Community

Erfahrungs- und Leidensbericht – Homey von Athom


#421

Aktuell habe ich mit Fibaro + Homey keine Probleme. Auf welches Problem beziehst du dich?

Zum Thema hue Bridge: Es gibt ja noch genug andere Zigbee Geräte die man nicht an der Hue einlernen kann, bzw. hat auch die Hue Bridge eine max. Geräte Anzahl.

Seit ich meine Lampen wieder an der Hue hab, hatte ich genau eine Fehlschaltung!
Mit homee war ich froh wenn ich in der Woche eine 100% Schaltung mit Tradfri Lampen hatte…

Beim Homey Pro gibt es bei einigen wohl noch ein Problem mit einem Memory Leak.

Zu meinem Ticket bekomme ich aber alle 1-2 Tage Feedback der Entwickler…
Der Erstkontakt vom Support erfolgte innerhalb von 4h. Damit bin ich ja erstmal zufrieden :slight_smile:

Klar gibt es auch dort Baustellen, aber durch die App-Entwickler geht es dort (gefühlt) schneller voran und es werden Fehler zügiger behoben.


#422

Man könnte aber ja die Hue bridge einbinden.
Dies aber nur zulassen, WENN ein zigbee cube vorhanden ist :slight_smile:
So hätte CA den Verkauf der Cubes weiterhin gesichert.


#423

Das hiesse nach Deiner Idee im Kern aber lediglich, dass das Feature “Hue-Einbindung” für 99,- käuflich zu erwerben wäre. :wink:

spoocs


#424

Nicht ganz, Steckdosen, etc kannst du ja trotzdem via Zigbee Würfel betreiben.
Abgesehen von der geringen Reichweite (nicht für jeden Relevant), hat das ja soweit funktioniert.

In meinem Fall, war es einfach die Limitation der max. Geräte. --> Plugs, etc an den Würfel und Lampen an die Hue Bridge schiebt das Limit schon mal ein ordentliches Stück weiter rauf.


#425

:wink: Ja, Ich weiss schon, war ja nur etwas überspitzt formuliert. Klar hast Du dann noch weitere Optionen. Aber für einige triffts ja doch so zu.


#426

Richtig und ich glaube nicht mal für sooo wenige! :wink:


#427

Wenn man aber an die HUE bridge Lampen dran hängt und direkt an den ZigBee Würfel andere Geräte, dann hätte man zwei ZigBee Netzwerke, die sich nicht Mesh-seitig ergänzen oder sogar stören. So optimal finde ich das nicht.


#428

Ganz ehrlich? :slight_smile:
Schlimmer als mit homee konnte es nicht werden.

Habe die Kombi so am laufen (mit 91 Geräten, noch kein Endausbau, iCasa Schalter kommen noch ) und keinerlei Beeinträchtigung:

  • Plugs, Schalter und Lichter wie eine Weihnachtsbeleuchtung etc wurden an Homey eingelernt.
  • Lichter an der Hue Bridge
    –> Danach wurde an der Hue Bridge ein Kanel Wechsel vorgenommen und seit dem läuft es perfekt. Kanal Wechsel weil beide auf Kanal 11 lagen, aber auch funktionierten --> Nur um gleich vorzubeugen.
    Alle beide zeigen mir den Zigbee Kanal an, ggf. könnte man dann noch den Kanal des WLANs anpassen, wenn es nötig wäre.

Beide Zentralen erreichen bislang ihre Lichter ohne Ausfall und ohne Antennen Mod.
Zwischenzeitlich war sogar noch eine Xiaomi Zentrale online, auch die drei haben sich gut “vertragen”.


#429

@Tequila329
Ich bin da völlig bei dir. 2x Homey mit jeweils eigenem Zigbee Netz und dazu die Hue Bridge. Ein Homey steht direkt neben dem Router, noch nicht einmal das beeindruckt ihn.
Völlig zuverlässige Schaltungen, ohne wenn und aber. Selbst beim Homey in Originalzustand keine Reichweitenprobleme.

