Community

Absturz durch vollen Speicher

aufgenommen

#61

Das gibt mir Hoffnung das mein Fibaro Door Sensor vielleicht doch nicht defekt ist?
Ich hatte ebenso probleme von ausgerauten Geräten. Manche konnte ich wieder durch Manipulationsalarm reaktivieren und manche leider nicht.
Ich musste welche über löschen erzwingen entfernen.

Es lief alles sehr gut nach dem update zur letzten Version bis ich leider herunterfahren musste um an einer anderen Steckdose anzustecken, damit die Frau Ihre leuchtende Weihnachtsdeko anschließen konnte :(.

ich habe keine Fibaros in den Dosen. Diese könnten bei mir also keine Ursache sein.
Hat jemand mit den Problemen auch Oomi Geräte versucht zu includieren?


#62

Ich habe nach dem erzwungen Löschen einzelner Fibaros diese auf den Werkzustand zurück gesetzt. Nach dem Downgrade könnte ich dann diese alle wieder ohne Probleme anlernen.


#63

Aktueller Status bei mir: Mit dem Downgrade auf die Version 2.22.0 (nicht 2.21.0) ist der Spuk (bisher) vorbei.

Ich hatte nach dem Downgrade den Start wieder so durchgeführt, wie @JayJayX es empfohlen hatte (also ohne Funkwürfel und diese dann nach und nach einzeln aufgesetzt). Direkt nach dem Aufsetzen des zwave-Würfels hatte ich einen Neustart wegen Speicher voll, seit dem ist Ruhe. Und alle zwave-Geräte machen was sie sollen, die komplette Automatik funktioniert wieder. Sogar die Weihnachtsbaumsbeleuchtung schaltet sich endlich automatisch ein und aus :wink:

Jetzt habe ich wieder das bekannte Problem, dass Heizkörper aus inaktiven Plänen geschaltet werden, aber damit komme ich zurecht.

Ich hoffe jetzt sehr, dass dies so bleibt, bis CA wieder im Dienst ist und den Fehler beheben kann.

Vielen Dank an alle für die Unterstützung, vor allem @JayJayX, und viele Grüße, Dieter

Edit: Ich habe neue Erkenntnisse dazu und muss deshalb die Aussagen in diesem Beitrag revidieren:


#64

Guten Morgen und ein frohes neues Jahr…

na ja nicht ganz :frowning: homee ist heute Nacht, nach 224 Stunden Uptime, wieder völlig unmotiviert abgestürzt. Wieder war der Speicher voll. 9 Tage ist jetzt keine schlechte Leistung, aber trotzdem sollte CA langsam mal aktiv werden.

Viele Grüße
JayJay


#65

Gutes neues Jahr euch allen,

@JayJayX hm das sind ja keine guten Nachrichten zum Jahres Beginn.
Gibt es eigentlich schon ein Indiz oder Idee warum der Speicher voll läuft - ich bin bisher gottseidank nicht davon betroffen, mag mir gar nicht ausmalen wenn mir das passiert…


#66

Hi, @Chris33,

Theorien gibt es einige, aber durch die hohe Anzahl an Geräten und unterschiedlichen Laufzeiten ist es nahe zu unmöglich, das mit unseren Mitteln heraus zu finden.
Was wir glaube ich sicher sagen können ist, dass die Abstürze auf Grund von Problemen bei Z-Wave auftreten.
Vermutlich sind es Geräte, es kann aber genauso ein Software Problem oder Hardwaredefekt sein. Es kann auch sein, dass jeder ein anderes Problem hat…
Ich habe das erstmals in der 2.21ß festgestellt und hatte erst das Tagebuch in Verdacht, was sich nicht bestätigt hat. Da ich aber damals außer dem Update nichts verändert hatte, könnte ich mir vorstellen, dass bei den “Unter der Haube Verbesserungen” hier etwas schief gegangen ist…

Edit: Ich habe jetzt mal ein stärkeres Netzteil angeschlossen. Vielleicht ist das Netzteil ja nicht mehr in Ordnung… Liegt hier rum und frisst ja kein Brot :smiley:

Viele Grüße
JayJay


#67

So, ich habe weitere Erkenntnisse. Es erhärtet sich der Verdacht, dass es mit den zwave-Geräten selbst bzw. mit den Routen im zwave zu tun hat.

Zuerst muss ich meine eigene Aussage revidieren, die stimmt so nicht:

Das bestätigt auch die Aussage von @simon2503, der das auch schon ausprobiert hatte:

Woher kommt diese Erkenntnis bzw. was hatte ich konkret gemacht?

  • homee heruntergefahren
  • homee demontiert und zum PC getragen
  • per USB-Kabel angeschlossen und Downgrade durchgefüht
  • homee gestartet, zwave lief dann problemlos und ich hatte keine Neustarts mehr wegen vollem Speicher. Das hatte ich zuerst auf das Downgrade geschoben

Was habe ich dann gemacht:

  • Nachdem homee eine Weile ohne Probleme gelaufen ist habe ich ihn wieder heruntergefahren, an seine ursprüngliche Position gebracht und gestartet
  • Die Probleme mit dem Neustart wegen vollem Speicher kamen in der gleichen Häufigkeit wir vorher und zwave war praktisch wieder unbrauchbar

Da ich neben dem Downgrade auch die Position des homee verändert hatte, muss die Verbesserung der Situation mit der Position des homee zu tun haben.

Um das zu verifizieren habe ich gestern den homee wieder zum PC gebracht und neu gestartet.
Siehe da: Keine Neustarts mehr wegen vollem Speicher.
Darauf hin habe ich dann heute wieder das Upgrade auf 2.22.1 gemacht, die Position aber nicht verändert.
Erkenntnis: Aktuell läuft homee wieder ohne Probleme.

Jetzt ist die Frage: Was ist an der Position bzgl. zwave anders ?

  • die eigentliche Position des homee befindet sich in der Mitte des Hauses (Flur Erdgeschoss). Drumherum befinden sich in allen Richtungen Räume mit zwave-Geräte, insbesondere in allen Räumen Geräte am Stromnetz, dies das Mesh aufbauen.
  • Der homee am PC ist zwar auch im EG, er steht aber praktisch in einer Ecke des Hauses. Hier hat er wesentlich weniger zwave-Geräte, die er direkt erreicht und auch weniger Geräte am Stromnetz in direkter Nähe. Ich gehe davon aus, dass deutlich weniger Geräte eine direkte Verbindung zum homee haben und auch der Aufbau des Mesh-Netzes für zwave länger dauert.

Das sind zwar nur Vermutungen, aber einen anderen Unterschied durch die geänderte Position konnte ich nicht erkennen.

Jetzt ist CA gefordert. Ich lasse meinen homee erstmal im Arbeitszimmer und warte ab, ob und wann es hier wieder zu einem Neustart wegen vollem Speicher kommt.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Viele Grüße, Dieter


#68

Mehr als Vermutungen können wir ja leider nicht anstellen, so lange bis sich die Vermutung von Jemanden mal als richtig herausstellt.
Ich würde daraus schließen, das ein Gerät in der Nähe von homee diesen abschießt, wie wir ja Anfangs schon mal vermutet hatten. Jetzt ist die Frage ob das nur ein Z-Wave Gerät ist oder auch ein anderes drittes Gerät sein kann…

Viele Grüße
JayJay


#69

Es haben aber die gleichen zwave-Geräte Verbindung zum homee wie an der Original-Position. Der Unterschied könnte nur sein, dass jetzt keine direkte Verbindung besteht.


#70

Keine AHnung, ob meine neueste Entdeckung hier rein spielt, aber…
Ich habe vor 2 Tagen ein Notebook mit OpenHAB aufgesetzt und mit Z-Wave Stick ausgestattet. An meinem Homee hängen 17 Z-Wave Devices, alle die ich besitze sind inkludiert.
Trotzdem findet OpenHAB 3 Z-Wave Geräte, die aber nicht weiter zugeordnet werden können, siehe Screenshot. Diese 3 Geräte dürfte doch Homee auch “sehen” (oder selbst erzeugen?). Jetzt frage ich mich, was sind das für Geräte und wo kommen die her? Und stört das unseren Homee?
Vielleicht noch zur Info, OpenHAB befindet sich ständig im Hintergrund im Suchmodus nach neuen Geräten (so wie ich bis jetzt verstanden habe).


#71

Ja das meinte ich, vielleicht ist das im Mesh dann “gefiltert”…

Viele Grüße
JayJay


#72

So einen Z-Wavestick habe ich auch noch, von Aeotec. Gabs mal in Verbindung mit 2 MotionSensoren…
Läuft das auf Windows? Ist das schwer einzurichten?
Würde das auch mal ausprobieren wollen…

Viele Grüße
JayJay


#73

Genau so etwas vermute ich aktuell auch.

Viele Grüße, Dieter


#74

OpenHAB ist eine JAVA Anwendung, läuft also überall, wo JAVA läuft, Windows als auch. Aber läuft auch auf einem RaspBerry Pie.
Einrichtung ist keine Hexerei, bissel Studium braucht’s aber schon. Den Z-Wave Stick einbinden ist u.U. etwas tricky. Bei mir läuft immer alles auf Linux (hab’ kein Windows) und hier war noch ein bisschen Handarbeit nötig, damit OpenHAB an den Stick ran darf. Wie das bei Windows funktioiert? Dürfte aber einfacher sein unter Windows, da die Sicherheit hier kleiner geschrieben wird. Ich hab’ etwa 3 Stunden gebraucht bis zum Screenshot.

Grüße
Gorden


#75

Hi,
ich hab hier ein paar Dinge nicht verstanden. Du hast openHAB mi Z-Wave eingerichtet… soweit klar. Als der Stick dann eingebunden war sind in der Inbox diese drei Nodes aufgetaucht, ohne dass du irgendwelche Include Vorgänge durchgeführt hast…
Das wird daran liegen, dass du mit dem Stick in grauer Vorzeit mal diese drei Nodes inkludiert hattest. Die Nodes bleiben ja im Stick gespeichert… aber eben nur als Node mit der jeweiligen ID. Und zwar so lange bis diese excludiert werden oder der Stick ein Reset bekommt.
OpenHAB hat genau wie homee den Modus um Z-Wave Geräte einzubinden, da gibt es keinen Unterschied.


#76

Hi,
vielen Dank für deine ausführlichen Beobachtungen. Bei mir gingen die Probleme auch nach einem Ortswechsel los. Hab zwar nie den Eintrag Speicher Voll im Log gehabt aber häufige Abstürze ohne weiteren Eintrag. Auch an den alten Ort zurück brachte keine Besserung, als wenn das Mesh durch den Ortswechsel kaputt gegangen ist und sich nicht mehr erholt hat. Alle Z-Wave Geräte unzuverlässig und langsam.


#77

Hi Danil,
das war mir nicht bewusst. Ich bin davon ausgegangen, das der Stick nur eine “dumme” Antenne ist und das Z-Wave Protokoll auf eine serielle Schnittstelle umsetzt (/dev/ttyACM0). Dann werde ich mal nach der Reset Methode für den Stick suchen.
Grüße
Gorden


#78

Schau mal im PaperUI wenn du unter Konfiguration -> Things auf den Z-Wace Controller gehst.


#79

Das hätte ich in homee auch gerne!!!


#80

Hatte ich gerade schon ausprobiert, bin noch in der Verifikation, ob das war. Bis jetzt tauchen die Nodes nicht mehr auf…