Community

Verkaufe Afriso Wassersensor con EnOcean


#1

Reichweite nicht ausreichend für geplanten Einsatzort.

80 EUR inkl. Versand per DHL Päckchen

Konduktiver Wassersensor WaterSensor con

  • Kabelloser Betrieb (Photovoltaikzellen- oder Batteriebetrieb)

  • Formschöne Sonde zum Einsatz in Wohnräumen, Küchen oder Geschäftsräumen

  • Zusätzliche Temperaturmessung

  • EnOcean®-Funktechnologie

  • EEP (EnOcean® Equipment Profile): Generic Profile (GP)

  • Anwendung Zur Detektion von Wasseransammlungen an zuvor bestimmter horizontaler Fläche oder Position (z. B. im Bereich von Armaturen, Waschmaschinen oder Kaffeemaschinen mit Wasseranschluss usw.). Geeignet für das Medium Wasser.


#2

off-topic: schon den Enocean Repeater FRP70 versucht? Hilft fast immer… gibt einiges im Forum hier dazu


#3

Danke für die Info! Wären natürlich schon wieder 75 EUR und ein weiteres Gerät, das an die Steckdose muss. Würde meine Freundin nicht erfreuen. Hast Du den Repeater selber im Einsatz?
Gruß Andreas


#4

Die Teile habe. richtig Wumms, bisher war jeder absolut zufrieden damit, siehe z.B. auch hier:

Ich selbst setze ihn im OG ein und decke damit alle Stockwerke in meinem Betonbunker (Keller, EG, OG, DG) locker ab. Vorher hatte ich mit strategisch platzierten repeatenden UP-Modulen und Plugs (Permundo, Afriso - leider nicht mehr lieferbar) experimentiert und war nur gefrustet…


#5

Hört sich gut an. Ich hatte auch leihweise von Afriso (nochmals besten Dank) einen zweiten Wassersensor zum Ausprobieren bekommen, leider mit demselben Ergebnis. Wir sind dann zu dem Konsens gekommen, dass die Gegebenheiten bei mir (Fachwerk mit Lehm und davor Metallständerwand mit Gipskarton) wohl - leider - besser abschirmt, als ein Betonbunker, wo Du diesen gerade ansprichst. Aber ich denke ich werde den Repeater auf jeden Fall ausprobieren, keine Lust auf einen weiteren zu spät entdeckten Wasserschaden.

Gruß Andreas


#6

Wie gesagt: Es bedingt einer strategischen Platzierung - das Signal des homees sollte für den Repeater hörbar sein (durch die Antenne hört der Repeater etwas mehr als ein normaler Aktor) und er sollte so platziert sein, dass er möglichst die Gesamtfläche ausstrahlen kann. Bei mir war dieser Punkt nahe am Treppenhaus im OG - die tragenden Wandelemente in meinem Treppenhaus sind aus Stahlbeton (auf beiden Seiten).