beispiele noch einiges mehr kommen):

https://www.homeepedia.de/books/homeean/page/homeeup

Ich würde mich (um wirklich gute Beispiele einzubauen) über Beispielkonfigs und Anwendungsfälle von Euch freuen, da ich homeeUp selbst bisher nicht produktiv im Einsatz hatte (ich oute mich). :wink:


#35

Holger hat das ja perfekt zusammengefasst: Momentan können über homeeUp nur Schalter (AN/AUS) abgebildet werden. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob es einen HomeMatic Schalter mit Energieverbrauch gibt, denn dann könnte man diesen anbinden und den Verbrauch über die API setzen (@ott).

In meiner Entwicklungsumgebung habe ich bereits zwei weitere Gerätetypen eingebaut: Einen Tür-/Fensterkontakt und einen Bewegungsmelder. Falls ihr explizit weitere Geräte wünscht, gerne her mit euren Vorschlägen, dann kann ich schauen, ob und mit wie viel Aufwand es realisierbar ist.

@Matthias321 Um welche Messwerte geht es dir denn konkret? Temperatur, Luftfeuchte? Oder auch andere?

Das Vorwerk VR200 Plugin ist ebenfalls fertig und wird morgen in Github veröffentlicht.


#36

Zur Leistungsmessung bietet sich an das Gerät HM-ES-PMSw1-Pl virtuell abzubilden. Ist bei mir über Homematic in Hommee eingebunden.

Bietet folgende Eigenschaften:
Aktueller Verbrauch,
Aktuelle Spannung,
Aktuelle Frequenz,
Aktuelle Stromstärke,
Schaltzustand,
Summierten Verbrauch

Zur Abbildung von LF bzw. Temperatur Wandthermostat HM-CC-VG-1 :
Temperatur
Solltemperatur
Relative Luftfeuchtigkeit

Integration vom Vorwerk würde sich meine bessere Hälfte bestimmt auch freuen. Das schaue ich mir Mal an


#37

Hallo zusammen,

funktioniert das auch auf einem Raspberry Pi 3 B+? Frage deshalb, weil der ja 64Bit ist.


#38

Auch der normale 3er ist schon 64 Bit :wink:
Ist kein Problem, wenn Du Raspian nutzt…
Edit: Grund hier: https://www.golem.de/news/raspberry-pi-der-mit-dem-64-bit-kernel-tanzt-1611-124475.html


#39

Ah ok … wieder was dazu gelernt … dann werde ich mir den + holen … der hat schon Gigabit Lan und 5GHz Wlan.


#40

Ja, wobei GBit LAN relativ ist, der LAN-Port ist soweit ich weiss via USB angebunden, da dürfte bei Brutto 300MBit Schluss sein.