Community

Es wird immer schlimmer | Immer mehr Geräte grauen aus (ZigBee & Z-Wave)


#41

Was hast du geändert, bevor das Problem auftrat?
Gab es am WLAN Änderungen?
Wurde was an der Aufstellung der Geräte verändert?

Was manchmal hilft:
Anderen WLAN Kanal benutzen
WLAN Sender Leistung reduzieren, Frequenzkonflikt mit Zigbee
Homee mindestens 1 m entfernt vom Router aufstellen
Den LAN Anschluss des Brain benutzen
Etc etc


#42

Geändert habe ich nichts. Das Problem habe ich mit Z-Wave Schaltern von Fibaro.


#43

E5 bedeutet die Danfoss haben keine Verbindung, in homee werden die dann irgendwann grau. Bei mir war ein zweiter Controller schuld der das aufwachintervall auf 2 Stunden gesetzt hatte. In homee zurück auf 10 Minuten, bzw. 5 Minuten und Thermostate jeweils kurz geweckt. Da war kein neu anlernen nötig.

Ach ja: und homee Neustart vorweg :wink: damit der wieder der Chef im Zwave wird.


#44

Hm. Das weiß ich alles. Nochmal: bei wurde NICHTS geändert. Konnte nicht, da ich im Krankenhaus war.
Ist ziemlich uncool so eine zuverlässige Heizung zu haben…


#45

Auf was steht denn dein aufwachintervall bei den lc13?

Wenn man da ist Schaltet man ja öfter mal


#46

5 Minuten und das pass m.E. auch.


#47

Ja, das sollte passen. Homee setzt die dann auf grau wenn die sich ca 20 Minuten nicht gemeldet haben (drei ausbleibende Meldungen).


#48

Das weiß ich doch alles.
Ich fand es eben seltsam, dass das alles gleichzeitig mit den HUE-Leuchten ausfiel bzw. fehlerhaft ist/war.


#49

bei mir hat folgendes geholfen.
alles abstecken, weißes Modul dran, 5 min warten, zwave dran 5 min warten, zigbee dran 5 min warten. in der App, falls noch was ausgegraut war, einschalten/ ausschalten.
ist natürlich auch keine Dauerlösung, aber besser als die Geräte wieder anzulernen und homegramme anzupassen


#50

Danke, aber darum geht und ging es mir nicht. Ich weiß was ich tun muss.
Es geht darum, dass Homee schlicht und einfach immer unzuverlässiger wird. Und gemäß Murphy passiert leider immer dann was, wenn ich nicht zu Hause bin. Und so einen Mist kann ich nun mal nicht brauchen.


#51

ok bei mir hat es doch wohl nicht wirklich was gebracht… jetzt sind wieder andere Geräte betroffen.


#52

Genau das meine ich …


#53

ich frag mich nur woran das liegt…
vor dem dezember Update hatte ich gelegentlich Ausfälle, nach dem Dezember Update sind es definitiv mehr.

Beispiel 1
was mit der Philips hue nie passiert ist, aber homee fast jedes mal schlecht händelt.
ich hab eine deckenleuchte Spot 1 bis Spot 6, gruppiert in ‘alle Spots’. schalte ich via Alexa->homee alle Spots aus, bleiben mindestens bei jedem 3ten Versuch 1-3 Spots an. setze ich den Befehl nochmals ab, werden die restlichen Lampen ausgeschaltet bzw spätestens beim 3. Befehl klappt das ausschalten.

Entweder ist das ein Problem durch das mesh Netzwerk, was ich nicht glaube, weil ich solche Probleme nicht ein einzigesmal mit der Philips hue hatte, oder homee, was ich eher denke, setzt ein Befehl ab und prüft nicht ob es wirklich ausgeschaltet wurde…
mindestens eine kleine Schleife wäre da wirklich sinnvoll, wenn schon nicht geprüft wird…

beispiel 2
was mir heute noch aufgefallen ist
Philips Schalter schaltet ca. 6 Geräte im Wohnzimmer. einschalten, keine Reaktion, der Schalter scheint wieder offline zu sein. genervt ca. 10x eingeschaltet und dann ohne licht auf die couch, nach ca 1,5 Minuten reagiert der Schalter von allein, und schaltet die Lampen im Wohnzimmer ein. die homegramme sind sehr simpel gehalten.

@Support kann es sein das die Hardware mittlerweile veraltet ist und das nicht mehr packt? ich habe vor ein paar Tagen, den Verlauf der einzelnen Geräte gelöscht Unding dass protokollieren deaktiviert, in der Annahme das die Hardware veraltet ist, und nicht unnötige Ressourcen verbraucht werden, trotzdem kommt es zu solchen aussetzern??

kennt jemand ein zuverlässiges System, das viele zigbee Geräte einbinden kann, bestenfalls unterschiedlicher Hersteller… ?
oder wie man genannte Probleme fixen könnte?

ps homee wurde vor ein paar Tagen bereits neugestartet, bis alle Geräte zur Verfügung standen.


#54

wie hier bereits oft diskutiert

  • homee Zigbee-Würfel hat keine hohe Sendeleistung, daher gabs Experimente mit externen Antennen
  • zigbee funkt auf 2,4Ghz , und kollidiert dadurch mit WLAN 2,4GHz. Auch Funknetze der Nachbarn können da kollidieren…

Ändere doch mal testweise den WLAN-Kanal und/oder reduziere testweise die WLAN-Sendeleistung…


#55

Zum einen haben beide Technologien Mesh und sollten eigentlich das Netz jeweils erweitern und zum anderen schrieb ich persönlich schon, dass sich nichts geändert hat.
Der von @Ademperwähnte Ausfall von Lampen ist mir nur zu gut bekannt und das betrifft teilweise Lampen, die im selben Raum wir die Würfel stehen.


#56

… und mit der Hue bridge tritt dieses Phänomen eben genau nicht auf… Mein orangener Würfel liegt im Schrank… seitdem, keine Probleme mehr mit Zigbee Lampen !


#57

Kann das auch bestätigen! Keine vermisste Hue Dimmer, keine vermisste Lichter, Gruppenschaltung funktionieren und natürlich auch kein vermisster ZigBee Würfel mehr!


#58

Auch von mir diese Bestätigung.
Selbst bei zwei Meter Luftline im gleichen Raum grauten Lampen aus und waren nicht mehr erreichbar.
Das gleiche Spiel mit dem Antennen Mod und sogar noch mit nachgeschaltetem Booster.
Die Lampen zeigten alle vollen Ausschlag der Balken.

Mit der Hue Bridge im Originalzustand keinerlei Probleme. Sehr gute Reichweite und 100% Zuverlässigkeit.

Es liegt somit nicht nur an der Reichweite des Zigbee Würfel, sondern an einer total verbugten Software.

Edit:
Dieses Phänomen tritt auf, obwohl homee über mehrere Tage ohne jegliche Änderung gut gelaufen ist.
Ich konnte aber leider keinen bestimmten Zeitraum oder eine Aktion genau definieren. Und ja, erst seit dem letzten Update kann ich dieses Theater beobachten.


#59

um fair zu bleiben: oder Firmware… Wir wissen es nicht…


#60

Ich kann mich dem leider nur anschließen. Seid ein paar Wochen habe ich massive Ausfälle vornehmelich im Z-Wave Bereich.

Fibaro Roller Shutter die vormals ohne Probleme liefen sind zeitweise nicht mehr erreichbar. Mal sind sie grau und dann sieht alles normal aus. Steuert man sie an läuft der Befehl ins unendliche. Drückt man den Befehl noch mal geht es manchmal. Es sieht im Tagebuch so aus das die Befehle gesendet wurden aber empfangen angeblich nichts.

Bei dem Eurotronic Spirit Z verhält es sich genauso.

Hab es mit Neustarts, löschen von Logs usw versucht. Alles hilft nichts wirklich. An den Standorten oder Geräten habe ich nichts geändert!

Ich frage mich was sie am Protokoll Seide den letzten Updates geändert haben. Ob ggfs. Teile vom neuen Z-Wave Stack drin sind die nun übel aufstoßen. Vor dem letzten großen Update gab es nämlich 0 Probleme.

Aktuell suche ich nach einer verlässlicheren Lösung :frowning:

Gruss