Community

Blastbot IR Extender der homeegramme ausführt


#1

Hallo in die Runde,

ich habe am homee den neuen Blastbot getestet. Der Blastbot kann zwar nicht direkt in den homee eingebunden werden, aber homee kann Webhooks ausführen die nicht über Zwischendienste laufen müssen. Alles bleibt intern und geht über die IP des Blastbot. Schnelle Reaktionszeiten bei homeegrammen. TV an, Receiver an, Lieblingskanal an, Licht auf Ambiente dimmen. Alles mit einem homeegramm und den passenden Webhooks. Oder einfach den Saugroboter los schicken bei Abwesenheit,

Schaut mal rein


Rohrmotor24
#2

Verstehe ich das richtig das es so funktioniert wie bei Logitech? Also das man den Tv-Hersteller eingeben kann und dann sind die Funktionen vordifiniert?

Hat schon jemand das Teil und kann was zur Einbindung über Webhooks sagen?

Bzw. Wo ist der Unterschied zum Logitech-Hub und was sind die Vor und nachteile der jeweiligen Geräte?

Ich weiß es nicht viele Fragen aber vielleicht hat ja schonmal jemand Erfahrung mit beiden Geräten und kann was zu den Unterschieden sagen


#3

Hey Thorben,

hast du mal einen Blick in den Artikel geworfen? Die Frage mit den Webhooks wird dort drin beantwortet.

Der Blastbot ist im Prinzip die der Harmony Hub zu sehen. IR Codes lernen und versenden. Fehlende Codes können per Datenbank (Hersteller und Modell) eingegeben werden oder angelernt werden. Vorteil das das Anlernen besser geht finde ich.

Ich lasse zb meinen selbst angelernten Staubsauger starten. der IR Code geht nicht wie bei Logitech über deren Schnittstelle raus und wieder rein, also Anfällig uf Ausfall und Verzögerung. Mit der IP des Blastbot und dem IR Code der Start Taste erstelle ich einen Webhook.

zb Start Sauger ist im Webhook

http://192.168.178.70/emit?code=38000,1,1,173,171,22,20,22,63,23,20,25,61,23,20,23,63,23,20,23,20,174,171,22,20,23,63,22,20,22,63,22,20,22,63,23,20,23,20,174,171,23,20,23,63,23,20,23,63,22,20,23,63,22,20,22,20,174,171,22,20,22,63,22,20,22,63,22,20,25,61,23,20,23,20,174,171,22,20,23,63,23,20,23,63,23,20,23,63,22,20,230x0D0x0A

Meine erfahrungen sind nach knapp 2 Wochen sehr positiv. Die App des Herstellers ist auch sehr gut. Tasten kann man sich selber anlegen und auch Routinen erstellen wenn man das will.

Klarer Vorteil das der Webhook intern bleibt und nicht erst nach Extern geschickt werden muss.

Gruß Kevin


#4

Danke für deine Antworten.

Aber sag mal gucke ich nicht richtig, oder soll das ding tatsächlich 1200 dollar kosten.
Ich fang gleich an zu kotzen


#5

Hi @Thorben, guckst du hier kannst du es erwerben:

und zusätzlich


#6

Hi,

ganz genau. Hier ist Intuitech der Partner deines Vertrauens. die madmax sagt 79,99 minus 10 Euro Siio Leser Rabatt. Was du ja sicher gelesen hast :wink:

Definitiv ein Mehrwert für das Smarthome und eine sehr gelungene Alternative zu Logitech. Und den Pluspunkt das die Webhooks intern bleiben.

grüße


#7

Ok. Hab schon gedacht ich fall vom Glauben ab.

Danke Leute


#8

Ich finde den Blastbot sehr interessant :slight_smile:
Da meine Geräte aber in 2 nebeneinander stehenden Schränken/Boards stehen,
benötige ich einen abgesetzten IR-Sender für das 2.Schrankfach.

Weiß jemand, ob sich so etwas anschließen lässt?
Danke! :slight_smile:


#9

Hi,

ich habe 2 Sauger im Betrieb. Der eine steht in direkter Sichtweite. Der andere im gleichen Raum 4 Meter Weg und noch hinter einem Mauervorsprung. Der wird zuverlässig geschaltet.

Ich denke such hör würde der Blastbot die Frequenz senden und das Gerät finden und schalten


#10

Normalerweise werden die IR-Wellen doch von Wänden und Decken reflektiert. Deshalb muss man nicht unbedingt eine direkte Sichtverbindung zwischen dem IR-Sender und dem Gerät haben, das geschaltet werden soll. Was nicht geht, ist etwas zu schalten, was in einer Schublade oder einem anderen Raum ist, das die IR-Wellen intransparente Medien nicht durchdringen.


#11

Danke für eure Rückmeldungen,
da wird wohl nur Testen helfen …
Hänge trotzdem mal meine Situation an, vielleicht hat ja jemand damit Erfahrungen (also dem Reflexionsvermögen von IR-Wellen) :slight_smile:

Ich habe 3 ca. 40cm hohe Schrankteile, die jeweils eine fein gelochte Metallfront haben.
Da kommt man mit einer normalen IR-FB auch “durch”, wenn man etwas “zielt”.
Der TV hängt ÜBER den Schränken an der Wand.

Aber ob der Blastbot so stark sendet, dass “übers Eck” im Nachbarschrank genug ankommt? :thinking:


#12

Warum kannst Du ihn nicht auf der Couch-Seite oder auf dem Schrank (2) irgendwo “verstecken”. So groß ist er doch nicht. Dann muss das IR-Signal nicht zweimal durch das Lochraster. Als Reflektor hat sich beim mir immer die Zimmerdecke bewährt.


#13

… wegen fehlender Genehmigung durch die Innenraum-Design-Ministerin … :wink:


#14

Vielleicht unter der Couch?


#15

Hi,

ich habe gegenüber Couch eine kleine Truhe stehen. Auf dieser stehe ein Alexa Show. Da habe ich den Blastbot einfach drauf gestellt.

Hier würde ja ein Test helfen ob alles funktioniert. Man könnte auch, wie erwähnt den Blastbot unter die Couch auf den Fussboden befestigen. Oder eben wie ich in einem anderen kleine Spalt, oder oben auf einen Schrank legen wo ihn keine Sieht.

Was der Blastbot aber auch hat, was konform mit deiner Ministerin sein sollte, einen Anschluss für ein IR Verlängerungskabel. Dann kann da ein kleiner Sensor irgendwo raus gucken und der Blastbot kann in den Schrank wandern.

Evtl. ist das ja deine Lösung. Das die Verlängerung in deinen Schrank belegt wird.


#16

ja, das war meine Ausgangs-Idee oben (“abgesetzter IR-Sender”),
wusste aber ja nicht,

a) ob der Blastbot so einen Anschluss hat (ist ja jetzt geklärt, danke @crazykevin :slight_smile: ) und
b) ob das IR-Verlängerungskabel gleich mit geliefert wird. Auf den Fotos bei intuitech.de sieht es nicht so aus.
Was zu
c) führt: kann man da evtl. ein “beliebiges” “3,5mm-Klinke IR-Verlängerungskabel” anschließen? z.B. so eines:

IR-Emitter mit Verlängerungskabel, 3 m, Klinkenstecker 3,5 mm


#17

Hallo Steffen,

im Lieferumfang ist keiner enthalten. Ich gehe hier von einer 3,5mm Klinke aus. Selber getestet habe ich es nicht da er für meine Zwecke gut genug die IR Befehle ausführt.

Mehr wie testen kann man es nicht. Könnte ich habe mir mal einen den aus deinem Link bestellt und würde euch allen Rückmeldung geben und es auch in meinem Artikel nachziehen.

Freitag soll er geliefert werden. Denke Freitag spät Abend hast du deine Antwort max Samstag mittag.

Schreib mir gerne wenn die Antwort ausbleibt.

Gruß Kevin


#18

Zur Not kannst du vielleicht auch einfach ein Loch von einem in den anderen Schrank bohren. IR Signale kann man übrigens auch hervorragend mit kleinen Spiegeln durch Löcher oder kleine Schlitze weiterleiten (ist am Ende eben auch nur Licht).


#19

Hallo Steffen,

hier die versprochene Rückmeldung. Der IR-Emitter kam heute und ich habe diesen gerade getestet. Erstmal kann ich sagen der Anschluss passt und Signale werden gesendet und kommen an.

Ich habe den Blastbot auf unserem Alexa Show stehen. Der Blasbot selber hat 4 IR Sender. Wenn ich ein Signal sende kommt dieses auch um die Ecke bei einem Staubsauger an.

Wenn ich also den Blastbot hinter den Schrank lege und nur den IR Emitter raus gucken lasse werden viele Geräte in Sichtweite gesteuert, aber nicht der um die Ecke stehende Staubsauger.

Als Erweiterung sehe ich aber den IR Emitter aber als sinnvoll wenn wir in deinem Fall der IR Emitter direkt in den Schrank gelegt werden kann wo die zu steuernden Geräte drin liegen.


#20

:+1:t3: Vielen Dank!!
Ich werde es dann demnächst mal ausprobieren.
… wär schon cool, „TV an“ mit dem Wandtaster neben dem Lichtschalter … :sunglasses: