Community

Update von Sensoren, Geräten per OTA Z-Wave, Zigbee

Updatefähigkeit von Sensoren im Z-Wave oder Zigbee Netzwerk. Damit würde das Updaten per Hauseigener Zentrale entfallen. Fibaro wäre wünschenswert, Philips Hue Lampen z.B. und AERO und einige mehr. Zwave wäre schon priorisiert.

Ich denke es ergeht vielen so und Keiner hat Lust seine Zentralen aufzubewahren. Über Homee wäre es so viel entspannter. Obs machbar ist weiss ich nicht.

55 Like

In wieweit müssen Devices aktualisiert werden? Habe ich das in meinen 3-4 Jahren zwave immer verpasst?

Das Thema gibt es schon:

Es gibt es schon allerdings nicht als Feature von Homee oder?

Das kommt hin und wieder doch schon vor. Meistens jedoch immer mit der Hauseigenen Zentrale. Warum das so ist weiss ich allerdings nicht. Könnten die Entwickler hier mal darlegen. Es werden dann wohl Profile im Gerät angepasst oder geändert. Was genau muss man dann nachlesen im Changelog. Bei Hue Lampen war das mal über die Bridge. Bei Devolo hab ich das auch mal gehabt.
Sollen uns die Homee Macher mal vielleicht aufklären wie relevant das sein könnte…

1 Like

Ich verstehe das also richtig, dass meine Sensoren und Aktoren mit dem hochmodernen homee zum veraltern verdonnert sind?

Ja, man kann keine Aktore per homee updaten.

Permundo hat da was in der Pipeline.
Demnächst wird man die Permundo Aktore einfach so updaten können.

Das liegt aber primär nicht an homee sondern an den Anbietern die den Update Prozess nicht freigeben.

2 Like

Naja. Ich sag mal so: Warum mein Auto nicht mehr fährt, ist mir eigentlich egal. Meine Erwartung ist, dass sich der Hersteller des Autos darum kümmert und mich nicht an die Zulieferer verweist.
Natürlich kann ich verstehen, dass man hier gern auf die anderen verweist und das es vielleicht auch tatsächlich so ist, dass diese blocken. Nur mich als Verbraucher macht das nicht gerade froh und ich bin heilfroh, dass es z.B. in der Automobilbranche nicht auch so ist; oder bei meinem Liebherr-Kühlschrank, dessen Kompressor vielleicht von irgendeinem anderen Hersteller stammt.

Ok, die Vergleiche passen nicht zu 100%, aber sicher versteht man, was ich ausdrücken möchte.

Die Hersteller möchten schon, dass du deren Bridge benutzen sollst, weil du da Updates bekommst. Sonst machen die deren Bridge ja überflüssig, da sollst du ja ein vorteil haben gegenüber anderen Hubs/Bridges.

Hat schon seine Gründe, warum die das pauschal ablehnen, die Update-Pakete freizugeben.

2 Like

Die Vergleiche passen genau zu 0%
homee hat mit den Herstellern der Aktore nichts zu tun und kann dadurch auch keine Garantie oder sonst was anbieten.
Wenn dir Updates so wichtig sind, dann musst du halt auf Hersteller setzten, die Aktore und Hubs im Angebot haben.
Zum Beispiel Homematic, devolo, Fibaro, etc.

2 Like

Yep, kann deren Standpunkt schon verstehen, wie auch den von homee.

Aber gut finden tue ich es deswegen halt noch lange nicht; und die Hoffnung stirbt zuletzt, dass sich da - von welcher Seite auch immer - etwas zum Besseren ändert.
Leider habe ich das erst bemerkt, nachdem ich homee erworben habe. Und wie groß - also relevant - dieses leider werden wird, kann ich aktuell noch nicht abschätzen…

Na wie gut, dass Du so genau Bescheid weißt…
Vielleicht darf ich mich aber trotzdem wundern oder gar anderer Ansicht sein?

Sorry, aber ich finde deinen Vergleich nicht passend.
Es ist eher so als hättest du dir eine Karosserie gekauft und von ganz vielen Herstellern die restlichen Autoteile. Und jetzt würdest du den Karosseriebauer dafür verantwortlich machen wenn deine Reifen nicht wechseln kannst.

Ich stimme dir zu das es unpraktisch ist. Aber das ist ein Problem der Anbieter die es so kompliziert machen Updates an zu bieten.

6 Like

Hallo zusammen,
Mittlerweile gibt es jedemenge Sachen die man updaten könnte um sie schneller und stabiler zu machen Bspw die Osram Dinger. Mittlerweile haben viele Hersteller ihre Firmwares im Netz und mittlerweile gibt es einige Systeme die das problemlos machen (phoscon, smart things oder openhab).
Hier wurde auch oft darüber gesprochen aber es wurde halt nie konkret.
Es wäre prima, wenn es wenigstens einen „experten-nur-auf-eigene-gefahr-benutzen“ knopf geben würde wenn die eierlegende wollmilchsau (eigenes durchgetestetes repository) noch auf sich warten lässt. Vlt kann man ja letzteres sogar mit erstgenanntem aufbauen (lassen) :wink: