Community

433 MHz "Cube" - Marke Eigenbau

Hallo an alle,
wollte euch meinen selbst gebauten 433 MHz “Cube” vorstellen.

Warum ich das “Cube” in Anführungsstrichen setze hat 2 Gründe.

  1. Ist es natürlich kein echter Cube der drauf gesteckt werden kann … die kommen ja nur von Codeatelier :slight_smile:
  2. Ist es der Bauform bedingt eher ein Rechteck als ein Cube :wink:

Was kann das Ding:
Man kann damit via Homeegramme & Webhooks 433 Mhz Geräte steuern.
Mein Anwendungfall ist unsere Christbaum- & XMas-Aussen-Beleuchtung.

Wie funktioniert das technisch:
Ich hab einen RasPi genommen und ihn mit 433 Mhz Antennen ausgestattet.
Dann wurder pimatic installiert. Mit dieser Software ist es möglich z.B. Funksteckdosen anzulernen.
Dann bekommt jeder Funksteckdose einen eigenen Webhook (API Call)

Zum einschalten kann man diesen Link aufrufen.
http://[ip]/api/device/christbaum/turnOn

Zum ausschalten kann man diesen Link aufrufen.
http://[ip]/api/device/christbaum/turnOff

Nun gehts zu homee.
Hier kann man nun ein Homeegramm erstellen welches z.B. um 18 Uhr den Webhook aufruft der meinen Baum einschaltet und um 23 Uhr den Webhook der den Baum wieder ausschaltet.

Das ganze hat 2 Nachteile.

  1. Bekommt man von den Steckdosen keine Info zurück wie der Zustand ist.
  2. Die Steckdosen tauchen natürlich nicht als Geräte bei Homee auf sondern können nur via Webhooks gesteuert werden.

Mit dieser Lösung ist es mit aber nun möglich alle Funksteckdosen um Haus zu steuern.
Großer Vorteil, so eine Funksteckdose kostet bei Pollin 3 Euro :slight_smile: :slight_smile: :slight_smile:

Was brauche ich alles:
Die Hardware:

Und damit man auch was schalten kann

Die Software:

23 Like

Erst mal Daumen hoch :+1: Planst Du noch andere Geräte, die auf 433 funken, anzubinden?

Und dann kleiner Punktabzug: Ich wollte eben Deine Weihnachtsbeleuchtung an- und ausschalten. Leider hast Du bei den o.a. Links vergessen, Deine IP einzutragen. Ging deshalb nicht :stuck_out_tongue: :joy:

2 Like

Hab ich doch tatsächlich vergessen die IP anzugeben :wink: … Aber ich kann dir ja meinen Port Forward per PN schicken, dann kannst du mich unterstützen beim Einschalten :wink:

Jup hab z.b. über meinen TV so LED Spots die auch mit nem Funk Schalter verbunden sind. Die hängen nun an homee :slight_smile:

Im Prinzip kannst du fast alle 433 MHz Geräte mit Dip Schalter anbinden :smiley:

Cu Günni

So machen wirs! Mensch sticht Maschine :wink: Du brauchst keinen automatischen Webhook mehr… Ich werde mir einfach morgens und abends den Wecker stellen und dann Deine Beleuchtung steuern :stuck_out_tongue:

3 Like

Fertig :slight_smile:

5 Like

Coole Umsetzung. Herzlichen Glückwunsch dazu!
Für die Optik gibt es noch kleine Abzüge. :slight_smile:

1 Like

Sodala die WebApp zum steuern der 433Mhz Steckdosen ist nun auch fertig :slight_smile:
Dank Webhooks kann ich z.B. auch die Haustüre über die Webapp öffen :slight_smile:

5 Like

Hi … z.B. meine Beamer Leinwand kann ich nun auch per Smartphone steuern :slight_smile:

Welche Leinwand setzt du denn ein? Meine hat auch 433, habe es bisher nicht geschafft den Code zu kopieren.

VG

Michael

Wollte hier mal meine Lösung beschreiben, wie ich endlich diese doofe Leinwand smart bekommen hab. Es gibt dieses schöne Kästchen:

http://www.ibroadlink.com/rm/

Damit habe ich endlich geschafft den FB-Code zu kopieren. Für den Kasten gibt es eine schöne Drittanbieter API:

http://rm-bridge.fun2code.de

Das APK muss nur auf ein beliebiges Androiddevice gelegt werden, bei mir der Fire-TV

Auf der Website gibt es auch eine Art Webinterface für den RM-Pro damit lassen sich auch gleich Shortcuts auf die installierte RM Bridge legen. Dieses Shortcut lässt sich dann beispielsweise in die HA-Bridge legen und somit smart abfeuern. Das schöne ist, das der Kasten wirklich sehr ergiebig mit RF-Codes ist. Mein Gartentor aus den 80ern versteht sich blendend mit ihm und auch diverse Billig-Funk-Steckdosen für 10 Euro vertragen sich mit dem Teil.

Viele Grüße

Michael

3 Like

Hi,

da würde ich mir das zusammenbauen ersparen…

Funktionieren da HTTP-Requests um es in meine Anlage einzubinden?
Ist das eine Offline- oder Cloud-Lösung?
Braucht man pro Raum einen Broadlink oder gibt es für Infrarot Satelliten?

