Community

DIY Zigbee Reichweite erhöhen


#1

Ich habe ein Projekt in Planung, um die Reichweite des Zigbee Würfels erheblich zu erhöhen.
Um das Projekt zu verwirklichen bzw. um prüfen zu können, ob dies möglich ist, brauche ich scharfe Fotos vom Inhalt des Würfels. Insbesondere interessiert mich die Antenneneinheit der Platine.

Was habe ich vor?
Da bekannt ist, das Zigbee auf der gleichen Frequenz wie Wlan funkt, gibt es einige Ideen der Verstärkung.

Möglichkeit 1
Verlegung der Antenne mit Hilfe einen Pigtails nach außen. Test mit verschiedenen Antennen.

Möglichkeit 2
An die Pigtail Buchse einen aktiven Booster mit eigener Antenne anschließen.

Möglichkeit 3
Ich versau es und werfe den Würfel weg

Ich habe keinen Zigbee Würfel und möchte keinen unnötig kaufen, bevor ich dessen Inhalt nicht gesehen habe.

Und ja, bei Machbarkeit werde ich dann den gekauften Würfel gnadenlos anbohren. Und ja, ich werde auch auf der Platine herumlöten. Und ja, ich kenne die maximal erlaubte Sendeleistung von Zigbee, was mich aber bei einem Test peripher nicht tangiert.

Es ist viel möglich. Beispielsweise kann man sogar die Reichweite und Abdeckung einer Fritzbox verdoppeln.
Das war übrigens kein DIY, sondern so etwas gibt es tatsächlich zu kaufen:

Wer kann mir mit Fotos helfen?


#2

So sieht mein Zigbee aus…

Seitdem…
Connector ist verlötet…
Loch ist gebohrt…
Widerstand ist noch nicht umgelötet…

Aber es gibt wohl unterschiedliche Hardware.


#3

Yup, ich hab die richtige:

Oberhalb des Chips kann eine Antenne angebracht werden…

@Micha Wollte das auch s hin mal machen, er hatte aber einen falschen ZigBee-Cube erwischt…


#4

… Sehr interessant, die süßen Pins


#5

Jedenfalls macht diese Version kein Probleme, bzgl. fehlenden Würfel.


#6

noch interessanter. Das kleine Löchlein schreit ja förmlich nach so einem Hirose oder Murata Stöpsel und war ursprünglich auch dafür vorgesehen.
Natürlich ginge auch, ein Kabel direkt an der Lötstelle links unten bei X1.

Ich lecke Blut!


#7

Sogar die Lötpunkte passen. :rofl::rofl:
Ich muss mir mal eben nen Würfel besorgen.


#8

Habe den UF.L bereits verlötet :wink:


#9

Dann mach bitte weiter. Habe mir gerade meinen Zigbee abgeschafft. Nach ein paar Monaten Ausfall wegen Krankheit möchte ich wieder mitmischen.
Gruß Peter


#10

Leider habe nicht alle den Chipsatz.
Bei mir gab es leider nicht die Möglichkeit eine externe Antenne zu verbauen.
:joy::see_no_evil:


#11

Dann halt den richtigen besorgen, Micha :wink:


#12

Wenn das codeatelier ab werk machen würde, wär das ein Mehrpreis von € 1, 60 für die Buchse und nochmal 40 Cent fürs löten. Mit den entsprechend nachgeschalteten Komponenten könntest du sogar das Zigbee der ISS schalten.


#13

Für 5 Buchsen habe ich 2,90€ bezahlt. War, glaube ich, inklusive Versand ^^


#14

Ich rate jedenfalls ab, direkt das Kabel zu verlöten. Die Lötpunkte haben kaum halt. Ich habe jetzt eine Lötstelle weniger :wink:


#15

Waaasss so teuer… :thinking::rofl:
Wenn die Lötstelle gerade ist, kann man die Buchse fast mit Sekundenkleber anbringen.


#16

Bitte berichte mir, welche Antenne hast du verwendet?
Hat sich die Sende- Empfangsleistung entscheidend verbessert?

So kann man allerdings Zigbee Antennen auch konstruieren. Das sind die Gedärme meiner anderen Smart Home Zentrale. Über die Reichweite musste ich bisher keinen Gedanken verschwenden :thinking::thinking:


#17

Habe ja keine weitere Antenne dran. Ich scheue den Versuch, den Widerstand abzulösen und anders abzulösen. Der R wird bestimmt geklebt sein…


#18

Ok, ich besorg mir nächste Woche einen Würfel und hoffe meinem Nick nicht alle Ehre zu machen.
Ich hab auch mel einen Osram Stecker bestellt. Mal sehen, ob da auch was zu machen ist.


#19

Wie der Zufall so spielt.
Ich habe heute eine Anzeige in Ebay Kleinanzeigen gesehen, wo jemand den Zigbee Würfel in meiner Stadt verkauft. Also Mail und 20 Minuten später war es meiner. Der Typ hat sehr dämlich geschaut, als ich das Ding aufgemacht habe, um die Platine anzuschauen. Es war die Richtige.

Was jetzt kommt ist absichtlich keine genaue Anleitung und es gibt auch keine Fotos. Ich will nicht dafür verantwortlich sein, wenn ihr euch den Würfel schrottet!

Die UL.F Buchse einzulöten ist wirklich nur etwas für feine Hände. Wer hier Fehler macht, kann den Würfel zerstören!
Dann bleibt noch Punkt zwei. Es muss die interne Antenne getrennt werden, um den ganzen Saft auf die Buchse zu leiten. Links neben der UL.F ist ein Widerstand , der definitiv weg muss. Ich habe da eine sehr unkonventionelle Methode gewählt und ihn mit dem Dremel weg geschliffen. Gleichzeitig und um sicher zu gehen, wurde die Leitung mit gleicher Methode gekappt.
Das Anschließen des Pigtails und das Bohren des Antennenlochs war Kindergeburtstag.

Ich rate aber dringend von Antennen Verlängerungen ab. Die Dämpfung so eines Kabels ist enorm und ihr macht euch so den gewonnenen Vorteil wieder kaputt.

Natürlich habe ich vorher gemessen, wieviel Leistung der Zigbee Würfel bringt. Ich war doch ein bisschen enttäuscht. Die original Antenne ist horizontal ausgerichtet und somit ungünstig. Das abgegebene Leistung ist doch sehr mäßig. Wir sprechen hier von von mW im gerade mal zweistelligen Bereich. Zum Vergleich, ein Wlan sendet mit 10x höherer Leistung. Hier sollte Codeatelier die Architektur der Platine überdenken und dem Würfel eine gute Antenne spendieren.

Natürlich war ich gespannt, ob der Zigbee jetzt selbständig die Kernschmelze einleitet. Eine 5 dbi 2,4 Antenne aufgeschraubt und den Würfel auf den Brain gesetzt.
Nein, es hat nicht gequalmt und der Brain meldete brav, dass er erkannt wurde. Sehr spannend war jetzt zu sehen, dass nahezu jede Osram und Hue bei gleichem Standort von Brain und Lampen einen Balken mehr hatte. Unspektakulär!

Mal nur rein hypothetisch angenommen, es stünde mir ein Sunhans SH24GI20W Wlan Booster zur Verfügung. Ich hab mal gelesen, das dieses Geschütz bis zu 20 Watt Sendeleistung schafft und problemlos eine Kleinstadt mit Wlan versorgen könnte. Ja wenn ich so etwas hätte, würde ich den Klopfer mal an den gepimpten Zigbee Würfel anschließen und rein nur zu Testzwecken einschalten. Natürlich würde ich die Leistung auf ein Watt begrenzen, denn ich wollte in keinem Fall, dass sich der Herzschrittmacher meines Nachbarn, automatisch in meinem Zigbee Netz anmeldet. Wieder rein hypothetisch, müsste ich dann feststellen, dass alle meine Zigbee Lampen vollen Ausschlag haben.
Da mein Nachbar, ja, der mit dem Schrittmacher, auch mit Hues bastelt, könnte man ihn ja fragen, ob ich kurz was testen darf. Er wäre sicher einverstanden. Er müsste nur eine Hue white zurücksetzen. Jetzt könnte man versuchen mit homee diese Birne durch 4 Wände und ca 80 Meter Luftlinie anzumelden und wäre überrascht, wenn das tatsächlich mit immerhin 3 Balken funktioniert.
Wir sind uns aber alle einig, dass es wirtschaftlicher Schwachsinn ist einen Booster zu kaufen, der das 3 fache des Würfels kostet und außerdem ist so etwas nicht legal.

Ich werde also das Zigbee Netz wieder meiner anderen Zentrale übergeben, die von Haus aus eine höhere Reichweite hat. Wenn die Antenne des homee Würfels aus dem Abklingbecken zurück kommt, werde ich ihn bei Gelegenheit mal auf die Funktion der Pins untersuchen.
Ich rate im Moment ab den Umbau zu versuchen. Das Ergebnis ist das Risiko nicht Wert. Für einen Balken mehr könntet ihr euren Würfel zum Briefbeschwerer machen.


Zigbee Reichweite
Zigbee Reichweite
#20

:laughing:

Immer wieder sehr schön, gut formulierte Geschichten zu lesen, und dabei herzhaft zu lachen. :+1: