Community

Wenn man 250 km von zu Hause ist und das Gefrierfach offen ist

Während ich 250 km von zu Hause war, bekam ich über mein homee die Meldung (und SMS), daß die Temperatur in meinem Gefrierfach zu hoch ist!
Frau und Kind waren leider auch nicht in der Nähe.
Was nun?
Nachbar angerufen und über Nuki die Wohnungstür geöffnet.
Mit der netatmo Welcome kontrolliert, ob er auch durch den Flur geht.
Nach seiner Hilfeaktion die Wohnungstür wieder geschlossen.
Temperatur wieder bei -19 Grad!
So macht smarthome Spaß.

10 Like

Da fehlt dir aber noch der hier fürs SmartHome ohne Nachbarn:

Geht der mit homee?

Moin,

tut der Nachbar doch auch nicht :wink:

Cooles Teil, aber mit 2500 $ ohne Tablet bin ich raus. Aber immerhin hat er eine Weboberfläche :grinning:

Viele Grüße
JayJay

Man könnte es auch mit so etwas umsetzen: https://www.waveshare.com/product/robotics/mobile-robots/raspberry-pi-robots/piracer-ai-kit.htm, dann noch das Teil https://www.waveshare.com/product/raspberry-pi/robots/robot-arm-control/robot-arm-for-pi.htm drauf setzen. Ich gebe zu, da hat man einiges an Programmieraufwand, nur mit nem Pi habe ich das Ding ganz leicht im homee. Das Teil kostet wohl keine 10% von dem Segway-Roboter, sieht aber nicht so elegant aus.

du willst doch nicht behaupten das der rollende Besenstil in irgend einer art und weise elegant aussieht ?

Naja, zumindest hat es ein Gehäuse im Gegensatz zu dem Bastelteil von Waveshare. :wink:
Erinnert ein bisschen an die Teile aus dem Film „Krieg der Welten“.

Hast du einen Temperatursensor ins Gefrierfach gelegt oder hast du einen smarten Kühlschrank, der an homee (wie?) meldet?

Es gibt ja Temp.-Sensoren für homee, die auch in das Gefrierfach gelegt werden können.

Achtung: Segways werden nicht mehr hergestellt

Hatte noch so eins rumliegen:


Ist jetzt schon seit 1.5.2019 ohne Batteriewechsel gekühlt!

Also ich habe sowohl im Gefrierschrank als auch im Kühlschrank einen Temperatur Sensor liegen… War vor ein paar Jahren mal ein Test hier im Forum und ich habe die nicht wieder rausgenommen :joy:
Ausserdem mag ich es zentral alle möglichen Werte abzulesen. Ich habe auch Sensoren im Teich, im Pool, am Schornstein und sogar am Kamin :joy:

Manche User sind halt ein bißchen (smarthome)bekloppter als Andere

Viele Grüße
JayJay

1 Like

So mal interessehalber… welche Temperatursensoren habt ihr so im Einsatz für diese diese düstere und kalte Aufgabe? :slight_smile:
Einmal les ich was von „Bitron“, und sonst?

Fibaro Door/Window Sensor mit

Ich habe seit dem 14.8.2019 je einen Aeotec Multisensor 6 im Gefrierschrank und im Kühlschrank liegen. Der im Gefrierschrank zeigt noch 47% Batterieladung, der im Kühlschrank noch 95% Batterieladung. Aber die Feuchtigkeit scheint denen nix auszumachen. Alle Werte werden einwandfrei geliefert.

Habt ihr denn wenigstens auch einen Tür/Fensterkontakt dran, um zu sehen, wenn die Gefrierschranktür offen ist? :stuck_out_tongue_winking_eye:

Optisch ein absolutes NoGo… Da würde der WAF in den Keller gehn.

Hat der Fibaro Door/Window Sensor nicht einen fest eingebauten Temperatursensor?
Oder hast du eine ältere Version?
Oder hast du dran rumgebastelt und den Sensor „verlängert“?
–> dann hast du vermutlich den Türsensor selbst außen und nur den Temp-Fühler ins Innere verlegt?

Ja, ist die alte Version. Der Fühler ist nach innen gelegt, der Sensor selbst außen angebracht. :+1:

Ich habe damals auch einen Fibaro Türsensor Gen 1 in den Gefrierschrank gelegt. Lebt auch bei mir seit Jahren noch wunderbar. Allerdings habe ich keinen langen Tempfühler wie oben verlinkt, sondern habe direkt den Sensor mit dem Fummelsensor komplett auf Eis gelegt. Damit optisch überhaupt kein Thema.

:coffee: