Community

Wieder ein Negativbeispiel für Cloudbasierte Smarthomegeräte

Moin,

irgendwo muss ich mal meinen Frust ablassen, wo sonst wenn nicht hier, dem weltbesten Forum, der weltbesten Smarthomezentrale :smiley:

Und zwar geht es um diesen Elektroschrott .
Nicht nur, dass ich mich bei fast jedem Benutzen der zugehörigen App neu anmelden muss, was ich im übrigen weder smart noch komfortabel finde und das ganze nur über Internet funktionierte, nein, jetzt soll ich die Kontodaten auch noch per E-Mail bestätigen. Nur schade, dass mir keine Mail geschickt wurde. Nun habe ich hier für 160€ unsmarte LEDs liegen, der Support macht sich rar wie ein Verkäufer im Baumarkt und die Garantie ist vor 2 Monaten abgelaufen.

So, jetzt geht es mir schon ein wenig besser :smiley:
Wenn jemand Ideen hat womit ich die Teile ersetzen kann, ich habe ein offenes Ohr. Sie sollten sich beim Stromlos schalten die Einstellungen merken und Farbverlauf eigenständig können

Viele Grüße
JayJay

2 Like

Und lokal möchtest du sie nicht betreiben? Das würde die API doch hergeben. Die APP würdest du verlieren.

Grüße

1 Like

Grundsätzliche Frage: anstatt smarten Birnen lieber UP-Aktoren hinter den Tastern?

Muss nicht sein. Aber wenn Du cloud-basierte Komponenten benutzt und der Hersteller, aus welchem Grund auch immer, die Cloud dicht macht, stehst Du ohne was da. Wenn dann nicht irgendwer, irgendwas lokales reverse-engeneered hat, geht gar nichts mehr.
Bei den anderen Funkstandards wie Zigbee, Z-Wave, Enocean, wo die Komponente direkt mit dem Controller kommuniziert, ist keine Cloud im Spiel, die es irgendwann abgeschaltet wird.

Moin,

klar möchte ich das, habe ich auch teilweise so, jedoch wird die automatische Farbwechselkomponente leider nicht unterstützt. Vielleicht gabs ja schon ein Update, schau ich mir später mal an…

@Codiac Nein, das kommt so nicht in Frage. Smarte Lampen sollten sich schon in Farbe und Helligkeit anpassen lassen

@ch.krause
Ich denke ich bin hier der Cloudverweigerer Nr. 1 :grinning: Leider habe ich damals, als ich Zigbee gegen die Yeelight ausgetauscht habe, nicht ganz zu Ende gedacht. Ich dachte das Internet wird nur zum einrichten benötigt.

Viele Grüße
JayJay

2 Like

Hatte mich auch schon gewundert, als ich den alten Thread gelesen habe. :wink:

1 Like

Kann mir einer bitte mal Hilfestellung zur API oder den Link zur richtigen Anleitung geben?

wenn ich eine Lampe ein oder ausschalten möchte mache ich das schon erfolgreich mit dem String(s):
{„on“:true} oder {„on“:false}
Dabei ist es auch immer geblieben, alles andere habe ich wenn nötig über die App gemacht.
Ich habe es mit Strings scheinbar über node-red nie hinbekommen:

Ich werde auch nicht richtig schlau aus der Anleitung. Die scheint die Falsche zu sein…

Viele Grüße
JayJay

Verständlich. Wobei natürlich die Helligkeit mit einem Dimmaktor kein Problem ist.

1 Like