Community

homee ENERGIEMANAGER – Q&A


#1

Hallo.

Die Informationen die Ihr zu SEMS bzw dem Energiemanager gebt sind für mich völlig sinnlos. Was ist SEMS? Was kann SEMS was homee nicht konnte?
Was soll mir der Satz: “Der homee ENERGIEMANAGER ist eine Hardware auf Basis des SEMS” sagen? Wird es einen neuen Würfel geben?

Sorry aber ihr schreibt hier über Dinge die Ihr niemandem erklärt.
Auch in den Releasenotes steht: “Dazu mehr beim Release!” Aber der Release ist da.

Selten so schlechte Kommunikation zu einem Feature gesehen. :frowning:


Update: homee 2.18
#2

SEMS

SCNR :wink:

OT: Den “IIE” kannte ich noch gar nicht :smiley:


#3

Hast du die Seite mal geöffnet? Abgesehen davon das sie sehr langsam ist wird mir nicht wirklich erklaert was das Gerät kann. Und was kann homee jetzt zusammen mit dem SEMS?

Kann homee jetzt die Daten von einer SEMS Zentrale verwenden die über Wlan angebunden ist?

Kann ich das faeture auch ohne SEMS nutzen?

Dafür das es DAS Feature schlechthin zum Release ist wird es mir als Kunde einfach schlecht erklaert.


#4

Bisschen Geduld noch – wird noch besser erklärt. Da es sich hier um eine eigene Hardware + Integration in homee handelt ist der homee Release natürlich nur der erste Teil.


#5

Ja sorry aber dann kommuniziert man das alles gleichzeitig und nicht nach dem Motto.

“WOWOWOW neues Feature tolle Sache Juchuuuu. Aber wie ihr es benutzt und was ihr dafür tuen müsst und was das genau ist das sagen wir euch noch nicht.”

Sorry aber so kommuniziert man nicht mit seinen Kunden und besonders nicht das TOP 1 Feature.

Abgesehen davon das noch mindestens 10 Grundlegende Dinge in homee fehlen und erneut wieder ein Nieschenfeature eingebaut wird.


#6

Ein-… und Ausatmen… Ein… und aus… :wink:


#7

Mit den bisschen Infos würde ich schätzen, dass es sich einfach um eine unterstützte Bridge handelt. Und nachdem keine ordentliche API da ist, die man mit jeder beliebigen Energiemanagement-Software füttern könnte, verkauft man halt neue Hardware.


#8

Ich freu mich schon drauf und hoffe, das Ding kostet nicht mehr als 99 Euro …


#9

Hast du mal nen Link zu dem Teil?
Gruss Thorben


#10

du meinst 900?


#11

Ich hoffe nicht! homee hält sich ja leider zu allem sehr bedeckt, außer, dass es eine eigene Hardware ist, die zu bestehenden Wechselrichtern etc. kompatibel ist. Die werden ja jetzt nicht ihre eigene Solarstromverbrauchsundverteilhardware bauen, sondern hoffentlich nur eine Schnittstelle, die auf bestehende Systeme aufspringt.


#12

Sorry, aber das passt zu dem thread…


#13

:grin:


#14

Vielleicht eine blöde Frage aber haben homee Benutzer, die nicht in diese Hardware investieren, irgendwelche Vorteile von der Integration? Ich will hier nichts schlecht reden, ist bestimmt eine tolle Erweiterung für homee aber ich sehe für mich da noch keinen Mehrwert.


#15

Das Problem hattest du aber auch schon bei allen Featuren zu Google, Siri und Alexa.

Und genau davon rede ich schon seit langem. Bevor hier tolle neue Dinge gebaut werden die nur einer handvoll Leute Nutzen sollte man grundlegende Sachen wie Loggin, Variablen oder eine bessere GUI bauen. Aber ich wiederhole mich.


#16

Datenblatt http://blob.levion.at/sems-help/SEMS_SEMV1-Datenblatt.pdf


#17

Im ersten Post steht “Hardware auf Basis des SEMS” -> ich gehe davon aus, dass es nicht das bestehende Produkt mit Display für knapp 1000 Euro ist.


#18

@Timo: Die Frage von @gagu will ich etwas konkretisieren: Bringt die Integration des Energiemanagers auch Kunden, die den ebenfalls von Energie Steiermark vertriebenen AEON Zangenampermeter einsetzen (https://shop.meinhomee.at/home-energy-meter-3-phasen-100a), irgendwas? Oder sind die “neuen” E-Manager-Masken, die Chris ja vor zwei Wochen schon auf Facebook angeteasert hatte, nur für User der rebrandeten SEMS-Lösung sichtbar?


#19

Ich hab hier jetzt mal einen initialen Q&A Thread draus gemacht – @Stefan & @Patric können euch alle Punkte erläutern.


#20

Das Thema intressiert mich sehr da ich aktuell, neben hom.ee, das SMA Energy Meter nutze. Dort kann ich auch Funksteckdosen einbinden, die sind aber A) häßlich und B) vom Funkstandard her (aktuell) nicht mit hom.ee kompatibel. Eine Schnittstelle würde die Einsatzmöglichkeiten noch einmal deutlich erweitern (bei Nutzung der vorhandenen Komponenten).

Bin gespannt auf den Preis. Den Preis für einen zusätlzichen Würfel fände ich akzeptabel. :wink: (kleiner Hinweis zur Preisgestaltung).