Community

Fernzugriff auf homee immer nur kurz nach Neustart möglich


#21

Hast du irgendwelche Ports gesperrt, oder ist die FRITZ!Box im Normalzustand?
Warum jede Nacht eine Zwangstrennung mit neuer IP? Gibt es der Provider so vor?


#22

Mich würde mal interessieren, ob dein homee komplett aus dem Netzwerk fliegt (LAN getrennt), oder ob er nur die Verbindung zum Proxy verliert. Das hört sich alles ziemlich seltsam an. Schau doch mal in deiner Fritzbox, wenn du per VPN verbunden bist, ob der homee noch in der Heimnetz-Übersicht auftaucht, wenn er nicht mehr verfügbar ist über die Web App.


#23

Hallo Pascal, ich bin am Flughafen. Unter MyFritz-App kann ich auf die FB zugreifen, der homee ist unter Netzwerk in der Heimnetz-Ansicht mit gueltiger IP dort vorhanden.


#24

1&1 trennt automatisch jede Nacht und vergibt eine neue Provider-IP. Habe keine Ports gesperrt. Komme ja ueber das Web-App oder ueber my.hom.ee auf den Homee nach kaltstart


#25

@rhadam, @Ronald_Nepomuk
Jekyll-Hyde-Syndrom…? :face_with_monocle:


#26

Hast Du den VPN-Tunnel entsprechend dieser Anleigung eingerichtet?

https://avm.de/service/vpn/tipps-tricks/vpn-verbindung-zur-fritzbox-unter-apple-ios-zb-iphone-einrichten/


#27

Wenn dein homee eine gültige IP im Heimnetz hat, solltest du ihn auch zumindest über die lokale Web App erreichen. Ansonsten würde ich einmal einen Werksreset des homees probieren.


#28

VPN funktioniert bei mir einwandfrei, egal wo ich bin, da ich 14 IP-Cameras im Hause habe und diese nur über VPN erreiche, also das ist kein Thema.


#29

Wie genau (wirklich genau) versuchst du denn auf deinen homee zuzugreifen? Welche App verwendest du? Was genau gibst du in der Anmeldemaske ein? Hast du es mal ohne VPN versucht? Was steht denn im Tagebuch zum bzgl. des Fernzugriffs?


#30

Den Werksreset würde ich gerne nur zu Hause durchführen damit ich die 40 Geräte jetzt nicht blockiere, die ich damit steuere, zumal ich nicht alle Daten bei mir habe.


#31

So, ich bin wieder zu Hause. Hier erstmal ein gutes neues Jahr an alle Helfer.
Ich glaube dass ich mein Problem jetzt gefunden habe.

Der homee konnte eine Weile nach einen Kaltstart erreicht werden, danach hat er die Netzwerkverbindung verloren, homee-LED zeigt orange an.

In der FB7590 unter Heimnetz, Netzwerk, wenn dieser nicht mehr verbunden war, unter der Rubrik: unbenutzte Verbindungen, wurde der homee zwar mit einer gültigen DHCP-IP angezeigt, dahinter steht aber in roter Schrift: expost host

Habe mal die Einstellungen dazu geöffnet, da wurde unter Geräteinformation eine IP6 Adresse angezeigt, warum auch immer.

Daraufhin habe den homee nochmals vom Netz getrennt um diesen Eintrag in der FB löschen zu können. Eintrag gelöscht.
Danach den homee wieder mit dem Netzwerk verbunden und mit Kaltstart neu gestartet, dann wurde dieser unter gültige Verbindungen wieder mit der DHCP-IP angezeigt, habe dann die Einstellungen geöffnet und bei “Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen” und bei “Selbständige Portfreigaben für dieses Gerät erlauben” einen Haken gesetzt und abgespeichert.
Der homee-LED zeigt jetzt ständig grün an.
Zur Info, der Homee ist über einen LAN-Adapter mit der FB7590 an LAN3 direkt verbunden, da ich mein WLAN während der Abwesenheit von zu Hause abschalte.

Jetzt verliert der homee erstmal keinen Netzwerkzugriff mehr.
Auch nicht nach 1 Std. was vorher schon nach ca.10 Minuten passierte.

Mich wunderte auch im Urlaub, dass immer nach dem Kaltstart des homee die FB eine neue IP-Adresse vom Provider erhielt, erkennbar durch ein danach erhaltenes Pushmail, wenn der Provider eine neue vergibt.
Jetzt will ich das mal einige Tage beobachten.
Danke nochmals an Alle die versucht haben ,mein Problem mit zu klären.
Ich möchte hier auch klarstellen, dass es am FW-Update des homee nicht lag, wie ich und andere erst vermutet hatten.
Mfg. Reinhardt


#32

Hallo zusammen,
mich hat es heute erwischt. Nach homee Neustart kriegt der keinen Fernzugriff mehr hin


#33

Das ist glaub ich zur Zeit ganz normal, auch ich habe heute bzw. gerade vermehrt diese Abbrüche… Da hilft nur abwarten und nicht in Panik verfallen :beers:


#34

Mein Problem mit dem Fernzugriff scheint jetzt behoben zu sein. Beim durchlesen eines anderen Blogs mit dem gleichen Problem aber unter WLAN, gab es einen Hinweis auf Probleme mit zu schwachen Netzteil. Da bei mir der Homee ueber einen LAN-Adapter an die FritzBox angeschlossen ist, das externe Netzteil von einen IPhone stammte, dies aber nur 5Volt mit max 1 Amp. lieferte habe ich dieses nun ausgetauscht gegen ein es mit 5 Volt und 2 Amp. seitdem habe ich keinen Verbindungsverlust bzw. Fernzugriffausfall und das nun seit zwei Tagen ununterbrochen.


#35

Ähnliche Beobachtung hier… Ein altes iPad-Netzteil mit 2 A läuft perfekt mit dem LAN-Adapter… Weniger war “wacklig”…


#36

Erstmal gutes neues Jahr in der Runde,

Auch mein Problem mit dem Fernzugriff ist jetzt behoben.

Da bei mir der Homee mit Z-Wave-Würfel ueber einen LAN-Adapter an die FritzBox angeschlossen ist, das externe Netzteil von einen IPhone stammte, habe ich dieses vor 3 Tagen von einem 5V, 1 A auf 5V, 2A getauscht. seitdem habe ich kein Verbindungsprobleme mehr, kann mich jetzt auch ausserhalb des Hauses über das iPhone mit dem mobilen Netz auf dem Homee einwählen und steuern und das dauerhaft.
Am FW-Update des Homee lag es somit auch nicht.

Hatte leider nicht beachtet, dass das Orginal Homee-Netzteil 5V 1,2A liefert, da ich nur einen Z-Wave Würfel angeschlossen hatte, vermutete ich dass 5V 1A ausreicht, leider war das ein Trugschluss.

Kann nur jeden empfehlen, der die gleiche Zusammenstellung mit LAN-Adapter betreibt bzw. mit Fernzugriffproblemen kämpft, ein etwas überdimensoniertes Netzteil an den Homee zu verwenden.

Damit kann dieser Blog geschlossen werden.

Nochmals an Alle, die versucht haben mir zu helfen, ein grosses Dankeschön für Ihre Bemühungen.
Mfg. Reinhardt


Fernzugriff häufig getrennt
#37

@Thomas und @Chris - da wir jetzt in kurzer Zeit mehrere derartige Fälle hatten sollte es sowohl bei Amazon als auch in Eurem Store einen fetten Hinweis darauf geben, dass es ein fettes Netzteil braucht, oder?


#38

Ich frage mich gerade ernsthaft, wieso man überhaupt auf die Idee kommen kann, das originale Netzteil, welches 1,2A liefert mit einem 1A Netzteil zu ersetzen und dann auch noch einen LAN-Adapter dranhängt, der auch noch Strom braucht. Schätzungsweise 1,5A sind sicher angebracht, besser mehr. Das sollte doch der Menschenverstand leisten können.
:face_with_raised_eyebrow:


#39

Der über deb Shop vertriebenen LAN-Adapter hat ein Kabel mit USB-Stecker. Daher kann das homee-Originalnetzteil nicht benutzt werden. Die meisten Anwender haben sicher noch ein “altes” Handnetzteil mit USB-Buchse zuhause. Diese liefern meist nur 1A. Und wer schaut schon auf Details beim Stromverbrauch, wenn der Stecker passt… :wink:


#40

Im schlimmsten Fall merkt man das erst beim anschließen!! Warum CA Im Shop nicht darauf hinweist, dass ein neues Netzteil benötigt wird, ist für mich unverständlich. Bei der Gelegenheit könnte man auch die Anforderungen an das neue Netzteil beschreiben und ein geeignetes im eigenen Shop mit anbieten.