Viele Grüße
JayJay

Hallo, könnte man auch fernotron Rademacher Rohrmotoren die auf 433,92 funken ansprechen?

Lg

Eine Anbindung von Rademacher-Funkantrieben wäre sicherlich für viele interessant, die diese bereits länger verbauten Antriebe nun mit Homee automatisieren wollen (Umstieg von HomePilot auf Homee).
Ich hätte zumindest gesteigerten Bedarf :wink:

http://www.ibroadlink.com/rm/68

Kann ich diesen Link über Homee auch mit FTTT im Hausnetz steuern? Dann wäre ich von externen Servern, z.B. der Ibroadlink in China und vom Rademacher-Server (in meinem Fall) unabhängig.
… oder ist das “nur” eine App auf dem Handy ohne Homee-Anbindung?

habe gerade in der Community die Weiterführung zu meiner Frage gefunden

Gibt es auch ne Möglichkeit, mit dem raspi coco 433 mhz geräte zu steuern.
Also Geräte ohne DIP Schalter?

Ich würde diese intitale Aussage gerne nochmal rausholen. Ich hab ein Gateway “Brennenstuhl Brematic GWY 433MHz” (aus dem Forum bekannt) von nem Freund für lau zum testen bekommen. Ich kann nun via Homee + Fire HD Tablet ( + dank der Apps PowerSwitch und Automagic) mit dem Prinzip der Webhooks meine Funkdosen schalten. Das Tablet dient eh als “Schaltzentrale”, von der OK. Das klappt auch alles.

Ich habe noch ein “älteres” Garagentor, dass mit 2 Handsendern ausgestattet ist. Es handelt sich um diese: https://www.amazon.de/Hauss-Codierschalter-Handsender-Garagentoröffner-Fernbedienung/dp/B071P3HPLM/ref=pd_sim_60_1/260-6155393-0560966?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B071P3HPLM&pd_rd_r=6b57a9dd-84b1-47b7-9e55-701e07fe4f1a&pd_rd_w=kNoON&pd_rd_wg=A6IRH&pf_rd_p=27ff4cf2-95cf-419a-8808-649868aae7d5&pf_rd_r=DTXNP39S3XHFYRZVBHYV&psc=1&refRID=DTXNP39S3XHFYRZVBHYV

Der “10-Fach-DIP-Schalter-Code” ist bekannt (Bedienung aufbauen und fertig :slight_smile: ). Leider kann ich das Garagentor über mein jetziges Gateway nicht schalten. Finde in PowerSwitch keine Möglichkeit Geräte mit 10-Dip-Schaltern zu konfigurieren.

Hast du bereits mit deinem Konzept bereits Erfahrungen mit 433Mhz Geräten, die mehr als 6 Dip Schalter haben , sammeln können?

Servus Plaethe, leider nein :frowning:
Wie genau schauen denn die Webhooks aus bei dir ?

Nun ja, das Prinzip ist recht simpel gestrickt.

  1. Zuerst habe ich in PowerSwitch das Gateway und dazugehörigen Steckdosen konfiguriert


    Nun können die Steckdosen mit der App + Gateway zusammen munterlustig geschaltet werden

  2. Anschließend habe ich einen Webhook als HG im Homee eingepflegt:

  3. Zu guter letzt in Automagic der Verarbeitung des Webhooks (Trigger) als auch das Ausführen der in PowerSwitch konfigurierten Steckdosen konfiguriert (Action)

In dem obigen Beispiel siehst du schlussendlich den Befehl der eine Steckdose ausschaltet. Sofern ich das HG abspiele wird die Steckdose ausgeschaltet. Das ganze brauch man noch für das Anschalten der Steckdose.

Das hat zur Folge das auf meinem Tablet sowohl PowerSwitch und Automagic installiert sein müssen, Tablet und Gateway beide up’n’running und diese dauerhaft im WLAN/Netzwerk erreichbar.

PowerSwitch nutze ich deshalb, weil das Gateway sich damit ansprechen lässt und “zu dumm” ist einen Webhook selber zu verarbeiten.

Das selbe Prinzip würde ich auch gerne mit dem Garagentor umsetzen. Sprich aus Imperihome heraus ein HG mit Webhook direkt an das Gateway , welches wiederum diesen Webhook in ein 433Mhz-Befehl übersetzt und das Garagentor schaltet.

Leider wird wohl mein Vorhaben mit Powerswitch (siehe oben) und dem Tor nicht klappen, da ich in PowerSwitch/Gateway keinen Weg gefunden habe das Garagentor anzusprechen.

Daher brauch ich ggfs ein anderes Gateway mit welchem in das Garagentor ansprechen kann. Daher meine Frage an dich, ob “dein Gateway” dies kann. :wink:

nein, kann er leider nicht. Falls es dir irgendwie hilft, ich habe das Problem mit dem Garagentor so gelöst, dass ich ein Relais mit einer Fritz DECT 200 geschalten habe. Mein Hörmann Tor hat so einen Eingang die man damit ansprechen kann.

Aber das finde ich auch nicht weiter :wink:

Grüße Günni