Ich hab mal vorgeschlagen das Zigbee Modul in den Brain zu integrieren und das Ganze dann zum angemessenen Preis anzubieten. Dafür dann die Einbindung der Hue Bridge realisieren und viele Leute hätten weniger Sorgen und CA keinen Umsatzeinbruch.


#430

Update nach 3 Wochen homey:

Ich vermisse den homee keine Sekunde. Jeden Tag werden neue Funktionen entdeckt und die Geräteauswahl ist im Vergleich zu homee einfach gigantisch!!

Nach einem Jahr Stillstand, wächst mein Smart Home wieder! :grinning:

  • HomeKit funktioniert problemlos, HomeKit Automation lassen sich endlich auch nutzen!

  • Endlich die Möglichkeit die teuren Z-Wave UP-Module auch als Szenen-Taster zu nutzen

  • Virtuelle Geräte in fast jeder Ausprägung.

  • Variablen, Formeleditor …… :heart_eyes:

  • Doppelschalter werden als eigenständige Geräte behandelt

  • Ansteuerung der einzelnen Kanäle (Fibaro RGBW Controller) über Flows möglich. Animationsmodus als Aktion in Flows nutzbar.

  • Toggle, Dimmen, …. :heart_eyes:

Was noch nicht so rund läuft:

  • Aeotec Garge Door Controller reportet den Status nicht, wenn manuell geschaltet wird

  • Z-Weather zeigt noch keine Windgeschwindigkeit an

  • Qubino Flush Dimmer reportet den Status nicht, wenn manuell geschaltet wird

Insgesamt war es für mich der richtige Schritt nach vorne.

Das homee Konzept ist im Kern echt super, da könnte man noch viel mehr rausholen, als nur Licht und Heizungssteuerung! Da meine Ansprüche im Bereich Smart Home über eine einfache Licht und Heizungssteuerung hinausgehen, gehöre ich somit nicht in den anvisierten Anwenderkreis.

Bin weiter auf homey Entdeckungsreise und freue mich schon auf die angekündigte deutsche Oberfläche. :grinning:

Gruß Osorkon


#431

Das einzige was wirklich schmerzt ist die fehlende Webapp / Desktop App mit V.2 sowie eine Tablet App.

Ich hoffe ja das Athom das korrigiert.

Interessant is dass der Z-Wave Chip im Homey auch einen sekundar Chip hat welcher Enocean empfangen kann aber momentan nicht im Gebrauch ist


#432

:star_struck: homeeeeeee :pleading_face:


#433

Ich hab heute doppelschalter bestellt, was macht homee damit?


#434

homee macht schon alles damit, das Problem ist, dass homee an Alexa / Google Home keine zwei separate Schalter anliefert, ausser Du trickst mit HGs.


#435

Jeder der mal einen Flow mit Berechnungslogik am Handy zusammengetoucht hat, wird dir schmerzlichst zustimmen.

Ich hoffe ja, dass sie zumindest eine anständige Tablet-App zustande bringen um die Situation etwas zu entschärfen.


#436

… und die Schalter können nicht separat benannt werden - heißen eben Schalter 1 und Schalter 2 :face_with_raised_eyebrow:


#437

Du kannst sie ganz normal nutzen. Es ist halt ein Gerät mit 2 Schaltern. D.h. Du kannst die Schalter nicht individuell benennen und auch nicht unterschiedlichen Räumen zuweisen. Und dann noch das erwähnte Problem mit Alexa und Google Home.


#438

Ich warte noch die weitere Roadmap oder was auch immer ab, dann werde ich auch überlegen Homey eine Chance zu geben. Fehlerfrei wird es nicht sein, aber die Funktionen die bei homee fehlen reizen mich schon sehr.


#439

Wie meinst du das genau? Aber liest sich ziemlich gut…mmmmm mensch, wenn ich nur die Muse hätte, die ganzen UPs umzuziehen…


#440

Du kannst bei einem fibaro Dimmer als Beispiel den einen Taster benutzen um Licht ein und auszuschalten und den zweiten Taster kannst du frei mit einfach doppel dreifach und long click belegen. Also flows ausführen etc.
Also bei homey geht das.